Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

2. November 2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in der vergangenen Woche fand die Bauministerkonferenz unter Teilnahme Wohnungswirtschaftlicher Vertreter in Dresden statt. Ihre einhellige Forderung an die Politik: Es ist Zeit zu handeln! Schließlich trägt die Branche einen Großteil der aktuellen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen. Um es mit ihnen aufnehmen zu können und den derzeit so dringend benötigten Wohnraum zu schaffen, müssen die bestehenden Vorgaben bei der Planung und Genehmigung von Um- und Neubauten dringend überdacht werden. Und auch die Neuerungen, die die Erweiterungen der Energiesparverordnung (EnEV) mit dem Jahresbeginn 2016 bringen, sollten vorerst ausgesetzt werden. Nur so kann flexibel auf die angespannte Situation in der Wohnungswirtschaft reagiert werden.

Lesen Sie in dieser Ausgabe unter anderem über die temporäre Senkung der Energiestandards für Flüchtlingsunterkünfte, die Mitwirkungspflicht des Verwalters bei der Vermieterbescheinigung und über die geplante Anpassung der Zehn-Prozent-Klausel bei Wohnflächenabweichung. Unsere Rechtsexperten informieren außerdem über aktuelle Entscheidungen aus dem WEG- und Arbeitsrecht.

Abschließend möchten wir Sie einladen einen Blick zurück auf den 23. Deutschen Verwaltertag zu werfen. » Hier geht es zum Video des Branchenevents 2015. Wir freuen uns bereits auf den 24. Deutschen Verwaltertag am 15./16. September 2016. Voranmeldungen nehmen wir übrigens schon jetzt gern entgegen…

In diesem Sinne!

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

 

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

© Halfpoint/Fotolia.com

Vermieterbescheinigung wird ab 1. November Pflicht

Im Rahmen der Novellierung des Meldegesetzes (BMG) wird auch die Meldebestätigung durch den Wohnungsgeber zum 1. November 2015 wieder eingeführt. Der DDIV weist erneut darauf hin, dass mit der Wiedereinführung der Vermieterbescheinigung Vermieter und damit auch Verwalter in der Mitwirkungspflicht sind. » Lesen Sie mehr…

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Grundbuch: Kein Einsichtsrecht für Miteigentümer

Wie das Oberlandesgericht Hamm kürzlich entschied, haben Wohnungseigentümer keinen Anspruch darauf, das vollständige Wohnungsgrundbuch eines anderen Eigentümers einzusehen. Bei Wohngeldrückständen ist lediglich der Verwalter befugt, Einsicht in das entsprechende Grundbuch zu nehmen. Die für eine Beschlussfassung zur Anspruchdurchsetzung nötigen Informationen darf er allerdings den anderen Wohnungseigentümern übermitteln. » Lesen Sie mehr…

© Aka/Pixelio.de

Zehn-Prozent-Klausel bei Wohnflächenabweichung vor der Abschaffung

Ist eine Wohnung kleiner, als im Mietvertrag angegeben, kann der Mieter nur dann die Miete mindern, wenn die Differenz mehr als 10 Prozent der Gesamtfläche beträgt. Dies soll sich nun ändern. Die Große Koalition bereitet Änderungen an der gängigen Zehn-Prozent-Klausel vor. Der detaillierte Gesetzentwurf soll bereits Anfang 2016 vorliegen. » Lesen Sie mehr…

© ZAE Bayern

Energiestandards für Flüchtlingsunterkünfte gesenkt - EnEV ausgesetzt

Der Winter naht und noch immer sind nicht alle Erstaufnahme - und Gemeinschaftsunterkünfte der zu erwartenden Witterung gewachsen. Um hier rasch wintertaugliche Alternativen zu schaffen, hat die Bundesregierung im Rahmen des Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz, das im Schnellverfahren bereits am 24. Oktober in Kraft getreten ist, auch einige Regelungen der Energiesparverordnung gelockert. » Lesen Sie mehr…


© Rolf / pixelio.de

Effizienteres Heizen dank regelmäßiger Informationen

Stehen Mietern Informationen zu ihrem Heizungsverbrauch regelmäßig zur Verfügung, wird um 16 Prozent weniger Energie benötigt. Das ist ein zentrales Ergebnis des Modellvorhabens "Bewusst heizen, Kosten sparen" von Bundesbauministerium, dena, Deutschem Mieterbund und dem Energiedienstleister und DDIV-Premiumpartner ista. » Lesen Sie mehr…

© Ingo Bartussek/Fotolia.com

48 Prozent der Senioren sind unzufrieden mit Wohnungsangebot

Trotz der bevorstehenden Folgen des demografischen Wandels fehlt es in Deutschland an seniorengerechten Wohnungen. Diese Aussage ist nicht neu, wird aber nun auch von der Zielgruppe selbst eingeräumt, wie eine aktuelle Umfrage ergab. Demnach sagen 48 Prozent der Befragten, dass sich der Hauseigentümer nicht ausreichend für die Barrierefreiheit einsetzt. Sogar jeder zweite bemängelt das Fehlen eines Fahrstuhles.  » Lesen Sie mehr…

© DDIV

23. Deutscher Verwaltertag in bewegten Bildern

Weit mehr als 500 Fachteilnehmer kamen am 17./18. September 2015 in Berlin zur Branchenveranstaltung des Jahres zusammen, dem 23. Deutschen Verwaltertag. Ihr einhelliges Echo: Die renommierten Redner aus Wirtschaft und Politik, das breitgefächerte Fortbildungsangebot sowie die umfangreiche Fachausstellung machten aus der Veranstaltung einen grandiosen Event. » Sehen Sie selbst…

© Kurhaus Fiskina, Fischen

Bericht: 41. WEG-Fachgespräch in Fischen

Mittlerweile ist die Veranstaltung fester Bestandteil in der Jahresplanung professioneller WEG-Verwalter und eine eigene Institution im Allgäu: Das jährliche Fachgespräch zum Wohnungseigentumsrecht in Fischen des ESWiD. Unter dem Motto „Partner im Gespräch“ fanden Ende Oktober wieder über 500 Teilnehmer den Weg in den beschaulichen Kurort. » Lesen Sie mehr...

 

Tipps für den Verwalteralltag

© AVR-Verlag

DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat: 2. Ausgabe erschienen

Aufgrund der hohen Nachfrage ist nun die 2. Ausgabe des Sonderheftes DDIVaktuell –Verwaltungsbeirat erschienen. Nutzen Sie die Gelegenheit und versenden Sie das Magazin als zusätzlichen Service an die Beiräte ihrer verwalteten Anlagen und unterstreichen Sie damit Ihre Position als verantwortungsbewusste und professionelle Immobilienverwaltung. Nicht zuletzt stärkt das die Kundenbindung und verbessert die Zusammenarbeit mit Ihren Verwaltungsbeiräten. » Lesen Sie mehr...

© DDIV

Nachgefragt beim Vizeverwalter des Jahres 2015

Im Rahmen des 23. Deutschen Verwaltertages wurde Markus Herrmann, Geschäftsführer der Apropos Service GmbH & Co.KG, mit dem zweiten Platz beim Wettbewerb „Immobilienverwaltung des Jahres 2015“ geehrt. Der Dirmsteiner Unternehmer verwaltet mit seinen sieben Mitarbeitern gut 2.000 Einheiten. Nun stand er der DDIVnewsletter-Redaktion Rede und Antwort » Lesen Sie mehr…

© Domcura AG

Immobiliendienstleister im Fokus des Gesetzgebers

Das „Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienmakler und Verwalter von Wohnungseigentum“ wird kommen, das ist sicher. Offen aber ist, wann mit dem Inkrafttreten des Gesetzes zu rechnen ist, wie die Übergangsregelungen ausgestaltet sind und welche genauen Eckpunkte der Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung Voraussetzungen werden. Der DDIV-Kooperationspartner, Die DOMCURA AG, bringt hier Licht ins Dunkel. » Lesen Sie mehr…

© Friedberg/Fotolia.com

Wenn buntes Herbstlaub zur Gefahr wird

Die Blätter fallen und die ersten Stürme haben sich angesagt: Der Herbst ist da! Was eben noch kunterbunt und wunderschön an den Bäumen hing, sorgt mehr und mehr für eine gefährliche Rutschpartie auf den Fußwegen – Herbstlaub! Was Wohnungseigentümer und Hausbesitzer hier beachten müssen, hat der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) übersichtlich zusammengetragen. » Lesen Sie mehr…

© c-Corgarashu/Fotolia.com

Auch bei Beschlussersetzungsklage keine Ausforschung durch das Gericht!

Ist eine entscheidungserhebliche Tatsache zwischen den Parteien streitig, darf das Gericht bei ungenügendem Sachvortrag den Sachverhalt nicht von Amts wegen ausforschen. Dies gilt auch im Beschlussersetzungsverfahren nach § 21 Abs. 8 WEG, in dem das Gericht anstelle der Eigentümer Beschlüsse fassen darf. Wie das Landgericht Hamburg in seinem aktuellen Urteil argumentiert hat, » lesen Sie hier…

© DOC RABE Media/Fotolia.com

Abtauchen im Gefängnis ist noch kein Kündigungsgrund

Wussten Sie, dass Arbeitgeber berechtigt sind, jegliche Pflichtverletzung abzumahnen? Wichtig ist allerdings, bei dauerhaften oder sich wiederholenden Pflichtverletzungen diese auch erneut abzumahnen. Erst wenn das Fehlverhalten andauert oder sich wiederholt, hat eine fristlose Kündigung Aussicht auf Erfolg. Wie sich dies auf den aktuellen Fall auswirkt, » lesen Sie hier…

 

© NOMOS Verlag

Buchtipp: „Mietmängel und Mängelrechte“ von Michael Selk

Auseinandersetzungen um Mietmängel werden immer komplizierter. Die mit Mietsachen befassten Personen müssen immer sorgfältiger beraten, schließlich kann eine fehlerhafte Beratungsleistung beispielsweise von Rechtsanwälten mitunter eine fristlose Kündigung durch den Vermieter mit sich bringen. Hier setzt der neue Handkommentar des Mietrechtlers Michael Selk an und greift die praxisrelevanten Probleme auf. Zudem gibt der Autor eine Vielzahl von Hinweisen zur Vermeidung von Haftungsrisiken auf Mieter- oder Vermieterseite, zeigt für die Praxis typische Beispielsfälle auf und stellt die Lösungen anhand der neueren Rechtsprechung dar.

Mietmängel und Mängelrechte - Mietminderung | Schadensersatz | Kostenvorschuss | Kündigung, Michael Selk, Handkommentar 2015, 278 S., ISBN 978-3-8487-2498-7

 

gesucht & gefunden - der DDIVmarktplatz

      

Inserieren Sie hier Ihre Kleinanzeige!

Unsere neue Rubrik ist die passende Plattform, um rasch und unkompliziert Stellenanzeigen zu inserieren. Mit Ihrer individuellen Kleinanzeige erreichen Sie rund 12.500 Abonnenten aus der Immobilienwirtschaft und angrenzender Gebiete. » Weitere Informationen zu den Konditionen erhalten Sie hier…

 



Dienstleisternews

Von Mehrwerten profitieren: Aareon startet Branchenservice Connect

Kürzlich startete der Branchenservice Connect der Aareon AG, Premiumpartner des DDIV. Bereits 750 Entscheider aus der Wohnungswirtschaft haben den Newsletter abonniert, um direkt über Neuigkeiten zu Digitalisierung und Prozessen in der Wohnungswirtschaft informiert zu sein. » Lesen Sie mehr…

Fit für die Zukunft: Tele Columbus und primacom wachsen zusammen

Die Tele Columbus Gruppe stellt sich nach dem Erwerb von primacom mit einer neuen Organisationsstruktur für die Zukunft auf. Neben dem Vorstandsvorsitzenden Ronny Verhelst gehört auch Frank Posnanski als Chief Financial Officer unverändert dem Vorstand des Unternehmens an. Das Management Team umfasst künftig Stefan Beberweil, Diana-Camilla Matz  sowie Ludwig Modra. » Lesen Sie mehr…

 

 

Veranstaltungs-Tipps

© I-vista / Pixelio

6. Berlin-Brandenburger Verwalterforum

Bereits zum sechsten Mal findet das Berlin-Brandenburger Verwalterforum statt. Am 10. November 2015 referieren führende WEG-Rechtsexperten und Praktiker zu aktuellen Themen der Verwalterwirtschaft. Der VDIV Berlin-Brandenburg bietet mit dieser Veranstaltung erneut Weiterbildung auf hohem Niveau: Das Themenspektrum reicht dabei von der aktuellen WEG-Rechtsprechung über den richtigen Umgang mit Problemen durch Schimmelpilze in Gebäuden bis hin zu innovativen Trends für die Branche. » Programm und Anmeldeformular finden Sie hier...

© aerogondo/Fotolia.com

6. Bremer Verwalterforum

Der VDIV Niedersachen/Bremen lädt zum Verwalterforum am 19. November 2015 ins Maritim Hotel nach ein. Renommierte Referenten informieren detailliert über die aktuellen Entwicklungen in der Wohnungs- und Mietverwaltung: Von der Beschlussfassung bei Modernisierung und Instandsetzung über energieeffiziente Wärmeerzeugung bis hin zur Rauchwarnmelderpflicht. Zudem wird intensiv auf die aktuelle Rechtsprechung in Miet- und WEG-Recht eingegangen. Die Veranstaltung ist für Verwalter kostenfrei. » Programm und Anmeldeformular finden Sie hier...

© Colourbox

Seminar-Tipp! Technik im Eigentum: Vorschriften, Pflichten, Risiken?

Das Fachseminar am 10. Dezember in Berlin beschäftigt sich mit der Instandhaltung und Modernisierung der Haustechnik im Eigentum. Oft werden die technischen Anlagen gerade in älteren Häusern über Jahre vernachlässigt. Mit steigenden Energiekosten wird nicht nur die technische Funktion sondern auch die Energieeffizienz immer wichtiger. Die Referentin Andrea Huss ist Architektin und Energieberaterin. Sie möchten teilnehmen? » Melden Sie sich hier an...

 

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.

» Hier gelangen Sie zur umfangreichen Seminarübersicht der DDIVservice GmbH!

 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »