VDIV Die Stimme
29.06.2020 - News

Digitale Sprachassistenten erobern die Wohnzimmer

Beinahe jeder zweite Deutsche (45 Prozent) nutzt mittlerweile digitale Sprachassistenten als App auf dem Smartphone oder als intelligente Lautsprecher in der Wohnung. Damit ist die Zahl der Nutzer von Siri, Alexa und Co. im Vergleich zum Vorjahr um rund ein Drittel gestiegen (2019: 32 Prozent). Besonders stark fiel die Zunahme in der Altersgruppe der über 40-Jährigen aus. Das geht aus der Postbank Digitalstudie 2020 hervor.

Im Vorjahr zählten erst 25 Prozent der Bundesbürger über 40 Jahren zu den Nutzern der digitalen Alltagshelfer. In diesem Jahr sind es bereits 38 Prozent. In der Altersgruppe der unter 40-Jährigen bilden die Nutzer digitaler Sprachassistenten mit einem Anteil von 59 Prozent in diesem Jahr erstmals in der Mehrheit.

Überdurchschnittlich häufig werden Sprachassistenten in großen Familien genutzt. In Single-Haushalten dagegen finden sie eher selten Zuspruch.

Am häufigsten sprechen die Deutschen mit Google Assistant (23 Prozent). Auf Platz zwei liegt erstmals Alexa (18 Prozent) vor Siri (15 Prozent) und Cortana (13 Prozent).

Für die Postbank Digitalstudie 2020 wurden im Februar und März 2020 insgesamt 3.035 Deutsche befragt.