VDIV Die Stimme
19.06.2020 - Pressemitteilung

28. Deutscher Verwaltertag mit ausgefeiltem Hygienekonzept

Damit der 28. Deutsche Verwaltertag, der wichtigste Branchentreff des Jahres, trotz der COVID-19-Pandemie wie geplant am 3./4. September in Berlin stattfinden kann, hat der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) in engem Austausch mit dem Estrel Berlin und den Behörden ein ausgefeiltes Hygienekonzept erstellt. Sämtliche Sicherheitsbestimmungen werden vollumfänglich berücksichtigt. „Die Gesundheit der Veranstaltungsteilnehmer steht für uns an erster Stelle″, betont VDIV-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaßler. „Zugleich ist es uns wichtig, der Branche in diesen bewegten Zeiten Orientierung und Impulse zu bieten und auch ein Stück weit Normalität zurückzugeben.″

Die zweitägige Veranstaltung steht ganz im Zeichen der WEG-Reform, die noch im September verabschiedet werden soll. In Impulsvorträgen, Fachforen und dem spezialisierten Panel für WEG-Verwaltung vermitteln renommierte Experten einen umfassenden Überblick über alle Facetten des Gesetzesvorhabens.  Die Teilnehmer erfahren aus erster Hand, welche Neuerungen die Gesetzesnovelle im Detail mit sich bringen wird, etwa für die Jahresabrechnung, die digitale Eigentümerversammlung oder energetische Sanierungen.

Weitere Themen des Kongresses sind unter anderem Mietenregulierungen und die aktuelle Rechtsprechung zu WEG- und Mietrecht. Die Fachmesse mit Dienstleistern und Partnerunternehmen aus der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft bietet eine ideale Plattform, um sich zu vernetzen und zukunftssicher aufzustellen.

Alle Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter » www.deutscher-verwaltertag.de.