Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

20. April 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

mehr als einen Monat dauert der Corona-Ausnahmezustand nun an. Die unterschiedlichen Auswirkungen erleben wir in allen Bereichen unserer Branche. Die Digitalisierung erfährt gerade einen nie dagewesenen Schub. Die Flut der telefonischen und schriftlichen Anfragen vor allem zum Thema » Online-Eigentümerversammlungen hält an. Um ihr zu begegnen, hat der VDIV Deutschland den Landesverbänden einen Flyer zum Download zur Verfügung gestellt. Die Politik diskutiert über die Verschiebung des Zensus 2021. Mittlerweile liegen die ersten Gerichtsurteile über Streitfälle im Zusammenhang mit Corona vor. Und unsere Partner reagieren mit neuen Dienstleistungsangeboten auf die Krise.

Noch wissen wir nicht, wie lange die diversen Einschränkungen unseres Lebens andauern werden. Klar ist jedoch: Die Erfahrungen dieser Wochen werden in die Zukunft hinein wirken. Damit die Branche gestärkt aus der Corona-Krise hervorgeht, hat der VDIV Deutschland eine » Online-Kurzumfrage gestartet. Wir wollen wissen, wie sich die Pandemie auf die Verwaltungen auswirkt und welche Konsequenzen sich für die Zukunft ergeben. Heute liegen bereits mehr als 1.000 Rückmeldungen vor. Bis zum 22. April 2020 können Sie noch teilnehmen. 

Wir setzen darauf, dass wir das bedeutendste Branchenevent des Jahres, den » 28. Deutschen Verwaltertag am 3. und 4. September in Berlin, wie geplant durchführen können. In diesen Tagen erhalten Sie das Programm per Post. Auch in 2020 werden wir unseren Nachwuchsstar und den » Immobilienverwalter des Jahres im Rahmen des Galaabends feiern. Sie wollen nicht nur dabei sein, sondern selbst auf der Bühne stehen? Dann bewerben Sie sich bis zum 15. Juli mit Ihrem Unternehmen auf eine fiktive Ausschreibung für eine WEG- oder Mietverwaltung. Wir sind gespannt, wie Sie uns überzeugen.

Jetzt wünschen wir Ihnen jedoch erst einmal eine inspirierende Lektüre.

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Corona Umfrage

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Legionellen

© Colourbox.de

VDIV Deutschland warnt vor Legionellenausbreitung

Nachdem infolge der Corona-Pandemie Schulen, Kindertagesstätten, Sport­ein­richtungen und viele weitere Gewerbeeinheiten wochenlang geschlossen waren, warnt der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) vor Infektionen durch Legionellen. Trinkwasserleitungen sollten umfänglich gespült werden, bevor die Einrichtungen wieder in Betrieb genommen werden. Bei einer Betriebsunterbrechung von mehr als vier Wochen ist eine mikrobiologische Kontrolluntersuchung auf Keime und Legionellen empfohlen. » Lesen Sie mehr…

Umfrage Corona

© vladimirderdyuk / Fotolia.de

Hohe Beteiligung an VDIV-Umfrage zu Folgen der Corona-Pandemie

Rund 1.000 Immobilienverwaltungen haben sich bereits an der bis zum 22. April laufenden Kurz-Umfrage des VDIV beteiligt. Sie hinterfragt, wie sich die Ausbreitung des Corona-Virus auf Immobilienverwaltungen auswirkt und welche Konsequenzen sich daraus für die Zukunft ergeben. Ziel ist, belastbare Aussagen erzielen, die der Branche helfen, gestärkt aus dieser Situation herauszukommen. » Lesen Sie mehr…   

Eigentümerversammlung

© aerogondo/Fotolia.com

Tipps zur Gestaltung von Online-Eigentümerversammlungen

Um die jährliche Eigentümerversammlung nicht wegen der Corona-Pandemie absagen oder verschieben zu müssen, setzen etliche WEG-Verwaltungen auf Online-Versammlungen. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland hat für seine 3.000 Mitgliedsunternehmen einen mehrseitigen Flyer mit zahlreichen Praxistipps zusammengestellt. Mitglieder der Landesverbände können ihn im Intranet des VDIV Deutschland herunterladen oder bei ihren Landesverbänden erfragen. Für Eigentümer ist er dann bei den Verwaltungen erhältlich.

Online Eigentümerversammlung

© Colourbox.de

Der Verwalter, ein König in Zeiten von Corona?

Ende März wurde das „Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht” beschlossen. Dieses enthält auch temporär geltende Sonderregelungen zum Wohnungseigentumsgesetz (WEG), um die Handlungsfähigkeit von Wohnungs­eigentümergemeinschaften und Immobilienverwaltungen zu gewährleisten. Doch reichen die beschlossenen Maßnahmen tatsächlich aus? Sind Verwaltungen und Eigentümer damit auf der rechtssicheren Seite und vor allem wie wird sich das Aussetzen von aktuellen Präsenzversammlungen auf die späteren Quartale im Jahr auswirken? » Lesen Sie mehr…

Makler

© I-vista / pixelio.de

Veränderte Anforderungen an Immobilienmakler

Massenbesichtigungen von Wohnungen und Häusern wird es auf absehbare Zeit wohl nicht mehr geben. Käufer oder Mieter erwarten von Immobilienmaklern Einzelbesichtigungen und verstärkte digitale Angebote. Das ist ein zentrales Ergebnis einer Umfrage, die das Startup Civey in der ersten Aprilwoche unter rund 6.000 Teilnehmern durchgeführt hat. » Lesen Sie mehr...

Kredit

© Colourbox

Schnellkredite für mittelständische Unternehmen

Die Bundesregierung hat weitere Hilfsmaßnahmen für den Mittelstand beschlossen und einen KfW-Schnellkredit eingeführt. Dabei durch eine 100-prozentige Haftungsfreistellung und den Verzicht auf die übliche Risikoprüfung sichergestellt, dass die Mittel rasch zur Verfügung stehen. Die Laufzeiten werden auf zehn Jahr verlängert. Grundlage des Programms ist der am 03. April 2020 von der EU-Kommission veröffentlichte angepasste Beihilfenrahmen (Temporary Framework). » Lesen Sie mehr…

Zensus 2021

© Klicker / pixelio.de

Verschiebung des Zensus immer wahrscheinlicher

Die Anzeichen dafür, dass der für 2021 vorgesehene Zensus verschoben werden könnte, mehren sich. Mehrere Statistische Landesämter weisen in Schreiben an VDIV-Landesverbände und auf ihren Internetseiten darauf hin, dass eine adäquate Vorbereitung und Durchführung des Zensus 2021 durch die aktuellen und künftigen gesellschaftlichen Einschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie wohl nicht gewährleistet ist. Organisatorische und rechtliche Fragen zu einer Änderung des Zensusgesetzes und des EU-Rechts im Hinblick auf das weitere Verfahren oder eine Stichtagsverschiebung würden derzeit geklärt. Ausgang offen. » Lesen sie mehr…

Weiterbildung Seminar Stipendium

© AdobeStock / alfa27

VDIV Deutschland und EBZ Akademie vergeben erneut Stipendien

Bereits zum sechsten Mal schreibt der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) zwei Stipendien für immobilienwirtschaftliche Weiterbildungen an der EBZ Akademie aus. Bis zum 26. Juli 2020 können sich sowohl erfahrene Mitarbeiter aus allen Bereichen der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft als auch engagierte Quereinsteiger bewerben. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Pantaenius

Wohnungsbau Neubau

© lichtkunst.73/Pixelio.de

Baupreise steigen weiter

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland lagen im Februar um 3,4 Prozent höher als im Vorjahresmonat, so die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Instandhaltungsarbeiten an Wohngebäuden verteuerten sich gegenüber dem Februar des Vorjahres um 4,0 Prozent. Die Preise beziehen sich auf Bauleistungen am Bauwerk einschließlich Umsatzsteuer. » Lesen Sie mehr…

Energetische Sanierung

© IngoBartussek/Fotolia.com

Deutlicher Anstieg der Förderzahlen für energetisches Bauen

Die nach Vorgabe des Klimakabinetts deutlich verbesserten Konditionen der Förderprogramme für erneuerbare Energien und Energieeffizienz im Gebäudesektor haben zu einem deutlichen Anstieg der Nachfrage geführt. Bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau wurden im ersten Quartal 2020 bereits 18.800 Anträge für die Errichtung oder den Ersterwerb eines Effizienzhauses gestellt. Mehr als 26.500 Anträge wurden für energieeffizienten Sanierungen wie etwa den Einbau neuer Fenster oder die Dämmung einzelner Gebäudeteile eingereicht. » Lesen Sie mehr…

Grundriss Wohnfläche

© Colourbox

Wachsende Zahl an Wohnungen mit weniger als einem Raum pro Bewohner

Im europäischen Vergleich haben die Deutschen überdurchschnittlich viel Platz – unabhängig davon, ob sie in der Großstadt oder in der Provinz wohnen. Im Jahr 2018 lag die sogenannte Überbelegungsrate – der Anteil der Haushalte, in denen sich etwa zwei Teenager ein Zimmer teilen oder die Eltern das Wohnzimmer auch als Schlafraum nutzen müssen – bei 7,4 Prozent, so das Statistische Bundesamt. EU-weit betrug die Überbelegungsrate 15,5 Prozent. Nach Berechnungen des Institutes der deutschen Wirtschaft Köln zeichnet sich jedoch derzeit in Deutschland eine Trendwende ab. » Lesen Sie mehr…

Kaserne Bima

© laguna35 / Fotolia.com

Immobilien-Bundesanstalt hat in 2019 mehr Wohnungen an öffentliche Hand verkauft

Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (Bima) hat im vergangenen Jahr 306 von 460 Wohnungen an Gebietskörperschaften wie Kommunen oder zugehörige Gesellschaften verkauft. Der Anteil der Verkäufe an öffentliche Käufer ist damit von knapp der Hälfte auf zwei Drittel angestiegen. Werden alle Liegenschaften der Bima – Wohnungen, Gewerbeflächen und Grundstücke – betrachtet, so machen die Verkäufe an die öffentliche Hand nur etwa ein Viertel aus. Diese Bilanz zieht das Bundesfinanzministerium in seiner Antwort auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion im Bundestag. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Intratone

Tipps für den Verwalteralltag

Oracom

© Oracom GmbH

Advertorial

Telefonierst du noch oder arbeitest du schon?

Ihre Bewohner machen Sie fertig? Ob es der tropfende Wasserhahn oder die defekte Heizung ist, vielleicht häufen sich bei Ihnen jetzt auch die Fragen zu möglichen Mietstundungen? In jedem Fall kommen diese Anrufe meist ungelegen und rauben Kraft und kostbare Arbeitszeit. Wussten Sie, dass Sie Ihre Bewohnerkommunikation auch auslagern können und Ihre Mitarbeiter sich gar nicht selbst damit rumärgern müssen? » Lesen Sie mehr…

EMagazine 2-2020

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Zeit zum Schmökern: eMagazine 2/2020 erschienen

Wenn nahezu alle Veranstaltungen und die allermeisten Termine wegfallen, ist der Kalender gezwungenermaßen leerer als sonst. Nutzen Sie die Freiräume und stöbern Sie in der eben erschienen elektronischen Ausgabe unseres Fachmagazins für Immobilien-verwaltungen.

Hier können Sie das » eMagazine 2/2020 herunterladen.

 
Energielabel

© johannesspreter/Fotolia.com

 
Praxistipp

Steckbrief für Gebäude - Hat Ihre Immobilie einen gültigen Energieausweis?

Die ersten Energieausweise wurden im Zuge der Einführung der Energiesparverordnung (EnEV) ausgestellt. Der Energieausweis gibt Auskunft über die Energieeffizienz eines Gebäudes. Er soll helfen, den Energieverbrauch von Gebäuden und Wohnungen zu vergleichen und eine Beurteilung der Gesamtenergieeffizienz einer Immobilie zu ermöglichen. Ähnlich der Energieeffizienzklassen von Haushaltsgeräten kann so ein Gebäude anhand seiner energetischen Voraussetzungen eingestuft und verglichen werden. » Lesen Sie mehr…

Wasserschaden Leckage

© Paul-Georg Meister/pixelio.de

WEG-Recht

Trotz Covid-19-Pandemie: Wohnungseigentümer muss das Betreten seiner Wohnung zwecks Ursachen-forschung eines akuten Wasserschadens dulden

Das Amtsgericht München hatte im einstweiligen Verfügungs-verfahren einen der ersten wohnungseigentumsrechtlichen Fälle zu entscheiden, der die Auswirkungen der Covid-19-Krise betrifft. Es gab einen Wasserschaden, dessen Ausmaß und Ursachen unklar waren. Der Wohnungseigentümer verweigerte Verwalter und Handwerkern den Zutritt. Die Gemeinschaft beantragte den Erlass einer einstweiligen Verfügung und hatte Erfolg. » Lesen Sie mehr…

Streitwert

© weseetheworld/Fotolia.com

WEG-Recht

Eigentümer darf Streitwert für Nichtzulassungsbeschwerde nicht erhöhen

Wenn ein Wohnungseigentümer gegen eine bauliche Veränderung klagt und den Wertverlust, den sein Eigentum durch die Maßnahme erfährt, durch Vorlage eines Sachverständigengutachtens beziffert, dann gilt die unwidersprochene Streitwertfestsetzung des Gerichts auch im Verfahren über die sogenannte Nichtzulassungsbeschwerde. Der Eigentümer kann keinen höheren Wertverlust nachlegen, um das Rechtsmittel möglich zu machen. Das hat der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 20. Februar 2020 klargestellt. » Lesen Sie mehr…

Räumung

© Rainer Sturm / pixelio.de

 
Mietrecht

Gerichtliche Räumungsfrist in Wohnraummietsache wegen Corona bis Ende Juni verlängert

Wegen der Corona-Pandemie muss die gerichtliche Räumungsfrist in Wohnraummietsachen zumindest bis zum 30. Juni 2020 verlängert werden. Das hat das Landgericht Berlin mit Beschluss vom 26. März 2020 entschieden. Das Gericht verwies darauf, dass es angesichts der derzeitigen Einschränkungen im gesamten öffentlichen Leben für den zur Räumung verpflichteten Mieter fast unmöglich sei, auf dem ohnehin angespannten Berliner Wohnungsmarkt eine Ersatzwohnung zu beschaffen. » Lesen Sie mehr… 

Cover Mietwohnung Modernisierung

© Nomos Verlag


 
Buchtipp

Modernisierung der Mietwohnung

Die gesetzlichen Anforderungen an energetische Modernisierungen verändern sich in kurzen Zeitabständen, die Förderprogramme ebenfalls. Das Mietrechtsänderungsgesetz 2013 und das Mietrechtsanpassungsgesetz 2019 haben das Recht der Modernisierung von Mietwohnungen wesentlich umgestaltet. Das vorliegende Handbuch erläutert all diese rechtlichen Vorgaben zur Modernisierung von Bestandwohnungen umfassend, systematisch und dank Muster und Modernisierungstabellen sehr praxisnah. Eine umfangreiche Rechtsprechungsübersicht erleichtert die Arbeit für alle Wohnimmobilienverwalter. Der Autor ist Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht.

Tobias Mahlstedt: Modernisierung der Mietwohnung. Nomos Verlag, 2019, 291 Seiten, 48,00 Euro, ISBN 978-3-848-73142-8

Anzeige
etg24

Dienstleisternews

Logo Immoscout24

Video-Besichtigungen für 60 Prozent der Deutschen gute Alternative bei der Immobiliensuche

Trotz Corona-Pandemie steht das Leben nicht still. Auch die Immobiliensuche geht munter weiter. Menschen müssen trotz Ausgangsbeschränkungen umziehen. Was sich ändert, sind die Anforderungen bei der Wohnungsbesichtigung. Digitale Lösungen werden immer wichtiger. Das spiegeln auch die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage wieder, die ImmoScout24 vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie durchgeführt hat. So können sich 60 Prozent der Deutschen sehr gut vorstellen, ihr künftiges Zuhause über ein Video zu besichtigen, anstatt eine traditionelle Wohnungsbesichtigung durchzuführen. » Lesen Sie mehr…

Logo Immowelt

Corona-Krise treibt Homeoffice-Quote: Jeder 2. Berufstätige arbeitet aktuell von zu Hause

Die Corona-Krise wirkt sich deutlich auf den Arbeitsalltag der Deutschen aus: Gut die Hälfte der Beschäftigten (55 Prozent) arbeitet in der aktuellen Situation von zu Hause aus. Das zeigt eine repräsentative Studie von immowelt. Demnach arbeiten 36 Prozent der Befragten derzeit komplett in den eigenen vier Wänden, 19 Prozent zumindest teilweise. Ein Drittel derer, die von zu Hause aus arbeiten, gibt an, dies erstmalig in der Corona-Krise zu tun. Dennoch kommen die meisten mit ihren Wohnungen als Arbeitsstätte gut zurecht. » Lesen Sie mehr…

Logo Roto

Renovierung mit Roto – Das passende Dachfenster für jeden Fall

In wenigen Stunden ein neues Premium-Dachfenster an die Stelle eines alten Dachfensters setzen: Das ist möglich mit den Renovierungslösungen von Roto. So können Dachdecker und Zimmerer beispielsweise Brückentage oder Lücken im Kalender für Renovierungsaufträge nutzen und weiteren Umsatz generieren. Roto bietet dafür Standard-Produkte und Maßanfertigungen für jeden Anwendungsfall. Je nach Verglasungsart kann für den Austausch sogar eine KfW-Förderung in Anspruch genommen werden. » Lesen Sie mehr…

 Logo Vodafone

Vodafone baut trotz Corona aus: Neue LTE-Antennen für mehr als 140.000 Bundesbürger

OVID-19 lässt momentan vieles stillstehen – aber nicht den Ausbau der mobilen Infrastruktur. Dazu realisierte Vodafone alleine in den letzten vier Wochen über 1.000 neue LTE-Projekte. Insgesamt profitieren mehr als 140.000 Menschen in Deutschland, indem sie jetzt LTE neu nutzen können oder in ihrem Wohngebiet mehr Kapazität und höhere Geschwindigkeit vorfinden. LTE ermöglicht Handygespräche in kristallklarer Qualität und Breitband-Internet für unterwegs. LTE-Bauprojekte wurden in insgesamt mehr als 80 Städten und Landkreisen realisiert. » Lesen Sie mehr…

 Logo Belfor

Immobilienverwalter in Zeiten von CORONA – Im Spannungsfeld zwischen Sicherheit und Logistik unterstützt BELFOR

Die Corona-Krise stellt auch Immobilienverwalter vor große Herausforderungen. Stehen zum Beispiel Umzüge und/oder turnusmäßige Renovierungsarbeiten an, dann befinden sich Immobilienverwalter mitten im Spannungsfeld zwischen Kontaktsperre, Logistik und Sicherheit ihrer Mieter. Ist die Wohnung, die es zu renovieren oder an einen neuen Mieter zu übergeben gilt, vielleicht mit COVID-Viren kontaminiert? Auch in dieser schwierigen Situation steht BELFOR Mietern und Eigentümern verlässlich zur Seite. » Lesen Sie mehr…

Brunata logo

BRUNATA-METRONA-Gruppe investiert in Smart Metering

Bereits im Februar 2019 hat BRUNATA-METRONA München das erste intelligente Messsystem mit einem zertifizierten Smart Meter Gateway installiert. Dabei kombiniert BRUNATA-METRONA die Messinfrastrukturen für Strom sowie Wärme und Wasser und bereitet die Digitalisierung der Energiewende im Gebäude vor. Um diese Entwicklung und das Dienstleistungsportfolio mit hoher Geschwindigkeit weiter voranzutreiben, bündelt BRUNATA-METRONA München seine Smart-Metering-Initiativen in der neuen Business Unit „Smart Metering“. » Lesen Sie mehr…

Logo Buderus

Heizeinsatz auch für beengte Einbausituationen

Viele Hausbesitzer müssen dieses Jahr ihre Kamine und Kachelöfen modernisieren: Bis Ende 2020 sind gemäß der ersten Bundesimmissionsschutzverordnung (1. BImSchV) Heizeinsätze, die zwischen 1985 und 1994 installiert wurden, auszutauschen. Das betrifft viele Holzbrand-Feuerstätten mit einer Muldenfeuerung. Buderus bringt im Juli zwei Heizeinsätze für Putz- und Kachelöfen - Logaflame HLG326 und HLG426 – auf den Markt, welche die neuen gesetzlichen Anforderungen. » Lesen Sie mehr…

 Logo Wowikom

Trinkwasserhygiene in Zeiten der Corona-Pandemie  

Die Trinkwasserverordnung regelt bei uns in Deutschland, welche Qualität und Güte unser Trinkwasser haben muss, wie dies zu überprüfen und sicherzustellen ist. Die Trinkwasserverordnung ist trotz Corona Pandemie gültig und Trinkwasseruntersuchungen, zum Beispiel auf Legionellen, sind durchzuführen, und Befallsursachen müssen aufgeklärt und beseitigt werden, soweit das in Ihrem Gebiet zuständige Gesundheitsamt nicht anderweitig verfügt hat. » Lesen Sie mehr…

 Anzeige
Haufe

Veranstaltungs-Tipps

Golf-Cup

© rcaucino/Adobe Stock

Golfen und Netzwerken in beeindruckender Naturkulisse

Noch sind die Golfplätze gesperrt, doch das wird sich bis zum Frühsommer aller Wahrscheinlichkeit nach ändern. Der VDIV ist deshalb zuversichtlich, dass der 5. VDIV-Golf-Cup wie geplant am 18. Juni 2020 stattfinden kann. Immobilienverwalterinnen und -verwalter aus ganz Deutschland sind zum exklusiven Golfturnier auf einem der schönsten Plätze Deutschlands, dem malerischen Goethe-Course im Spa & Golf Resort Weimarer Land, eingeladen. Die » Anmeldung ist eröffnet. Sollte die Veranstaltungen wider Erwarten abgesagt werden müssen, wird die Teilnahmegebühr selbstverständlich erstattet.

Spreewaldforum Kahn

© Adobe Stock / Christian

Spannendes Programm beim 3. Verwalterforum Spreewald am 24. Juni!

Neue Location, bewährte Mischung: Beim diesjährigen Verwalterforum im Spreewald Parkhotel Van der Valk in Bersteland bei Lübben erwartet Sie wieder eine bunte Mischung aus Fachinformationen, Praxiswissen, Neuigkeiten aus den Gerichtssälen und viel Raum zum Netzwerken mit Kollegen sowie ausgesuchten Dienstleistern. Das Programm und Anmeldemöglichkeiten » finden Sie hier.

Banner Verwaltertag

© VDIV Deutschland

Bühne frei für das Branchenevent des Jahres – 28. Deutscher Verwaltertag in Berlin

Mit einem maßgeschneiderten Programm bietet der 28. Deutsche Verwaltertag am 3. und 4. September im Estrel Berlin Weiterbildung auf höchstem Niveau und Raum für gesellschaftsübergreifende Themen. Unsere Referenten vermitteln in Vorträgen und Fachforen das notwendige Know-how und wertvolle Anregungen für die Verwalterpraxis. In den beiden Panels für WEG- und Mietrecht gehen unsere Experten besonders zielgerichtet auf Ihre spezifischen Fragestellungen ein. Auch in diesem Jahr starten wir mit einer Warm-up-Party am 2. September. Das vollständige Programm ist mit der Post unterwegs zu Ihnen. Die ersten Anmeldungen für das Branchenevent des Jahres liegen bereits vor. Seien auch Sie dabei! Alle Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter » www.deutscher-verwaltertag.de.

Kulisse Hamburg

© www.hamburg-fotos-bilder.de / pixelio.de

Geballte Weiterbildung: Verwalterforen in Hamburg im September

Praxisnah aufbereitetes Fachwissen, spannende Informationen und hochkarätige Referenten – das erwartet Sie bei den Verwalterforen zum Miet- und WEG-Recht in Hamburg. Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Corona-Virus wurde das Miet-Verwalterforum vorsorglich in den Herbst verschoben. Geballtes Fachwissen gibt es nun an zwei aufeinander folgenden Tagen im Hyperion Hotel Hamburg – am 15. September beim Miet-Verwalterforum und am 16. September beim WEG-Verwalterforum. Nähere Informationen erhalten Sie unter » www.vdiv.de/seminare.

Anzeige
EBZ

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
PETERS GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »