VDIV Die Stimme
19.06.2019 - News

Wohnimmobilienpreise werden 2019 weiter steigen

In vielen Städten und Gemeinden steigen die Immobilienpreise kontinuierlich, und zwar seit Jahren. Nun kommt der aktuelle Konjunkturbericht vom Bundesverband der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR) zum Ergebnis, dass die Preisdynamik bei Wohnimmobilien im Jahr 2019 zwar etwas nachlasse, sie bleibe aber weiterhin hoch.

Durchschnittlich werden laut Konjunkturbericht die Preise für selbstgenutztes Wohneigentum für die 401 deutschen Kreise im Jahr 2019 um etwa 5,5 Prozent steigen. Im vergangenen Jahr lag die Steigerung bei den Wohnimmobilienpreisen noch bei durchschnittlich 5,9 Prozent. Laut BVR stehe den Schätzungen zufolge die Preisdynamik noch immer im Einklang mit der Entwicklung wichtiger Faktoren wie Bevölkerungs- und Einkommenswachstum. Dies gelte allerdings nicht für die sechs größten Städte Deutschlands. So drohe in Berlin, Hamburg, München, Köln, Frankfurt und Stuttgart weiterhin eine zunehmende Abkoppelung der Preise von den grundlegenden gesamtwirtschaftlichen Entwicklungen.