VDIV Die Stimme
03.03.2021 - News

Angestrebte Energieverbrauchsenkung im Gebäudesektor wurde nicht erreicht

Der Endenergieverbrauch im Gebäudesektor ist 2019 um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit werde das Einsparziel für 2020, ein Minus von 20 Prozent zum Wert von 2008, nicht erreicht werden können, erklärt die Bundesregierung im Achten Monitoring-Bericht „Die Energie der Zukunft“, den sie als Unterrichtung (19/26640) vorgelegt hat. Die bisherige Senkung von einem Prozent jährlich konnte somit nicht weiter eingehalten werden. Neue Impulse setzen soll nun beispielsweise die Renovierungsstrategie für Gebäude. Auch der CO2-Preis soll Anreize schaffen, Gebäude energiebewusst umzurüsten und zu sanieren. Die Abgaben sollen konsequent wieder in denselben Bereich zurückinvestiert werden.

Doch es gibt auch positive Entwicklungen im Energieverbrauch zu vermelden, wie das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie berichtet: So sank beispielsweise der Primärenergieverbrauch 2018 im Vergleich zu 2019 um 2,6 Prozent. Seit den 1970er Jahren sei das der niedrigste ermittelte Verbrauch.

« Zurück