VDIV Die Stimme
29.04.2015 - Advertorial

Gefragt... Dr. Benno Schneider, Eurofins ht-analytik GmbH


DDIVnewsletter-Redaktion: Welche Erfahrungen haben Sie in den vergangenen drei Jahren nach der Novellierung der Trinkwasserverordnung von 2011 gemacht?

Dr. Schneider: Unsere Erfahrungen der letzten drei Jahre zeigen, dass durchschnittlich 10 Prozent aller Ergebnisse über dem technischen Maßnahmenwert (101 KBE/100 ml) liegen und sich somit ein erheblicher Bedarf an der Ursachenermittlung zeigt. Es müssen demnach Maßnahmen durchgeführt werden, die über reine Laboruntersuchungen hinausgehen. Dieser Ursachenermittlung wird durch eine Gefährdungsanalyse nach den Empfehlungen des Umweltbundesamtes, sowie den Regelwerken der Fachverbände des DVGW und des VDI Sorge getragen. Gefährdungsanalysen sind bei einer Überschreitung des technischen Maßnahmenwertes für Legionellen Pflicht.

DDIVnewsletter-Redaktion: Besteht bei einem Legionellenbefund Grund zur Sorge?

Dr. Schneider: Legionellen sind ein ernstzunehmendes Problem. Sobald ein positiver Befund vorliegt, sollten schnell und effizient Maßnahmen ergriffen werden. Zur Minderung des Haftungsrisikos von Wohnungsei-gentümergesellschaften, einzelner Wohnungseigentümer, sowie WEG-Verwalter, kann die Verkehrssicherungspflicht durch Beschluss auf Dritte übertragen werden. Mit einer Rundumbetreuung wie Eurofins ht-analytik sie bietet, gibt es keinen Grund zur Sorge. Unser erfahrenes und nach VDI 6023 zertifiziertes Fachpersonal überprüft anhand unseres Full-Service-Konzeptes systematisch die Trinkwasserinstallation durch Begehung der Anlage vor Ort auf ihren hygienisch-technischen Zustand, sowie auf die Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik. Liegt keine kontinuierliche technische Überwachung der Trinkwasserinstallation vor, wird oftmals erst bei Legionellenbefund anhand der Gefährdungsanalyse die Trinkwasserinstallation auf das Gefahrenpotential überprüft und ein konkreter Maßnahmenkatalog zur nachhaltigen Beseitigung der Risiken erstellt. In den letzten drei Jahren haben wir anhand von 1.500 Gefährdungsanalysen große Erfahrung auf diesem Gebiet gesammelt. So waren in unseren Fällen bei 100 Prozent der Befunde die über dem technischen Maßnahmenwert lagen keine Wartungsdokumente vorhanden, was auf fehlende Wartungsverträge für die Trinkwasserinstallation zurückzuführen ist.

DDIVnewsletter-Redaktion: Was können Ihre Kunden von der Eurofins ht-analytik Rundumbetreuung erwarten?

Dr. Schneider: Eurofins ht-analytik ist ein hochqualifiziertes Service-Unternehmen im Bereich Trinkwasserhygiene mit einem bundesweiten Netz an Labor- und Servicestandorten. Wir sind flächendeckend und mit persönlichen Ansprechpartnern für unsere Kunden aufgestellt. Wir bieten unseren Kunden die Komplettlösung im Bereich Trinkwasserhygiene und unterstützen sie ganzheitlich bei der Einhaltung ihrer Verkehrssicherungspflichten und im nachhaltigen Betrieb ihrer Trinkwasseranlage. Eurofins ht-analytik steht für Kompetenz, Zuverlässigkeit und Service aus einer Hand.

DDIVnewsletter-Redaktion: Welche konkreten Leistungen bietet Eurofins ht-analytik seinen Kunden?

Dr. Schneider: Eurofins ht-analytik bietet seinen Kunden ein umfangreiches Dienstleistungsspektrum mit höchsten Service- und Qualitätsansprüchen. Unser Leistungskatalog ist modular und flexibel aufgebaut. Kunden können individuell einzelne Module aus unserem Leistungskatalog wählen, oder unser Service-Komplettpaket buchen. Unsere Services reichen von hygienisch-technischen Inspektionen und Analysen der Hausinstallation bis hin zu mikrobiologischen und chemischen Untersuchungen. Bei einem Mangel bieten wir Sanierungsvorschläge bis hin zur Begleitung und Kontrolle der Sanierung. Als Ergänzung zu unserem Portfolio ist dieses Jahr unser Betriebsbuch eingeführt worden. Es beinhaltet wichtige Hinweise für den Hausinstallateur, sowie für den Betreiber der Trinkwasserinstallation. Neben dieser Informationsfunktion bietet unser Betriebsbuch auch eine Kontroll- bzw. Dokumentationsfunktion. Wir haben vorgefertigte Dokumente in das Betriebsbuch integriert in denen alle durchgeführten Arbeiten einzutragen sind. Somit erreichen unsere Kunden mehr Sicherheit und Übersicht über alle an der Anlage durchgeführten Arbeiten.

DDIVnewsletter-Redaktion: Was möchten Sie unseren Lesern mit auf den Weg geben?

Dr. Schneider: Wenn Sie unsicher sind, ob Ihre Hausinstallation alle aktuellen Auflagen erfüllt, Ihr Wasser von Geruchsbildung oder Trübstoffbildung betroffen ist, kontaktieren Sie uns. Wir beantworten Ihre Fragen und helfen weiter. Wir können alle notwendigen Kontrollen und Messungen an Ihrer Trinkwasserversorgung durchführen, so dass die Anforderungen an eine einwandfreie Wasserversorgung erfüllt werden. Wir unterstützen Sie in Ihrer Verantwortung gegenüber Ihren Mietern.

DDIVnewsletter-Redaktion: Herr Dr. Schneider, wir danken Ihnen für das Gespräch!


Für weitere Informationen:

Eurofins ht-analytik GmbH

Schelsenweg 15
41238 Mönchengladbach

Tel.: 02166 / 99 86 78 - 0
Fax: 02166 / 99 86 78 - 90

info-htanalytik@eurofins.de
www.eurofins-umwelt.de

« Zurück