Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

18. Februar 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Bundesrat forderte am Freitag, in einigen Handwerksberufen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einführen – und öffnet damit neuer Bürokratie Tür und Tor. Viel wichtiger für Millionen Verbraucher wäre stattdessen die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter. Den hatten Bundesrat und Bundestag aber erst kürzlich abgelehnt – u. a. wegen zu hoher Bürokratie.

Während der geforderte Ausbau der Meisterpflicht vorerst vielfach unbemerkt bleiben dürfte, dürfte die Erhöhung des Briefportos durch die Deutsche Post auf mehr Resonanz in der Öffentlichkeit stoßen. Von derzeit 70 auf 85 bis 90 Cent soll es steigen. Schuld daran sei die zunehmende Digitalisierung unserer Lebenswelt, so das Unternehmen. In Zeiten von WhatsApp und Co. scheint der gute alte Brief eine vom Aussterben bedrohte Art zu sein.

Wie digital arbeiten Sie? Forum Zukunft IV eröffnet Ihnen Chancen und Potenziale

Was die Deutsche Post umtreibt, ist im Verwalteralltag bisher allerdings eher selten Arbeitswirklichkeit. In vielen Unternehmen wird noch immer weitgehend analog und papierbasiert gearbeitet: Unterlagen werden in dicken Aktenordnern archiviert, die ganze Regale füllen, und Schriftverkehr erfolgt häufig auf dem Postweg. Die Digitalisierung steckt in unserer Branche noch in den Kinderschuhen. Dabei birgt sie viele Potenziale und Chancen für unternehmerischen Erfolg. Entdecken Sie neue Strategien und innovative Lösungen für das digitale Verwalterbüro – beim Forum Zukunft IV am 20. und 21. März in Weimar. Sichern Sie sich eines der letzten Tickets, und erfahren Sie, wie Sie digitale Potenziale in Ihrem Unternehmen erfolgreich heben können: » www.ddiv.de/forum-zukunft

7. DDIV-Branchenbarometer: Ergebnisse nur für Teilnehmer der Umfrage kostenfrei

Einen Umschlag und eine Briefmarke brauchen Sie für das 7. DDIV-Branchenbarometer nicht. Digital und natürlich anonym können Sie noch bis 29. März an der großen Jahresumfrage teilnehmen. Investieren Sie 25 Minuten Zeit, und profitieren Sie langfristig von den Ergebnissen: Vergleichen Sie sich mit Wettbewerbern und richten Sie Ihr Unternehmen zukunftsorientiert aus. In diesem Jahr erhalten nur die Unternehmen die Auswertung kostenfrei, die auch an der Umfrage teilgenommen haben: » www.ddiv.de/branchenbarometer. Die Teilnahme lohnt sich für Sie gleich doppelt, denn wir verlosen unter allen Teilnehmern drei Kompakttickets für den » 27. Deutschen Verwaltertag am 12. und 13. September 2019 in Berlin.

Apropos Verwaltertag: Warm-up-Party beim 1. FC Union Berlin

Wer kennt ihn nicht, den etwas anderen Fußballverein, wo die Fans schon mal das Stadion mit eigenen Händen umbauen oder in notleidenden Zeiten auch mal Blut spenden für ihren Verein? Erleben Sie mit uns im „Stadion an der Alten Försterei” nicht nur den legendären Schlachtruf „Eisern Union” und den gleichnamigen Song von Nina Hagen. Lassen Sie sich überraschen und feiern Sie mit uns einen erfolgreichen » Auftakt des Verwaltertages am Abend des 11. September und buchen Sie entsprechend Ihre Übernachtung. Ein ganz herzlicher Dank geht vorab schon an unsere Premiumpartner » DOMUS, » inteligy und » KALORIMETA, die dieses Event erst möglich machen.

Smart Home: Wenig Vertrauen in Siri, Alexa und Co.

Egal, ob beim guten alten Brief oder einer E-Mail: Datenschutz und Datensicherheit bewegen die Verbraucher. So gaben in einer repräsentativen Umfrage 68 Prozent der Nutzer von Smart-Home-Geräten an, kein Vertrauen in die integrierten Sicherheitsfunktionen zu haben. Allerdings sind die User auch selbstkritisch. Die Mehrheit der Befragten weiß, dass sie eine Mitverantwortung tragen und sich selbst um den Schutz der smarten Lösungen kümmern müssen.

Vielleicht lassen Sie sich ja von Alexa, Siri oder Google daran erinnern, sich noch zur 3. DDIV-Sommerakademie anzumelden: » www.ddiv.de/sommerakademie. Vom 12. bis 17. Mai können Sie sich auf Mallorca Ihre ganz persönliche Auszeit nach den stressigen Eigentümerversammlungen nehmen. Ganz digital per E-Mail können Sie übrigens auch unserem aktuellen Aufruf zur WEG-Reform folgen: Schicken Sie uns Ihre skurrilsten und fragwürdigsten Erlebnisse aus dem Verwalteralltag, die das nicht zeitgemäße Wohnungseigentumsgesetz (WEG) verursacht an » weg-reform@ddiv.de. Denn nach unseren juristischen Stellungnahmen und Gutachten wollen wir die Absurditäten des Gesetzes ganz realitätsnah aufzeigen, um für die Branche ein zukunftsorientiertes und rechtssicheres Gesetz zu schaffen.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre – egal, ob auf dem Smartphone, dem Tablet oder auf dem PC im Büro. 

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

7. DDIV-Branchenbarometer 2019

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Bundesrat forderte, in einigen Handwerksberufen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen

© Aleix Cortadellas / Fotolia.com

DDIV: Wiedereinführung des Meisterbriefs ist falsche Klientelpolitik

Der Bundesrat forderte am Freitag, in einigen Handwerksberufen die Pflicht zum Meisterbrief wieder einzuführen. So sollen Ausbildung von Fachkräften und Attraktivität von Handwerksberufen gestärkt werden. Mit Blick auf die Bestrebungen der Europäischen Union ist dies eine Rolle rückwärts. Zudem wird damit neuer Bürokratie Tür und Tor geöffnet. Viel wichtiger für Millionen von Verbrauchern wäre die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter. Den hatten Bundesrat und Bundestag aber erst kürzlich abgelehnt – u. a. wegen zu hoher Bürokratie. » Lesen Sie hier mehr…

Warm-up-Party beim 1. FC Union Berlin

© 1. FC Union Berlin

Außergewöhnlicher Auftakt zum 27. Deutschen Verwaltertag

DDIV lädt zur Warm-up-Party beim 1. FC Union Berlin

Mit dem Einlaufen durch den Spielertunnel ins Stadion des Traditionsvereins 1. FC Union Berlin eröffnet der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) den 27. Deutschen Verwaltertag. Die Warm-up-Veranstaltung am 11. September 2019 des größten und wichtigsten Branchenkongresses wartet auf mit vielen Überraschungen in einzigartiger Atmosphäre. » Lesen Sie hier mehr…

DDIV sucht skurrile Auswirkungen des WEG

© eccolo/Fotolia.com

 

DDIV sucht: skurrile Fälle und absurde Auswirkungen des nicht zeitgemäßen WEG

Der DDIV ruft Immobilienverwaltungen bundesweit auf, über ihre skurrilsten und fragwürdigsten Erlebnisse zu berichten, die das nicht zeitgemäße Wohnungseigentumsgesetz (WEG) verursacht. Welche merkwürdigen Auswirkungen haben die Regelungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) auf Eigentümergemeinschaften? Wo läuft es dem gesunden Menschenverstand zuwider? Welche sinnvollen Handlungen verhindert das WEG in seiner jetzigen Form? Woran scheitern durchaus sinnvolle Maßnahmen in Eigentümergemeinschaften? » Schicken Sie uns Ihre absurdesten Fälle...

7. DDIV-Branchenbarometer: Jetzt teilnehmen!

© DDIV

7. DDIV-Branchenbarometer: Teilnehmen und betriebswirtschaftliche Potenziale heben

+++ Umfrageergebnisse nur für Teilnehmer kostenfrei +++
Das DDIV-Branchenbarometer widmet sich in diesem Jahr neben der Verwaltervergütung und Kostenstruktur auch der Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung. Nehmen Sie teil, nutzen Sie die Ergebnisse für einen eigenen betriebswirtschaftlichen Abgleich branchenspezifischer Kennziffern, und heben Sie eigene betriebswirtschaftliche Potenziale. Unter allen Teilnehmern verlosen wir drei Kompakttickets für den 27. Deutschen Verwaltertag am 12. und 13. September 2019. Die Umfrage läuft noch bis einschließlich 29. März 2019. » Hier geht’s zur Umfrage…

BID-Symposium "Um-Steuern"

© BID

Grundsteuerreform: BID plädiert für wertunabhängiges Flächenmodell

Nach dem BID-Symposium unter dem Titel „Um-Steuern – Steuerpolitik im Fokus” sehen sich die sechs Spitzenverbände der BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland, der auch der DDIV angehört, in ihrer Positionierung gestärkt: Die Verbände plädieren für ein wertunabhängiges Flächenmodell bei der zukünftigen Berechnung der Grundsteuer. Über das aktuelle Reformvorhaben hatte die BID vergangene Woche mit namhaften Vertretern aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft diskutiert. » Lesen Sie hier mehr…

Baulandkosten steigen

© Bernd Sterzl / pixelio.de

Baulandkosten steigen

Die steigenden Baulandkosten sind die größten Preistreiber für den Neubau. Eine neue Untersuchung des Schweizer Immobilien-Investmentmanagers Empira belegt diese Entwicklung. Der Studie zufolge stiegen die Baulandpreise zwischen 2000 und 2017 um 67 Prozent. » Lesen Sie hier mehr…

Weniger Zwangsversteigerungen

© Thorben Wengert / pixelio.de

Zahl der Zwangsversteigerungen von Immobilien weiterhin rückläufig

2018 wurden in Deutschland 18.449 Immobilien mit einem Verkehrswert von rund 3,85 Milliarden Euro zwangsversteigert. 2017 waren es noch 25.740 Häuser, Wohnungen oder Grundstücke. Dies ergab eine Recherche des Fachverlags Argetra. Die Zahl der Zwangsversteigerungen ist damit seit zehn Jahren rückläufig. » Lesen Sie hier mehr…

Kalorimeta

Sozialwohnungen

© Hartmut910/Pixelio.de

BGH: Unbefristete Sozialbindung für Wohnungen ist unwirksam

Die Sozialbindung bei Wohnungen gilt nicht für immer – so urteilte Anfang Februar der Bundesgerichtshof (BGH). Eine entsprechende Vereinbarung zwischen einer Wohnungsbaugenossenschaft und der Stadt Hannover sei unwirksam, weil eine dauerhafte Sozialbindung gesetzlich nicht vorgesehen ist. » Lesen Sie hier mehr…

Baunormen auf dem Prüfstand

© Rainer Sturm /pixelio.de

Bundesregierung stellt Bau-Normen auf den Prüfstand

Beim Bau sind rund 3.000 Normen zu beachten. Das macht ihn aus Sicht von Investoren, Bauträgern und Bauunternehmen kompliziert und unnötig teuer. Die Bundesregierung will nun auf die „Normenbremse” treten, um die steigenden Baukosten einzudämmen. Dies geht aus einer Antwort der Regierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion hervor. » Lesen Sie hier mehr…

Verbraucher zweifeln an Sicherheit von Smart Home

© anyaberkut/Fotolia

Verbraucher zweifeln an der Sicherheit von Smart Home

68 Prozent der Nutzer haben kein Vertrauen in die integrierten Sicherheitsfunktionen von Smart-Home-Geräten. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Umfrage im Auftrag des TÜV-Verbandes. Allerdings sieht sich die Mehrheit der Befragten auch selbst dafür verantwortlich, für den Schutz der vernetzten Lösungen Sorge zu tragen. » Lesen Sie hier mehr…

Wohnraumoffensive von BImA und Kommunen

© Rainer Sturm / pixelio.de

BImA und Kommunen wollen Wohnraumoffensive beschleunigen

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) und die Kommunen wollen enger zusammenarbeiten, um zügig bundeseigene Flächen für den bezahlbaren Wohnraum zu mobilisieren und die Wohnraumoffensive der Bundesregierung voranzutreiben. Damit wollen sie auch die Ziele des Wohngipfels vom September 2018 umsetzen. » Lesen Sie hier mehr…

KfW Award Bauen

© vege / fotolia.de

KfW Award Bauen 2019: noch bis 20. Februar bewerben

In wenigen Tagen endet die Bewerbungsfrist für den KfW Award Bauen 2019. Private Bauherren oder Baugemeinschaften, die in den vergangenen fünf Jahren ein Neubau-Projekt umgesetzt oder ein Bestandsgebäude erweitert, umgewidmet, modernisiert oder belebt haben, können sich noch bis 20. Februar bewerben. » Lesen Sie hier mehr…

Paris geht hart gegen Airbnb vor

© birgitH / pixelio.de

Paris geht hart gegen Airbnb vor

Die Pariser Bürgermeisterin will hart gegen den Unterkunftsvermittler Airbnb vorgehen und zieht vor Gericht. Nach eigenen Angaben verlangt die Stadt eine Rekordstrafe von 12,5 Millionen Euro. Airbnb weist die Vorwürfe zurück. » Lesen Sie hier mehr…

GETEC ist neuer DDIV-Premiumpartner

© fotolia.de

Energiedienstleister GETEC ist neuer Premiumpartner des DDIV

GETEC ist neuer Premiumpartner des Dachverbands Deutscher Immobilienverwalter (DDIV). Schwerpunkte der Kooperation sind der Wissenstransfer und die Fokussierung auf Themen rund um die Möglichkeiten des Contracting. » Lesen Sie hier mehr…

etg24

Tipps für den Verwalteralltag

Energiausweis

© johannesspreter/Fotolia.com

Praxistipp

Steckbrief für Gebäude – Hat Ihre Immobilie einen gültigen Energieausweis?

Die ersten Energieausweise wurden im Zuge der Einführung der Energiesparverordnung (EnEV) ausgestellt. Wer bei Vermietung oder Verkauf einer Immobilie den Ausweis nicht vorlegen kann, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldstrafe von bis zu 15.000 Euro geahndet werden kann. Ausgenommen von der Energieausweispflicht sind kleine Gebäude unter 50m² Nutzfläche und Baudenkmäler. » Lesen Sie hier mehr…

IW Halle

© Immoware24 / Zentrale Immoware24 in Halle/Saale

Advertorial

Immoware24 – vom Startup zum profitablen Unternehmen

Rund fünfeinhalb Jahre sind vergangen, seit ader Gründer und Erfinder von Sofortüberweisung (jetzt Klarna), Christoph Klein, auf Immoware24 aufmerksam wurde und die Softwarefirma mit deren Mitarbeitern übernommen hat. Seitdem ist viel passiert. Immoware24, die webbasierte Hausverwaltungssoftware mit Hauptsitz in Halle (Saale) hat beachtliche Innovationen und Services auf den Markt gebracht und konnte mehr und mehr Kunden, zu denen nicht nur Hausverwaltungen, sondern auch Banken gehören, überzeugen. » Lesen Sie hier mehr…

Mieter haben Anspruch auf Änderung eines falschen Verteilungsschlüssels

© Tim Reckmann / pixelio.de

Mietrecht

BGH: Mieter haben Anspruch auf Änderung eines falschen Verteilungsschlüssels

Die Heizkosten sorgen immer wieder für Streit zwischen Mietern und Vermietern. Nun stellte der Bundesgerichtshof (BGH) klar, dass Mieter einen Anspruch auf eine Heizkostenabrechnung nach dem korrekten Verteilungsschlüssel haben. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…

Kompendium: Schimmel in Innenräumen

© Fraunhofer IRB Verlag

Buchvorstellung

Kompendium: Schimmel in Innenräumen. Erkennen, bewerten und sanieren

Schimmel in Innenräumen zerstört nicht nur die Bausubstanz, sondern greift auch die Gesundheit der Bewohner an. Dieses Buch beleuchtet alle relevanten Aspekte von Schimmelpilzschäden: von der Erstellung eines Schadensgutachtens, über die mikrobielle Diagnostik bis hin zur Interpretation der Befunde und die Erarbeitung eines Sanierungskonzepts. Besonders hilfreich sind die zahlreichen praktischen Empfehlungen zu Erstmaßnahmen, Baustellenplanung, Ausführung und Nachuntersuchung. Dabei richtet sich das Augenmerk der Autorin auch auf den dringend erforderlichen Arbeitsschutz bei der Schimmelschadenmodernisierung. Constanze Messal verfügt über langjährige Erfahrung. Sie ist promovierte Physikerin und öffentlich bestellte und vereidigte Sachverständige an der IHK Rostock.

Constanze Messal, Schimmel in Innenräumen. Erkennen, bewerten und sanieren, Fraunhofer IRB Verlag, 2018, 304 S., 59,00 €, ISBN 978-3816793137

Chapps

Dienstleisternews

 Immowelt.de

Immowelt.de: Mieten für Studentenwohnungen steigen

In den beliebten deutschen Universitätsstädten steigen die Mieten weiterhin an. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Untersuchung von Immowelt.de, für die die Mietpreise in 68 ausgewählten Städten analysiert wurden. Am teuersten sind Studentenwohnungen in München. Hier zahlen Studierende im Durchschnitt 790 Euro Miete. Preiswertere Alternativen sind Universitätsstandorte in Ostdeutschland. » Lesen Sie hier mehr…

 ista

Ista: Verbraucher wollen häufiger über Heizkosten informiert werden

Die Bundesbürger wünschen sich mehr Transparenz bei ihren Heizkosten. In einer aktuellen Umfrage von YouGov im Auftrag von ista bewerten mehr als zwei Drittel der Befragten eine monatliche Information über ihre Heizkosten als interessant bis äußerst interessant. 80 Prozent möchten digital per E-Mail, Webportal oder App informiert werden. » Lesen Sie hier mehr…

 Kalorimeta

Kalorimeta stellt Submeteringlösungen als White-Label-Angebot zur Verfügung

Das Hamburger Unternehmen eröffnet Energieversorgungsunternehmen nun die Möglichkeit, Submetering als neues Geschäftsfeld zu erschließen und der Immobilienwirtschaft als eigene Dienstleistung anzubieten. Damit können die Versorger ihr Leistungsspektrum ausweiten und die Kundenbindung vertiefen. » Lesen Sie hier mehr…

KfW Bankengruppe

KfW-Förderjahr 2018: Schwerpunkt Wohnen & Leben mit 5 Milliarden Euro gefördert

Insgesamt 5 Milliarden Euro Fördervolumen verzeichnete die KfW im Förderjahr 2018 im Schwerpunkt „Wohnen & Leben”. Dazu zählt auch das neue Baukindergeld, das Familien seit September 2018 beantragen können. Einen Rückgang verzeichnete die KfW im Förderschwerpunkt „Energieeffizienz & Erneuerbare Energien”. Hier wurden 7,4 Milliarden Euro (2017: 9,8 Milliarden Euro) erzielt. » Lesen Sie hier mehr…

 moovin

moovin launcht Feature für Neubauprojekte

Das PropTech-Unternehmen erweitert sein Portfolio um einen weiteren technischen Baustein für Wohnungsunternehmen und Makler. Ab sofort können Neubauprojekte ganzheitlich über die moovin Software dargestellt und organisiert werden. Das Produkt lässt sich hierfür in drei Teillösungen aufsplitten: Software-Feature, Makler-Leistungen vor Ort und 360°-Vermarktung. » Lesen Sie hier mehr...

Brunata-Metrona

Brunata-Metrona installiert erstmalig intelligentes Messsystem

Mit dem Smart-Meter-Gateway hat Brunata-Metrona das intelligente Messsystem erfolgreich installiert. Die Messdaten aller Zähler für Strom, Wasser und Wärme werden somit zusammengeführt und können online oder per App jederzeit und von überall kontrolliert werden. Das Unternehmen geht damit einen weiteren Schritt hin zur Digitalisierung in Gebäuden. » Lesen Sie hier mehr…

ubitricity

Ubitricity installiert Ladesäulen an bis zu tausend Berliner Straßenlaternen

Als Teil des Bundes-Sofortprogramms „Saubere Luft” darf Ubitricity bei bis zu 1.000 Straßenleuchten in der Stadt Ladesäulen für E-Autos installieren. Davon sollen 250 im Bezirk Marzahn-Hellersdorf und 250 in Steglitz-Zehlendorf montiert werden. Bei den möglichen Installationsorten werden auch die Wünsche von Autofahrern berücksichtigt. Sie können sich demnächst online unter » www.neueberlinerluft.de melden. » Lesen Sie hier mehr…

Westwood

Veranstaltungs-Tipps

Forum Zukunft IV

© DDIV

Digitale Potenziale heben: Forum Zukunft IV am 20.–21. März 2019, Weimar

+++ Nur noch wenige freie Plätze +++
Die Digitalisierung ist eine der zentralen Herausforderungen für die Immobilienverwaltung – und bietet neben Risiken auch enormes Potenzial. Worauf müssen Sie achten, damit Ihr Unternehmen auch langfristig Erfolg hat? Wie sichern Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit? Wie können Sie innovative Techniken für mehr Effizienz nutzen? Diskutieren Sie bei der vierten Ausgabe des erfolgreichen Veranstaltungsformats mit Top-Referenten sowie innovativen Praktikern diese und weitere entscheidende Fragen. Mehr Informationen zum Programm und zur Anmeldung unter: » www.ddiv.de/forum-zukunft…

3. DDIV-Sommerakademie

© DDIV

Nehmen Sie sich Ihre Auszeit vom Verwalteralltag: 3. DDIV-Sommerakademie, 12.–17. Mai 2019, Mallorca

Sie brauchen eine Auszeit vom stressigen Verwalteralltag? Ab dem 12. Mai 2019 erleben Sie bei der 3. DDIV-Sommerakademie mit ausgesuchten Referenten, relevanten Themen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm Weiterbildung mit Me(e)hrwert. Verbinden Sie das Angenehme mit dem Nützlichen – und sichern Sie sich den wichtigen Wissensvorsprung, um sich von Ihren Wettbewerbern abzuheben und langfristig erfolgreich am Markt zu bestehen. Programm und Anmeldung unter: » www.ddiv.de/sommerakademie…

4. DDIV Golf-Cup

© DDIV

Schwingen Sie den Schläger: 4. DDIV-Golf-Cup: 13. Juni 2019, Spa & Golf Resort Weimarer Land

Bereits zum 4. Mal lädt der DDIV Immobilienverwalterinnen und -verwalter zum exklusiven Golfturnier in entspannter Atmosphäre ein. In diesem Jahr erwarten wir Sie auf dem Goethe-Course im Spa & Golf Resort Weimarer Land. Der DDIV-Golf-Cup ist das ideale Format zum Netzwerken: In sportlich-lockerem Ambiente können Sie sich über aktuelle Themen und Trends der Immobilienbranche austauschen, bestehende Kontakte pflegen und neue Verbindungen knüpfen. Anmeldung unter: » www.ddiv-service.de/golf…

WEG-Verwalterforum Hannover

© Fotolia.de / L_kasto

Last Call: WEG-Verwalterforum Hannover am 28. Februar 2019

Nutzen Sie das WEG-Verwalterforum vom VDIV Niedersachsen/Bremen und dem DDIV, um Ihr Wissen aufzufrischen, sich über Neuerungen zu informieren und spannende Impulse zu erhalten. Profitieren Sie nachhaltig von fachrelevanten Themen, renommierten Referenten, und informieren Sie sich über aktuelle Entwicklungen im WEG-Recht. Zudem können Sie bei unserer begleitenden Fachausstellung innovative Produkte und neue Dienstleistungen kennenlernen. Programm und Anmeldung unter:
» www.ddiv.de/verwalterforum-hannover…

27. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Innovation trifft Praxis: 27. Deutscher Verwaltertag vom 12. bis 13. September 2019, Estrel Berlin

Ein praxisnahes Fachprogramm, innovative Themen und exklusive Netzwerkmöglichkeiten erwarten Sie beim wichtigsten Kongress für Immobilienverwaltungen und auf der größten Fachmesse der Branche. Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungsstunden und profitieren Sie von erfahrenen Referenten und praxisrelevanten Vorträgen. Neu in diesem Jahr ist unsere exklusive Warm-up-Party am Abend des 11. Septembers im Fußballstadion an der Alten Försterei – der Heimat des legendären Traditionsvereins und Zweiligisten 1. FC Union Berlin. Tipp: Buchen Sie bereits heute Ihr » Hotelzimmer im größten Kongresshotel Europas. Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie in Kürze unter: » www.deutscher-verwaltertag.de…

19. Mitteldeutsches Verwalterforum

© I-vista / Pixelio

19. Mitteldeutsches Verwalterforum am 12. März 2019, Lichtenwalde bei Chemnitz

Neben aktuellen Themen aus der Miet- und WEG-Rechtsprechung erwartet Sie diesmal der durch Funk und Fernsehen bekannte „Sprücheklopfer″ Daniel Hoch aus Leipzig, der Ihnen zeigt, wie Sie Ihre Zeit besser nutzen können. Profitieren Sie vom Erfahrungs- und Informationsaustausch mit Verwalterkollegen sowie Partnern des VDIV Mitteldeutschland und sichern Sie sich bis zu 4,5 Weiterbildungsstunden: » 19. Mitteldeutsches Verwalterforum…

Ratke Versicherungsmakler

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »