Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

19. Januar 2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

obwohl das Jahr gerade erst gestartet ist, hat es schon wieder enorm an Tempo zugelegt. Unser Tipp: Bewahren Sie sich noch etwas von der Erholung der vergangenen Wochen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um mit uns das vergangene Jahr noch einmal Revue passieren zu lassen. Eine gute Gelegenheit dafür ist unsere aktuelle Jahresumfrage: wie viele Einheiten haben Sie im vergangenen Jahr verwaltet, wie groß war der Mitarbeiterstamm und wie sind Ihre Umsatz- und Gewinnerwartungen? Bitte unterstützen Sie uns dabei, verlässliche Daten über die Branche zu erfahren. Ihnen und uns wird damit gleichermaßen geholfen. Sie können einordnen, wo sie im Wettbewerb stehen und der DDIV als Spitzenverband kann mit diesen Daten in Politik und Öffentlichkeit für ihre Tätigkeit werben.

Wie Sie auch an dieser Ausgabe sehen, unterstützen wir Sie auch ganz konkret: Das Jahr 2015 brachte einige Neuerungen mit sich, die direkte Auswirkungen auf Ihren Alltag haben. Da ist der flächendeckende Mindestlohn, das novellierte Mess- und Eichgesetz und ab November auch das Meldegesetz. Um auch weiterhin rechtssicher agieren zu können, geben wir Mitgliedern der DDIV-Landesverbände dazu praktische Handlungsempfehlungen an die Hand. Diese können Sie entweder über Ihren Landesverband oder direkt über das DDIV-Intranet abrufen, zu dem wir in der kommenden Woche auch individuelle Zugangsdaten zur Verfügung stellen.

Sollten Sie noch nicht zum Mitgliederkreis gehören und von weiteren zahlreichen Vorteilen profitieren wollen, dann beginnen Sie Ihr Jahr mit einer » Mitgliedschaft in unseren Landesverbänden und werden Sie Teil einer starken Gemeinschaft.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

© VRD/Fotolia.com

3. DDIV-Branchenbarometer – geben Sie unserer Branche ein Gesicht!

Bereits zum dritten Mal führt der DDIV seine detaillierte Umfrage zu Struktur und Entwicklung der Verwalterbranche durch. Um verlässliche Daten über die Verwalterwirtschaft zu erhalten, ruft der Spitzenverband zur Teilnahme auf. Die 10-minütige Erhebung enthält Fragen zu Tätigkeitsfeld, Umsatz- und Gewinnaussichten, Mitarbeiterentwicklung sowie zu Mindestanforderungen an die Verwaltertätigkeit. » Hier geht es zur Online-Umfrage. Gern können Sie den » Fragebogen auch händisch ausfüllen und uns per Fax oder Post zusenden.

© M.Schuppich/Fotolia.com

DDIV warnt vor neuen Haftungsrisiken durch MiLoG

Das Mindestlohngesetz birgt neue Haftungsrisiken und einen unverhältnismäßig hohen Bürokratieaufwand für Verwalter. Daher fordert der DDIV Nachbesserungen am Gesetz. Vor allem die Protokollierung von Arbeitszeiten bei Minijobbern und geringfügig Beschäftigten führt zu Mehraufwand und steigenden Kosten. Für die Mitgliedsunternehmen der Landesverbände hat der DDIV eine Handlungsempfehlung erarbeitet, die Risiken aufzeigt und Tipps und Mustervorlagen zur Vermeidung von Haftungsrisiken bietet. »Lesen Sie mehr …

© MartinSchlecht/Fotolia.com.

KfW-Förderung: Sanierte Wohnungen sparen jährlich 750.000 t CO2 ein

Dank der KfW-Programme Energieeffizient Bauen und Sanieren konnten 2013 rund 400.000 Wohnungen gefördert werden. Die damit erzielten Einsparungen der CO2-Emissionen beziffern sich laut des Institutes für Wohnen und Umwelt (IWU) und des Fraunhofer-Instituts IFAM auf jährlich knapp 750.000 Tonnen – dies entspricht in etwa dem jährlichen CO2-Auststoß von 300.000 PKW. Durch die Sanierungen konnte auch der Energieverbrauch um gut 2.000 Gigawattstunden reduziert werden » Lesen Sie mehr…

© Markus Hein/Pixelio.de

Mess- und Eichgesetz: Online-Meldung möglich

Seit Jahresbeginn ist das novellierte Mess- und Eichgesetz in Kraft. Damit gelten neue Pflichten für Immobilienbesitzer, Wohnungseigentümergemeinschaften sowie Haus- und Immobilienverwalter. Alle neuen und erneuerten Messgeräte, die der Erfassung von Warm- und Kaltwasser sowie thermischer Energie dienen, müssen dem zuständigen Eichamt gemeldet werden. Neu ist, dass die Meldung der Geräte ab sofort auch ganz komfortabel per Online-Formular möglich ist.  » Lesen Sie mehr…



Anzeige:

 

© ZAE Bayern

BMWi informiert zum Sanierungsbedarf im Gebäudebestand

Das Bundeswirtschaftsministerium hat als Teil seiner 10-Punkte-Energie-Agenda die Publikation „Sanierungsbedarf im Gebäudebestand. Ein Beitrag zur Energieeffizienzstrategie Gebäude“ herausgegeben. Das BMWi nimmt damit den gesamten Gebäudebestand Deutschlands in Augenschein und will so die Frage beantworten, wie die Energiewende bis 2050 erreicht werden kann. Das Programm soll Immobilieneigentümern sinnvolle Perspektiven bei der energetischen Sanierung ihres Eigentums vermitteln und bei der Umsetzung unterstützen. » Lesen Sie mehr...

© JiSign/Fotolia.com

Berlin: Umwandlungsverbot in Planung

Die Anzahl der in Eigentumswohnungen umgewandelten Mietwohnungen hat sich in Berlin im vergangenen Jahr verdoppelt. Das führt zu einem geringen Angebot von Mietwohnungen und in der Folge zu steigenden Mieten. Der Berliner Senat will dem künftig entgegenwirken und plant ein Umwandlungsverbot. Schon im März soll eine Verordnung vorgelegt werden, die eine Umwandlung von Miet- in Eigentumswohnungen künftig nur noch unter bestimmten Bedingungen möglich macht. » Lesen Sie mehr…

 

DDIVaktuell Cover 01/2015

© DDIV/AVR

DDIVaktuell: Erste Ausgabe des Jahres

Mit der ersten Ausgabe wartet DDIVaktuell, das Fachmagazin des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter und seiner Landesverbände, mit einigen Neuerungen auf: Das Titelthema – aktuell geht es um die Jahresabrechnung – steht künftig mehr im Fokus des Magazins. In dieser Ausgabe erhalten die Leser Expertentipps für eine rechtsichere Abrechnung und erfahren, wie sie mögliche Stolpersteine vermeiden. Fortentwickelt ist auch die inhaltliche Ausrichtung: Künftig sollen verstärkt Themen für Mietverwalter behandelt werden. Sie haben noch kein Abonnement? » Weitere Informationen...

© Tom Bayer/Fotolia.com

VNWI lädt zum 16. Kölner Verwalterforum

Am 31. Januar 2015 findet es wieder statt, das legendäre Kölner Verwalterforum, nunmehr in der 16. Auflage. Ganz gleich, ob Mietpreisbremse, Bestellerprinzip oder Verwalterhaftung, die erfahrenen Referenten nehmen sich der Themen an, die den Verwalteralltag bestimmen. Freuen Sie sich außerdem auf einen mitreißenden Vortrag von Berlins bekanntestem Bezirksbürgermeister, Heinz Buschkowsky aus Neukölln, der bereits zum zweiten Mal nach Köln reist. Nutzen Sie die Veranstaltung zum Erfahrungsaustausch mit Ihren Verwalterkollegen. » Lesen Sie mehr…

Anzeige:

Tipps für den Verwalteralltag

Gefragt… Wolfgang Esser, Eurofins ht-Analytik GmbH

In unregelmäßigen Abständen befragt das Redaktionsteam des DDIVnewsletters Persönlichkeiten aus der Verwalterwirtschaft und angrenzender Gebiete. Heute zieht Wolfgang Esser vom Full-Service Dienstleister Eurofins ht-analytik GmbH, Bilanz zu drei Jahren Trinkwasserverordnung. Er spricht über seine Erfahrungen mit Trinkwasserbeprobungen und gibt Ratschläge für den Fall eines positiven Legionellenbefundes. » Lesen Sie mehr…

© eccolo/Fotolia.com

BGH: Klagt eine WEG sind Eigentümerklagen unmöglich 

Grundsätzlich dürfen Wohnungseigentümer Störungsabwehransprüche ohne Erlaubnis der Miteigentümer geltend machen. Anderes gilt aber, wenn die Mehrheit beschlossen hat, die Rechtsverfolgung dem Verband zu überlassen. Hier ergibt sich eine Sperrwirkung, die eine Individualklage unzulässig machen kann. Das hat aktuell der Bundesgerichtshof (BGH) entschieden. » Lesen Sie mehr…

Plötz Immobilienführer Berlin 2014/2015

Das bekannte Nachschlagewerk liefert den schnellen Überblick über die Wohnqualitäten in und um Berlin. Bereits in der 19. Auflage erschienen, beschreibt und bewertet das Standardwerk alle Bezirke der Hauptstadt und informiert sowohl über Wohnquartiere als auch Gewerbelagen - einschließlich aktueller Entwicklungen, Planungen und Bauprojekte, mit Angaben zur Infrastruktur, zu marktüblichen Mieten und Preisen, Markttrends und Prognosen. Auch Brandenburgs Landeshauptstadt Potsdam und die wichtigsten Umlandorte und -regionen werden berücksichtigt.

Ein weiteres Plus: Das Buch enthält einen Freischaltcode für die Plötz Online-Plattform. Mit der dazugehörigen iPhone-App haben Nutzer jederzeit Zugriff auf die wichtigsten Informationen zu den Immobilienstandorten Berlin, Potsdam und Umland.

Plötz Immobilienführer Berlin 2014/2015, Manuela Boeger (Hrsg.), Immobilien Manager Verlag; 19. Auflage, 2014, 752 Seiten, 45 Euro, ISBN: 978-3899843552

 

Anzeige:

Dienstleisternews

 

Neues Vorstandsmitglied bei der Aareon AG

Der Aufsichtsrat der Aareon AG hat Sabine Fischer in den Vorstand bestellt. Frau Fischer übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2015 das Vorstandsressort für das operative Geschäft. Dr. Olaf-Rüdiger Hasse, bisher Vorstand für dieses Ressort, hat sein Vorstandsmandat aus persönlichen Gründen niedergelegt und scheidet zum 31.12.2014 aus dem Vorstand der Aareon AG aus. » Lesen Sie mehr…

Webmaps-Angebot für Mitgliedsunternehmen

Webmaps.de, der Kartenclub für die Immobilienwirtschaft, bietet ein vielfältiges Angebot zur optimalen Darstellung von Immobilien in jeder Lage. Die Karten und Fotos können gedruckt oder digital für Exposés und Gutachten genutzt werden. Aktuell bietet der DDIV-Kooperationspartner allen Mitgliedern der zehn DDIV-Landesverbände für nur 30 Euro monatlich die Allmaps-Flat. » Lesen Sie mehr…

Tele Columbus bietet Internet mit 400 Mbit/s

Die Tele Columbus Gruppe startet im April ein neues Internet-Angebot. Erstmals kann dann mit bis zu 400 Megabit pro Sekunde im Internet gesurft und auf Multimedia-Inhalte zugegriffen werden –. Das Angebot ist vom 1. April 2015 zunächst in der Region Potsdam verfügbar – an das Tele Columbus Stadtnetz in der brandenburgischen Landeshauptstadt sind insgesamt rund 40.000 Haushalte angeschlossen. » Lesen Sie mehr…

 

 

Veranstaltungs-Tipps

 

© AlbusB/Fotolia.com

34. Mietrechtstage in Berchtesgaden vom 22. bis 24. April 2015

Die Rückkehr der Mietrechtstage nach Berchtesgaden im vergangenen Jahr zeigte sich als voller Erfolg! Über 300 Verwalter, Juristen und Fachaussteller nahmen in 2014 an der Traditionstagung teil und gaben ein durchweg positives Feedback zum neuen „alten“ Veranstaltungsort.

Seien Sie nun vom 22. bis 24. April 2015 mit dabei, wenn sich Immobilienverwalter und Juristen zum Mietrecht austauschen: Der dreitägige Spitzenkongress steht in diesem Jahr unter dem Titel „Auswirkungen gesellschaftlicher Änderungen auf das Mietrecht “. Zum nunmehr dritten Mal veranstaltet die DDIVservice GmbH die begleitende Fachausstellung. » Hier geht es zu den Seiten des ESWiD.

 

Anzeige:

Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Januar - März 2015)

Baden-Württemberg

21./22.01.2015
Bietigheim-Bissingen
Bei Eigentümerversammlungen überzeugend auftreten und reden

29.01.2015
Böblingen
Jahresabrechnung Mietrecht vs. Wohnungseigentumsrecht

03.02.2015
Karlsruhe/Ettlingen
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

10.02.2015
Bietigheim-Bissingen
Rechtssicherheit in der Besteuerung von BHKWs in WEGs

24.02.2015
Ludwigsburg
Der gesetzliche Mindestlohn/Auswirkungen auf die Praxis

25.02.2015
Stuttgart
Aktuelles für die Wohnungswirtschaft

03.03.2015
Bietigheim-Bissingen
Gewerbesteuerpflicht bei Hausverwaltungen
Unternehmensverkauf & -nachfolge – aus steuerlicher Sicht

12.03.2015
Stuttgart
Verwaltungsbeiratsschulung I

13.03.2015
Stuttgart
Verwalterdialog Baden-Württemberg: Aktuell, informativ und praxisnah

14.03.2015
Stuttgart
Verwaltungsbeiratsschulung I

17.03.2015
Flein-Heilbronn
Fachgespräch in Flein

25.03.2015
Mannheim
Grundlagen der Wohnungseigentumsverwaltung


 

Bayern

Informationen zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht. Zudem bietet der Verband bundesweite Onlineseminare an. » Hier finden Sie alle Infos dazu.


 

Berlin/Brandenburg

» Alle Seminare und Online-Anmeldemöglichkeit

17.02.2015
Berlin
Winterworkshop

19.02.2015
Berlin
Verwaltung und Schriftverkehr

26.02.2015
Berlin
Rechnungswesen in der WEG-Verwaltung

12.03.2015
Berlin
Rechtssicher agieren - was ist bei der Eigentümerversammlung zu beachten?

26.03.2015
Berlin
Frühlingserwachen

31.03.2015
Berlin
Rechnungswesen in der WEG-Verwaltung


 

Hessen

04.02.2015
Wiesbaden
Parl. Abend der AWI-Hessen

12.02.2015
Frankfurt am Main
Rechnungswesen in der WEG-Verwaltung

19.02.2015
Oberursel
Frühlings-Profitreffen

13.03.2015
Bad Homburg
Verwalterforum

14.03.2015
Bad Homburg
Beiratsseminar


 

Niedersachsen/Bremen



 

Nordrhein-Westfalen

31.01.2015
Köln
16. Kölner Verwalterforum

02.03.2015
Krefeld
Mehrhausanlagen und ihre Untergemeinschaften – Beschlüsse richtig fassen

16.03.2015
Köln
Neue Pflichten für den Verwalter durch das Mindestlohngesetz


 

Mitteldeutschland

 

29.01.2015
Dresden
Wohnungsabnahme & Schönheitsreparaturen – Mieterwechsel in Griff?

23.02.2015
Erfurt
Wohnungsabnahme & Schönheitsreparaturen – Mieterwechsel in Griff?

04.03.2015
Leipzig
15. Mitteldeutsches Verwalterforum

 


 

Rheinland-Pfalz / Saarland


17.02.2015
Saarbrücken
Rechnungswesen in der WEG-Verwaltung

03.03.2015
Lufwigshafen
Alles rund um die Eigentümerversammlung

17.03.2015
Ludwigshafen
Besonderheiten bei der Übernahme einer Erstverwaltung – worauf muss ich als neuer Verwalter achten?



Sachsen-Anhalt

26./27.02.2015
Naumburg
XXXIII. Naumburgseminar – Mietrecht / Betriebskosten aktuell


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

21.01.2015
Linstow
Aktuelle Probleme bei der Abgrenzung von Gemeinschaftseigentum und Sonderteigentum

» ACHTUNG: Seminar wurde vom 02.12.2014 auf den 21.01.2015 verschoben!


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
Immobilien Scout GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
SEVentilation GmbH
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
CAPAROL Farben Lacke Bautenschutz GmbH
casavi GmbH
Deutsche Kautionskasse AG
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
HomeBeat.Live
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Maklaro GmbH
Pronoxa
RhönEnergie Fulda GmbH
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
Ubitricity Gesellschaft für verteilte Energiesystem mbH
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Arne Degener, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »