Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

1. April 2019

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

diskutieren sie noch oder stimmen sie (schon) wieder ab? Wenn man in diesen Tagen nach London blickt, verliert man schnell mal den Überblick. Am Freitag scheiterte Premierministerin Theresa May zum dritten Mal mit ihrem (inzwischen nachverhandelten) Brexit-Vertrag im britischen Unterhaus. Doch laut Medienberichten plant sie bereits eine vierte Abstimmung. Mit welcher Strategie sie dieses Mal hofft erfolgreich zu sein, blieb über das Wochenende unklar − ihr vermeintlicher Trumpf, der Rücktritt von ihrem Amt, wenn das Parlament dem Deal zustimmt, stach am Freitag nicht. Das Parlament probte derweil die Revolution und legte acht Alternativen zum Brexit-Deal der Premierministerin vor. Eine Mehrheit für eine der Optionen gab es bei den Testabstimmungen im britischen Unterhaus aber nicht. Am heutigen Montag soll nun erneut über die Alternativen abgestimmt werden. Außerdem wird das Unterhaus über eine Online-Petition für den Verbleib Großbritanniens in der EU beraten − die bereits von über sechs Millionen Menschen unterzeichnet wurde. Eine echte Option dürfte der Vorstoß jedoch nicht sein. Denn wie die Regierung bereits mitteilte, fühlt sie sich an das Referendum von 2016 gebunden und lehnt daher eine Rücknahme der Austrittserklärung ab. Derweil wird die Zeit knapp. Denn am 10. April findet ein EU-Sondergipfel statt. Bis dahin muss ein Plan B her, der die 27 EU-Staaten überzeugt. Doch egal ob zweites Referendum, Neuwahlen oder alternativer Brexit-Plan − damit einher geht eine lange Verschiebung des Austritts, der eigentlich bereits am 29. März hätte stattfinden sollen. In diesem Fall müssten die Briten auch an den Europawahlen im Mai teilnehmen. Wir finden: Diese Hängepartie bricht inzwischen alle Rekorde.

Wir begleiten Sie auf Ihrem Weg in die Immobilienverwaltung 4.0

Rekordverdächtig war Ihre Beteiligung am Forum Zukunft IV. Mehr als 220 Teilnehmer waren im frisch restaurierten Hotel Elephant im Herzen Weimars dabei und diskutierten Strategien und Lösungen für die Immobilienverwaltung 4.0. Die große Resonanz zeigt: Die Herausforderungen, die mit der Digitalisierung einhergehen, sind groß – ebenso wie die Chancen, die neue Lösungen bergen. Allerdings ist der Weg in die digital strahlende Zukunft manchmal etwas „steinig”, denn es fehlt an Schnittstellen, um neue Software zu integrieren und innovative Lösungen im Tagesgeschäft effizient zu nutzen. Im Rahmen der Podiumsdiskussion gaben der DDIV und in der AG Digitalisierung organisierte Unternehmen aus dem DDIV-Partnerkreis bekannt, eine » Machbarkeitsstudie in Auftrag zu geben, um einen bundesweiten Branchenstandard für eine Datenaustausch-Plattform zu etablieren. Denn mit einer einheitlichen Schnittstelle können wir den Kosten- und Personalaufwand reduzieren und die Rahmenbedingungen für die Immobilienverwaltung 4.0 konsequent fördern. Falls Sie im kommenden Jahr beim Forum Zukunft wieder dabei wollen, notieren Sie sich am besten schon heute den Termin: 25. und 26. März 2020, im exklusiv gemieteten Hotel Elephant.

Warten auf das Gebäudeenergiegesetz

Wenig konsequent war die Bundesregierung beim Verabschieden des Gebäudeenergiegesetzes. Ursprünglich sollte die Regelung bereits im Januar 2019 vom Bundeskabinett beschlossen werden. Dies verzögerte sich jedoch, weil es zwischen dem Bundeswirtschafts- und dem Bundesbauministerium Streit über die Effizienzvorgaben gab. Eine geplante Staatssekretärsrunde, um das Problem auf der Arbeitseben zu erörtern, fand nicht statt – auch, weil Baustaatssekretär Gunther Adler das Bundesinnenministerium verlassen hat und seine Nachfolgerin Anne Katrin Bohle erst Mitte vergangener Woche offiziell im Amt bestätigt wurde. Das Verfahren hängt also in der Luft. Allerdings, so sieht es der neue Zeitplan vor, soll das Gesetz noch vor der Sommerpause verabschiedet werden.

27. Deutscher Verwaltertag: Für alle, die mitreden wollen.

Während in London noch immer auf eine Brexit-Lösung gewartet wird, können Sie sich bereits zum 27. Deutschen Verwaltertag anmelden. Wir versprechen Ihnen nicht zu viel, wenn wir sagen: Mit Ihrer Teilnahme legen Sie den Grundstein für Ihren zukünftigen Erfolg. Den diesjährigen Auftakt zum Branchenevent feiern wir mit einer Warm-up-Party in ganz besonderer Atmosphäre im Stadion an der Alten Försterei – Heimat des legendären Kultfußballclubs 1. FC Union Berlin – und danken an dieser Stelle der großzügigen Unterstützung unserer Premiumpartner DOMUS, inteligy und KALO. Worauf warten Sie also noch? Sichern Sie sich Ihr Ticket zum Erfolg und Ihr Hotelzimmer im Estrel Berlin unter » www.deutscher-verwaltertag.de.

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und hoffen, dass Ihnen Aprilscherze heute erspart bleiben.

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

27. Deutscher Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

DDIV will bundesweiten Branchenstandard für Datenaustausch-Plattform etablieren

© vege / fotolia.de

DDIV will bundesweiten Branchenstandard für Datenaustausch-Plattform etablieren

Auf dem Forum Zukunft IV in Weimar erörterten Immobilienverwaltungen, ERP-Softwarehersteller, PropTech-Unternehmen, Energiedienstleister und Messdienstleistungsunternehmen gemeinsam digitale Herausforderungen der Zukunft. Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde dabei die enorme Bedeutung eines einheitlichen Branchenstandards für Immobilienverwaltungen beleuchtet. Dabei verkündeten Vertreter der im DDIV gegründeten AG Digitalisierung eine Machbarkeitsstudie zur Etablierung einer bundesweit einheitlichen Datenaustausch-Plattform für Immobilienverwaltungen. » Lesen Sie hier mehr…

27. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Für alle, die mitreden wollen: 27. Deutscher Verwaltertag, 12.–13. September 2019, Estrel Berlin

Kommen Sie zum 27. Deutschen Verwaltertag und reden Sie mit – beim bedeutendsten und zugleich größten Branchenkongress des Jahres. 2019 erwartet Sie erneut ein maßgeschneidertes Programm mit aktuellen Themen, das Ihnen neue Perspektiven für Ihre Verwaltertätigkeit eröffnet. Zudem erhalten Sie spannende Einblicke in die Zukunft der Branche und erfahren, wie Sie Ihr unternehmerisches Potenzial bestmöglich ausschöpfen. Der Deutsche Verwaltertag bietet Ihnen die ideale Plattform, um sich auszutauschen, zu vernetzen und einen Schritt schneller zu sein als der Wettbewerb. » Lesen Sie hier mehr…

Anne Katrin Bohle

© BMI

 

Anne Katrin Bohle ist neue Baustaatssekretärin

Anne Katrin Bohle hat die Nachfolge von Baustaatssekretär Gunther Adler angetreten. Sie war vorher als Abteilungsleiterin für Stadtentwicklung und Denkmalpflege im Bauministerium von Nordrhein-Westfalen tätig. » Lesen Sie hier mehr…

Grundsteuer: Gesetz bis Ende des Jahres

© ArTo/Fotolia.com

Grundsteuer: Gesetzentwurf bis Ende des Jahres

Die Reform der Grundsteuer war Mitte März Thema im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages. Die Bundesregierung sicherte in diesem Rahmen zu, bis Ende 2019 einen Gesetzentwurf vorzulegen. Der kürzlich zwischen Bund und Ländern erarbeitete Kompromiss stieß teilweise auf Kritik. So blockierte Bayern den Vorschlag und plädierte auch weiterhin für ein Flächenmodell. » Lesen Sie hier mehr…

Gebäudeenergiegesetz bis zur Sommerpause

© ZAE Bayern

Gebäudeenergiegesetz noch vor der Sommerpause?

Das Gebäudeenergiegesetz (GEG) soll noch vor der Sommerpause von Bundestag und Bundesrat beschlossen werden. Das berichtet das Energieportal energate. Ursprünglich sollte das Gesetz bereits im Januar 2019 vom Bundeskabinett verabschiedet werden. Der eigentliche Zeitplan verzögerte sich jedoch, weil es in der Koalition Streit über die Effizienzvorgaben gab. » Lesen Sie hier mehr…

Bundesregierung setzt Klimakabinett ein

© aerogondo/Fotolia.com

Koalition setzt Klimakabinett ein

Derzeit verfehlt die Bundesregierung ihre Klimaziele. Daher hat sie nun einen Unterausschuss des Kabinettsausschusses eingerichtet. Dieses sogenannte „Klimakabinett” soll Maßnahmen erarbeiten, mit denen die Bundesrepublik ihre Klimaziele bis zum Jahr 2030 doch noch erreichen soll. » Lesen Sie hier mehr…

EBZ

Kanzlei Bub & Gauweiler aufgelöst

© Martin Moritz / pixelio.de

Kanzlei Bub Gauweiler & Partner wird aufgelöst

Nach langen Verhandlungen gehen die Rechtsanwälte Prof. Dr. Wolf-Rüdiger Bub und Dr. Peter Gauweiler nun getrennte Wege. Anfang März begann die Liquidation der „gefürchtetsten Wirtschaftskanzlei“ Deutschlands. Zuletzt bestanden zwischen den namensgebenden Partnern Meinungsverschiedenheiten über eine Nachfolgelösung für die Kanzlei. » Lesen Sie hier mehr…

Bayern: neue Mietpreisebremse im Sommer

© Trueffelpix/Fotolia.com

Bayern: neue Mietpreisbremse im Sommer

Bis zum Sommer will der Freistaat eine neue Verordnung zur Mietpreisbremse verabschieden. Die seit 2015 geltende Bremse wurde 2017 sowohl vom Landgericht München als auch vom Bayerischen Verfassungsgericht für ungültig erklärt. Um die angespannten Wohnungsmärkte im Land eindeutig zu identifizieren, gab die Landesregierung ein Gutachten in Auftrag, das die Voraussetzungen in den bayerischen Gemeinden prüfen soll. Nun liegt ein Zwischenbericht vor. » Lesen Sie hier mehr…

Hamburg: Vermieter von Ferienwohnungen müssen sich registrieren

© birgitH / pixelio.de

Hamburg: Vermieter von Ferienwohnungen müssen sich registrieren

Immer mehr Städte und Gemeinden gehen gegen die Zweckentfremdung von privaten Wohnungen vor. In Hamburg müssen sich Anbieter wie Airbnb seit 1. April 2019 registrieren. Bei Verstößen drohen Bußgelder in Höhe von bis zu 500.000 Euro. » Lesen Sie hier mehr…

Berlin: FDP will Baulücken mit digitalem Kataster erfassen

© Rainer Sturm /pixelio.de

Berlin: FDP will Baulücken mit digitalem Kataster erfassen

Wohnungen sind in Berlin Mangelware. Die FDP-Fraktion im Abgeordnetenhaus erarbeitete in Zusammenarbeit mit dem Immobiliendienstleister CBRE eine digitale Karte, um potenzielle Baulücken zu erfassen. Das Ergebnis: In der Hauptstadt gibt es 1.049 Flächen, die Raum für rund 162.000 Wohnungen bieten. » Lesen Sie hier mehr…

Grundsteuer: Grüne wollen Mieter entlasten

© ArTo/Fotolia.com

Gesetzentwurf: Grüne wollen Mieter von Grundsteuer befreien

Während noch um die neue Ausgestaltung der Grundsteuer gerungen wird, will sie die Grünen-Fraktion im Bundestag aus den umlagefähigen Nebenkosten streichen und hierfür in dieser Woche das Mietergrundsteuerentlastungsgesetz ins Parlament einbringen. Laut Fraktionsvorsitzender Katrin Göring-Eckardt würden so „36 Millionen Menschen in Miethaushalten entlastet werden”. » Lesen Sie hier mehr…

Forum Zukunft IV

© DDIV

Die Immobilienverwaltung in der Cloud?

Forum Zukunft IV setzte Impulse für den digitalen Wandel im Unternehmen

Innovative Vorträge, neue Fragestellungen und praxisrelevante Einblicke: Beim Forum Zukunft erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hilfreiche Tipps, wie sie den digitalen Wandel in ihrem Unternehmen gestalten können, um auch künftig erfolgreich zu sein. Dabei zeigte sich: Der Weg in die Immobilienverwaltung 4.0 kann gelingen, wenn man ihn konsequent geht. » Lesen Sie hier mehr…

Frühjahrstreffen des DDIV-Frauennetzwerks

© DDIV

Beschwerden kompetent managen und die Kundenzufriedenheit steigern

DDIV-Frauennetzwerk traf sich in Köln

Mehr als 20 Teilnehmerinnen nutzten das Frühjahrstreffen des DDIV-Frauennetzwerks in Köln, um das Beschwerdemanagement in ihren Unternehmen professionell auszurichten und sich untereinander auszutauschen. Die perfekte Kulisse für das Netzwerken bot auch wieder die Vorabendveranstaltung – diesmal im Herzen der Kölner Altstadt. » Lesen Sie hier mehr…

Haufe

Tipps für den Verwalteralltag

Digitaler Rechnungsversand

© anyaberkut/Fotolia

Praxistipp

Digitaler Rechnungsservice führt zu Qualitätssteigerung

In den letzten Jahren hat der Versand elektronischer Rechnungen und deren Verarbeitung deutlich zugenommen. Auch Immobilienverwaltungen verzichten zunehmend auf Rechnungen in Papierform. Der Gesetzgeber hat bereits im Jahr 2011 für klare Verhältnisse gesorgt und die elektronische Rechnung der klassischen Rechnung vollständig gleichgestellt. » Lesen Sie hier mehr…

Chapps Building Inspector

© Chapps Building Inspector

Advertorial

Neu bei Chapps: der Building Inspector

Die App, auf die Sie gewartet haben!

Nach der führenden Lösung für digitale Wohnungsübergaben und die Verwaltung von Studentenwohnheimen veröffentlichen wir nun endlich die App, auf die alle Verwalter gewartet haben: der Chapps Building Inspector. » Lesen Sie hier mehr…

WEG-Recht

© Martin Moritz / pixelio.de

WEG-Recht

Tageweise Unterbringung von wohnungslosen Personen in einer Gemeinschaftsunterkunft ist im Teileigentum grundsätzlich zulässig

In den letzten Jahren hat der BGH einige wichtige Grundsatzentscheidungen zu den Grenzen zulässiger Nutzung von Wohnungs- und Teileigentum getroffen. In einer aktuellen Entscheidung ging es um einen Fall aus Berlin, in dem Teileigentumseinheiten („Laden”) zumeist tageweise an bedürftige Personen überlassen wurden, um diese vor die Obdachlosigkeit zu schützen. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…

Urlaubsrecht

© Rainer Sturm / pixelio.de

Arbeitsrecht

Kürzen erlaubt! Der Urlaubsanspruch in der Elternzeit

Auch in der Elternzeit erwerben Arbeitnehmer grundsätzlich einen Urlaubsanspruch. So sieht es das Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) in den §§ 1, 3 Abs. 1 vor. Doch hat der Arbeitgeber das Recht, den in der Elternzeit entstandenen Urlaubsanspruch des Arbeitnehmers zu kürzen? Und wenn ja, muss der Arbeitgeber den Arbeitnehmer darüber in Kenntnis setzen? Diese Fragen hat das Bundesarbeitsgericht Mitte März 2019 beantwortet. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…

Die neue Trinkwasserverordnung

© Haus & Grund Deutschland Verlag

Buchvorstellung

Die neue Trinkwasserverordnung

Die novellierte Trinkwasserverordnung trat im Januar 2018 in Kraft und verunsichert Eigentümer und Immobilienverwaltungen gleichermaßen. Die neue Regelung räumt den Behörden weitgehende Eingriffsrechte ein. Dies führt auch dazu, dass Immobilienverwaltungen zahlreiche Überwachungs-, Mitteilungs- und Überprüfungspflichten beachten müssen – nicht nur bei der Legionellenprüfung. Bei Nichteinhaltung drohen hohe Bußgelder und sogar Freiheitsstrafen. Das Buch erläutert die neue Trinkwasserverordnung und hält praktische Tipps sowie Musterformulierungen bereit. Fazit: ein unentbehrliches Werk für Vermieter, Eigentümer und Verwalter.

Frank-Georg Pfeifer: Die neue Trinkwasserverordnung. Die wichtigsten Praxisfragen, Haus & Grund Deutschland Verlag, 3. Auflage 2018, 97 S., 10,95 €, ISBN: 978-3-939787-98-3

Deutsche Kreditbank (DKB)

Dienstleisternews

 Immowelt AG

Immowelt.de: Kein Ende der Preisrallye auf dem deutschen Immobilienmarkt

In den 14 größten deutschen Städten werden die Kaufpreise für Eigentumswohnungen weiter stark ansteigen. Interessenten, die sich erst Ende 2020 für eine Immobilie entscheiden, werden pro Quadratmeter bis zu 1.000 Euro mehr bezahlen als aktuell. Die größte Preissteigerung wird es in München geben. Hier dürfte der Quadratmeter nächstes Jahr mehr als 8.000 Euro kosten. » Lesen Sie hier mehr…

 Kalorimeta

Kalorimeta: Fromm ist neuer Regionalleiter Süd

Volker Fromm ist seit Jahresbeginn neuer Regionalleiter Süd und verantwortet die Kundenbetreuung und den Außenauftritt in Süddeutschland. Der Betriebswirt verfügt über langjährige Erfahrung und partnerschaftliche Kontakte in die Wohnungswirtschaft. Vorher arbeitete er in leitenden Positionen für Dienstleistungsunternehmen in der Branche.

Minol

Minol: Wärmeverbrauch ist 2018 gesunken

Wärmeverbrauch und Kosten lagen 2018 durchschnittlich unter denen des Vorjahres. Zu diesem Ergebnis kommt Minol in einer aktuellen Auswertung. Besonders Haushalte, die mit Erdgas heizen, profitieren von niedrigeren Kosten. Das liege vor allem daran, dass Erdgas im Jahr 2018 preisstabil war, sodass die Kosten um 5,2 Prozent niedriger ausfallen. Maßgeblichen Einfluss auf die Höhe der Heizkosten habe aber auch das Verhalten der Bewohner. » Lesen Sie hier mehr…

Techem

Techem stellt Weichen für die Zukunft

Der Energiedienstleister hat nach dem Eigentümerwechsel im Sommer 2018 die strategischen Eckpunkte seiner Arbeit weiter ausdefiniert. Neben dem Ausbau der digitalen Infrastruktur zum Erfassen und Verarbeiten von Informationen und Verbrauchsdaten ist der Ausbau des internationalen Geschäfts geplant sowie eine konsequente Ausrichtung auf die Kundenbedürfnisse. Damit will Techem den Mehrwert seiner Produkte und Services weiter steigern. » Lesen Sie hier mehr…

 

Veranstaltungs-Tipps

27. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Für alle, die mitreden wollen: 27. Deutscher Verwaltertag, 12.−13. September 2019, Estrel Berlin

Kommen Sie zum 27. Deutschen Verwaltertag und reden Sie mit – beim bedeutendsten und zugleich größten Branchenkongress des Jahres. Auch 2019 erwartet Sie ein maßgeschneidertes Programm, das aktuelle Themen aufgreift und neue Perspektiven für die Verwaltertätigkeit eröffnet. Zudem erhalten Sie spannende Einblicke in die Zukunft der Branche und erfahren, wie Sie Ihr unternehmerisches Potenzial bestmöglich ausschöpfen. Melden Sie sich jetzt an zum Branchenevent des Jahres, und sichern Sie sich mit Ihrer Teilnahme bis zu 7 Stunden und 15 Minuten gemäß MaBV für Ihr persönliches Weiterbildungskonto. Programm und Anmeldung unter: » www.deutscher-verwaltertag.de

Fachseminare des DDIV

© AdobeStock / alfa27

Premiere in der Hansestadt: Miet-Verwalterforum Hamburg am 22. Mai 2019

Erstmals veranstalten der DDIV und der VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern ein Miet-Verwalterforum in der Hansestadt Hamburg. Vertiefen Sie Ihr mietrechtliches Fachwissen, profitieren Sie von praxisrelevanten Vorträgen renommierter Referenten, und lernen Sie neue Impulse für eine zukunftsorientierte Verwaltertätigkeit kennen. Mit Ihrer Teilnahme sichern Sie sich zudem wertvolle Stunden zum Nachweis Ihrer Weiterbildungsbildungspflicht. Programm und Anmeldung unter: » Miet-Verwalterforum Hamburg

2. Verwalterforum Spreewald

© C. Cameris / iStock.de

Weiterbildung in exklusivem Ambiente: 2. Verwalterforum Spreewald, 6. Juni 2019

Ein praxisnahes Fachprogramm, innovative Themen und exklusive Netzwerkmöglichkeiten erwarten Sie bei der zweiten Ausgabe des Verwalterforums im Bleiche Resort & Spa im malerischen Spreewald. Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungsstunden und profitieren Sie von erfahrenen Referenten sowie inspirierenden Vorträgen. Abgerundet wird der informative Tag durch ein gemeinsames Abendessen. Programm und Anmeldung unter: » www.ddiv.de/verwalterforum-spreewald

4. DDIV Golf-Cup

© DDIV

Golfen in exklusivem Ambiente: 4. DDIV-Golf-Cup: 13. Juni 2019, Spa & Golf Resort Weimarer Land

Bereits zum vierten Mal laden wir Immobilienverwalterinnen und -verwalter zum exklusiven Golfturnier in entspannter Atmosphäre ein. In diesem Jahr erwarten wir Sie auf dem Goethe-Course im Spa & Golf Resort Weimarer Land – einem der schönsten Plätze Deutschlands! Der DDIV-Golf-Cup ist das ideale Format zum Netzwerken: In sportlich-lockerem Ambiente können Sie sich über aktuelle Themen und Trends der Immobilienbranche austauschen, bestehende Kontakte pflegen und neue Verbindungen knüpfen.: » www.ddiv-service.de/golf

Business-Frühstück mit Roto

© Helene Souza / pixelio.de

Business-Frühstück über den Dächern Berlins mit Roto Dach- und Solartechnologie, 9. April 2019

Sind die Fenster Ihrer Liegenschaften sicher? Erfahren Sie es und tauschen Sie sich bei unserem exklusiven Business-Frühstück im Capital Club Berlin mit Kollegen und Experten über innovative Lösungen aus. Zudem beleuchten wir Renovierungsverfahren und den Wartungsservice von Roto Professional Service und erläutern, worauf Immobilienverwalter bei der Bauphysik achten sollten. Die Teilnahme ist kostenfrei! Melden Sie sich zeitnah an, denn die Plätze sind begrenzt: » Einladung Business Frühstück

Immoware24

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

DDIV-Innovationspartner

Haufe
   

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »