Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

22. Januar 2016

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der DDIV startet voller Elan in 2016. Auch der zweite Newsletter enthält wieder viel Wissenswertes, jedoch sticht eine Nachricht heraus. Gemeinsam mit dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) gründen wir die erste bundesweite Verwalterakademie. Die Initiative wird vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert.

Eines der vordringlichen Ziele der Akademie ist es, energetische und altersgerechte Sanierungen in Wohnungseigentümergemeinschaften stärker als bisher voranzubringen. Dies geht nur, wenn Immobilienverwalter entsprechende Kenntnisse vorweisen können, um im konkreten Sanierungsprozess als profunde Begleiter moderierend und aktiv auftreten zu können. Die Akademie wird dabei richtungsweisende Programme aufsetzen, von denen Eigentümer und Verwalter gleichermaßen profitieren können. Da Wohnungseigentümergemeinschaften mit Abstand Schlusslicht bei energetischen Sanierungen sind, bietet sich zudem die Möglichkeit, die Klimawende im Gebäudebestand perspektivisch enorm voranzubringen.

Zugleich freut uns die Förderung des BMUB, wird damit doch deutlich, dass die Bundesregierung die wichtige Rolle des Immobilienverwalters bei Altersvorsorge und Klimaschutz sieht und die Defizite in der fachlichen Ausbildung erkannt hat. Allein dieser Umstand sollte uns weiteren Auftrieb für den Abschluss unserer langjährigen Anstrengungen bei der Implementierung von Mindestanforderungen für die Branche geben.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!
 

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

 

© aerogondo/Fotolia.com

DDIV und EBZ gründen bundesweite Verwalterakademie

Der DDIV und das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) stärken ihre langjährige Zusammenarbeit und gründen gemeinsam eine bundesweite Akademie. Ziel ist die Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsangeboten speziell für Haus- und Immobilienverwalter zur energetischen und altersgerechten Sanierung. Das Projekt wurde vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit ausgezeichnet und wird im Rahmen der nationalen Klimaschutzinitiative gefördert. » Lesen Sie mehr…

© BID

BID setzt zum Jahresauftakt Schwerpunkte auf Wohnungsbau und Digitalisierung

Die BID Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland, in dessen Reihen der DDIV die Interessen der deutschen Verwalterwirtschaft vertritt, hat im Rahmen ihres Jahresempfanges in der vergangenen Woche die Schwerpunktthemen 2016 definiert: Priorität hat der Wohnungsbau in deutschen Ballungszentren. Aufgrund der anhaltend hohen Zuwanderung muss dringend bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden. » Lesen Sie mehr...

© beermedia/Fotolia.com

Aufruf zum 4. DDIV-Branchenbarometer

Wie entwickeln sich Umsatz und Gewinn in der Immobilienverwalterbranche, wie viele Firmen planen eine Erhöhung der Vergütungssätze und welche Auswirkungen hat die Einführung des Bestellerprinzips auf die Tätigkeit der Verwalter? Diese und weitere Fragen stellt aktuell der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter e. V. (DDIV) in seiner Jahresumfrage. Haus- und Immobilienverwalter sind bundesweit zur Teilnahme aufgerufen. » Lesen Sie mehr…


 

© ArTo/Fotolia.com

Preise für Eigentumswohnungen steigen um 14,5 Prozent

Die inserierten Preise für Eigentumswohnungen sind im Laufe des vergangenen Jahres kontinuierlich gestiegen. Mit 14,5 Prozent haben die Preise innerhalb eines Jahres so viel zugelegt wie noch nie seit der Jahrhundertwende. Das geht aus dem aktuellen empirica-Preisindex hervor. » Lesen Sie mehr…

© RainerSturm/Pixelio.de

Wohnungsaufgabe: Meist wegen privater Veränderungen

Die Gründe für die Aufgabe einer Mietwohnung sind vielfältig. Während die einen einer beruflichen Veränderung wegen umziehen, ist es bei anderen der Wunsch nach mehr Komfort. Eine aktuelle Erhebung zeigt nun auf, welche Gründe im Jahr 2015 dominierten: Bei 23 Prozent der befragten Mieter führte der Wunsch nach mehr Platz zur Kündigung der Mietwohnung. Gleichauf liegen private Veränderungen als Ursache für den Wohnungswechsel. » Lesen Sie mehr…

© Rainer Sturm/pixelio.de

Berlin: Illegale Ferienwohnungen sollen wieder Wohnraum werden

In Berlin sollen rund 6.500 Wohnungen unberechtigt als Ferienwohnungen genutzt werden. Das soll sich nun ändern. Berlins Stadtentwicklungssenator Andreas Geisel (SPD) will mithilfe spezieller Honorarkräfte diese Wohnungen finden und dem Wohnungsmarkt zugänglich zu machen. Das berichtete kürzlich die Berliner Zeitung. Bereits seit 2014 gilt in der Bundeshauptstadt eine entsprechende Zweckentfremdungsverordnung. » Lesen Sie mehr…

© Sunny studio/Fotolia.com

Wohneigentum Knapp 600 Euro Mietersparnis im Alter

Rentner, die in ihren eigenen vier Wänden wohnen, sparen im Schnitt monatlich knapp 600 Euro Miete. Das entspricht rund 36 Prozent der durchschnittlichen gesetzlichen Rente eines Rentnerhaushalts. Das hat eine Sonderauswertung des Statistischen Bundesamtes im Auftrag des Verbandes der Privaten Bausparkassen ergeben. » Lesen Sie mehr…

 goldgas Anzeige

Tipps für den Verwalteralltag

 

© My Real ID

Gefragt…

In unregelmäßigen Abständen befragt das Redaktionsteam des DDIVnewsletters Persönlichkeiten aus der Immobilienwirtschaft und angrenzender Gebiete. In dieser Ausgabe stand Tim Hammermann, Geschäftsführer und Gründer der My Real ID GmbH mit Sitz in München, Rede und Antwort. Vor allem dazu, wie innovative Onlineplattformen die Vermittlung von Immobilien optimieren und neu aufsetzen können. » Lesen Sie mehr…

© c-Corgarashu/Fotolia.com

Wodurch kann sich eine Anfechtungsklage in der Hauptsache erledigen?

Bei manchen Amtsgerichten und Verwaltern ist es momentan „in Mode gekommen“, in einem Beschlussanfechtungsprozess die Erledigung des Rechtsstreits in der Hauptsache festzustellen, wenn die Beklagtenseite, beispielsweise vertreten durch den Verwalter, erklärt, aus dem angefochtenen Beschluss keine Rechte herleiten zu wollen. Fraglich ist, ob eine solche Erklärung ein erledigendes Ereignis im Sinne des Prozessrechts darstellen kann. » Lesen Sie mehr…

© Lupo/Pixelio.de

In Grundbuch eingegangener Aufteilungsplan bestimmt Sondereigentum

Die Grenzen des Sondereigentums in einer Wohnungseigentümeranlage bestimmen sich nach dem Grundbuch. Das gilt auch dann, wenn ein veralteter Aufteilungsplan aus Versehen in Grundbuch aufgenommen und die tatsächliche Bauweise jahrelang nicht bemängelt wurde. Welche Folgen das für Eigentümer und Verwalter haben kann, » lesen Sie hier…

© eccolo/Fotolia.com

Für WEG-Streitigkeiten ist immer das zentrale Berufungsgericht zuständig

Ob die in § 72 Abs. 2 GVG für die Berufung in Wohnungseigentumssachen vorgesehene Zuständigkeitskonzentration eintritt, richtet sich allein danach, ob es sich um eine Streitigkeit im Sinne von § 43 Nr. 1 bis 4 oder Nr. 6 WEG handelt. Unerheblich ist es dagegen, wenn in erster Instanz nicht der nach dem Geschäftsverteilungsplan für diese Streitigkeiten zuständige Amtsrichter entschieden hat. » Lesen Sie mehr...

© DOC RABE Media/Fotolia.com

Arbeitsrecht: Urlaub ist vererbbar

Nicht verfallene Urlaubstage sind als Geldanspruch vererbbar. Das gilt auch dann, wenn das Arbeitsverhältnis beendet wird und der Urlaub krankheitsbedingt vorher nicht genommen werden kann. Denn der Erwerb des Urlaubsanspruchs setzt keine vorherige Arbeitsleistung voraus. Wie die zuständigen Richter des Bundesarbeitsgerichtes argumentieren, » lesen Sie hier...

 

Buchtipp: Meine Rechte als Wohnungseigentümer

„Meine Rechte als Wohnungseigentümer“ von Oliver Elzer gibt alle wichtigen Antworten zu den Rechten des Wohnungseigentümers. Leicht verständlich geht der Autor auf die rechtlichen Aspekte ein und gliedert diese anschaulich und übersichtlich auf. Detailliert beschreibt Oliver Elzer die Rechte des Eigentümers wie beispielsweise in der Versammlung oder die Informationsrechte des Wohnungseigentümers uvm. Er geht dabei auch auf seine vielfältigen Pflichten wie Verhaltenspflichten, Duldungspflichten, Beitragsleistung u.v.m. ein. Die Neuauflage wurde um neue Tipps und Muster sowie um praktischen Konsequenzen vieler neuer Urteile ergänzt. Der Autor, Dr. Oliver Elzer, ist Richter am Kammergericht und erfahrener Autor zu WEG-Themen.

Meine Rechte als Wohnungseigentümer, Dr. Oliver Elzer, 3. Auflage 2015, 439 Seiten, Beck im dtv, ISBN 978-3-406-68050-2

 

 


 

Dienstleisternews

Pantaenius und casavi schließen Partnerschaft für digitales Schadenmanagement

Die Erfassung, Behebung und Nachbearbeitung von Schadenmeldungen ist für alle Beteiligten aufwändig. Um dies zu vereinfachen, bietet der DDIV-Premiumpartner eine komfortable Schadenmeldung per App, die in Zusammenarbeit mit dem Münchner Startup casavi entstanden ist. Damit setzt Pantaenius einen wichtigen Schritt zu einem integrierten Serviceangebot, bei dem Medienbrüche und doppelte Dateneingabe zu Gunsten der Wohnungswirtschaft vermieden werden. » Lesen Sie mehr...

MVV Energie: Umweltfreundliches Bioerdgas aus der Metropolregion Rhein-Neckar

Der DDIV-Premiumpartner MVV Energie und die AVR Energie haben ihre Zusammenarbeit bei der Aufbereitung und Vermarktung von Biomethan aus der Metropolregion Rhein-Neckar jetzt vertraglich besiegelt. MVV bringt die nötigen Erfahrungen mit, da das Unternehmen bereits vier hocheffiziente Biomethananlagen betreibt. Dieses Know-how bringt MVV Energie nun in das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen AVR BioGas GmbH mit ein. » Lesen Sie mehr...

KONE: Grundlagenschulung am 24./25. Februar 2016

Der DDIV-Kooperationspartner Kone veranstaltet am 24./25. Februar die 23. Grundschulung zur Planung von Aufzügen. Dabei geht es um Sicherheitsregelungen für die Konstruktion sowie den Einbau und den Betrieb von Aufzügen. Die Veranstaltung richtet sich dabei an Anlagenbetreiber, Architekten, Planer und Bauherren. Die Teilnahmegebühr von 100 Euro wird an den Verein für krebskranke Kinder Hannover e.V. gespendet. » Lesen Sie mehr...

 

 

Veranstaltungs-Tipps

© I-vista / Pixelio

WEG-Verwalterforum am 15. März in Hannover

Der VDIV Niedersachsen/Bremen e.V. lädt am 15. März 2016 zum WEG-Verwalterforum ins H4Hotel nach Hannover ein. Die Teilnehmer erwartet ein umfangreiches Fachprogramm, das sie in ihrem Verwalteralltag nachhaltig bereichern wird. Dazu tragen vor allem die Referenten und Praktiker bei, in deren Vorträgen gleichermaßen aktuelle wie innovative Themen auf der Agenda stehen: Von der WEG-Beschlussfassung bei Modernisierung und Instandsetzung über Möglichkeiten der Prozessoptimierung in Verwaltungen bis hin zu Fehlern bei der Abgrenzung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum und den damit verbundenen Folgen. Zudem wird intensiv auf die aktuelle WEG-Rechtsprechung eingegangen. » Programm und Anmeldung

© kameraauge/Fotolia.com.

1. Forum der Wohnungswirtschaft am 5. Februar 2016 in Hamburg

Im Rahmen der 3. Hamburger Energietage beteiligt sich der VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern e.V. gemeinsam mit dem DDIV am 1. Forum der Wohnungswirtschaft. Erfahren Sie mehr über zukunftsweisende Konzepte für die nachhaltige Quartiersentwicklung, Energieeffizienz im Wohnungsbau, energetische Sanierung in WEG und Modernisierungen von Altbauten. Mitglieder der DDIV-Landesverbände erhalten freien Eintritt. Nutzen Sie die Chance und laden sich Ihre Eintrittskarte aus dem Mitgliederbereich der » DDIV-Homepage herunter oder fordern diese via info@ddiv.de in der DDIV-Geschäftsstelle an.

Ein weiteres Plus der Veranstaltung: Mitglieder des VDIV können sich schon jetzt subventionierte Gebäude-Checks reservieren. » Sichern Sie sich rasch einen Termin!  und lassen Sie sich gleich für die Veranstaltung registrieren! » Hier geht es zu Programm und Anmeldung...

© Eisenhans/Fotolia.com

Rechnungswesen in der WEG-Verwaltung am 25. Februar in Berlin

Jahr für Jahr dasselbe Problem: Wie schaffe ich es, eine exakte Jahresabrechnung zu gestalten, die rechtskonform ist? Wie gelingt es, einen Wirtschaftsplan so aufzustellen, dass er ohne Probleme umgesetzt wird? Die überaus komplexe Materie stellt immer wieder auch erfahrene Praktiker und „Abrechnungshasen“ vor neue Hürden. Das Fachseminar am 25. Februar in Berlin zeigt, wie man erfolgreich diese Hürden meistert. Die Referentin Astrid Schultheis, öffentlich bestellte & vereidigte Sachverständige für Wohnungseigentumsverwaltung und geschäftsführende Gesellschafterin der FOCUS Immobilienverwaltung, erklärt die Grundlagen des Abrechnungswesens in der Wohneigentumsverwaltung, weist auf Probleme der Verbrauchskostenabrechnung hin und zeigt die Bedeutung von Instandhaltungsrücklagen auf. Sie möchten teilnehmen? » Melden Sie sich hier an...

 

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.

» Hier gelangen Sie zur umfangreichen Seminarübersicht der DDIVservice GmbH!

 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »