VDIV Die Stimme
Online-Seminar

Home Office: Was geht, was geht nicht?

Datum: 11.02.2021
Zeit: 10:00 - 11:30 Uhr
Ort:
Online

Schwerpunkte:

  • Modelle und Abgrenzung
    • Rechtliche und tatsächliche Unterschiede zwischen Home-Office und mobilem Arbeiten
    • Vor- und Nachteile der verschiedenen Modelle
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
    • Anspruch auf Home-Office/Mobiles Arbeiten?
    • Home-Office-Vereinbarung
    • Rechte und Pflichten des Arbeitnehmers und des Arbeitgebers
    • Beendigung
  • Technische und organisatorische Voraussetzungen
    • Einrichtung der Arbeitsstätte beim Home-Office: Wer trägt die Kosten?
    • Arbeitssicherheit
    • Gesundheitsschutz
  • Datensicherheit, Datenschutz und Wahrung der Geschäfts- und Betriebsgeheimnisse
    • Anforderungen an die vertraglichen und organisatorischen Maßnahmen zur Verschwiegenheit, zum Datenschutz sowie zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen
  • Vorgaben zur Arbeitszeit und Zeitkontrolle
    • Maßnahmen zur Einhaltung der Arbeits- und Ruhezeiten 
    • Arbeitszeiterfassung vor dem Hintergrund der EuGH-Rechtsprechung und des MAG
  • Sozialversicherungsrechtliche Aspekte
    • Arbeitsunfälle und andere Fallstricke

Technische Hinweise:

Für Ihre Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon bzw. die Audiofunktion an Ihrem Computer. Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich. Detaillierte Hinweise zum technischen Ablauf erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Weiterbildungspflicht nach MaBV: Ihre Teilnahme wird angerechnet!

Für Ihre Teilnahme am Online-Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie zum Nachweis Ihrer Weiterbildungspflicht nutzen können. Ihre Teilnahme bestätigen wir Ihnen mit bis zu 1 Stunde 30 Minuten.

Referent:  Herr Sami Negm-Awad
Sami Negm-Awad ist Sozius der traditionsreichen Kölner Anwaltskanzlei Dr. Pribilla, Kaldenhoff, Negm. Bereits Anfang der neunziger Jahre war er neben seiner Tätigkeit als Rechtsanwalt als Dozent u. a. für Arbeits- und Sozialrecht tätig. Langjährige Lehraufträge des Instituts für öffentliche Verwaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, der Industrie- und Handelskammer zu Köln und der Rheinischen Fachhochschule Köln belegen neben seiner Fachexpertise seine hohe Kompetenz bei der didaktisch zielführenden und praxisnahen
Vermittlung juristischer Inhalte.
Veranstalter: VDIV Management GmbH
Kosten: Mitglieder der VDIV-Landesverbände  82,11 EUR, inkl. MwSt. (69,00 EUR netto)
Nicht-Mitglieder  117,81 EUR, inkl. MwSt. (99,00 EUR netto)
Zur Anmeldung