VDIV Die Stimme
Online-Seminar

Mieterhöhung: Was ist erlaubt?

Datum: 29.06.2021
Zeit: 14:00 - 15:30 Uhr
Ort:
Online

Seminar-Inhalte

Seit 1971 hat der Wohnraumvermieter als Ausgleich für das Verbot eine Kündigung zum Zwecke der Mieterhöhung (§ 573 Abs. 1 S. 2 BGB) gesetzliche Mieterhöhungsmöglichkeiten erhalten, bei denen eine Vielzahl von formellen und inhaltlichen Voraussetzungen beachtet werden muss. Das Online-Seminar behandelt die aktuelle BGH-Rechtsprechung zu diesem Themenkomplex und zeigt deren Auswirkungen für die Mieterhöhungspraxis auf:

 1. Mieterhöhung bis zur ortsüblichen Vergleichsmieten (§§ 558 ff. BGB)

  • Anforderungen an eine formell ordnungsgemäße Mieterhöhungserklärung und die Folgen formeller Unwirksamkeit
  • Erhöhung einer Teilinklusivmiete
  • Mieterhöhung bei Flächenabweichungen
  • Probleme bei der Verwendung eines einfachen Mietspiegels
  • Wie alt darf ein verwendeter Mietspiegel sein?
  • Darf der Mietspiegel einer Nachbargemeinde herangezogen werden?
  • Mieterhöhung mit einem Sachverständigengutachten bei von diesem festgestellter großer Marktstreuung
  • Begründung mit öffentlich geförderten Vergleichswohnungen zulässig?

2. Mieterhöhung nach Modernisierungsmaßnahmen (§§ 559 ff. BGB)

  • Maximaler zeitlicher Abstand zwischen Modernisierungsmieterhöhungserklärung und Modernisierungsankündigung?
  • Abzug anteiliger Erhaltungskosten?
  • Voraussetzungen des Wegfalls des Einwands wirtschaftlicher Härte
  • Auswirkungen Teil unwirksamen Modernisierungsmieterhöhungserklärung

3. Kombinationsmöglichkeiten

Technische Hinweise:

Für Ihre Teilnahme benötigen Sie lediglich einen Computer, Zugang zum Internet und ein Telefon bzw. die Audiofunktion an Ihrem Computer. Eine zusätzliche Software ist nicht erforderlich. Detaillierte Hinweise zum technischen Ablauf erhalten Sie mit Ihrer Buchungsbestätigung.

Weiterbildungspflicht nach MaBV: Ihre Teilnahme wird angerechnet!

Für Ihre Teilnahme am Online-Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie zum Nachweis Ihrer Weiterbildungspflicht nutzen können. Ihre Teilnahme bestätigen wir Ihnen mit bis zu 1 Stunde 30 Minuten.

Referent:  Herr RA Thomas Hannemann
Thomas Hannemann ist Gründer und namensgebender Sozius der Anwalts- und Steuerkanzlei Hannemann, Eckl und Moersch in Karlsruhe und ist schwerpunktmäßig seit 33 Jahren u. a. im Miet- und Wohnungseigentumsrecht tätig. Er ist Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien beim Deutschen Anwaltverein mit mehr als 3.000 Anwältinnen und Anwälten. In den FOCUS-Anwaltsexpertenlisten 1999, 2013 bis 2018 ist er als TOP-Anwalt in den o.g. Gebieten empfohlen.
Veranstalter: VDIV Management GmbH
Kosten: Mitglieder der VDIV-Landesverbände  82,11 EUR, inkl. MwSt. (69,00 EUR netto)
Nicht-Mitglieder  117,81 EUR, inkl. MwSt. (99,00 EUR netto)
Zur Anmeldung