VDIV Die Stimme
02.04.2020 - Advertorial

Gefahren durch Asbest — immer noch aktuell!


Abtragung von Asbest mittels svt Schleifverfahren

Kaum ein Baustoff hat in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten einen dermaßen dramatischen Wandel in der Bewertung und öffentlichen Wahrnehmung erlebt wie Asbest, das lange Zeit als „Wunderfaser” gepriesen wurde: Allein in Deutschland wurden seit den 1970er Jahren bis zum Asbestverbot 1993 schätzungsweise 92 Mio. Quadratmeter asbesthaltige Bodenbeläge in Form von Vinylplatten und CV-Belägen verlegt — mit oft ebenfalls asbesthaltigem Kleber. Und fatalen Folgen. Der VDIV-Kooperationspartner svt Brandsanierung GmbH klärt über Gefahren und Lösungen auf.

Was ist Asbest… und was macht Asbest so gefährlich?

Asbest ist ein faserförmiges Silikat-Mineral und kommt in unterschiedlicher Form in der Natur vor. Im baulichen Bereich wurden Weiß- und Blauasbest verwandt. Werden Asbestfasern freigesetzt, können sie über die Atemluft tief in die Lunge und angrenzendes Gewebe vordringen und so im Körper zum Auslöser chronischer Entzündungen werden, die in verschiedene Krebsarten und die sogenannte Asbestose münden können.

Gefahr erkannt — Gefahr gebannt: svt gibt Asbest den Rest!

Um asbesthaltige Bodenbeläge und Kleber aus Innenräumen rückstandslos zu entfernen und somit eine zuverlässige Dekontaminierung von Bodenflächen im Innenbereich auch für bewohnte Gebäude sicherzustellen, vertrauen immer mehr Haus- und Wohnungseigentümer auf das vom Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) zugelassene svt Schleifverfahren: 

Hierbei handelt es sich um eine schnelle, kostengünstige und dazu estrichschonende maschinelle Methode, mit der alle asbesthaltigen Fasern und Partikel von speziell geschulten Fachleuten sowohl von Flächen als auch aus schwer zugänglichen Bereichen vollständig entfernt werden. Der entstehende Schleifstaub wird direkt im Schleifprozess abgesaugt und durch ein spezielles Filtersystem zuverlässig von der Abluft getrennt.

Die maschinelle Schleifausrüstung entspricht allen Vorgaben der technischen Regeln für Gefahrenstoffe; sie ist elektronisch überwacht und wird vor jedem Einsatz akribisch überprüft, so dass durchgehend hohe Arbeits- und Prozesssicherheit gewährleistet ist. Auch die Entsorgung des belasteten Materials erfolgt selbstverständlich unter konsequenter Beachtung aller geltenden Vorgaben und Richtlinien.

Das svt Schleifverfahren ist sowohl geräusch- als auch vibrationsarm, und Evakuierungsmaßnahmen sind ebensowenig erforderlich wie die Einrichtung von Mehrkammerschleusen, Abschottungen, Freimessungen oder Schwarzbereichen.

Der Grundsatz „Werte besser schützen” leitet die svt Unternehmensgruppe in all ihrem Tun. Bereits seit Beginn der 1980er Jahre ist sie mit der Entwicklung hochwirksamer Techniken zur Asbestsanierung und -entsorgung befasst. Ihre auf jahrzehntelanger Erfahrung fußende Expertise ist Garant für Kompetenz, Effizienz und Seriosität auch in diesem hochsensiblen Bereich.

Das svt Schleifverfahren überzeugt auf ganzer Linie — so wie das Unternehmen selbst, denn svt steht aus gutem Grund für Sicherheit, Verlässlichkeit und Technik.

Möchten auch Sie mehr über Funktionsweise und Vorzüge des svt Schleifverfahrens wissen? Unser Anwendungsvideo setzt Sie sicher ins Bild: https://www.youtube.com/watch?v=DT3M-odVWNQ

Weitere Informationen und Ihre Ansprechpartner finden Sie unter: » https://svt-schleifverfahren.de/

« Zurück