Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

15. Juni 2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

er ist einer der wohl strittigsten und streitbarsten Politiker unserer Gesellschaft. Kürzlich erst hat er seinen Rückzug als Fraktionsvorsitzender der Linken im Deutschen Bundestag für den Herbst angekündigt. Als eloquenter Redner wird Dr. Gregor Gysi dann wohl seltener zu hören sein. Auf dem 23. Deutschen Verwaltertag am 17./18. September in Berlin hingegen wird der Oppositionsführer des Bundestages und Redner des Jahres 2013 noch einmal zur Hochform auflaufen und über die „Bedeutung des Mittelstandes – heute und morgen“ sprechen. Lassen Sie sich ihn neben anderen TOP-Referenten nicht entgehen: » www.deutscher-verwaltertag.de

Die Gelegenheit, die Bedeutung der Immobilienverwalterbranche für unsere Gesellschaft aufzuzeigen, hatte der DDIV in der jüngsten Vergangenheit in der Bundespolitik gleich mehrfach. Neben den Gesprächsrunden im Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen und dem wohnwirtschaftlichen Rat der Bundesregierung, dem der DDIV angehört, waren dies u. a. Treffen mit dem Parlamentarischen Staatssekretär Ulrich Kelber (SPD) im Bundesjustizministerium (BMJV), zahlreichen Abgeordneten aller Fraktionen im Bundestag. Auch im CDU-Wirtschaftsrat und im Parlamentskreis Mittelstand der CDU-Bundestagsfraktion, dem rund 191 Bundestagsabgeordnete angehören, hatte der DDIV die Möglichkeit verbandspolitische Positionen zu verschiedenen Themen vorzutragen.

Wie wichtig es ist, als Interessenvertretung politisch im Dialog zu stehen, zeigt das Gesetzgebungsverfahren zur Einführung von Verbraucher-Schlichtungsstellen. Sah der Referentenentwurf des BMJV noch nicht vor, WEG-Beschlüsse von Schlichtungsverfahren auszuschließen, so wird dies nun ausdrücklich im seit letzter Woche vorliegenden Gesetzentwurf benannt. Im Vorfeld hatte der DDIV als einziger Verband dezidiert Stellung genommen und auf die WEG-Spezifika hingewiesen. Sie sehen, es lohnt sich, Mitglied in einem unserer Landesverbände zu sein: » hier finden Sie weitere Informationen zur Mitgliedschaft.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre!

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

 

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

© ArTo/Fotolia.com

Selbstgenutztes Wohnungseigentum künftig stärker nachgefragt als Mietwohnungen

Die Nachfrage nach selbstgenutztem Wohnungseigentum wird in den kommenden Jahren weiter steigen. Im Gegenzug sinkt die Nachfrage nach Mietwohnraum. Basierend auf diesen Ergebnissen der BBSR-Wohnungsmarkprognose 2030 fordert der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter eine zukunftsorientierte Wohnungspolitik für Eigentümer sowie eine rasche Einführung von Mindestanforderungen für Haus- und Immobilienverwalter. » Lesen Sie mehr...

© Trueffelpix/Fotolia.com

Mietpreisbremse: Keine flächendeckende Umsetzung

Nun ist sie da, die heftig umstrittene Mietpreisbremse – allerdings nicht überall. Während die Bundeshauptstadt die Mietpreisregulierung pünktlich zum 1. Juni einführte und auch Nordrhein-Westfalen und Hamburg einen Monat später nachziehen, ringen zahlreiche Länder und Kommunen mit der Umsetzung. So sieht beispielsweise Rheinland-Pfalz die Regulierung lediglich in drei Städten, nämlich Trier, Landau und Main, vor. Das Saarland hingegen lehnt die Umsetzung gänzlich ab. » Lesen Sie mehr…

© johannesspreter/Fotolia.com

Rund die Hälfte der Vermieter legt Energieausweis nicht vor

Der Energieausweis ist in der Immobilienbranche gut bekannt. Es bestünde demnach kein Anlass zur Annahme, dass der in der EnEV 2014 geregelte Pflicht zur Vorlage von Energieausweisen nicht nachgekommen werde, heißt es bei der Bundesregierung. Der Mieterbund kann dem nicht zustimmen. Laut einer Stichprobe der Mietervereine Berlin, München, Hannover und Stuttgart legten 75 Prozent der Makler und Verwalter den obligatorischen Nachweis nicht unaufgefordert vor. » Lesen Sie mehr…

© Eisenhans/Fotolia.com

Mit „Provisionsfrei für Mieter“ werben: Nach dem 1. Juni für Mietimmobilien rechtswidrig

Das Bestellerprinzip ist nun nach langer Diskussion bundesweit in Kraft getreten. Ab jetzt dürfen Makler Provisionen nur noch von demjenigen verlangen, der die Immobiliensuche in Auftrag gegeben hat. Der Provisionsanspruch entsteht lediglich dann, wenn der provisionspflichtige Auftrag zumindest in Textform erteilt wurde. Die neuen Regelungen haben auch die rechtlichen Rahmenbedingungen für Inserate von Immobilien verschärft. » Lesen Sie mehr…

Immobilie sucht Anschluss - Tele Columbus

 

© DDIV/AVR

DDIVaktuell mit Schwerpunkt „Finanzierung“ erschienen

Viele unserer Newsletter-Abonennten haben derzeit die druckfrische DDIVaktuell auf dem Schreibtisch. Schwerpunktthema in dieser Ausgabe ist das Thema „Finanzierung“. In zahlreichen Fachbeiträgen informieren die Autoren darüber, wie Eigentümergemeinschaften Sanierung oder Umbau auf finanziell sichere Füße stellen. Lesen Sie beispielsweise über die zehn häufigsten Fehler bei der WEG-Finanzierung und wie diese vermieden werden können oder über Neuigkeiten bei der KfW-Finanzierung und erhalten Sie eine praktische Übersicht zu Banken, die Kredite speziell für WEG anbieten. » Weitere Informationen zu Bezug und Abonnement erhalten Sie hier…

© MartinSchlecht/Fotolia.com.

KfW-Förderung auch für Häuser aus den 1990er Jahren

Ab August wird die Sanierung im Rahmen des Programms „Energieeffizient Sanieren“ auch für Häuser gefördert, die zwischen 1995 und 2001 erbaut wurden. Bisher waren lediglich Wohngebäude förderfähig, für die vor dem 1. Januar 1995 der Bauantrag gestellt wurde. Ab August 2015 wird die Gruppe der förderfähigen Wohngebäude auch für „junge" Häuser geöffnet. Bis zu 50.000 Euro je Wohneinheit können bei Einzelmaßnahmen zu zinsgünstigen 0,75 Prozent über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) finanziert werden. » Lesen Sie mehr…

© Hartmut910/Pixelio.de

Wohngeldreform: Gesetzesentwurf stößt bei Verbänden auf breite Zustimmung

Der Gesetzesentwurf zur Erhöhung des Wohngeldes wird von der Immobilienwirtschaft mehrheitlich begrüßt. Kritisiert wurde aber, dass das Wohngeld nicht dynamisch angepasst wird. In der öffentlichen Anhörung des Ausschusses für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hatten Verbände der Immobilienwirtschaft die Möglichkeit, sich zum Gesetzesentwurf der Bundesregierung zur Wohngeldreform zu äußern. Die Sachverständigen begrüßten die meisten der Neuerungen und sahen nur wenige „Fehlanreize“. » Lesen Sie mehr…

© NejronPhoto/Fotolia.com

DDIV vergibt Stipendien – jetzt um Förderung bewerben

80 Prozent der Immobilienverwaltungen befürchten einen Mangel an qualifizierten Mitarbeitern in den kommenden Jahren. Der Bedarf an gut ausgebildeten Haus- und Immobilienverwaltern ist also enorm. Besonders hoch ist der Bedarf an WEG-Verwaltern und kaufmännischem Personal. Gleichzeitig steigen die Anforderungen für die bereits in der Branche tätigen Fachkräfte. Als Spitzenverband ist dem DDIV die Ausbildung von Fach- und Führungskräften ein besonderes Anliegen. Aus diesem Grund hat der DDIV ein Stipendienprogramm aufgelegt. Interessiert? » Lesen Sie mehr…

Sachkundenachweis, energetische Modernisierung, altengerechter Umbau - mit dem EBZ meistern

 

Tipps für den Verwalteralltag

© Domcura AG

Ein starkes Fundament - Betriebs- und Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

Hausverwalter sehen sich mit einer ständig steigenden Zahl von Regelungen, die sie beachten müssen, konfrontiert und das mit zunehmend aufgeklärten Eigentümern. Mit zunehmend komplexen Aufgaben nehmen auch die Haftungsrisiken zu und erreichen oftmals einen existenzbedrohenden Rahmen. Die Domcura AG, langjähriger DDIV-Kooperationspartner, sichert gegen die Folgen fahrlässig begangener Sorgfaltspflichtverletzungen ab. » Lesen Sie mehr…

© Frederic Ch. Reuter/Pixelio.de

Verkehrssicherungspflicht auch im Sommer beachten!

Die Bäume und Sträucher erscheinen in sattem Grün, bunte Blüten breiten sich aus, die Luft ist mild. Der Sommer ist da. Gärten und Innenhöfe sind nun wieder Wohnzimmer auf Zeit. Doch was passiert, wenn das schöne Grün zur Gefahr wird, wenn wuchernde Hecken Gehwege zum Hindernissparkur machen und morsche Bäume beim nächsten Wetterumschwung Äste zu verlieren drohen? Wer hier in der Verantwortung steht und für die Sicherheit von Anwohnern und Passanten Sorge zu tragen hat, » lesen Sie hier…

© weseetheworld/Fotolia.com

Zwangsvollstreckung eines Wintergartenrückbaus

Eine an sich vertretbare Handlung, wie beispielsweise der Rückbau eines Wintergartens, wird zu einer unvertretbaren Handlung, wenn die Mitwirkung oder Zustimmung eines Dritten erforderlich ist und dieser dazu nicht bereit ist. Übereignet der Schuldner während des Prozesses einen Bruchteil seines Sondereigentums auf einen Dritten, muss der Kläger auf der Hut sein. Das entschied aktuell das Landgericht Itzehoe. » Lesen Sie mehr...

© VDE-Verlag

Buchtipp: Jahrbuch Energie- und Gebäudetechnik 2016


Mitte Oktober erscheint das Jahrbuch Energie- und Gebäudetechnik 2016. Schon jetzt kann es vorbestellt werden. Der Fokus des Jahrbuchs liegt auf den neuen Trends in der Energie- und Gebäudetechnik. Das Buch enthält alles Wissenswerte rund um Energieeffizienz, Erneuerbare Energien, Elektromobilität, Gebäudeautomation und Betriebs- und Projektmanagement. Die neue Ausgabe des Jahrbuches enthält unter anderem Beiträge zu folgenden Themen: Modulwechselrichteranlagen ,  Installation von elektrischen Speichersystemen, IT Sicherheit und – Netzwerke in der Gebäudeautomation, Ermittlung von Anforderungen und Raumfunktionen im Smart Home, Einsparpotenziale durch Gebäudeautomation, Energetische Optimierung von Nahwärmenetzen durch den Einsatz von dezentralen Pumpen, Elektronische Medienversorgung in der Wohnung. Das Jahrbuch Energie- und Gebäudetechnik spricht neben Technikern und Handwerkern der Gebäudetechnik auch alle an der Planung von Sanierungs- und Umbaumaßnahmen beteiligten Personen an.

Jahrbuch Energie- und Gebäudetechnik 2016, von Jörg Veit und Peer Schmidt (Herausgeber), 360 Seiten , 25,20 Euro.

 



gesucht & gefunden - der DDIVmarktplatz

 

      

Unser etabliertes Kölner Softwarehaus mit langjähriger Erfahrung in der Immobilienwirtschaft sucht ab sofort in Festanstellung eine/n Immobilienkaufmann/frau.
Sie sind: kommunikativ und dienstleistungsorientiert, verfügen über gute Buchhaltungs- und Deutschkenntnisse, es besteht zudem Reisebereitschaft. Verstärken Sie das Team in der Anwenderbetreuung unserer Software KARTHAGO 2000 telefonisch und vor Ort beim Kunden. Weitere Informationen: www.uts.de/stellenangebote UTS innovative Softwaresysteme GmbH • Salierring 47-53 • 50677 Köln

Dienstleisternews

KONE für Produktdesign mit „Red Dot-Award“ ausgezeichnet

Das Zugangskontrollsystem KONE Turnstile 100 erhält einen der renommierten Red Dot Awards 2015. Ausgezeichnet wurde das Produktdesign des Systems, das zur Optimierung starker Personenflüsse in Bürobauten und Flughäfen entwickelt wurde. Der Turnstile 100 wurde erst im Oktober 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt. Bereits im Februar 2015 erhielt das System den iF Design Award. » Lesen Sie mehr …

Tele Columbus bereitet Mobilfunkangebot vor

Die Tele Columbus Gruppe erweitert ihr Portfolio um ein eigenes Mobilfunkangebot im Netz von Telefónica O2 und LTE. Als Partner holt sich das Unternehmen dafür den netzunabhängigen Telekommunikationsanbieter Drillisch ins Boot, der die Netzzuführung, Produktentwicklung sowie mobilfunkspezifischen Prozesse und den 2nd Level Support übernimmt. Tele Columbus selbst ist für Vermarktung, Vertragsdatenverwaltung, Kundenservice und Abrechnung zuständig. Die Markteinführung ist für das zweite Halbjahr 2015 geplant. » Lesen Sie mehr…

 

Junkers: Neuer Regler für Gas, Öl, Wärmepumpen, uvm.

Die Bosch-Gruppe hat über die Marke Junker ein neues Regelungssystem EMS 2 für Gas, Öl, Wärmepumpen, Warmwasser- und Solarsysteme auf den Markt gebracht. Mit den neuen Reglern lassen sich Anlagen mit bis zu acht Heizkreisen flexibel und individuell konfigurieren. Zu der neuen Regelungsfamilie gehören außer den eigentlichen Reglern CR 10, C 100, C 400/800 und CS 200 auch Funktionskomponenten wie Mischer- oder Solarmodule, die sich je nach Anlagenaufbau ohne großen Aufwand einbinden lassen. » Lesen Sie mehr …

Smoove neuer Partner des DDIV

Die neue Vermietungsplattform smmove Deutschland GmbH ist neuer Premiumpartner des DDIV. Das Berliner Start-up Unternehmen bietet eine Online-Auktionsplattform zur Ersteigerung von Mietwohnungen: Nachdem Vermieter ihre Wohnungen inklusive Exposé und Bilder online gestellt und ein gewünschtes Bonitätslevel für die künftigen Mieter festlegt haben, können Mietinteressenten ihr Höchstgebot abgeben. Auf diese Weise sparen Vermieter bis zu 75 Prozent der Vermarktungskosten. » Lesen Sie mehr …

 

arvato: Markteintritt in Lateinamerika

arvato Financial Solutions, der Geschäftsbereich des internationalen Technologiedienstleister arvato, beteiligt sich an Intervalor, einem führenden Anbieter von Finanzdienstleistungen in Brasilien. Die Beteiligung ist ein weiterer Schritt zur konsequenten Internationalisierung. Intervalor weist eine dynamische Geschäftsentwicklung auf: seit der Gründung 1999 hat sich das Unternehmen mit 3.000 Mitarbeitern an drei Standorten zu einem der größten und erfolgreichsten Finanzdienstleister in Brasilien entwickelt. arvato übernimmt zunächst 40 Prozent der Anteile an Intervalor. » Lesen Sie mehr

 

Veranstaltungs-Tipps

Fachseminar Unternehmensverkauf / Unernehmensnachfolge am 7. Juli 2015 in Berlin

Das Thema Unternehmensverkauf / Unernehmensnachfolge wirft erfahrungsgemäß bei beiden Vertragsparteien viele Fragen auf: Wie wird eine Immobilienverwaltung von Käufer und Verkäufer bewertet? Gibt es ein objektives Verfahren dafür? Wie geht man mit den unterschiedlichen Preiserwartungen der Parteien um? Welche Treiber sind entscheidend für den Unternehmenswert? Welche Stolperfallen gilt es im Transaktionsprozess zu vermeiden?

Aber auch die Themen Unterscheidung nach Rechtsform, Problemfeld Sonderbetriebsvermögen und Einzelunternehmen, Übertragung auf Kinder sowie die Ermittlung des Veräußerungsgewinns sind zu klären und werden im geschützten Rahmen des Seminares für Sie fachmännisch erörtert. Sie möchten an diesem Fachseminar teilnehmen? Profitieren Sie vom Expertenwissen des erfahrenen Referenten: Alois Reutlinger ist Steuerberater und Geschäftsführer der A. Reutlinger Steuerberatungsgesellschaft mbH. 

» Hier geht es zu weiteren Informationen und zur Anmeldung!

 


 

Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Juni - August 2015)

Baden-Württemberg

24.06.2015: Fachgespräch in Weinsberg
Weinsberg

14.07.2015: Verwaltungsbeiratsschulung
Weingarten

16.07.2015: Aktuelles für die Wohnungswirtschaft
Raum Freiburg

23.07.2015: Exklusiv-Veranstaltung
Heidelberg

31.08.-02.19.2015: 16. Verwalterseminar am Gardasee
Peschiera del Garda


 

Bayern


Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht. Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. » Hier finden Sie alle Infos dazu.


 

Berlin /Brandenburg

07.07.2015: Unternehmensverkauf und –nachfolge
Berlin

22.7.2015: Online-Seminar

» Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit auf einen Blick!


 

Hessen

30.06.2015: Die Übernahme einer WEG-/Mietverwaltung – worauf ist zu achten?
Viernheim

14.07.2015: Crashkurs Mietrecht
Marburg

16.07.2015: EU-Ökodesign-Richtlinie
Rodgau

24.07.2015: Golfturnier der Wohnungswirtschaft
Brombachtal


 

Nordrhein-Westfalen

15.06.2015: Die Eigentümerversammlung: Vorbereitung, Durchführung und Aufbereitung
Köln

28.08.2015: Sommerseminar Attendorn
Attendorn

 


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

07.07.2015: Konfliktmanagement
Ludwigshafen



 


Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

02.07.2015: Hamburger Verwalterforum
Hamburg


 

 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »