Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

7. November 2016

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Jahresende kommt – wie immer – unvorhergesehen und absolut überraschend. Waren wir eben noch im goldenen Oktober, sehen wir uns in diesen Tagen bereits mit der Frage konfrontiert: „was schenke ich meinen Liebsten nur zu Weihnachten?“. Wie immer bricht auf den „letzten Metern des Jahres” nicht nur in unseren vier Wänden hektisches Treiben aus, sondern auch auf den politischen Fluren in Berlin. Das Bundesfinanzministerium beispielsweise möchte (eventuelle) Preisblasen auf dem Immobilienmarkt (die aber eigentlich doch nicht so recht in Sicht sind) mit mehr und besseren Stabilitätsmechanismen zukünftig vermeiden. Ende Oktober sickerte aus den Mauern in der Berliner Wilhelmstraße durch, dass ein entsprechendes Gesetz noch in dieser Legislaturperiode vorgelegt werden soll. Der Entwurf sieht u. a. eine Obergrenze für den Fremdfinanzierungsanteil vor. Zudem kann eine Laufzeit festgelegt werden, innerhalb deren ein gewisser Anteil des Kredites zurückgezahlt werden muss. Die Bundesbank beruhigte sorgenerfüllte Verbraucher aber sogleich und sieht derzeit keine Anzeichen für eine Immobilienblase. Aber im Zweifel ist es doch besser vorbereitet zu sein. Vorsicht ist eben besser als Nachsicht!

Ohne Moos ist bekanntlich nichts los – vor allem beim Immobilienkauf. Nachdem Unions-Fraktionschef Volker Kauder ein „Baukindergeld” ins Spiel brachte, schlug auch Bundesbauministerin einen Eigenkapitalzuschuss für junge Familien vor, um den Kauf einer Wohnung oder eines Eigenheims zu ermöglichen. Die Zulage soll bereits in den Haushalt 2017 eingeführt werden. Gut so! Denn in Zeiten sinkender Renditen und unsicherer Rentenaussichten benötigen vor allem Familien und sog. „Schwellenhaushalte” mehr statt weniger Förderung!

Den „Nachtschwärmern” unter Ihnen empfehlen wir die Nacht vom 10. auf den 11. November im Kalender rot anzustreichen. Der Gesetzentwurf zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für WEG-Verwalter und Makler geht in dieser Nacht in die 1. Lesung in den Bundestag und wird anschließend in die zuständigen Ausschüsse überwiesen. Nach dem ersten Durchgang im Bundesrat Mitte Oktober nimmt „unser Gesetz” also die nächste Hürde.

Für das neue Jahr erwarten wir Schnee, und zwar viel Schnee! Auf der 6. DDIV-Wintertagung vom 29. Januar bis 3. Februar 2017 im österreichischen Gaschurn erwartet Sie neben schönsten Wintersporterlebnissen auch wieder ein umfassendes und hochinformatives Fachprogramm. Aber seien Sie schnell! Es gibt nur noch wenige freie Plätze. Informationen zum Programm finden Sie gleich hier: » 6. DDIV-Wintertagung 2017…

Als letzte Empfehlung für diese Woche legen wir Ihnen frische Lektüre für graue Novembertage ans Herz: die aktuelle Ausgabe der DDIVaktuell und die druckfrische Neuauflage unseres Fachmagazins für WEG-Beiräte DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat erschienen Ende Oktober und bieten Ihnen auch diesmal geballtes Fachwissen und Neuigkeiten aus unserer Branche. Bestellen können Sie die neuen Magazine übrigens auch gleich hier: » Bestellformular DDIVaktuell und » Bestellformular DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat…

Wir wünschen Ihnen erfolgreiche Novembertage und eine anregende Lektüre!

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Gesetzentwurf Berufszulassungsregelung

© eccolo/Fotolia.com

Bundeskabinett verabschiedet Änderungen am Gesetzentwurf zur Einführung von Zulassungsvoraussetzungen für WEG-Verwalter

In seiner letzten Kabinettssitzung am 2. November musste sich das Bundeskabinett mit der Stellungnahme des Bundesrates zum Gesetzentwurf zur Einführung einer Zulassungsvoraussetzung für Verwalter und Makler befassen. In der dem DDIV vorliegenden Stellungnahme der Bundesregierung folgte das Kabinett den vom Bundesrat angemerkten redaktionellen Änderungen. » Lesen Sie hier mehr...
Immobilienerwerb

© Sunny studio/Fotolia.com

Baukindergeld und Eigenkapitalzuschuss: DDIV begrüßt die Vorschläge zur Förderung junger Familien

Der DDIV begrüßt die Vorschläge von Bauministerin Barbara Hendricks und Unions-Fraktionschef Volker Kauder, jungen Familien mittels eines Eigenkapitalzuschusses und eines Baukindergeldes den Sprung ins Wohneigentum zu erleichtern. Um auch einkommensschwächeren Haushalten den Immobilienerwerb als Altersvorsorge und Vermögensbildung zu ermöglichen, regt der DDIV zudem eine Selbstnutzerfreizugsprämie und ein staatlich garantiertes Nachrangdarlehen an. » Lesen Sie hier mehr…

Immobilienblase

© Thorben Wengert/Pixelio.de

Kampf der Immobilienblase: Bundesregierung setzt auf Vorsicht, statt Nachsicht

Um mögliche Immobilienblasen im Keim zu ersticken, hat das Bundesfinanzministerium einen Maßnahmenkatalog erarbeitet, der die notwendige Stabilität im Finanzbereich gewährleisten soll. Laut Presseberichten will das Ministerium der Finanzaufsicht verschiedene Instrumente an die Hand geben, die mögliche Fehlentwicklungen auf dem Markt verhindern. » Lesen Sie hier mehr…

Gehaltsabrechnung

© Marcus Hofmann / Fotolia

Mindestlohn steigt zum 1. Januar 2017

Zum 1. Januar 2017 steigt der gesetzlich festgelegte Mindestlohn von 8,50 Euro auf 8,84 Euro brutto. Das hat das Bundeskabinett in einer Verordnung beschlossen. Damit müssen in vielen Unternehmen, die Verträge geändert werden. Besonders Augenmerk sollten Arbeitgeber dabei auf die Verträge der beschäftigten Mini-Jobber richten. » Lesen Sie hier mehr…

Erbschaftssteuer

© Daniela Stärk / Fotolia

 

Erbschaftsteuer: Kompromiss im Bundesrat

Bund und Länder hatten ihren Streit um die Reform der Erbschaftsteuer im September mit einem Kompromissvorschlag beigelegt und sich bei den bis zuletzt strittigen Kriterien geeinigt. Am 14. Oktober stimmte der Bundesrat dem Vorschlag zu, die Änderungen treten rückwirkend zum 1. Juli in Kraft. » Lesen Sie hier mehr…

Rentnerpaar

© Ingo Bartussek / Fotolia

„Schreckgespenst” Altersarmut: die selbstgenutzte Immobilie als sichere Bank

Die Bundesregierung warnt erneut vor der drohenden Altersarmut. Im neuen „Alterssicherungsbericht 2016” wird deutlich, dass viele Bürger im Ruhestand nicht ausreichend finanziell abgesichert sein werden. Wohl dem, der ein Eigenheim oder eine Eigentumswohnung sein Eigen nennt, denn die eigenen vier Wände sind nach wie vor ein bedeutender Teil der privaten Altersvorsorge. Anlässlich des Weltspartages am 28. Oktober erläuterte der DDIV, worauf Eigentümr achten sollten, damit die Eigentumswohnung auch im Alter eine „sichere Bank” ist. » Lesen Sie hier mehr…

DKB

Heizkosten

Heizspiegel 2016: Kosten für Heizung und Warmwasser sinken

Die Prognosen sind vorsichtig optimistisch: Verbraucher müssen in diesem Jahr voraussichtlich weniger Heizkosten zahlen. Dennoch bestehen große Unterschiede bei den Kosten für Erdgas, Öl und Fernwärme. Dies geht aus dem neuen Heizspiegel 2016 heraus, den die gemeinnützige co2online GmbH gemeinsam mit dem Deutschen Mieterbund veröffentlicht hat. » Lesen Sie hier mehr…
DDIVaktuell 07/2016

© DDIV

Novemberlektüre: neue Ausgabe der DDIVaktuell erschienen

Die grauen und regnerischen Novembertage verbringt man am besten mit der passenden Lektüre. Beispielsweise mit der neuen Ausgabe des Fachmagazins DDIVaktuell, die Ende Oktober erschienen ist. Schwerpunkt diesmal: „König Kunde Eigentümer” und wie Verwalter den oftmals brisanten Spagat zwischen Wirtschaftlichkeit und Kundenfreundlichkeit meistern können.

Sie möchten DDIVaktuell regelmäßig beziehen? Dann abonnieren Sie unser Fachmagazin und bleiben Sie auf dem Laufenden. Infos zum Abo erhalten Sie unter: » DDIVaktuell abonnieren… 

Mietpreisbremse

© Trueffelpix/Fotolia.com

Niedersachsen führt die Mietpreisbremse ein

Niedersachsen führt zum 1. Dezember die Mietpreisbremse ein. Demnach darf die Miete in 19 Kommunen des Landes mit angespannten Wohnungsmärkten bei einer Wiedervermietung maximal 10 Prozent über der ortsüblichen Vergleichsmiete liegen. Das niedersächsische Landeskabinett verabschiedete auf seiner Sitzung am 1. November die entsprechende Verordnung, die ursprünglich bereits im Sommer in Kraft treten sollte. » Lesen Sie hier mehr…

42. Fachgespräch Fischen

© ESWiD

Eine Tradition setzt sich fort: 42. Fachgespräch zum Wohnungseigentumsrecht in Fischen

Weit über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fanden auch dieses Jahr wieder den Weg in den tiefen Süden – nach Fischen im Allgäu. Das mittlerweile schon 42. Fachgespräch konnte auch dieses Jahr mit hochkarätigen Referentinnen und Referenten und vielen interessanten Gesprächen in einer angenehmen Atmosphäre punkten. » Lesen Sie hier mehr…

7. Bremer Verwalterforum

© DDIV

Weiterbildung im hanseatischen Gewand: Rückblick auf das 7. Bremer Verwalterforum

Das graue und typisch hanseatische Novemberwetter tat dem Erfolg des mittlerweile 7. Bremer Verwalterforums keinen Abbruch. Mehr als 130 Teilnehmer kamen im Steigenberger Hotel Bremen zusammen und informierten sich über die aktuelle Rechtsprechung zur Jahresabrechnung oder der Verwalterwahl und erhielten hilfreiche Praxistipps in Sachen Bausanierung, Energieverträge oder Digitalisierung. » Lesen Sie hier mehr…

Immoware24

Tipps für den Verwalteralltag

Arbeiten in der Cloud

© Vege / fotolia.de

Immobilienverwaltung in der Cloud

Arbeiten in der Cloud birgt auch für WEG- und Mietverwalter großes Potential. Vom Onlinebanking, über die Heizkostenabrechnung bis hin zum Einladungsmanagement für Eigentümerversammlungen stellt die cloudbasierte Lösung der Immoware24 GmbH Verwaltungsunternehmen innovative und professionelle Online-Verwaltungssoftware zur Verfügung, die Arbeitsabläufe nicht nur straffen, sondern neu definieren. » Lesen Sie hier mehr... 

 
DDIVaktuell - Verwaltungsbeirat

© DDIV

DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat neu erscheinen

Das Sonderheft für Verwaltungsbeiräte ist vergangene Woche in der 3. Ausgabe erschienen. Mit der Sonderpublikation setzt der DDIV eine Erfolgsgeschichte fort. Das Fachmagazin für WEG-Beiräte hat sich zu einem zuverlässigen und informativen Begleiter für Eigentümer und Beiräte zu allen wichtigen Fragen rund um das Wohnungseigentum und die Verwaltung entwickelt. Werterhalt und Vermögensverwaltung, Vermietung und rechtliche Fragen stehen auch in der neuen Ausgabe wieder im Mittelpunkt. Nutzen das Magazin, um sich und Ihre Immobilienverwaltung als service- und kundenorientiertes Unternehmen zu präsentieren. Die neue Ausgabe können Sie hier bestellen: » DDIVaktuell – Verwaltungsbeirat 2016/2017…

WEG-Recht

© c-Corgarashu/Fotolia.com

§ 49 Abs. 2 WEG: Zuckerbrot und Peitsche aus Karlsruhe

Wahrscheinlich hat jeder Berufsverwalter schon von § 49 Abs. 2 Wohnungseigentumsgesetz (WEG) gehört. Die Vorschrift erlaubt es Gerichten, ihm die Prozesskosten einer Anfechtungsklage aufzuerlegen, wenn diese durch grob schuldhafte Pflichtverletzungen des Verwalters provoziert wurden. Der Bundesgerichtshof (BGH) hat sich im Juli 2016 zu dieser Vorschrift und den Rechtsschutzmöglichkeiten des Verwalters gegen eine Kostenauferlegung geäußert. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...
Mietpreisbremse

© Thomas Reimer / Fotolia

Mietpreisbremse: Vermieterin muss Miete zurückzahlen

Die Mietpreisbremse beschäftigt weiterhin deutsche Gerichte. Das Amtsgericht Berlin-Neukölln verurteilte eine Vermieterin nun, ihrem Mieter einen Teil der Miete zurück zu zahlen. Diese sei viel zu hoch angesetzt und nicht mit der geltenden Mietpreisbremse vereinbar. Das Gericht legte darüber hinaus eine Höchstmiete für die betroffene Wohnung fest. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…
 
Betriebskosten- und Heizkostenrecht

© C.H.Beck Verlag

Buchvorstellung: Betriebskosten- und Heizkostenrecht

Alle Jahre wieder stehen zum Jahresende die Betriebs- und Heizkostenabrechnungen ins Haus. Die wirksame Abwälzung und sachgerechte Verteilung der Kosten auf die Mieter, die Erstellung einer ordnungsgemäßen Abrechnung oder die Kontrollrechte des Mieters: das mietrechtliche Betriebskostenrecht ist vielfältig und oftmals nur schwer überschaubar. Die Autoren sind erfahrene Richter und auch als gefragte Referenten besonders mit der Thematik vertraut. Sie bereiten in ihrem Werk sämtliche Probleme des Rechtsgebietes anschaulich und nachvollziehbar auf. Ein ausführliches Stichwortregister und strukturierte Muster zur Abrechnung und zur Geltendmachung von Erhöhungen machen das Buch sowohl für Vermieter als auch Mieter, Miet- und WEG-Verwalter sowie Wohnungseigentümer zu einem hilfreichem Begleiter.

Betriebskosten- und Heizkostenrecht, Dr. Hans Langenberg/Dr. Kai Zehelein, Verlag C.H.BECK, 717 S., 53,00 Euro, ISBN: 978-3-406-69197-3

Immomio

Dienstleisternews

neue Partner

© DragonImages/Fotolia.com

DDIV begrüßt zwei neue Premiumpartner

Starke und verlässliche Partner sind für Immobilienverwaltungen unabdingbar. Seit Oktober 2016 profitieren die Mitgliedsunternehmen der DDIV-Landesverbände von zwei neuen Premiumpartnern: Chapps, die spezielle Apps für die Immobilienverwaltung entwickelt haben, und SEVentilation aus dem thüringischen Kahla, die hochwertige Lüftungssysteme produzieren. Beide Unternehmen bieten den Mitgliedern spannende Produkte zu Sonderkonditionen. » Lesen Sie hier mehr…

MVV Energie

MVV Energie senkt Gaspreise

Der Mannheimer Energiedienstleister und DDIV-Premiumpartner MVV Energie senkt zum 1. Januar 2017 seine Preise für Heizgaskunden um durchschnittlich 7,5 Prozent. Das Unternehmen hatte bereits zum 1. Juli 2016 der Preis für Fernwärme gesenkt. Damit wird das Heizen in diesem Winter für alle MVV-Kunden billiger - bei einem durchschnittlichen 3-Personen-Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 25.000 Kilowattstunden um rund 150 Euro pro Jahr. » Lesen Sie hier mehr…

 techem

Techem rät: ältere Energieausweise erneuern

Zahlreiche Energieausweise müssen aktualisiert werden. Da die Gültigkeit nach zehn Jahren ausläuft, besteht für viele Auswiese, die nach der Energieeinsparverordnung 2007 erstellt wurden, Handlungsbedarf. Im Energieausweis werden der Energiebedarf bzw. den Energieverbrauch dokumentiert. Sie geben damit einen Anhaltspunkt zur Energieeffizienz des Gebäudes. Mit der EnEV 2014 haben sich jedoch Inhalt und Verwendung des Energieausweises geändert. » Lesen Sie hier mehr…

Aareon

Aareon entwickelt neue Software für Fremdverwalter

Europas größtes Beratungs- und Systemhaus für die Immobilienwirtschaft hat in Zusammenarbeit mit einer Immobilienverwaltung ein neues Softwarepaket für die Fremdverwaltung entwickelt. Das neue Verwaltertemplate basiert auf der ERP-Lösung Wodis Sigma. Es zielt darauf, in seinen Strukturen und angebotenen Modulen vor allem den Anforderungen gerecht zu werden, denen Property Management- und Verwaltungsunternehmen mit wechselnden Portfolios unterliegen. » Lesen Sie hier mehr…

inteligy

Veranstaltungs-Tipps

6. DDIV-Wintertagung

© Montafon Tourismus / Schruns

6. DDIV-Wintertagung fast ausgebucht

Die ersten Voranmeldungen gab es bereits im März, seit Ende Oktober ist die DDIV-Wintertagung 2017 so gut wie ausgebucht. Einige letzte freie Plätze gibt es noch. Daher ist Eile geboten, sollten Sie noch an dem traditionellen Zusammentreffen vom 29. Januar bis 3. Februar in Gaschurn, Österreich mit dabei sein wollen. Neben über 100 Kollegen und Experten erwarten Sie ein abwechslungsreiches Fach- und Rahmenprogramm sowie renommierte Referenten. » Lesen Sie hier mehr…

Seminar

© aerogondo/Fotolia.com

Seminar: Aktuelle WEG-Rechtsprechung in Hamburg

Nutzen Sie kurz vor der Weihnachtszeit nochmal die Chance und informieren Sie sich über neueste Rechtsprechungen des BGH und der Instanzgerichte. Am 23. November 2016 gibt Ihnen Rechtsanwalt Wolfgang Mattern einen Überblick über die wichtigsten Entscheidungen. Im Tagesseminar können einzelne Urteile vertieft und anhand der Bedürfnisse in der Praxis aufgearbeitet werden. » Lesen Sie hier mehr...

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »