Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

1. Februar 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

seit exakt zwei Monaten ist es nun in Kraft, das neue Wohnungseigentumsgesetz. Es regelt die Rechte und Pflichten der Eigentümer untereinander, der Wohnungseigentümergemeinschaft und des Verwalters grundlegend neu und schafft mehr Gestaltungsspielraum bei den Aufgaben und Befugnissen des Verwalters.

Um diese neue Flexibilität in der Zusammenarbeit von Eigentümern und Verwaltungen vertraglich auf eine gute, stabile Basis zu stellen, hat der VDIV Deutschland gemeinsam mit Haus & Grund Deutschland einen Mustervertrag für die Wohnungseigentumsverwaltung erarbeitet, der die im Rahmen der Gesetzesreform veränderten Vorgaben sowie die Entwicklung der Rechtsprechung umsetzt. Dies ist ein Novum. Aber beiden Verbänden war es wichtig, ein deutlich sichtbares Zeichen zu setzen, dass nur im konstruktiven Miteinander die neuen Herausforderungen angenommen werden können. Für Immobilienverwaltungen hat der VDIV Deutschland ausführliche Ausfüllhinweise erstellt, um den Vertrag in der Praxis bestmöglich zu nutzen. Mitgliedern der VDIV-Landesverbände steht der Vertrag wie in den Jahren zuvor kostenlos im Intranet zum Download zur Verfügung. Immobilienverwalter, die nicht Mitglied in den VDIV-Landesverbänden sind, können den Vertrag im Paket mit den Ausfüllhinweisen und weiteren Musterdokumenten im » VDIV-Deutschland-Shop käuflich erwerben. Anlässlich der WEG-Reform rundum erneuert ist auch die » VDIV-Verwalter-Checkliste, die Eigentümergemeinschaften wertvolle Tipps bei der Wahl einer professionellen Immobilienverwaltung gibt.

Übrigens: Aufgrund der enormen Relevanz der Novellierung haben wir in unserem Fachmagazin VDIVaktuell eine spannende und abwechslungsreiche Informationsreihe zur WEG-Reform gestartet. Als Autoren konnten wir mit Prof. Dr. Arnold Lehmann-Richter und Dr. Felix Wobst die zwei Experten gewinnen, die gemeinsam mit Ministerialrat Wolfram Marx im Bundesjustizministerium der Reform ihren Stempel aufdrückten. Der erste Teil ist gerade erschienen und behandelt Wirtschaftsplan, Jahresabrechnung und Vermögensbericht. » Hier geht’s bequem zum eMag der VDIVaktuell. Schauen Sie rein, es lohnt sich.

Die Gesetzesreform beschäftigt uns selbstverständlich auch bei unserer Umfrage für das 9. VDIV-Branchenbarometer. Die rege Teilnahme in den vergangenen Tagen zeigt uns, dass wir mit unseren Fragestellungen wieder am Puls der Zeit sind und sich das Branchenbarometer zu Recht zu einem unverzichtbaren Standardwerk entwickelt hat. Füllen Sie anonym unseren Fragebogen aus, und tragen Sie dazu bei, valides Zahlenmaterial zu generieren – eine Basis für fundiertes Benchmarking und strategische Zukunftsplanung Ihres Unternehmens. Wer an der Befragung unter » www.vdiv.de/branchenbarometer teilnimmt, erhält nicht nur das 9. VDIV-Branchenbarometer kostenfrei, es winkt auch eins von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag am 23./24. September in Berlin.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen nun eine spannende Lektüre!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

9. VDIV-Branchenbarometer

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

VDIV Deutschland und Haus & Grund stellen gemeinsamen Mustervertrag für WEG-Verwaltung vor

© VDIV Deutschland

VDIV Deutschland und Haus & Grund stellen gemeinsamen Mustervertrag für WEG-Verwaltung vor

Aufgrund des Inkrafttretens des novellierten Wohnungseigentumsgesetzes am 1. Dezember 2020 veröffentlichen der VDIV Deutschland sowie Haus & Grund Deutschland einen gemeinsamen Mustervertrag für die Wohnungseigentumsverwaltung. Er berücksichtigt die im Zuge der Gesetzesreform veränderten Vorgaben sowie die Entwicklung der Rechtsprechung und ist vom Gedanken der Transparenz getragen. » Lesen Sie mehr …

9. VDIV-Branchenbarometer

© Андрей Яланский/AdobeStock

9. VDIV-Branchenbarometer: Jetzt teilnehmen 

Wie zukunftssicher ist Ihr Unternehmen ausgerichtet? Welche unternehmerischen Potenziale bestehen für Sie? Wie können Sie sich von Wettbewerbern abheben, was von ihnen lernen? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen wird das 9. VDIV-Branchenbarometer Antworten geben. Teilnehmer der größten und wichtigsten Branchenumfrage erhalten die Auswertung kostenlos und können so ihre betrieblichen Schwerpunkte schärfen und Wettbewerbsvorteile nutzen. Bis 31. März 2021 teilnehmen und eins von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag gewinnen: » www.vdiv.de/branchenbarometer

© Ralf Geithe/Fotolia

Vorsicht bei Billig-Anbietern: Neue Checkliste des VDIV Deutschland unterstützt Wohnungseigentümer bei der Verwalterwahl

Worauf sollten Wohnungseigentümer bei der Auswahl einer Immobilienverwaltung achten? Woran erkennen sie, ob die Verwaltung professionell agiert? Hilfe bei der wichtigen Suche nach einer qualifizierten Verwaltung erhalten Eigentümergemeinschaften mit der kostenlosen Verwalter-Checkliste des VDIV Deutschland. » Lesen Sie mehr …

© Trueffelpix/Fotolia.com

Land haftet nicht für Patzer bei der Mietpreisbremse

Mieter erhalten von einem Bundesland keinen Schadensersatz, wenn dessen erlassene Verordnung zur Umsetzung der Mietpreisbremse wegen Formfehlern unwirksam ist. Das hat der BGH am 28. Januar 2021 in einem Fall aus Hessen entschieden (Az. III ZR 25/20). Enttäuschtes Vertrauen von Mietern in die Wirksamkeit der hessischen Mietenbegrenzungsverordnung reiche als Grund für Schadenersatz nicht aus. » Lesen Sie mehr …

© Stockwerk-Fotodesign/AdobeStock

Start der BEG-Förderung bei der KfW zum 01.07.2021

Mit der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) wird die energetische Gebäudeförderung vom BMWi vollständig neu aufgestellt und weiterentwickelt, um das Erreichen der Klimaschutzziele der Bundesregierung und auf EU-Ebene für 2030 zu unterstützen. Die KfW plant den Start der Programme BEG Wohngebäude (261/461) und BEG Nichtwohngebäude (263/463) – jeweils als Kredit-/und Zuschussvariante – sowie mit der Kreditförderung für Einzelmaßnahmen (262/263) zum 01.07.2021. » Lesen Sie mehr …

© uschi dreiucker / pixelio.de

Wohngeldanspruch gilt auch für selbstnutzende Eigentümer

Das Wohngeld soll angemessenes und familiengerechtes Wohnen sichern, so sieht es § 1 Wohngeldgesetz (WoGG) vor. Wenig bekannt ist aber, dass es nicht nur für Mieter gilt, sondern auch von Eigentümern in Anspruch genommen werden kann. Die entscheidende Voraussetzung für den in ihrem Fall sogenannten Lastenzuschuss: Sie wohnen selbst in ihrer Immobilie und kommen auch für die Kosten auf. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

© Bernd Sterzl / pixelio.de

Baulandmobilisierungsgesetz geht nach erster Lesung in die Ausschüsse 

Am 28. Januar hat der Bundestag in erster Lesung über die Novellierung des Baugesetzbuches beraten. Der Entwurf der Bundesregierung ist umstritten – nicht nur in der Immobilienbranche, auch in der Regierung selbst. Noch sind viele Punkte ungeklärt, das Gesetz geht erst einmal in die Ausschüsse. » Lesen Sie mehr ...

© xiaoliangge/AdobeStock

TKG-Novelle im Bundestag beraten

Der Bundestag hat am 29. Januar 2021 in erster Lesung über den Gesetzentwurf (19/26108) zur Modernisierung des Telekommunikationsrechts (Telekommunikationsmodernisierungsgesetz, TKG) beraten, mit dem die Bundesregierung den Netzausbau beschleunigen will. Der große Kritikpunkt der Immobilienwirtschaft: Das Nebenkostenprivileg droht zu kippen (» der VDIV berichtete). » Lesen Sie mehr ...

© Malte Reiter/AdobeStock

E-Auto-Prämie: Über 200.000 Autos seit Juli 2016 gefördert

Eine Zwischenbilanz für den sogenannten Umweltbonus von Bundesregierung und Automobilindustrie zeigt, dass seit Juli 2016 mehr als 110.000 E-Autos und Plug-In-Hybride deutscher Hersteller gefördert worden sind, von ausländischen Herstellern waren es etwa 93.000 Autos. So heißt es in einer Antwort der Bundesregierung (19/24111) auf eine Anfrage der FDP-Fraktion. » Lesen Sie mehr …

© studio v-zwoelf/AdobeStock

Grundsteuer: Schleswig-Holstein wählt Scholz’ Bundesmodell

Das Hin und Her bei der Grundsteuerdiskussion in Schleswig-Holstein scheint ein Ende zu haben: Die Jamaika-Koalition von Schleswig-Holstein hat sich nun wohl doch auf die Berechnungsmethode des Bundesfinanzministeriums geeinigt. „Es wird auf das Bundesmodell hinauslaufen“, sagte CDU-Finanzpolitiker Ole-Christopher Plambeck am 21. Januar. Der Wirtschaftsrat der CDU Schleswig-Holstein warnte bei der Übernahme des Bundesmodells vor „sozialistischen Experimenten”. » Lesen Sie mehr …

© Sunny Studio/Fotolia.com

Baukindergeld: Bereits 310.000 Zusagen 

Exakt 309.948 Anträge auf Baukindergeld hat die KfW seit Start des Programms im September 2018 bis Ende 2020 genehmigt. Rund 6,5 Milliarden Euro an Fördergeldern wurden in diesem Rahmen bislang ausgeschüttet. Entgegen der Befürchtungen profitieren nicht nur Besserverdienende: 75 Prozent der Antragsteller haben laut KfW ein durchschnittliches Einkommen von weniger als 50.000 Euro brutto. » Lesen Sie mehr …

© Rainer Sturm /pixelio.de

Beteiligungsverfahren bei Bauvorhaben können bis Ende 2022 digital bleiben

Am 20. Januar 2021 hat das Bundeskabinett die Corona-Sonderregelungen im Planungssicherstellungsgesetz (PlanSiG) verlängert. Die erforderliche öffentliche Beteiligung bei Bauvorhaben kann somit bis Ende 2022 weiterhin digital und ohne physische Treffen erfolgen. Der Wohnungsbau soll hierdurch beschleunigt werden. » Lesen Sie mehr …

© AdobeStock/stockpics

Datenschutz bei virtuellen Eigentümerversammlungen

Die Digitalisierung hält Einzug in das Wohnungseigentumsrecht. Seit dem 1.12.2020 ist es möglich, Eigentümerversammlungen zumindest teilweise online durchzuführen. Nach § 23 Abs.1 S. 2 WEG können die Eigentümer beschließen, dass Wohnungseigentümer an der Versammlung auch ohne Anwesenheit an deren Ort teilnehmen und sämtliche oder einzelne ihrer Rechte ganz oder teilweise im Wege elektronischer Kommunikation ausüben können. Welche datenschutzrechtlichen Anforderungen sollten an das Konferenzsystem gestellt werden? » Lesen Sie mehr ...

Anzeige

VDIVaktuell-Stellenmarkt

UTS sucht Kundenberater/in für KARTHAGO (w/m/d) 

Kundenberater/in für KARTHAGO (w/m/d)

UTS innovative Softwaresysteme GmbH

Köln

Platzieren auch Sie Ihr Stellenangebot im VDIVaktuell-Stellenmarkt!
Weitere Informationen: » hhuber@avr-verlag.de | 089-419694-32

Tipps für den Verwalteralltag

© Home HT GmbH

Advertorial

SEV - kostenintensiv und aufwendig?
Mit Home können Sie sich zurücklehnen und partnerschaftlich mitverdienen.

Immobilien sind attraktive Wertanlagen. Wer gewinnbringend investieren möchte, muss jedoch den hohen Aufwand für Instandhaltung und Verwaltung in Kauf nehmen. Viele Privatpersonen sind durch ihr Investment in Wohneigentum daher einer Doppelbelastung ausgesetzt und möchten die Verwaltung ihrer Wohnung abgeben. Oftmals wenden sie sich Hilfe suchend an ihre Hausverwaltung, die die zusätzliche Betreuung von Sondereigentum jedoch wegen des enormen Kosten- und Zeitaufwandes nicht anbieten kann. » Lesen Sie mehr …

© vege/fotolia.de

Praxistipp

Nebenkosten: Durch digitale und smarte Prozesse die Effizienz von Abrechnungsmethoden steigern

Digitaler Datenaustausch vereinfacht die Erstellung und Übermittlung der Heiz- und Nebenkostenabrechnung an die Mieter. Neue Kommunikationsmedien arbeiten effizient und zeitsparend. Dabei fallen überschaubare Investitionskosten an, sodass die Umstellung von analog auf digital für Hausverwaltungen jeder Größe in Frage kommt. Verwalter umgehen das händische Ausfüllen von Formularen und erhalten dadurch mit weniger Aufwand zeitsparend akkurate Abrechnungen. Durch diese Entlastung bleibt mehr Zeit für das Kerngeschäft! » Lesen Sie mehr ...

eMagazine VDIVaktuell 1/2021

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Jetzt online: Die digitale Ausgabe VDIVaktuell 1/2021

Ab Jahresbeginn wird abgerechnet! Daher informiert die aktuelle Ausgabe der VDIVaktuell im Titelthema praxisnah und auf den Punkt über die neuen Regeln im Zuge der WEG-Reform. Damit Sie dieses und viele weitere spannende Themen auch im Homeoffice sicher erreichen, veröffentlichen wir die aktuelle Ausgabe wie gewohnt wieder direkt als eMag. Hier können Sie das » eMagazine 1/2021 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de. Viel Spaß beim Lesen!

© Rainer Sturm/pixelio.de

Mietrecht

Mieterhöhung auf ortsübliche Vergleichsmiete schließt anschließende Modernisierungsmieterhöhung nicht aus

Eine Modernisierungsmieterhöhung ist einem Vermieter, der im Anschluss an die Durchführung einer Modernisierungsmaßnahme die Miete zunächst auf Grundlage der ortsüblichen Vergleichsmiete für den modernisierten Wohnraum nach §§ 558 ff. BGB erhöht hat, nicht verwehrt. Allerdings ist der nachfolgend geltend gemachte Modernisierungszuschlag der Höhe nach begrenzt. » Lesen Sie mehr …

© Manfred Jahreis/pixelio.de

Mietrecht

Belegeinsicht des Mieters bezieht sich auch auf Zahlungsbelege

Das Recht des Mieters auf Einsicht in die Belege einer Betriebskostenabrechnung erstreckt sich nicht nur auf die zugrundeliegenden Rechnungsbelege, sondern auch auf die entsprechenden Zahlungsbelege. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Dienstleisternews

Aareon

Aareon und Software-Spezialist BCT kooperieren 

Aareon, führender Anbieter von ERP-Software und digitalen Lösungen für die europäische Immobilienwirtschaft, und BCT Deutschland, Software-Spezialist für Informationsmanagement, haben einen Kooperationsvertrag für die DACH-Region unterzeichnet. Mit der Integration von Komponenten der BCT-Software für digitale Dokumentenerkennung in das Aareon Rechnungsportal ebnet Aareon Immobilienunternehmen den Weg zum vollständig digitalisierten Rechnungsprozess. » Lesen Sie mehr …

Getec

GETEC realisiert nachhaltiges Energiekonzept

Für den Eisspeicher im Quartier „Hansapark Nürnberg“ realisiert der Energiedienstleister GETEC das nachhaltige Energiekonzept, das Energie für Wärme und Kühlung vor Ort erzeugt, die Bedarfe miteinander kombiniert und durch ein innovatives Steuerungssystem regelt. Herzstück ist ein unterirdischer Eisspeicher zum Heizen und Kühlen, der in Kombination mit Wärmepumpen und Rückkühlern betrieben wird. » Lesen Sie mehr …

ImmobilienScout

Kostenloser Preisatlas bringt mehr Transparenz

Gerade in Zeiten von Corona sind viele Eigentümer und Immobiliensuchende unsicher, wie sich der Markt entwickelt. Steigen die Preise oder fallen sie? Wie entwickeln sich die Nachfrage und das Angebot in der Nachbarschaft? ImmoScout24 bringt mit dem Preisatlas Transparenz in den Immobilienmarkt. Er informiert über Kauf- und Mietpreise sowie Preistrends für jede Adresse und jeden Stadtteil in ganz Deutschland – jederzeit und überall. » Erfahren Sie mehr …

 Schindler

Schindler als TOP Employer 2021 zertifiziert

Bereits zum zwölften Mal zeichnet das Top Employers Institute die Schindler Deutschland AG & Co. KG als einen der besten Arbeitgeber des Landes aus. Die Grundlage für diese Bewertung bildet ein umfassender Fragebogen, der unter anderem die Bereiche Karriereplanung, Arbeitsumfeld und Talent-Akquisition, aber auch das Wohlbefinden der Mitarbeitenden sowie Diversität und Inklusion umfasst. » Lesen Sie mehr …

 

Heizen im Mietrecht

Der Vermieter entscheidet selbst, wann er die Heizung in Betrieb nimmt. Daher stellt sich im Zweifel die Frage: Wann muss er die Heizung einschalten? Bei fehlender Bestimmung im Mietvertrag gilt als Orientierung ein Zeitraum vom 1. Oktober bis 30. April. Dieser ist allerdings nicht verpflichtend. Der Gesetzgeber sieht keinen festen Zeitraum als Heizzeit vor. Die Heizperiode kann von Stadt zu Stadt und sogar von Gebäude zu Gebäude unterschiedlich sein. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Veranstaltungs-Tipps

Unsere weiteren Veranstaltungshighlights 2021

© Fotolia.de/L_kasto

Unsere Veranstaltungshighlights 2021

Auch 2021 haben wir zahlreiche erstklassige Weiterbildungsangebote für Sie im Angebot: Genießen Sie Sommer, Sonne, Weiterbildung vom 3. bis 7. Mai bei der 4. VDIV-Sommerakademie, sichern Sie Ihre unternehmerische Zukunft am 1. und 2. Juni beim Forum Zukunft VI, erleben Sie am 23. und 24. September den 29. Deutschen Verwaltertag, und netzwerken Sie entspannt auf dem Grün beim 6. VDIV-Golf-Cup am 17. Juni sowie dem 3. VDIV-Golf-Cup Nord am 30. September. Jetzt planen und Vorfreude sichern! Weitere Informationen finden Sie auf » www.vdiv.de/seminare.

VDIV-WBThek

© VDIV Deutschland

VDIV-WBThek: passgenau fortbilden, Qualität sichern, Bußgelder vermeiden

Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungszeiten, bilden Sie sich weiter, wann und wo es Ihnen passt – mit der Online-Bibliothek des VDIV. Hier erhalten Sie Antworten auf zahlreiche Fragen Ihrer Verwalterpraxis und sammeln „nebenbei” Weiterbildungsstunden. VDIV-Mitglieder profitieren dabei von 80 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Informieren Sie sich auf » www.vdiv.de/wbthek

 

Anzeige

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
INCON GmbH
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
  

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Ability
ALCO GmbH
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Chapps
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH
immoapp GmbH
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
PETERS GmbH
Plentific GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
Scalara
S!mplifa GmbH
smarteins - VULCAVO
svt Brandsanierung GmbH
Sykosch AG
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
The Mobility House
UTS innovative Softwaresysteme
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH
   

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »