Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

1. März 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

„schöne Ergebnisse”, „alle zentralen Punkte umgesetzt” – so lautet das Fazit von Bundesbauminister Horst Seehofer bei der Bilanzveranstaltung am 23. Februar zu der im September 2018 gestarteten Wohnraumoffensive der Bundesregierung. Und was sagt die Praxis? Dort fällt das Resümee etwas anders aus. Vor allem in Großstädten hat sich in den vergangenen Jahren nur wenig verändert. Das Wohnraumangebot ist weiterhin knapp, Bauland fehlt, Genehmigungsverfahren sind komplex sowie oft zu langwierig und Wohneigentum wird nach wie vor zu wenig gefördert. Entsprechend deutlich fiel die Kritik vom VDIV Deutschland und den weiteren in der BID – Bundesarbeitsgemeinschaft Immobilienwirtschaft Deutschland organisierten Verbänden bei der Online-Pressekonferenz direkt im Vorfeld des Wohngipfels aus. Mehr hierzu lesen Sie in den ersten beiden Meldungen.

Klar ist, dass es für die Entspannung der Wohnungsmärkte noch viel zu tun gibt – auch für den Bundesbauminister ist er eine „permanente Aufgabe”. Die Berliner Regierung hat für dieses Ziel vor einem Jahr den Mietendeckel ins Rennen geschickt. Während die einen ihn loben und die SPD-Bundestagsfraktion nun einen bundesweiten Mietendeckel anstrebt, kritisieren andere, dass er für einen Rückgang der angebotenen Mietwohnungen und einen Preisanstieg bei nicht regulierten Einheiten sorgt – für den CDU-Landesvorsitzenden Kai Wegner ist das Mietendeckel-Gesetz sogar eine „historische Dummheit”. Mit viel Spannung erwartet wird weiterhin das Urteil des Bundesverfassungsgerichts, das im ersten Halbjahr entscheiden wird, ob das Land Berlin überhaupt die Kompetenz hat, derartige Gesetz zu erlassen, oder ob dies ausschließlich Sache des Bundes ist.

Während die Branche weiterhin gespannt nach Karlsruhe und Berlin blickt, können Sie Ihre unternehmerische Zukunft selbst in die Hand nehmen. Füllen Sie anonym unseren Fragebogen für die wichtigste Erhebung der Verwalterwirtschaft aus, und tragen Sie dazu bei, valides Zahlenmaterial zu generieren – eine Basis für fundiertes Benchmarking und strategische Zukunftsplanung Ihres Unternehmens. Wer an der Befragung unter » www.vdiv.de/branchenbarometer teilnimmt, erhält nicht nur das 9. VDIV-Branchenbarometer kostenfrei, es winkt auch eins von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag am 23./24. September in Berlin.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine anregende Lektüre!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

VDIV-Beschlussvorlagensammlung: Neue Beschlüsse nach der WEG-Reform 2020

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Wohnraumoffensive: VDIV Deutschland zieht kritische Bilanz und plädiert für mehr Engagement bei der Wohneigentumsförderung

© VDIV Deutschland

Bilanzkonferenz zur Wohnraumoffensive: VDIV Deutschland zieht kritische Bilanz und plädiert für mehr Engagement bei der Wohneigentumsförderung

Am 23. Februar zog die Bundesregierung eine Bilanz ihrer vor zweieinhalb Jahren gestarteten Wohnraumoffensive. Aus Sicht des Verbands der Immobilien­verwalter Deutschland (VDIV Deutschland) wurde mit der Reform des Wohnungseigentumsgesetzes zwar ein wichtiger Aspekt umgesetzt, andere zentrale Ziele wurden aber verfehlt, allen voran ein signifikanter Anstieg von Wohneigentum.. » Lesen Sie mehr …

© Tiberius Gracchus/Fotolia.com

Bilanzgipfel zur Wohnraumoffensive: Ergebnis ist Auslegungssache

Die Bundesregierung hat am 23. Februar eine positive Bilanz der sogenannten Wohnraumoffensive von Bund und Ländern gezogen. Bundesbauminister Horst Seehofer sieht alle zentralen Punkte umgesetzt, die beim Wohngipfel 2018 festgelegt wurden (» der VDIV berichtete), laut Opposition, Gewerkschaft und Immobilienbranche hingegen hat die Wohnraumoffensive der Bundesregierung ihr Ziel verfehlt. » Lesen Sie mehr …

9. VDIV-Branchenbarometer

© Андрей Яланский/AdobeStock

9. VDIV-Branchenbarometer: Jetzt teilnehmen 

Wie zukunftssicher ist Ihr Unternehmen ausgerichtet? Welche unternehmerischen Potenziale bestehen für Sie? Wie können Sie sich von Wettbewerbern abheben, was von ihnen lernen? Auf diese und zahlreiche weitere Fragen wird das 9. VDIV-Branchenbarometer Antworten geben. Teilnehmer der größten und wichtigsten Branchenumfrage erhalten die Auswertung kostenlos und können so ihre betrieblichen Schwerpunkte schärfen und Wettbewerbsvorteile nutzen. Bis 31. März 2021 teilnehmen und eins von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag gewinnen: » www.vdiv.de/branchenbarometer

© Malte Reiter/AdobeStock

Mehr Ladesäulen erhöhen Nachfrage nach E-Autos

Der Ausbau der Ladeinfrastruktur könnte den Ausbau der Elektromobilität in Deutschland deutlich beschleunigen. Dies zeigt eine neue Studie des RWI – Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung. Demnach führen zusätzliche Ladepunkte insbesondere in dicht besiedelten Gebieten zu einer signifikanten Zunahme von E-Autos. Dabei scheinen Schnellladestationen die Nachfrage nach Elektrofahrzeugen besonders stark zu beeinflussen. » Lesen Sie mehr …

© birgitH/pixelio.de

Stagnierende Wohneigentumsquote: Es fehlt an Förderung

Die Preise für Wohneigentum sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen, gerade in den Ballungszentren, und die Dynamik liegt noch höher als bei Mietwohnungen. Dennoch ist Wohneigentum nicht grundsätzlich unbezahlbarer geworden. Dass die Quote auf ihrem niedrigen Niveau stagniert, liegt vielmehr an zu wenig Förderung, wie ein aktuelles Gutachten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt. » Lesen Sie mehr …

© xiaoliangge/AdobeStock

TKG-Novelle: Bundesregierung greift vom Bundesrat geforderte Nachbesserungen bei geplanter Streichung des Nebenkostenprivilegs nicht auf

Dem Bundesrat geht der Entwurf für eine Telekommunikationsnovelle im Verbraucherschutz nicht weit genug. Es müssten weitere Maßnahmen ergriffen werden, um mehr Schutz und Transparenz für Verbraucherinnen und Verbraucher zu erreichen, erklärt das Gremium in einer Stellungnahme zum Telekommunikationsmodernisierungsgesetz (19/26108), die die Bundesregierung zusammen mit einer Gegenäußerung als Unterrichtung (19/26964) vorgelegt hat. » Lesen Sie mehr ...

Anzeige

© Malte Reitter/AdobeStock

Wallbox-Förderung wird um weitere 100 Millionen Euro erweitert

Die Förderung privater Ladestationen für Elektroautos an Wohngebäuden wird um weitere 100 Millionen Euro aufgestockt und damit verlängert. Das gab das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt. Insgesamt stehen hierfür nun 400 Millionen Euro an Bundesmitteln zur Verfügung. » Lesen Sie mehr ...

© JiSign/Fotolia.com

Mietspiegelreform: Bundesregierung legt Gesetzentwurf vor

Bei der laufenden Reform zum Mietspiegel (» der VDIV berichtete) hatte sich der Bundesrat jüngst gegen „die äußerst streitanfällige Begründung eines Mieterhöhungsverlangens mit Vergleichswohnungen” ausgesprochen. Der nun von der Bundesregierung vorgelegte Entwurf eines Gesetzes zur Reform des Mietspiegelrechts (19/26918) sieht aber keine Neufassung des § 558a Abs. 3 BGB vor. Somit bleibt das Instrument der Vergleichswohnung bestehen. » Lesen Sie mehr ...

© Trueffelpix/Fotolia.com

OECD-Studie: Mietenregulierung kann sinnvoll sein – muss es aber nicht

Laut einer Studie der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit (OECD) bestehen zahlreiche Möglichkeiten, um Wohnraum für die Bevölkerung erschwinglicher zu machen. Staatliche Kontrollmechanismen, wie die Mietpreisbremse in Deutschland oder der (bislang) ausschließlich in Berlin geltende Mietendeckel, sieht die OECD dabei kritisch. Zwar könnten sie dafür sorgen, dass die Mieten vorerst erschwinglich bleiben – doch so würde „Mietern von heute auf Kosten der Mieter von morgen geholfen”. » Lesen Sie mehr …

© Johannes Wiesinger/pixelio.de

Noch kein Kompromiss bei Spitzenlastglättung

Am 19. Februar trafen sich auf Einladung von Wirtschaftsminister Peter Altmaier Automobilindustrie, Energiebranche und Verbraucherschützer, um über den umstrittenen Ansatz zur Spitzenlastglättung zu diskutieren – doch ohne Ergebnis. Nach Ostern sollen die Gespräche fortgesetzt werden, nachdem der Wirtschaftsminister seinen Gesetzentwurf am 15. Januar überraschend zurückgezogen hatte. » Lesen Sie mehr …

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt/pixelio.de

Kommt die Solardachpflicht in mehreren Bundesländern?

Nachdem im Dezember ein „Solargesetz Berlin” ins Spiel gebracht wurde (» der VDIV berichtete), könnte eine Pflicht Installation von Photovoltaikanlagen auf Dächern in mehreren Bundesländern eingeführt werden. In Schleswig-Holstein, Hamburg und Nordrhein-Westfalen gibt es entsprechende Bestrebungen. » Lesen Sie mehr ...

© Mango Star Studio / iStock

Eigentümerversammlungen in Corona-Zeiten: Werben des Verwalters um Vollmachten und Dimensionierung des Versammlungslokals

Inzwischen mehren sich Gerichtsurteile, die klare Hinweise dazu geben, wie die Einladung zu einer Präsenzveranstaltung zu formulieren ist, damit die gefassten Beschlüsse in der Versammlung wirksam bleiben. In jedem Fall muss bei den gewählten Formulierungen des Einladungsschreibens erkennbar bleiben, dass den Eigentümern stets das grundsätzliche Recht eingeräumt wird, persönlich an der Versammlung teilzunehmen. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Tipps für den Verwalteralltag

© Haufe axera

Advertorial

Haufe axera erledigt Zeitfresser – schafft Freiräume

Wo Haufe axera das Herzstück der Immobilienverwaltung ist, werden Mitarbeiter spürbar entlastet, entstehen Freiräume für sichtbare Services für Eigentümer & Mieter. Denn mit der innovativen Cloud-ERP-Software des Freiburger IT-Spezialisten Haufe laufen Routinen und Prozesse einfach automatisiert ab. » Lesen Sie mehr…

© M. Schuppich/fotolia

Praxistipp

Heizkostenverteiler – Anwendungsbereiche und Vorteile der Funkmesstechnik

In elektronischen Heizkostenverteilern eingebaute Funkfunktionen erleichtern Abrechnungsvorgänge. Zudem ist ihre Notwendigkeit in den 2018 in Kraft getretenen Energieeffizienz-Richtlinien festgehalten. In der Praxis bedeutet das für Immobilienbesitzer und Verwalter, sobald die Energieeffizienz-Richtlinie in deutsches Recht umgesetzt wurde, dass nur noch fernauslesbare Zähler und Heizkostenverteiler installiert werden dürfen. » Lesen Sie mehr ...

eMagazine VDIVaktuell 1/2021

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Jederzeit verfügbar: das eMag der VDIVaktuell 1/2021

Ab Jahresbeginn wird abgerechnet! Daher informiert die aktuelle Ausgabe der VDIVaktuell im Titelthema praxisnah und auf den Punkt über die neuen Regeln im Zuge der WEG-Reform. Damit Sie dieses und viele weitere spannende Themen auch im Homeoffice sicher erreichen, veröffentlichen wir die aktuelle Ausgabe wie gewohnt wieder direkt als eMag. Hier können Sie das » eMagazine 1/2021 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de. Viel Spaß beim Lesen!

© weseetheworld/Fotolia.com

WEG-Recht

BGH zur Inhaltskontrolle einer vom teilenden Eigentümer einseitig „diktierten” Vereinbarung in der GO

Nach vielen Jahren hat der BGH das juristische Geheimnis gelüftet, ob die Inhaltskontrolle der vom Bauträger bzw. teilenden Eigentümer einseitig vorgegebenen („vereinbarten”) Gemeinschaftsordnung (GO) nach dem Recht der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (§§ 307 ff. BGB) oder am Maßstab von Treu und Glauben (§ 242 BGB) erfolgt. Die Antwortet lautet: Es kommt darauf an! » Lesen Sie mehr …

© rotschwarzdesign/Fotolia.com

Mietrecht

Geplanter Abriss eines Gebäudes berechtigt Vermieter nicht zum Ausspruch der Kündigung 

Der ersatzlose Abriss eines Gebäudes stellt keine wirtschaftliche Verwertung im Sinne des § 573 Abs. 2 Nr. 3 BGB dar, die die Kündigung eines Mietverhältnisses rechtfertigen kann. Die Hinderung an der wirtschaftlichen Verwertung ist nur dann ein Kündigungsgrund, wenn dem Vermieter erhebliche Nachteile entstehen. Es kann zwar ein berechtigtes Interesse nach § 573 Abs. 1 BGB bestehen, die Anforderungen daran sind jedoch hoch. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Dienstleisternews

Contigo-Marktbericht zeigt sprunghaften Anstieg des Strompreises

Nachdem die Preisentwicklung im Januar ruhig verlief und sich die Kurse nach dem steilen Anstieg beruhigten, kletterten sie Anfang Februar sprunghaft weiter, und es scheint, als würde sich der Markt auf dem erreichten Level einrichten. Alle anderen Indikatoren, die Einfluss auf die Entwicklung der Strompreise nehmen, wie CO2- und Energierohstoffpreise, sind im Aufwärtstrend. Die Marktexperten von Contigo beobachten zurzeit mehr Verschiebungen zwischen den Jahrespreisen als gewohnt. » Lesen Sie mehr …

Domus

Neuer Auftritt von DOMUS

Ein frischer Wind weht durch die DOMUS: Ein neues Logo, neue Produktnamen, eine bildstarke Imagekampagne und ein peppiger neuer Auftritt. Seit etwa einem Jahr beschäftigt sich das Unternehmen intensiv mit dem neuen Erscheinungsbild von DOMUS, das dem gerecht wird was es ist: Einer der größten und innovativsten Softwareanbieter für die Verwaltungsbranche im deutschsprachigen Raum. » Erfahren Sie mehr …

Wie sich das Leben der engagierten Verwalterin Frau Müller seit Homeoffice und etg24 verändert hat

Coronaviren überleben bis zu 24 Stunden auf Papier/Pappe. Machen Sie Schluss mit Papierstapeln und legen rechtssicher sowie DSGVO-konform alle Dokumente digital in etg24 ab. Damit können Sie aus dem Homeoffice über einen Browser risiko- und kontaktlos den normalen Verwalter-Alltags-Wahnsinn einfach meistern. » Lesen Sie mehr …

ImmobilienScout

Ein Jahr Mietendeckel: weniger Angebote, mehr Interessenten

Während sich in zahlreichen Metropolstädten das Angebot an auf ImmoScout24 neu inserierten Mietwohnungen erhöhte, hat es sich in Berlin im vergangenen Jahr um 19 Prozent (von Januar 2020 zu Januar 2021) reduziert. Im Mietendeckel-relevanten Segment ging das Angebot mit 30 Prozent im selben Zeitraum noch deutlicher zurück. Zudem stieg im selben Zeitraum die Zahl der Interessenten von durchschnittlich 128 auf 214 pro Objekt. » Lesen Sie mehr …

ista

Umfrage: Verbraucher wollen mehr Infos über Heizkosten

Die Verbraucher in Deutschland wünschen sich mehr Informationen über ihre Heizkosten. Über zwei Drittel finden eine monatliche Information interessant bis äußerst interessant. Das geht aus einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov und des Energiedienstleisters ista hervor. Für die repräsentative Online-Umfrage wurden deutschlandweit über 2.000 Bürger verschiedener Altersgruppen befragt. » Lesen Sie mehr …

Innovative Technologie von The Mobility House gewinnt Handelsblatt Energy Award

Bei der diesjährigen Ausgabe der Handelsblatt Energy Awards ging The Mobility House mit seinem intelligenten Lade- und Energiemanagementsystem ChargePilot als Sieger in der Kategorie „Mobilität" hervor. Mit seiner Technologie hat das Unternehmen eine einzigartige Lösung entwickelt, deren Bedeutung mit dem rasanten Wachstum der E-Mobilität, der begrenzten Netzkapazität und dem Ausbau erneuerbarer Energien hoch aktuell ist. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Veranstaltungs-Tipps

Unsere weiteren Veranstaltungshighlights 2021

© Fotolia.de/L_kasto

Unsere Veranstaltungshighlights 2021

Auch 2021 haben wir zahlreiche erstklassige Weiterbildungsangebote für Sie im Angebot: Genießen Sie Sommer, Sonne, Weiterbildung vom 3. bis 7. Mai bei der 4. VDIV-Sommerakademie, sichern Sie Ihre unternehmerische Zukunft am 1. und 2. Juni beim Forum Zukunft VI, erleben Sie am 23. und 24. September den 29. Deutschen Verwaltertag, und netzwerken Sie entspannt auf dem Grün beim 6. VDIV-Golf-Cup am 17. Juni sowie dem 3. VDIV-Golf-Cup Nord am 30. September. Jetzt planen und Vorfreude sichern! Weitere Informationen finden Sie auf » www.vdiv.de/seminare.

VDIV-WBThek

© VDIV Deutschland

VDIV-WBThek: passgenau fortbilden, Qualität sichern, Bußgelder vermeiden

Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungszeiten, bilden Sie sich weiter, wann und wo es Ihnen passt – mit der Online-Bibliothek des VDIV. Hier erhalten Sie Antworten auf zahlreiche Fragen Ihrer Verwalterpraxis und sammeln „nebenbei” Weiterbildungsstunden. VDIV-Mitglieder profitieren dabei von 80 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Informieren Sie sich auf » www.vdiv.de/wbthek

 

Anzeige

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
INCON GmbH
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
  

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Ability
ALCO GmbH
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Chapps
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH
immoapp GmbH
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
PETERS GmbH
Plentific GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
Scalara
S!mplifa GmbH
smarteins - VULCAVO
svt Brandsanierung GmbH
Sykosch AG
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
The Mobility House
UTS innovative Softwaresysteme
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH
   

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »