Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

4. Mai 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit einigen Tagen erleben wir das, was im Politik-Sprech „vorsichtige Lockerung” genannt wird – eine Mischung aus Gewöhnung an den Alltag mit Corona-Einschränkungen und wohl dosierten ersten Erleichterungen. Mit den Ausläufern und Folgen der Corona-Pandemie werden wir wohl viele Monate lang beschäftigt sein. Messbar sind sie unter anderem in den verstärkten Anfragen zu » Mietstundungen.

Für Online-Meetings und Videokonferenzen ist die Krise zum Steigbügelhalter geworden. Sie wurden vielerorts trotz Rechtsunsicherheit durchgeführt. Meist waren mehr Eigentümer dabei als in der Vergangenheit bei einer klassischen Eigentümerversammlung. Das stärkt die Meinungsbildung und den Willensbildungsprozess. In der politischen Arbeit der kommenden Wochen wird daher ein wichtiges Thema sein, wie eine rechtssichere Ausgestaltung von Online-Versammlung in das Gesetzgebungsverfahren zur WEG-Reform Eingang finden kann.

Viele Aufgaben in den Verwaltungen konnten in den vergangenen Wochen aufgrund von Homeoffice, Kurzarbeit und Kontaktbeschränkungen nicht im gewohnten Maße umgesetzt werden. Das gilt für Begehungen und Baubegleitungen, aber auch für Bürotätigkeiten. Zusätzliche Aufgaben waren hinzugekommen. In dieser Situation ist es kaum machbar, die Vorbereitungen für den » Zensus 2021 zu leisten. Der VDIV Deutschland setzt sich daher nachdrücklich für eine Verschiebung ein.

Wir hoffen sehr, dass der » 28. Deutschen Verwaltertag am 3. und 4. September in Berlin wie geplant stattfinden kann. Sollten Sie nicht nur zuhören und zuschauen, sondern mitwirken wollen, dann können Sie jetzt noch am Wettbewerb » Immobilienverwalter des Jahres teilnehmen und sich vielleicht am Galaabend feiern lassen. Wir freuen uns auf jeden Fall, Sie in Berlin begrüßen zu können!

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Banner Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Zensus 2021

© Klicker / pixelio.de

Drei von vier Immobilienverwaltungen befürworten Zensus-Verschiebung

Die Immobilienverwaltungen sind durch die Corona-Pandemie in solch erheblichem Ausmaß gefordert, dass sie mit der Vorbereitung des Zensus 2021 an den Rand ihrer Kapazitäten geraten. Drei von vier Verwaltungen befürworten einer Umfrage des Verbandes der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) eine Verschiebung auf 2022. Bund und Länder wollen zwar bei der Europäischen Union auf eine Verschiebung hinwirken. Doch solange darüber keine Entscheidung getroffen ist, sind die aktuellen Rechtsgrundlagen weiterhin bindend und die Verwaltungen müssen die notwendigen Vorarbeiten leisten. Aus Sicht des VDIV ist dieser Schwebezustand nicht länger zumutbar. » Lesen Sie mehr…

Gewerbe Rettungsschirm

© ArTo/Fotolia.com

Gewerbliche Mieter und Vermieter brauchen Rettungsschirm  

Die Zahlungsfähigkeit von gewerblichen Mietern ist derzeit in weit größerem Maße beeinträchtigt als die von privaten Wohnungsmietern und privaten Eigentümern: 61,2 Prozent der Unternehmen, die in der Gewerbeverwaltung tätig sind, verzeichnen aktuell verstärkt Anfragen zu Mietstundungen durch die gewerblichen Mieter. In der Wohnimmobilienverwaltung liegt der Anteil der Anfragen zu Mietstundungen bei 29,4 Prozent, wird jedoch weiter zunehmen. » Lesen Sie mehr...

Bundestag Wohngeld

© Der Dilettant/Fotolia.com

CO2-Komponente im Wohngeld beschlossen  

Bund und Länder werden ab 2021 die Mittel für das Wohngeld um zehn Prozent erhöhen - zeitgleich zum Einstieg in die Bepreisung des klimaschädlichen Kohlendioxids (CO2). Einen entsprechenden Gesetzentwurf der Bundesregierung hat der Bundestag Ende April angenommen. Ziel ist, einkommensschwache Haushalte gezielt bei den Heizkosten zu entlasten. Künftig fließt dazu in die Wohngeldberechnung eine nach Haushaltsgröße und Einkommen gestaffelte CO2-Komponente als Zuschlag zu der berücksichtigenden Miete ein. » Lesen Sie mehr…

Bayern Volksbegehren

© Petra Dirscherl/Pixelio.de

Bayerischer Verfassungsgerichtshof muss über Volksbegehren zu Mietenstopp entscheiden 

Das bayerische Innenministerium hält das Volksbegehren „Sechs Jahre Mietenstopp“ für rechtswidrig. Es hat den Gesetzentwurf des Aktionsbündnisses dem Bayerischen Verfassungsgerichtshof zur Entscheidung übergeben. Der muss nun innerhalb von drei Monaten entscheiden, ob das Volksbegehren dennoch zulässig ist. Nach Auffassung des Innenministeriums darf der Freistaat einen Mietenstopp nicht per Landesgesetz regeln, da die erforderliche  Gesetzgebungskompetenz für das Mietrecht ausschließlich beim Bund liegt. » Lesen Sie mehr…

Ladestation E-Mobilität

© AdobeStock

dena-Studie zum privaten Ladinfrastrukturpotenzial in Deutschland 

Für Verbraucher, die in Gebäuden mit einer oder zwei Wohnungen leben, gibt es in den kommenden Jahren in den meisten Regionen Deutschlands ein ausreichend großes Potenzial, ihr Elektrofahrzeug an einer privaten Wallbox oder Steckdose zu laden. In bevölkerungsreichen Wohngegenden mit Mehrfamilienbebauung hingegen muss der Ausbau der Ladeinfrastruktur beschleunigt werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Deutsche Energie-Agentur (dena) und Prognos AG im Auftrag des Energieunternehmens EnBW. » Lesen Sie mehr…

Immobilienpreise

© Thorben Wengert/Pixelio.de

Prognose zu Kaufpreisen und Mieten

Der Wohnungsmarkt ist kurzfristig eingefroren, aber nicht eingebrochen. Der Rückgang der Erstinserate und der Anstieg der Mietpreise reflektieren keinen Preiseffekt, sondern einen Strukturbruch. Mutmaßlich wurden die preiswerten Objekte zurückgezogen, weil sich dort der jetzt erforderliche Vermarktungsaufwand nicht lohnt. Umgekehrt werden hochwertige Objekte zurückgehalten, um die bisherigen Preise erzielen zu können. Diese Thesen stellt die empirica AG in einem neuen Papier „Corona und die Immobilienpreise” vor. » Lesen Sie mehr...

Anzeige
KALORIMETA GmbH

Strom

© Fotolia/Ruslan Grumble

Privathaushalte sparen immer mehr Strom ein

Obwohl es heute mehr private Haushalte in Deutschland gibt als noch vor zehn Jahren, ist der Stromverbrauch in den eigenen vier Wänden in diesem Zeitraum um neun Prozent gesunken. Das zeigen die Zahlen der Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen und des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft, die vom Bundeswirtschaftsministerium veröffentlicht wurden: Im Jahr 2018 betrug der Stromverbrauch in privaten Haushalten insgesamt etwas mehr als 126 Terrawattstunden (TWh). Im Jahr 2008 waren es noch mehr als 139 TWh. » Lesen Sie mehr…

Mietendeckel Bußgeld

© Trueffelpix/Fotolia.com

Bußgelder für Verstöße gegen Berliner Mietendeckel

Am 17. April wurden die konkreten Bußgeld-Vorschriften zum Berliner Mietendeckelgesetz als "Ausführungsvorschriften zum Gesetz zur Mietenbegrenzung” im Amtsblatt veröffentlicht. Danach werden Verstöße mit Bußgeldern zwischen 250 und 2.000 Euro geahndet. Nach Angaben des Berliner Mietervereins umgeht eine „erhebliche Anzahl” von Vermietern das neue Gesetz mittels sogenannter Schattenmieten. Die Ordnungswidrigkeiten werden von den Bezirksämtern verfolgt. » Lesen Sie mehr…

Baugenehmigungen

© Colourbox

Steigende Zahl von Baugenehmigungen vor allem für Neubauten mit zwei und mehr Wohneinheiten 

In Deutschland wurde von Januar bis Februar 2020 der Bau von insgesamt 51.336 Wohnungen genehmigt, so das Statistische Bundesamt. Das entspricht einem Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Mit 45.090 Wohnungen entsteht der Großteil – 88 Prozent – in neu zu errichtenden Wohngebäuden. Dort  hat die Zahl der Genehmigungen um 6,5 Prozent zugenommen. Durch Baumaßnahmen an bestehenden Gebäuden entstehen nur insgesamt 5.014 Wohnungen. » Lesen Sie mehr…

Energetische Sanierung

© IngoBartussek/Fotolia.com

Steuerliche Förderung für energetische Baumaßnahmen im Wohneigentum  

Seit Jahresbeginn fördert der Staat energetische Sanierungen an selbstgenutzten eigenen Wohngebäuden nicht nur mit Krediten oder Zuschüssen sondern auch mit einem Steuerbonus (§ 35 c EStG). Voraussetzung ist, dass die Arbeiten von einem anerkannten Fachunternehmen ausgeführt werden, welches dem Bauherrn bestätigt, dass die gesetzlich definierten energetischen Mindestanforderungen erfüllt sind. Das Bundesfinanzministerium hat nun entsprechende Musterbescheinigungen veröffentlicht. » Lesen Sie mehr…

Wohnungssuche

© Marco2811/Fotolia.com

Preiseffekte im Wohnungsmarkt aufgrund der Covid-19 Pandemie

Die Google-Suchanfragen für neue Miet- und Eigentumswohnungen sind zwar seit Beginn der Corona-Krise Anfang März deutlich zurückgegangen. Dennoch werden die Kaufpreise in den 50 größten deutschen Städten in diesem Jahr nur leicht fallen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Dabei gilt: Je mehr die Wirtschaft einbricht, desto stärker dürften die Preise sinken. Stark fallende langfristige Zinsen bremsen den Preisverfall, da sie Immobilien im Vergleich zu anderen Anlagen attraktiver machen. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Pantaenius

Tipps für den Verwalteralltag

EverReal

© EverReal

Advertorial

Step-by-Step: So sparen Sie 10 Stunden pro Vermietung

Immobilienverwalter und Mitarbeiter von Wohnungsunternehmen haben täglich mit zeitintensiven Arbeitsschritten im Vermietungsprozess zu tun. Dabei ist es heute durch smarte Technologie kein Problem, bis zu 10 Stunden Zeit pro Vermietung zu sparen. Hier ist eine Step-by-Step Anleitung, wie das geht. » Lesen Sie mehr…

Cover VDIVaktuell 3/2020

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Zeit zum Schmökern: eMagazine 3/2020 und vdivDIGITAL 2020 erschienen 

Wenn nahezu alle Veranstaltungen und die allermeisten Termine wegfallen, ist der Kalender gezwungenermaßen leerer als sonst. Nutzen Sie die Freiräume und stöbern Sie in der eben erschienen elektronischen Ausgabe unseres Fachmagazins für Immobilienverwaltungen. Damit jeder Leser sein Magazin unabhängig vom aktuellen Arbeitsplatz schnell und zuverlässig erhält, veröffentlichen wir ab sofort die digitale Ausgabe zeitgleich zur gedruckten Version. Hier können Sie das » eMagazine 3/2020 herunterladen. Und hier finden Sie die » vdivDIGITAL 2020.

Smart Meter

© vege / fotolia.de

 
Praxistipp

Zukunftsfähiges Funksystem

Die EU-Energieeffizienz-Richtlinie (EED) sieht vor, dass ab 25. Oktober 2020 nur noch fernauslesbare Zähler und Heizkostenverteiler installiert werden, wenn ein Neueinbau oder ein Austausch von Verbrauchserfassungsgeräten ansteht. Bereits installierte Mess- und Erfassungstechnik, die eine Fernauslesung nicht unterstützt, muss bis spätestens 1. Januar 2027 nachgerüstet oder ausgetauscht werden. Die Digitalisierung hält so nach und nach weiter Einzug in die Wohnungswirtschaft. » Lesen Sie mehr…

Grundriss Fläche

© Colourbox

 
Mietrecht

Betriebskostenabrechnung: Auch bei großen Wirtschaftseinheiten kein Erläuterungsbedarf der angegebenen „Fläche“

Hinsichtlich der in einer Betriebskostenabrechnung angegebenen Fläche ist es für die formelle Wirksamkeit der Abrechnung unschädlich, wenn die einzelnen Betriebskostenpositionen anhand unterschiedlicher Gesamtflächen verteilt werden. Der Vermieter ist nicht verpflichtet, den hierfür angewandten Verteilungsmaßstab in der Abrechnung näher zu erläutern. » Lesen Sie mehr... 

Buchtipp Gutachten Baukosten

© Verlag Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen

 
Buchtipp

Gutachten zum Thema Baukosten und Kostenfaktoren im Wohnungsbau in Schleswig-Holstein

Wie genau und zu welchen Kosten wird in Schleswig-Holstein derzeit gebaut? Welche bauliche und insbesondere energetische Qualität zeichnet unseren heutigen Wohnungsneubau aus? Was beeinflusst das Bauen? Sind regionale Unterschiede in der Ausführung oder im Kostenniveau vorhanden? Wie steht es um die Barrierefreiheit? Diesen Fragen sind die Autoren der Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen nachgegangen. Ihr Gutachten ist zwar in Schleswig-Holstein erstellt, es ordnet jedoch das Bundesland im Vergleich über die Landesgrenzen hinaus ein. Viele Einzelergebnisse sind auf andere Bundesländer übertragbar. Das macht das vorliegende Buch zu einer hilfreichen Dokumentation für alle, die sich mit Baukosten und Kostenfaktoren beschäftigen.

Dietmar Walberg, Timo Gniechwitz, Julia Höltig, Thorsten Schulze, Cäcilie Petersen: Gutachten zum Thema Baukosten und Kostenfaktoren im Wohnungsbau in Schleswig-Holstein: Erhebung, Erfassung und Feststellung der Baukosten, Verlag Arbeitsgemeinschaft für zeitgemäßes Bauen, 2019, 94 Seiten, broschiert, 20,00 Euro,  ISBN: 978-3-939-26851-2

Anzeige
SCALARA

Dienstleisternews

Logo Immoscout24

ImmoScout24 verlängert Sofort-Programm für Kunden und Partner und erweitert Unterstützungsmaßnahmen Alternative bei der Immobiliensuche

Am 20. März 2020 hatte ImmoScout24 ein umfangreiches Sofort-Programm bekannt gegeben, um Kunden und Partner während der Corona-Pandemie zu entlasten. Das Unternehmen verlängert die Maßnahmen und ergänzt weitere Leistungen. Gewerbliche Immobilienanbieter erhalten auch im Mai die Möglichkeit, die Zahlung ihrer aktuellen Monatsrechnungen bis Ende des Jahres aufzuschieben. » Lesen Sie mehr…

Logo Immowelt

Wieder auf Vorkrisen-Niveau: Deutsche suchen nach Immobilien  

Immobilien bleiben in Deutschland gefragt. Auch in der Corona-Krise kühlte das Interesse an Objekten zur Miete oder zum Kauf nur kurzfristig ab. Das zeigen Daten zur Nutzung von immowelt.de und immonet.de: Die Zugriffszahlen der Immobilienportale erreichen aktuell wieder das Niveau von Anfang März vor Beginn des Lockdowns oder übersteigen diese stellenweise sogar. Die Anfragen nähern sich inzwischen nach einem temporären Rückgang ebenfalls wieder dem Vorkrisen-Niveau an. » Lesen Sie mehr...

 Logo ista

Benefizkonzert per Livestream

Das Unternehmen ista hat sich mit einem Benefizkonzert bei seinen weltweit über 5.500 Mitarbeitern für den Zusammenhalt in der Corona-Krise bedankt. Während des Konzerts, das live in die Wohnzimmer der Mitarbeiter übertragen wurde, kamen insgesamt über 25.000 Euro Spendengelder für drei soziale Projekte zusammen. » Lesen Sie mehr…

 Logo Minol

Minol direct - Lernvideos, Tutorials und Neuigkeiten

Mit Minol direct können Verwaltungen umfangreiche Online-Services nutzen. Egal, ob sie  Ablesungen im Blick behalten, Zwischenablesungen vornehmen oder mit den Minol- Abrechnungsexperten in Kontakt treten wollen. Erfahren Sie in » Lernvideos, wie Sie einfach, schnell, zuverlässig und sicher mit den Services Ihre Liegenschaften verwalten können.

Logo Roto

Sommerzeit mit Roto Ausstattung - so einfach kommt gutes Klima unter das Dach  

Frühling und Sommer sind der Deutschen liebste Jahreszeiten. Doch unter dem Dach können sich die (früh-)sommerlichen Temperaturen sowie der Einfall des Sonnenlichts als wahre Störfaktoren herausstellen. Mit Roto Dachfenster-Ausstattung bieten Profis ihren Kunden eine breite Auswahl an Möglichkeiten, um sich vor unerwünschtem Licht und Wärme zu schützen. » Lesen Sie mehr...

 Logo Scalara

Ihre Meinung ist gefragt! Umfrage zu webbasierter Buchhaltung von morgen  

Die Digitalisierung der Immobilienbranche ist nicht aufzuhalten. Es gibt unzählige Programme und Apps, die Teilaufgaben erleichtern. Unser Partner SCALARA würde gerne mehr über digitale Tools im Arbeitsalltag von Immobilienverwaltern erfahren und freut sich, wenn Sie in einer Umfrage einige Fragen beantworten. Die Umfrage dauert maximal fünf Minuten und erfolgt natürlich anonym! Die Ergebnisse möchte unser Partner SCALARA nutzen, um sein  Produkt intuitiv zu gestalten. Hier geht es » zur Umfrage.

 Logo Immomio

Vermietung während der Corona-Krise  

Im Zuge der Corona-Krise steht die Wohnungswirtschaft vor großen Herausforderungen. Ausbleibende Wohnungsbesichtigungen in Folge der Kontaktbeschränkungen führen vielerorts zum Stillstand der Vermietungsaktivitäten. Lösungen für dieses Problem bietet die Hamburger Immomio GmbH, Anbieter einer digitalen Vermietungsplattform. Live-Video-Besichtigungstouren, digitale Mietverträge und das Mieter-Matching helfen Kunden ihre Vermietungsprozesse auch während der Pandemie aufrecht zu erhalten. » Lesen Sie mehr…

Logo Techem

Corona-Virus in Deutschland: Techem unterstützt weiterhin Vorgehen der Behörden

Die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat für Techem weiterhin oberste Priorität. Dazu zählt ebenso der Gesundheitsschutz von Mieterinnen und Mieter, in deren Wohnungen Montage- oder Ablesetermine durchgeführt werden müssen, sowie von Kunden, Partner und Lieferanten. Aus diesem Grund haben Techem Mitarbeiter unter Beachtung von Abstands- und Hygieneregeln in bewohnten Räumlichkeiten vorübergehend nur sicherheitsrelevante Arbeiten durchgeführt, außerdem Tätigkeiten in Fluren, Kellern oder ungenutzten Wohnungen. » Lesen Sie mehr…

Veranstaltungs-Tipps

Golf-Cup

© rcaucino/Adobe Stock

Golfen und Netzwerken in beeindruckender Naturkulisse

In einigen Bundesländern sind die Golfplätze bereits wieder geöffnet. Wir sind zuversichtlich, dass auch in Thüringen die Saison bald beginnen und der 5. VDIV-Golf-Cup wie geplant am 18. Juni 2020 stattfinden kann. Immobilienverwalterinnen und -verwalter aus ganz Deutschland sind zum exklusiven Golfturnier auf einem der schönsten Plätze Deutschlands, dem malerischen Goethe-Course im Spa & Golf Resort Weimarer Land, eingeladen. Die » Anmeldung ist eröffnet. Sollte die Veranstaltungen wider Erwarten abgesagt werden müssen, wird die Teilnahmegebühr selbstverständlich erstattet.

Spreewaldforum Kahn

© Adobe Stock / Christian

3. Verwalterforum Spreewald am 24. Juni in neuer Location 

Der Präsentation und Diskussion der aktuellen WEG- und Mietrechtsprechung ist auch beim diesjährigen Verwalterforum im Spreewald viel Raum vorbehalten. Darüber hinaus erwartet Sie die bewährte Mischung aus Fachinformation, Praxiswissen und Netzwerken mit Kollegen und ausgewählten Dienstleistern. In diesem Jahr habe wir eine neue Location für Sie ausgesucht – das Spreewald Parkhotel Van der Valk in Bersteland bei Lübben. Weitere Informationen gibt es hier » www.vdiv.de/verwalterforum-spreewald

Banner Verwaltertag

© VDIV Deutschland

Bühne frei für den 28. Deutschen Verwaltertag in Berlin

Mit einem maßgeschneiderten Programm bietet das Branchenevent des Jahres am 3. und 4. September im Estrel Berlin Weiterbildung auf höchstem Niveau und Raum für gesellschaftsübergreifende Themen. Unsere Referenten vermitteln in Vorträgen und Fachforen das notwendige Know-how und wertvolle Anregungen für die Verwalterpraxis. In den beiden Panels für WEG- und Mietrecht gehen die Experten besonders zielgerichtet auf Ihre spezifischen Fragestellungen ein. Auch in diesem Jahr starten wir mit einer Warm-up-Party am 2. September. Seien auch Sie dabei! Alle Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter » www.deutscher-verwaltertag.de.

Banner Golf-Cup Nord

© VDIV Deutschland

Ostseeluft schnuppern und von Loch zu Loch schlendern

Stellen Sie beim 2. VDIV-Golf-Cup NORD am 10. September 2020 Ihr Können auf die Probe. Wir laden Immobilienverwalterinnen und -verwalter herzlich zum Golfturnier an die Ostseeküste ein. Begeisterte Turniergolfer und auch interessierte Neulinge erwartet ein 27-Loch-Platz in unmittelbarer Nähe zum berühmten Ostseestrand von Warnemünde. Hier finden Sie » alle Details.

Kulisse Hamburg

© www.hamburg-fotos-bilder.de / pixelio.de

Geballte Weiterbildung: Verwalterforen in Hamburg im September

Praxisnah aufbereitetes Fachwissen, spannende Informationen und hochkarätige Referenten – das erwartet Sie bei den Verwalterforen zum Miet- und WEG-Recht in Hamburg. Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Corona-Virus wurde das Miet-Verwalterforum vorsorglich in den Herbst verschoben. Geballtes Fachwissen gibt es nun an zwei aufeinander folgenden Tagen im Hyperion Hotel Hamburg – am 15. September beim Miet-Verwalterforum und am 16. September beim WEG-Verwalterforum. Nähere Informationen erhalten Sie unter » www.vdiv.de/seminare.

Banner Forum Zukunft Weimar

© VDIV Deutschland

Forum Zukunft V am 24./25. September 2020 in Weimar

Die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes und damit verbundene Herausforderungen für Immobilienverwaltungen sind ein Thema des diesjährigen „Forum Zukunft”. Darüber hinaus stehen Digitalisierungsstrategien für Immobilienverwaltungen im Fokus der Veranstaltung. Erfahren Sie, wie neue Informationstechnologien effizient für den geschäftlichen Erfolg genutzt, Digitalisierungsfallen vermieden und Big Data, Google & Co sowie Künstliche Intelligenz effizient in Arbeitsprozesse integriert werden. Profitieren Sie von wertvollen Impulsen, spannenden Diskussionen und erstklassigen Referenten. Anmeldung und Programm unter » www.vdiv.de/forum-zukunft.

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Eva Kafke, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »