Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

2. Juni 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die vergangene Woche ist für den Landesverband Berlin Brandenburg, für den VDIV Deutschland und für die ganze Branche überschattet vom plötzlichen und völlig unerwarteten Tod von Bernd Schneider. Als Pionier der Digitalisierung, als engagiertes Vorstands- und Verbandsratsmitglied und als beliebter Kollege und Freund hat er tiefe Spuren hinterlassen.

Der Übergang zur Tagesordnung fällt uns in diesen Tagen entsprechend schwer, trotz der Lockerungen der Corona-bedingten Einschränkungen. Auf Bundesebene werden nach wie vor zahlreiche Sonderregeln auf den Weg gebracht, die durch die Pandemie verursachte wirtschaftliche Härten mildern oder auch normale Abläufe sicherstellen sollen. Daneben werden jedoch auch zahlreiche vor Monaten begonnene Gesetzesvorhaben vorangetrieben.

Allen voran die » WEG-Reform: Nach der ersten Lesung im Bundestag fand vergangenen Mittwoch die Anhörung im Rechtsausschuss statt. Der VDIV Deutschland war als Sachverständiger für die Immobilienverwalter geladen. Die Experten aus Richter- und Anwaltschaft machten in der Anhörung deutlich, dass die kritischen Einschätzungen aus den Verbraucherschutzschutzorganisationen Wohnen im Eigentum und Verband Wohneigentum bezüglich der Befugnisse der Immobilienverwalter nicht haltbar sind. Sie unterstützen vielmehr die Position des VDIV Deutschland, dass die Handlungs-und Kontrollmöglichkeiten der Wohnungseigentümer insbesondere durch den Wegfall von § 27 Absatz 4 WEG erweitert werden. Durch die gesetzliche Vorgabe, einen jährlichen Vermögensbericht zu erhalten, verbriefte Einsicht in alle Verwaltungsunterlagen zu bekommen wie auch die Abwahl des Verwalters aus „nicht wichtigem Grund” wird der Verbraucherschutz weiter gestärkt. Die Wohnungseigentümer bleiben zudem gemäß § 27 Absatz 2 WEG-E immer weisungsbefugt, da sie die Zuständigkeiten des Verwalters zu jeder Zeit erweitern oder beschränken und den jeweiligen Bedürfnissen anpassen können. Somit ist sichergestellt, dass die Wohnungseigentümer stets die Herren der Verwaltung ihres gemeinschaftlichen Eigentums bleiben. 

Der VDIV Deutschland warb vor dem Rechtsausschuss erneut stark für die Einführung eines Sachkundenachweises für Immobilienverwalter und für die Absenkung des Quorums für Umlaufbeschlüsse, die Einführung von virtuellen Versammlungen sowie die Einführung eines Verwalterregisters. Sofern es in öffentlichem Glauben geführt wird, könnte dieses künftig viele Probleme obsolet machen.

Auch im Alltag der Immobilienverwalter und im Verband kehrt Stück für Stück die Normalität zurück. Zahlreiche Veranstaltungen hatten wir verschieben müssen, doch jetzt steht fest: Der » 28. Deutsche Verwaltertag am 3. und 4. September in Berlin findet planmäßig statt. Wir stehen mit dem Estrel Berlin und den Behörden in engem Austausch und werden alle offiziellen Hygiene- und Sicherheitsbestimmungen berücksichtigen. Vergessen Sie nicht, sich rechtzeitig anzumelden! Und wenn Sie nicht nur zuhören, zuschauen und netzwerken, sondern sich vielleicht sogar feiern lassen wollen, dann können Sie noch am Wettbewerb » Immobilienverwalter des Jahres teilnehmen oder sich für eines unserer diesjährigen » Stipendien bewerben. Wir freuen uns, wenn Sie dabei sind.

Wer die Corona-Lockerungen bereits jetzt nutzen möchte, um wieder in Kontakt zu kommen, kann sich noch bei unserem » 5. VDIV-Golf-Cup anmelden, der am 18. Juni im Weimarer Land stattfinden wird.

Bis dahin wünschen wir Ihnen eine anregende Lektüre.

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Banner Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Trauer um Bernd Schneider

© VDIV

Wir trauern um Bernd Schneider

Unerwartet und viel zu früh ist am 25. Mai 2020 Bernd Schneider im Alter von nur 55 Jahren verstorben. Wir trauern mit seinen Angehörigen und Freunden. Im Verband hat Bernd Schneider eine Lücke gerissen, die niemand ausfüllen kann. Als langjähriges Vorstandsmitglied im Verband der Immobilienverwalter Berlin Brandenburg hat er die inhaltliche Richtung und das Miteinander im Landesverband maßgeblich geprägt. Als digitaler Pionier erwarb sich Bernd Schneider bundesweite Anerkennung. Er war einer der ersten Verwalter, der auf ein papierloses Büro umstellte und sein Wissen in zahlreichen Vorträgen freudig weitergab. Wir sind zutiefst dankbar, dass Bernd ein Teil unseres Lebens war. Unsere Gedanken sind bei seiner Familie.

Wolfgang D. Heckeler, Präsident VDIV Deutschland
Sylvia Pruß, Vorstandsvorsitzende Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg

Bundestag Lesung WEG-Reform

© Der Dilettant/Fotolia.com

VDIV Deutschland bei Anhörung zur WEG-Reform

Bei der Anhörung zur WEG-Reform vor dem Rechtsausschuss des Bundestages begrüßte die Mehrheit der Sachverständigen dem Grund nach den vorliegenden Entwurf. Die Novelle wird als notwendig erachtet, um das Wohnungseigentumsgesetz zukunftsfest zu machen. Inhaltliche Schwerpunkte der Diskussion waren die Kostenverteilung bei baulichen Maßnahmen sowie die künftigen Aufgabenbereiche des Verwalters. Der VDIV Deutschland machte sich dabei nachdrücklich für die Einführung eines Sachkundenachweises und eines Verwalterregisters sowie für die Absenkung des Quorums für Umlaufbeschlüsse und die die Einführung von virtuellen Versammlungen stark. » Lesen Sie mehr…

Mietpreisbremse

© Trueffelpix/Fotolia.com

Mietpreisbremse in Berlin verlängert

Der Berliner Senat hat die seit Juni 2015 bestehende Mietpreisbremse um fünf Jahre bis Mai 2025 verlängert. Die Regelung ergänzt den seit Februar geltenden Mietendeckel. Stadtentwicklungssenatorin Katrin Lompscher (DIE LINKE) verwies darauf, dass es Wohnungen gebe, die vom Mietendeckel ausgenommen, aber von der Mietpreisbremse erfasst seien. Dies betreffe beispielsweise seit 2014 errichtete Neubauwohnungen. » Lesen Sie mehr…

Solardeckel

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Förderbeschränkung für Solaranlagen fällt

Bundestag und Bundesrat haben Mitte Mai Änderungen am Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) beschlossen. Die „kleine EEG-Novelle“ setzt eilbedürftige Punkte im Energierecht um und soll Sofortmaßnahmen in der Corona-Krise ermöglichen. Eine Aufhebung des 52-Gigawatt-Förderdeckels für neue Solarstromanlagen wurde zwar im Rahmen der Gesetzesänderung ausführlich diskutiert, von den Abgeordneten jedoch mehrheitlich abgelehnt. Wenige Tage später haben Vertreter der großen Koalition nun verkündet, sie haben sich auf die Beseitigung des Solardeckels geeinigt. » Lesen Sie mehr…

Grundsteuerreform

© dessauer/Fotolia.com

Zeitplan für die Umsetzung der Grundsteuerreform

Bei der Umsetzung der Grundsteuerreform wird es nach Einschätzung der Bundesregierung trotz der verzögerten Einigung auf ein Bundesmodell und trotz der Corona-Pandemie keine Verzögerungen geben. Das geht aus der Antwort von Sarah Ryglewski, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesministerium für Finanzen, auf eine kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor (BT-Drucksache 19/18898 vom 4. Mai 2020). Darin skizzierte sie den Zeitplan für die kommenden Jahre. » Lesen Sie mehr…

Umfrage Corona

© VDIV Deutschland

Ergebnisse der VDIV-Deutschland-Umfrage zur Corona-Pandemie

Die Corona-Pandemie hat in vielen Verwaltungen als Katalysator für die Schaffung von Homeoffice-Lösungen gewirkt und die Digitalisierung speziell in den in der Immobilienvermittlung tätigen Verwaltungen erheblich befördert. Das sind zwei zentrale Erkenntnisse aus der Online-Umfrage, welche der VDIV Deutschland im April zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie und zu kritischen Aspekten der WEG-Reform durchgeführt hat. Lesen Sie hier » alle Ergebnisse.

CO2-Preis

© Tim Reckmann / pixelio.de

Erhöhung des CO2-Preises und Entlastung bei Strompreisen und für Pendler

Der nationale Emissionshandel startet im Jahr 2021 mit einem festen CO2-Preis von 25 Euro pro Tonne fossile Brennstoffe. Ursprünglich war ein Preis von 10 Euro vorgesehen. Im Gegenzug sollen Stromverbraucher und Fernpendler entlastet werden. Das hat das Bundeskabinett beschlossen und damit zwei zentrale Regelungen zur Umsetzung der Beschlüsse des Vermittlungsausschusses zum Klimaschutzprogramm 2030 auf den Weg gebracht. » Lesen Sie mehr…

Schulden Haushaltseinkommen

© uschi dreiucker / pixelio.de

Finanzielle Überlastung von Mieter- und Eigentümerhaushalten durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit

Haushalte, die über keine finanziellen Rücklagen verfügen, können durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit rasch in eine finanzielle Schieflage geraten. Mieterhaushalte ohne Rücklagen werden im Schnitt ab einem Verlust des Haushaltseinkommens von 100 Euro pro Monat finanziell durch Wohnkosten überlastet. Bei Eigentümerhaushalten ohne Rücklagen tritt eine Überlastung ab 450 Euro Verlust ein. Das hat der Sachverständigenrat für Verbraucherfragen in der aktuellen Studie „Corona-Pandemie: Auch ein Stresstest für den Wohnungsmarkt“ ermittelt. » Lesen Sie mehr...

Anzeige
PANTAENIUS

TKG-Novelle

© Colourbox.de

Zwischenstand zur Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG)

Ende 2018 hat das EU-Parlament den Europäischen Kodex für Telekommunikation (EECC) verabschiedet. Das Gesetzespaket soll das Telekommunikationsrecht in den Mitgliedsstaaten neu ordnen. Es sieht unter anderem verringerte Regulierungen bei Glasfaseranschlussnetzen vor. EU-weit muss die Richtlinie bis zum 20. Dezember 2020 umgesetzt werden. In Deutschland soll das im Rahmen einer großen Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) geschehen. Ein für Ende 2019 angekündigter Entwurf befindet sich noch in der Abstimmung zwischen dem Bundeswirtschaftsministerium und dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur. » Lesen Sie mehr…

Makler

© birgitH / pixelio.de

Maklervertrag darf sich auch ohne Kündigung automatisch verlängern

Maklerverträge ohne Kündigung durch den Auftraggeber dürfen automatisch immer weiter verlängert werden. Das gilt zumindest dann, wenn der neue Zeitraum nicht mehr als die Hälfte der ursprünglichen Laufzeit beträgt, so das Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 28. Mai 2020 (Az. I ZR 40/19). » Lesen Sie mehr…

Sonderregelungen für Planungsverfahren

© eccolo/Fotolia.com

Sonderregelungen für Planungsverfahren

Bundestag und Bundesrat haben ein bis zum 31. März 2021 befristetes „Gesetz zur Sicherstellung ordnungsgemäßer Planungs- und Genehmigungsverfahren während der Covid-19-Pandemie” (Drucksache 19/18965) beschlossen. Es soll sicherstellen, dass Bau- und Umweltplanungen während der COVID-19-Pandemie nicht ins Stocken geraten oder scheitern. Für Verfahrensschritte wie die Einsichtnahme in Unterlagen oder Erörterungstermine, bei denen sonst die physische Anwesenheit der Verfahrensberechtigten erforderlich ist, führt das Gesetz Ersatzmöglichkeiten ein. » Lesen Sie mehr…

HOAI

© Rainer Sturm /pixelio.de

Was gilt bis zur Neureglung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI)?

Am 4. Juli 2019 hatte der Gerichtshof der Europäischen Union (EuGH) die verbindlichen Honorare für deutsche Architekten und Ingenieure nach HOAI für europarechtswidrig erklärt (Az C-377/17). Die verbindlichen Preisrahmen des § 7 Absatz 1 HOAI verstoßen gegen die Dienstleistungsrichtlinie (2006/123/EG) und gegen die Niederlassungsfreiheit der EU-Mitglieder, so der EuGH. Die Bundesregierung muss das Urteil innerhalb eines Jahres umsetzen. Strittig ist nun, was bis zur Neuregelung gilt. Ein solches Verfahren hat der Bundesgerichtshof mit Beschluss vom 14. Mai 2020 ausgesetzt (VII ZR 174/19) – und den Ball zurück zum EuGH gespielt. » Lesen Sie mehr…

Nebenkosten

© Eisenhans/Fotolia.com

Bis zu 300 Euro Unterschied bei jährlichen Mietnebenkosten

Ein Zwei-Personen-Haushalt zahlt durchschnittlich 1.730 Euro im Jahr für Wasserverbrauch, Abwasserentsorgung, Strom und Heizung. Hinter diesem Durchschnittswert der Mietnebenkosten verbergen sich allerdings erhebliche Unterschiede, so eine Analyse der IoT-Plattform Conrad Connect in den 30 größten Städten Deutschlands. Danach fallen die Nebenkosten insgesamt in Bielefeld am höchsten, in Düsseldorf am geringsten aus. » Lesen Sie mehr…

Banner IdJ

© VDIV Deutschland

Erfolgskonzepte für die Kundenakquise gesucht

Mit der Ausschreibung zum » Immobilienverwalter des Jahres 2020 geht der VDIV Deutschland neue Wege: Gesucht werden Unternehmen, denen es in herausragender Weise gelingt, potenzielle Kunden zu überzeugen. Bewerben Sie sich bis zum 15. Juli 2020 auf eine fiktive, aber realitätsnahe Ausschreibung! Die drei Gewinner des Wettbewerbs werden am 3. September 2020 im Rahmen des Festabends des » 28. Deutschen Verwaltertages in Berlin ausgezeichnet. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
EverReal

Tipps für den Verwalteralltag

Cover eMagazine 2020/4
Praxistipp

Auch als eMagazine – Ihre digitale Ausgabe vdivaktuell 04/20

Hat Sie die aktuelle Ausgabe der vdivaktuell noch nicht im Büro erreicht, weil Sie derzeit im Homeoffice arbeiten? Damit Sie Ihre vdivaktuell unabhängig vom aktuellen Arbeitsplatz erhalten, veröffentlichen wir die digitale Ausgabe zeitgleich zur gedruckten Ausgabe. Hier können Sie das » eMagazine 04/20 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de.

© shutterstock/1723742224

Advertorial

Corona und die neue Normalität in der Arbeitswelt

Dass es oft anders kommt als man plant, hat uns das Leben gerade demonstriert. Wie man mit solchen Situationen umgeht, zeigt allerdings, wie erfolgreich wir sein können. Unser Arbeitsalltag hat sich verändert, und die wirtschaftlichen Auswirkungen sind enorm, jede Branche und jeder Bereich sind betroffen. Wir wollen Sie mit ein paar Tipps unterstützen, die neue Situation zu meistern. » Lesen Sie mehr…

Künstliche Intelligenz

© vege/fotolia.de

 
Praxistipp

Künstliche Intelligenz in der Immobilienverwaltung

Durch künstliche Intelligenz (KI) ist es möglich, menschliche Intelligenz nachzubilden beziehungsweise zu simulieren. Sie kommt in Computersystemen zum Einsatz, um Aufgaben automatisch zu bewältigen. Das Ziel von KI-Systeme ist es, eigenständig Probleme zu lösen und dabei die Vorgehensweise immer weiter zu optimieren. Davon können auch Immobilienverwalter profitieren.  » Lesen Sie mehr...

Urteil werdende Wohnungseigentümer

© Lupo/Pixelio.de

 
WEG-Recht

Verwalterneubestellung: Alternativbewerber müssen innerhalb der Einladungsfrist bekanntgegeben werden

Neubestellung und Wiederbestellung sind das tägliche Brot des Verwalters. Die Wiederbestellung des Amtsinhabers erfordert keine Alternativangebote. Dies hat der Bundesgerichtshof (BGH) schon vor Jahren entschieden und wiederholt bestätigt. Wesentlich strenger verfährt der BGH bei der Neubestellung eines Verwalters. Es genügt nicht, dass eine ausreichende Anzahl von Vergleichsangeboten erst in der Versammlung vorliegt. » Lesen Sie mehr…

Haftung Dienstleister

© Martin Moritz / pixelio.de

WEG-Recht

Keine Haftung der Eigentümergemeinschaft für Dienstleister

Verletzt ein mit der Erfüllung von Verkehrssicherungspflichten beauftragter Dienstleister seine Pflichten schuldhaft, begründet dies keine Schadensersatzansprüche einzelner Wohnungseigentümer gegen den Verband. Die Gemeinschaft ist für den Bereich der ordnungsgemäßen Verwaltung im Innenverhältnis zu den einzelnen Eigentümern generell nicht zuständig. Das hat der Bundesgerichtshof (BGH) mit Urteil vom 13.Dezember 2019 (Az. V ZR 43/19) klargestellt. » Lesen Sie mehr...

 
Cover Handbuch Hauskauf

© Stiftung Warentest

 
Buchtipp

Handbuch Hauskauf

Wer eine Wohnimmobilie erwerben will, braucht nicht nur Geld, sondern auch einen Plan und mindestens Basiswissen. Und wer eine Wohnimmobilie vermitteln will, muss sich auf die Fragen und Bedürfnisse von potenziellen Käufern einstellen. In diesem Sinne ist das „Handbuch Hauskauf” eine gute Grundlage sowohl für künftige Eigentümer als auch für Vermittler von Häusern mit einer oder mehr Wohneinheiten und von Wohnungen. Zahlreiche Checklisten, Muster-Formulare und Beispielrechnungen machen es zu einem praktischen Begleiter in der Kaufphase.    

Ulrich Zink: Handbuch Hauskauf. Gebrauchte Immobilien analysieren, bewerten, finanzieren, Stiftung Warentest, 2020, 240 Seiten, 34,90 Euro, ISBN: 978-3-7471-0234-3

Anzeige

Dienstleisternews

Logo Immowelt

Immobilien in deutschen Ferienregionen: höchste Preise auf Nordseeinseln und im bayerischen Oberland

Trotz langsamer Grenzöffnungen werden viele Menschen ihren Sommerurlaub dieses Jahr in Deutschland verbringen. In vielen beliebten Ferienregionen an Nord- und Ostsee oder den Alpen dürften die Unterkünfte daher noch schneller ausgebucht sein. Wer jetzt gar mit dem Gedanken spielt, eine Ferienimmobilie zu kaufen, sollte genau vergleichen, denn die Immobilienpreise in den beliebtesten deutschen Ferienregionen variieren stark. » Lesen Sie mehr...

 Logo Scalara

SCALARA smart – Die wohl intelligenteste Wohnimmobilie Deutschlands ist bezogen

Anfang März sind die ersten Bewohner in das wohl digitalste Wohngebäude Deutschlands im Herzen von Berlin eingezogen und nutzen SCALARA smart. Das Projekt ist eine gelungene und spannende Zusammenarbeit mit den Partnern Bauwens, die für den Bau und Haustechnik verantwortlich sind und Sensorberg, welche die Wohnungen mit smarter Hardware ausstatten. Über das Sensorberg Gateway greift die SCALARA living App auf die Daten der smarten Sensoren und Aktoren zu und macht diese digital steuerbar. » Lesen Sie mehr…

 Logo Vodafone

Größte Online-Spendenaktion von Vodafone-Mitarbeitern für Straßenkinder

Die Corona-Krise trifft Kinder und Jugendliche besonders hart. In Familien, in denen es bisher bereits gebrodelt hat, eskaliert es in der räumlichen Enge der Quarantäne. Viele Kinder und Jugendliche nehmen Reißaus und flüchten auf das Sofa eines Bekannten oder landen auf der Straße. Durch die Corona-Krise haben sich bei der Off Road Kids Stiftung die Hilferufe vervierfacht. Während der Corona-Krise sind die Spenden für die Stiftung drastisch zurückgegangen. Damit die 30 Streetworker weiterhin bundesweit helfen können, haben die Vodafone-Mitarbeiter eine großangelegte Spendenaktion gestartet. » Lesen Sie mehr...

Logo casavi

Corona-Krise beschleunigt Digitalisierung: casavi vermeldet deutliche Steigerung der Nutzerzahlen

Die Corona-Pandemie hat die Welt nach wie vor im Griff. Das Virus und auch seine wirtschaftlichen und sozialen Folgen werden uns noch einige Zeit lang beschäftigen. Gleichzeitig musste auch die Immobilienwirtschaft auf die neuen Rahmenbedingungen reagieren und bedient sich dabei verstärkt digitaler Möglichkeiten, um den operativen Geschäftsbetrieb trotz Homeoffice und Kontaktbeschränkungen aufrecht zu erhalten. Die Münchner casavi GmbH, Anbieter einer Kommunikations-und Produktivitäts-Plattform für die digitale Immobilienverwaltung, gibt Einblicke, wie sich das Verhalten ihrer mehr als 500 Kunden durch die Pandemie verändert hat. » Lesen Sie mehr...

Logo Kone

Gesund und sicher in Gebäuden: KONE stellt neue Lösungen für berührungsfreien Personenfluss vor

KONE, einer der weltweit führenden Hersteller von Aufzügen und Rolltreppen, führt weltweit neue Lösungen für den berührungslosen Personenfluss in Gebäuden ein. Ziel ist eine gesunde, sichere Umgebung für Nutzer von Krankenhäusern, Bahnhöfen, Flughäfen, Büro- und Wohngebäuden, insbesondere in der Zeit der Corona-Pandemie und danach. Nach Ansicht von Forschern wie des Robert Koch-Instituts ist die Übertragung vermehrungsfähiger SARS-CoV-2-Viren durch kontaminierte Oberflächen nicht auszuschließen. » Lesen Sie mehr...

Logo Techem

Konjunktur durch Digitalisierung ankurbeln und gleichzeitig Klimaschutz stärken

Die Einschränkungen im öffentlichen Leben durch die Corona-Krise stellen die Wirtschaft vor bisher unbekannte Herausforderungen. Die Diskussion um die notwendige Ankurbelung der Konjunktur ist eine logische Folge. „Gerade jetzt merken wir, dass wir in der Digitalisierung noch enormen Nachholbedarf haben. Daher müssen Geschäftsmodelle branchenübergreifend digital ausgebaut werden, um den Standort Deutschland zu stärken und für die Zukunft wettbewerbsfähig aufzustellen“, so Matthias Hartmann, CEO bei Techem. » Lesen Sie mehr...

Anzeige

Veranstaltungs-Tipps

Golf-Cup

© rcaucino/Adobe Stock

Es kann losgehen: Saisonstart beim 5. VDIV-Golf-Cup in Thüringen

Entspannter als beim 5. VDIV-Golf-Cup am 18. Juni 2020 kann mal wohl kaum in die Golfsaison starten. Immobilienverwalterinnen und -verwalter aus ganz Deutschland sind eingeladen, ihr Können auf einem der schönsten Plätze Deutschlands, dem malerischen Goethe-Course im Spa & Golf Resort Weimarer Land, unter Beweis zu stellen. Genießen Sie die wunderbare Naturkulisse und Geselligkeit mit gesundem Abstand. Hier geht es zur » Anmeldung.

Verwalterforum Spreewald

© Adobe Stock / Christian

Diesmal digital: 3. Verwalterforum Spreewald

Krisen machen bekanntlich erfinderisch. Daher haben wir uns entschieden, das 3. Verwalterforum Spreewald am 24. Juni 2020 virtuell durchzuführen. Gerade im derzeitigen Ausnahmezustand gilt es, nach vorn zu blicken und die Zeit für fundierte fachliche Weiterbildung zu nutzen. Zur Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon oder die Audiofunktion an Ihrem Computer. Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich. Detaillierte Hinweise zum technischen Ablauf erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung. Alle Details finden Sie unter » www.vdiv.de/verwalterforum-spreewald.

Banner Verwaltertag

© VDIV Deutschland

Neue Impulse und ein Stück Normalität beim 28. Deutschen Verwaltertag in Berlin

Orientierung in bewegten Zeiten, neue Impulse für die Verwalterpraxis und auch ein Stück zurück gewonnene Normalität – das bietet der 28. Deutsche Verwaltertag in Berlin. Ein maßgeschneidertes Programm mit Weiterbildung auf höchstem Niveau und Raum für gesellschaftsübergreifende Themen erwartet die Besucher des Branchenevents des Jahres am 3. und 4. September im Estrel Berlin. Auch in diesem Jahr starten wir mit einer Warm-up-Party am 2. September. Seien auch Sie dabei! Alle Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter » www.deutscher-verwaltertag.de.

Banner Golf-Cup Nord

© VDIV Deutschland

Golfevent in beeindruckender Umgebung

Ostseeluft schnuppern und entspannt von Loch zu Loch schlendern – beim 2. VDIV-Golf-Cup NORD am 10. September 2020 ist das möglich. Wir laden Immobilienverwalterinnen und -verwalter herzlich zum Golfturnier an die Ostseeküste ein. Begeisterte Turniergolfer und auch interessierte Neulinge erwartet ein 27-Loch-Platz in unmittelbarer Nähe zum berühmten Ostseestrand von Warnemünde. Hier finden Sie » alle Details.

Kulisse Hamburg

© www.hamburg-fotos-bilder.de / pixelio.de

Geballtes Fachwissen bei den Verwalterforen in Hamburg

Praxisnah aufbereitetes Fachwissen, spannende Informationen und hochkarätige Referenten – das erwartet Sie bei den Verwalterforen zum Miet- und WEG-Recht in Hamburg. Aufgrund der aktuellen Entwicklung rund um das Corona-Virus wurde das Miet-Verwalterforum vorsorglich in den Herbst verschoben. Geballtes Fachwissen gibt es nun an zwei aufeinander folgenden Tagen im Hyperion Hotel Hamburg – am 15. September beim Miet-Verwalterforum und am 16. September beim WEG-Verwalterforum. Nähere Informationen gibt es » hier.

Banner Forum Zukunft Weimar

© VDIV Deutschland

Themenvielfalt beim Forum Zukunft V in Weimar

Die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes und damit verbundene Herausforderungen für Immobilienverwaltungen sind ein Thema des diesjährigen „Forum Zukunft” am 24./25. September 2020 in Weimar. Darüber hinaus stehen Digitalisierungsstrategien für Immobilienverwaltungen im Fokus der Veranstaltung. Erfahren Sie, wie neue Informationstechnologien effizient für den geschäftlichen Erfolg genutzt, Digitalisierungsfallen vermieden und Big Data, Google & Co sowie Künstliche Intelligenz effizient in Arbeitsprozesse integriert werden. Profitieren Sie von wertvollen Impulsen, spannenden Diskussionen und erstklassigen Referenten. Anmeldung und Programm unter » www.vdiv.de/forum-zukunft.

Anzeige

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
PETERS GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »