Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

20. Februar 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

helau oder doch lieber alaaf? Ganz gleich, ob Sie sich mit Begeisterung (und in Verkleidung) in den bevorstehenden Karnevalstrubel stürzen oder doch lieber aus der Ferne zusehen: auch diese Karawane zieht irgendwann wieder vorüber. Genießen Sie also die Abwechslung, denn die Fastenzeit ist bekanntlich lang.

Abspecken muss wohl auch die Bundesregierung und zwar ihre Klimaziele. Der aktuelle dena-Gebäudereport offenbarte jüngst (aber nicht sehr überraschend), dass die Sanierungsrate weiterhin viel zu gering ist und die Klimaziele bei diesem Tempo weit verfehlt werden. Kein Wunder, denn allein bei den mehr als 3.300 verfügbaren staatlichen Förderprogrammen sieht kaum ein Eigentümer durch. Wer hilft? Zukünftig könnte dies der professionelle Immobilienverwalter sein, der in Sachen Energieeffizienz kompetent berät und Sanierungsprozesse ankurbelt. Damit Sanierungen also nicht scheitern, bevor sie überhaupt ins Rollen kommen, setzen wir uns u. a. für einen Weiterbildungszuschuss für Immobilienverwalter ein. Denn die Erfahrungen zeigen, dass nicht alle Verwaltungen über die nötige Kompetenz verfügen. Stimmt, da war doch noch was – der Koalitionsvertrag, welcher Mindestanforderungen an die Tätigkeit des Verwalters vorsieht. In wenigen Monaten ist Bundestagswahl und hoffen wir gemeinsam, dass dann das Gesetz im Bundestag zuvor beschlossen wurde. Nicht auszudenken, wenn sich gerade in Wahlkampfzeiten die Schlagzeilen über Missmanagement, fehlende Sachkenntnis oder gar Veruntreuung erhöhen.

Schloss Bellevue hat einen neuen Hausherrn. Frank-Walter Steinmeier wurde von der Bundesversammlung mit großer Mehrheit zum neuen Bundespräsidenten gewählt. Sollte der neue Präsident für „sein” Schloss und den angeschlossenen Park einmal einen kompetenten Verwalter suchen, kann er sich natürlich gern jederzeit an uns wenden. Schließlich sind wir die Interessenvertretung aller professionellen Haus- und Immobilienverwaltungen in Deutschland. Werden auch Sie daher Mitglied in einem DDIV-Landesverband und sichern Sie sich zahlreiche Vorteile und reduzierte Teilnehmergebühren auf Weiterbildungsveranstaltungen. Alle Informationen zur Mitgliedschaft stehen Ihnen hier zur Verfügung: » www.ddiv.de/mitgliedschaft...

Die attraktiven Vorteile können Sie dann auch gleich für sich entdecken, z. B. auf der » 1. DDIV-Sommerakademie… vom 15. bis 20. Mai 2017 auf der Deutschen liebsten Insel Mallorca oder auf dem 25. Deutschen Verwaltertag am 7./8. September im Estrel Berlin. Wer zuvor wissen will, was es mit der Digitalisierung und der Immobilienverwaltung auf sich hat, der sollte hier nicht fehlen: » Forum Zukunft II: Immobilienverwaltung 4.0...

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen närrische Karnevalstage und eine angenehme Lektüre.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

Schon teilgenommen? 5. DDIV-Branchenbarometer

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Branchenbarometer

© vladimirderdyuk / Fotolia.de

Bis 6. März verlängert: 5. DDIV-Branchenbarometer

Die Resonanz ist groß: der DDIV hat daher die Teilnahmefrist für die DDIV-Jahresumfrage bis zum 6. März verlängert. Unterstützen auch Sie uns und teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf Fragen der Verwaltervergütung. Alle Daten werden anonymisiert erhoben und nur im Rahmen des 5. DDIV-Branchenbarometers verwendet. » Hier geht es zur Umfrage…
Intranet

© 3897726/COLOURBOX

DDIV-Intranet: Mehrwert für die Mitgliedsunternehmen

Musterverträge, Publikationen und Gutachten oder Verwaltergesuche in Ihrer Region: das DDIV-Intranet bietet den Mitgliedsunternehmen der DDIV-Landesverbände eine Vielzahl von Vorteilen, eine fachliche Diskussionsplattform mit dem Praxisforum und einen exklusiven Wissensvorsprung. » Lesen Sie hier mehr…
 
Sanierungsquote

© Photo 5000/Fotolia.com

Dena-Gebäudereport: mehr Anreize für Sanierungen schaffen

Die Sanierungsrate ist auch weiterhin viel zu gering: zu diesem Ergebnis kommt die Deutsche Energieagentur (dena) in ihrem jüngst veröffentlichten Gebäudereport. Die dena untersuchte verschiedene Teilbereiche der Gebäudeenergieeffizienz, u. a. den Absatz von Heizungen oder Dämmstoffen, um die Veränderungen der vergangenen Jahre zu beurteilen. Von der politisch angestrebten Verdopplung der Sanierungsrate ist der Gebäudebestand demnach jedoch weit entfernt. » Lesen Sie hier mehr...
25. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Der Countdown läuft: 25. Deutscher Verwaltertag

25 Jahre – ein Vierteljahrhundert. Der Verwaltertag hat sich in den zurückliegenden zwei Jahrzehnten zu dem wichtigsten Branchentreffen entwickelt und setzte seit jeher Trends und Impulse. Zeit für ein wenig Sentimentalität und einen kleinen Rückblick, aber auch einen exklusiven Vorgeschmack auf das diesjährige Programm. » Lesen Sie hier mehr…

GEG

© H.D.Volz/Pixelio.de

Gebäudeenergiegesetz vorerst auf Eis gelegt

Das Gebäudeenergiegesetz ist erst einmal vom Tisch. Der Entwurf wurde auf Drängen der CDU/CSU-Bundestagsfraktion nicht in der gestrigen Kabinettssitzung, wie ursprünglich vorgesehen, verabschiedet. Die Unionsfraktion kritisiert u. a. den geplanten Niedrigstenergiestandard Effizienzhaus 55 für Nichtwohngebäude der öffentlichen Hand, der mit den Geboten der Wirtschaftlichkeit nicht vereinbar sei und dem Ziel, verlässliche Rahmenbedingungen für bezahlbares Bauen und Wohnen zu gewährleiten, widerspreche. » Lesen Sie hier mehr...

KALORIMETA

Großstadt Wohnraum

© Karl-Heinz Laube / pixelio.de

In deutschen Großstädten wird Wohnraum knapp

Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Köln, Stuttgart, Frankfurt oder München: die Top-7 deutschen Großstädte verzeichneten 2015 einen neuen Zuwanderungsrekord. Rund 400.000 Menschen – vorwiegend aus ländlichen Regionen – zog es in die Städte und Metropolregionen und sie alle benötigen Wohnraum. Laut einer aktuellen Studie des IW Köln müssten in den sieben deutschen Städten bis zum Jahr 2020 mehr als 88.000 Wohnungen errichtet werden, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden. » Lesen Sie hier mehr...
Grundsteuerreform

© Denis Junker/Fotolia.com

Grundsteuerreform: keine Einigung in Sicht

Alt und unzeitgemäß: die Grundsteuer ist in die Jahre gekommen. Das Gesetz stand daher auf Reformliste. Nach jahrelangen Debatten ist eine Reform nun jedoch in weite Ferne gerückt. Die Bundesländer konnten sich nicht auf einen gemeinsamen Entwurf einigen. Widerspruch kam aus Bayern und Hamburg. » Lesen Sie hier mehr...

Umbauen

© RainerSturm / pixelio.de

KfW-Award „Bauen und Wohnen” 2017: heute schon an morgen denken

Unter dem Motto „Ausbauen, Anbauen, Umbauen – effizient Wohnraum schaffen und modernisieren” sucht die KfW Bankengruppe auch in diesem Jahr wieder private Bauherren oder Baugemeinschaften, die das Wohnen von morgen im Blick haben. Der KfW-Award ist mit insgesamt 30.000 dotiert und wird im Rahmen einer Preisverleihung am 22. Mai 2017 in der Hauptstadtrepräsentanz der Bertelsmann AG feierlich verliehen. » Lesen Sie hier mehr…
Grundsteuererlass

© Michael-Staudinger/pixelio

Grundsteuererlass noch bis Ende März

Leerstand, Mietpreisverfall oder Wasserschäden: Wohnungen lassen sich oftmals aus vielen Gründen nicht vermieten. Vermieter können nach §33 des Grundsteuergesetzes noch bis 31. März einen Erlass von der Steuer bis zu 50 Prozent beantragen, wenn Sie 2016 keine oder nur sehr geringe Mieteinnahmen vorweisen können. » Lesen Sie hier mehr…
Wohnnebenkosten

© Gabi Schoenemann/Pixelio.de

Saarbrücken schlägt München: wo wohnen viel kostet

Abwasser, Abfallentsorgung, Straßenreinigung, Schornsteinfeger oder der Rundfunkbeitrag: Haushalte müssen für viele Dienstleistungen rund ums Wohnen oftmals tief in die Tasche greifen. Der Bund der Steuerzahler (BdSt) ermittelte die Wohnnebenkosten in den 16 deutschen Landeshauptstädten. Das Ergebnis: in Saarbrücken ist das Wohnen am teuersten. » Lesen Sie hier mehr…

Schickel Consulting

Tipps für den Verwalteralltag

Kündigung

© Colourbox

Hausverbot durch den Kunden – keine Pflicht zur Lohnzahlung?

Kunden dürfen nicht ohne triftigen Grund Hausverbote gegenüber Arbeitnehmern aussprechen und somit den Betriebsablauf gefährden. Ein Fall des Bundesarbeitsgerichts verdeutlicht, dass die Arbeitgeberin zwar grundsätzlich das Risiko des Arbeitsausfalls trägt. Ein Hausverbot für den Arbeitnehmer durch den Kunden fällt jedoch nicht darunter. Hierfür ist zunächst allein der Arbeitnehmer verantwortlich. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

Auszug

© RainerSturm / pixelio.de

Wer nicht fristgerecht auszieht, zahlt nach

Kündigungen wegen Eigenbedarfsanmeldungen des Vermieters sind immer wieder ein Streitgrund und enden oftmals vor Gericht. Der Bundesgerichtshof (BGH) urteilte jüngst, dass ein Mieter, der trotz einer Kündigung des Vermieters nicht rechtzeitig auszieht, mit Nachzahlungen rechnen muss. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…

 
Miete: Das gesamte BGB-Mietrecht

© Verlag C.H. Beck

Buchvorstellung: Miete: Das gesamte BGB-Mietrecht

Der handliche Kommentar unterstützt Sie bei mietrechtlichen Fragen und Problemen, die in der täglichen Praxis auftauchen. Das Buch erläutert knapp, klar und übersichtlich alle Aspekte rund um das Mietrecht des BGB und ist so für Juristen ein optimales Praxiswerk. Die Zielgruppe sind dabei sowohl Richter, als auch Rechtsanwälte, Verbands- und Wirtschaftsjuristen und Rechtsberater bei Vermieter- und Mietverbänden. Die Autoren Hubert Blank, Richter am Landgericht a. D. und Prof. Dr. Ulf P. Börstinghaus, Richter am Arbeitsgericht sind Herausgeber bzw. Autoren des Großkommentars zum Mietrecht von Schmidt-Futterer und daher umfänglich mit dem Themengebiet vertraut.

Miete das gesamte BGB-Mietrecht, 5., völlig neubearbeitete Auflage 2017, Hubert Blank, Prof. Dr. Ulf P. Börstinghaus, Verlag C.H.BECK, 1659 S., 99,00 €, ISBN 978-3-406-69080-8 

goldgas

gesucht & gefunden: DDIVmarktplatz

Kaufmännische Sachbearbeiter/in Zinshausverwaltung

Familienunternehmen mit Schwerpunkt Verwaltung und Vermietung von Immobilien in Hamburg sucht zur Verstärkung des jungen Teams eine Assistenz (m/w) für die Mietverwaltung. » Lesen Sie hier mehr...

Sie suchen qualifiziertes Fachpersonal? Wir helfen Ihnen gern bei der Vermittlung. Mit einer » Kleinanzeige im DDIVnewsletter erreichen Sie rund 14.000 Fach- und Führungskräfte der Immobilienverwalterbranche gezielt und ganz ohne Streuverluste.

Dienstleisternews

 KiWi

Innotec Group wird KIWI Partner

KIWI als schlüsselloses Türzugangssystem kooperiert jetzt mit der Innotec Gruppe, die deutschlandweit rund 600 Wohnungsunternehmen betreut. Dadurch wird ein großer Schritt in Richtung barrierearmes Wohnen getan, und Mieter im täglichen Schlüsselgebrauch entlastet. In Berliner degewo-Beständen werden die Transponder nun als Türöffnungssystem eingeführt und lösen den klassischen Schlüssel ab. » Lesen Sie hier mehr…

ista

Ista als Arbeitgeber und Ausbilder ausgezeichnet

Sechs Standorte des Unternehmens wurden mit dem internationalen „Top Employers Europe Certificate” ausgezeichnet. Auch das Trainee Programm für Nachwuchs wird vom Job Portal Absolventa gelobt. Ista wurde in den vergangenen Jahren bereits mehrfach ausgezeichnet. In diesem Jahr konnte das Essener Unternehmen sein Abschneiden weiter verbessern. » Lesen Sie hier mehr…
 Buderus

Buderus ist „Fachhandwerksmarke des Jahres 2017”

Mit dieser Auszeichnung ehrt der Plus X Award Marken, die mit ihren Konzepten partnerschaftliche Zusammenarbeit fördern. Der Preis gilt als Gütesiegel für Innovation, Design, Qualität, Bedienkomfort und Funktionalität. » Lesen Sie hier mehr…
Kone

Individualisierte Wartungsverträge mit KONE Care

Ab sofort kann das Serviceportfolio bei KONE noch weiter individualisiert werden. Mit dem neuen KONE Care haben Kunden die Möglichkeit, Wartungsverträge gezielt an ihre individuellen Anforderungen anzupassen. Zusätzlich liefert KONE mit dem „24/7 Connected Service” Echtzeit Daten z. B. über Auslastung und Wartungsstand. » Lesen Sie hier mehr…

 KALORIMETA

KALO erschließt neue Wertschöpfungsketten

Der Grad der Digitalisierung und Automatisierung steigt auch in der Immobilienbranche. Grundlage hierfür werden einheitliche, vernetzte Infrastrukturen und internetbasierte Datenplattformen sein. Dies trägt nicht nur zur Steigerung der Effizienz bei, sondern hilft auch Mehrfachinvestitionen zu vermeiden und die Wettbewerbsfähigkeit zu sichern. » Lesen Sie hier mehr…

Immoware 24

Veranstaltungs-Tipps

1. DDIV-Sommerakademie

© DDIV

Jetzt Tickets buchen: 1. DDIV-Sommerakademie vom 15. bis 20. Mai

Auf geht’s nach Mallorca zur 1. DDIV-Sommerakademie vom 15. bis 20. Mai. Unter spanischer Sonne erwartet Sie ein umfangreiches und hochinformatives Fachprogramm. Entspannen und die Insel kennenlernen, können Sie zwischen den Vorträgen bei einer Partie Golf, einer ausgiebigen Rennradtour oder „hochmotorisiert” auf dem Quad. » Programm und Anmeldung 1. DDIV-Sommerakademie...
Forum Zukunft II

© DDIV

Digital verwaltet? Forum Zukunft II am 29./30. März 2017 in Weimar 

Die Digitalisierung ist in aller Munde und durchdringt Geschäfts- und Unternehmensporzesse zunehmend. Doch welche Investitionen lohnen sich für Immobilienverwaltungen? Wie können virtuelle oder digitale Prozesse Teil der Unternehmenskultur werden, ohne das eigene Profil zu verlieren? Auf dem Forum Zukunft II in Weimar erfahren Sie anwenderfreundlich und praxisorientiert, wie digitale Innovationen Ihre Arbeit bereichern, erleichtern oder gar ganz neu definieren. Hier geht’s zur Anmeldung: » Forum Zukunft II…
H4 Hotel Hannover

© H-Hotels AG/h-hotels.com

Update für Immobilienverwalter: WEG-Verwalterforum am 2. März in Hannover

In unserem Fachprogramm erhalten Sie nützliche Handlungsempfehlungen für das anstehende Verwalterjahr. Erfahren Sie u. a., wie Sie sich optimal auf die Eigentümerversammlung vorbereiten und wie Sie rechtssichere Sanierungsbeschlüsse formulieren. Im Fokus stehen auch die Trends Digitalisierung und E-Mobilität. Die angeschlossene Fachmesse gibt Ihnen auch diesmal die Möglichkeit neue Produkte und Dienstleistungen kennenzulernen und mit Servicepartnern ins Gespräch zu kommen. » Lesen Sie hier mehr…

Online-Seminar

© anyaberkut/Fotolia

KfW-Online-Seminar: „Energetisch modernisieren, altersgerecht Umbauen”

Die nächste Eigentümerversammlung steh an und die Gemeinschaft möchte das Gebäude sanieren? Warum nicht gleich auch in die Energieeffizienz des Objekts oder altersgerechte Maßnahmen investieren? Vertiefen Sie Ihr Fachwissen über KfW-Förderlandschaft im wohnwirtschaftlichen Bereich ortsungebunden und interaktiv mit unseren kostenfreien zweistündigen Online-Seminaren am 8. und 27. März 2017, die im Rahmen des Projekts „KlimaVerwalter” und der Nationalen Klimaschutzinitiative gefördert werden. » Informationen und Anmeldung...
Bad Homburg

© Kur- und Kongress-GmbH Bad-Homburg

14. Verwalterforum Bad Homburg am 24. März

Zum traditionellen Verwalterforum nach Bad Homburg lädt der VDIV Hessen am 24. März. Das Forum greift auch in diesem Jahr aktuelle Themen der Immobilienwirtschaft auf. Im Fokus stehen unter anderem die Digitalisierung und die E-Mobilität. Neu im Programm ist die Podiumsdiskussion, die sich in diesem Jahr „Rund um die Gebäudeversicherung” dreht. „Netzwerken erwünscht” heißt es auch auf der angeschlossenen Ausstellung, auf der sich rund 40 Unternehmen präsentieren. Alle Informationen unter: » 14. Verwalterforum Bad Homburg…

Naumburg

© SuicideSusi / pixelio.de

XXXVII. Naumburgseminar vom 9. bis 10. März

Der VDIV Sachsen-Anhalt lädt zum Naumburgseminar. Auch in diesem Jahr überzeugt das Programm mit besten Referenten, TOP-Themen mit sehr hohem Praxisinhalt, ausgezeichneten Seminarunterlagen und einem intensiven Wissens- und Meinungsaustausch. Auf der Agenda stehen u.a. die Themen bauliche Veränderungen von Einrichtungen der Mietsache, Abschreibung von Einrichtungen der Mietsache und Mieterhöhung nach tatsächlicher Fläche sowie das Diskriminierungsverbot im Mietrecht. » Hier geht es zur Anmeldung...

1. DDIV-Sommerakademie

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »