VDIV Die Stimme
29.04.2015 - News

Verwaltertag aktuell: Die Umsetzung der namentlichen Abstimmung in Praxis und Eigentümerversammlung

Die Abstimmung über einen Beschlussantrag in der Eigentümerversammlung kann ganz unterschiedlich erfolgen. Denkbar ist insbesondere die offene Abstimmung durch Akklamation, die geheime Abstimmung mittels Stimmzetteln, aber auch die anonyme Abstimmung unter Verwendung von Stimmkarten. Der Wohnungseigentumsverwalter hat als Versammlungsleiter zu erwägen, welche Verfahrensweise er wählt und inwieweit er das Stimmverhalten der einzelnen Wohnungseigentümer im Protokoll oder anderenorts festhält.

Der Vortrag will die Bindungen aufzeigen, denen der Versammlungsleiter bei dieser Entscheidung unterliegt. Insbesondere werden die Konstellationen behandelt, in denen Rechtsfolgen wie Kostenlast oder Schadensersatzverpflichtung vom Stimmverhalten der Eigentümer abhängen können. Darauf aufbauend wird dargestellt, wie der Versammlungsleiter diese Vorgaben in der Praxis umsetzen kann. Prof. Dr. Florian Jacoby von der Forschungsstelle für Immobilienrecht der Universität Bielefeld ist Referent und ausgewiesener Experte auf diesem Gebiet.

Die namentliche Abstimmung – Umsetzung in Praxis und Eigentümerversammlung
Prof. Dr. Florian Jacoby, Universität Bielefeld

Freitag, 18. September, 15.45 Uhr

Sie haben sich noch nicht für den 23. Deutschen Verwaltertag registriert?

» Hier geht es zu Programm- und Anmeldeunterlagen!

« Zurück