Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

16. Juli 2015

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

im nervenaufreibenden Griechenland-Mehrteiler kommt es nun wohl doch zu einer neuen Einigung: die Staats- und Regierungschefs der Eurozone verständigten sich schlussendlich auf Verhandlungen um ein drittes Hilfspaket und ein umfangreiches Spar- und Reformprogramm für Griechenland.

Diesem Ergebnis vorausgegangen war ein wahrer Einigungsmarathon: Eine Deadline folgte auf die nächste, Ultimaten wurden verlängert, Gespräche abgebrochen oder vertagt. Wie würden wohl Ihre Eigentümer auf ein solches Verhandlungsgebaren reagieren? Was würde passieren, wenn Sie Zusagen nicht einhalten und trotzdem weitere Forderungen stellen? Nahezu aussichtslos erscheint dann die erneute Verwalterbestellung. Unser Tipp daher an Sie: Nutzen Sie ein paar Sommertage zum Entspannen und Erholen. Nehmen Sie sich aber auch die Zeit, Ihr Handeln als Haus- und Immobilienverwalter immer wieder zu überprüfen. Verwalten um jeden Preis? Und können Sie alle Zusagen und Beschlüsse auch wirklich einhalten?

Unser Versprechen ist unser Einsatz für Sie und unsere Branche. Unser neuester Erfolg? Mit Beharrlichkeit ist es nunmehr gelungen, eine verbesserte Beantragung von KfW-Fördermitteln für Wohnungseigentümergemeinschaften ab dem 1. August zu erreichen. Ausdrücklich danken wir an dieser Stelle der Bundesregierung und der Kreditanstalt für Wiederaufbau, dass sie unseren Argumenten gefolgt sind.

Erhört wurde auch der lautstarke Ruf unseres Berufsverbandes nach Zugangsvoraussetzungen für unsere Branche. Seit gestern liegt nun endlich ein Referentenentwurf vor. Dieser sieht vor, dass gewerbliche WEG-Verwalter künftig einen Sachkundenachweis und einen Versicherungsschutz vorweisen müssen. Zudem soll eine „Alte-Hasen-Regelung“ kommen. Danach sind WEG-Verwalter von der Sachkunde befreit, wenn sie länger als sechs Jahre vor Inkrafttreten der neuen Regelung bereits am Markt aktiv waren.

Einmal mehr zeigt sich, dass eine starke Interessenvertretung Erfolg haben kann. Sie sind noch kein Mitglied in der Solidargemeinschaft? » Hier finden Sie die Antragsunterlagen!

Und auch beim Mindestlohn bleiben wir am Ball. Eine neue „Blitz-Umfrage“ möchte von Ihnen wissen, wie sich dieses Gesetz auf Ihr Unternehmen auswirkt, denn auch bei diesem Thema sind wir noch lange nicht am Ende. » Zur Umfrage geht es hier...

Mit herzlichen Grüßen

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

 

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Referentenentwurf des BMWi

© DDIV

BMWi legt Referentenentwurf zur Berufszulassungsregelung für Immobilienverwalter vor

Das BMWi hat gestern einen Referentenentwurf zum Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für gewerbliche Immobilienverwalter und Makler vorgelegt. Der DDIV begrüßt den Entwurf grundsätzlich, weil damit Verbraucherschutz und Qualifikation in der Wohnungsverwaltung erhöht werden. Als Spitzenverband hat der DDIV sich seit langem für Mindeststandards in der Immobilienverwaltung eingesetzt, da die Anforderungen an die Tätigkeit in den letzten Jahren signifikant gestiegen sind. » Lesen Sie mehr...

© M.Schuppich/Fotolia.com

Blitz-Umfrage: Fluch und Segen Mindestlohngesetz – Auswirkungen auf die Verwalterbranche

Seit Januar 2015 ist der Stundenlohn von 8,50 Euro pro Arbeitszeitstunde branchenübergreifend obligatorisch. Nun möchte der DDIV u.a. wissen, wie sich das Mindestlohngesetz auf die Verwalterbranche in Bezug auf die viel diskutierte Aufzeichnungs- und Dokumentationspflicht auswirkt. Der Verwalterverband ruft daher alle professionellen Haus- und Immobilienverwalter zur rund 2-minütigen Teilnahme auf. » Hier geht es zur Umfrage als pdf-Dokument. Die Antworten werden selbstverständlich anonymisiert erfasst und verarbeitet.  » Zur Online-Erhebung...

© ArTo/Fotolia.com

Beantragung von KfW-Fördermitteln für WEG deutlich vereinfacht

Die KfW vereinfacht zum 1. August die Beantragung von Zuschüssen für Wohnungseigentümergemeinschaften. Für die Programme Energieeffizient Sanieren und Altersgerecht Umbauen muss dann nunmehr nur eine De-minimis-Erklärung durch den bevollmächtigten Immobilienverwalter für alle Vermieter der WEG abgegeben werden. » Lesen Sie mehr...

© Trueffelpix/Fotolia.com

Mietpreisbremse: Verfassungsbeschwerde gescheitert

Erst wenige Wochen gilt in Berlin die Mietpreisbremse, schon hat es eine Beschwerde gegen die Mietpreisregulierung gegeben: Ein Wohnungseigentümer sah sich an der Weitervermietung seiner Wohnung zu angemessenen Konditionen gehindert und rief die Karlsruher Richter an. Nun haben diese die Verfassungsbeschwerde nicht zur Entscheidung angenommen. Sie verwiesen den Kläger an die zuständigen Zivilgerichte. » Lesen Sie mehr...

© aerogondo/Fotolia.com

Verbraucherstreitschlichtungsgesetz kann nicht entsprechend den EU-Vorgaben umgesetzt werden

Der Bundesrat äußert massive Kritik am Gesetzesentwurf zur Verbraucherstreitschlichtung und fordert Nachbesserung in zahlreichen Punkten. Verlangt wird u.a. eine verpflichtende Einführung für bestimmte Wirtschaftsbranchen. Der Dachverband Deutscher Immobilienverwalter (DDIV) pocht weiterhin auf die Beibehaltung des Grundsatzes der Freiwilligkeit. » Lesen Sie mehr…

© Delux/Fotolia.com

Keine Voraberhöhungen durch Mietpreisbremse

Viele hatten es befürchtet: Heftige Mietpreiserhöhungen vor Einführung der viel diskutierten Mietpreisbremse. Doch nun zeigt eine aktuelle Erhebung, dass sich diese Annahme nicht bewahrheitet – einen flächendeckenden Erhöhungssog hat es nicht gegeben. Die Mietpreise zeigten sich in den 14 größten deutschen Städten im Vergleich zum Vorjahr mehrheitlich stabil.  » Lesen Sie mehr…

© Bachler/DDIV

Last Call: Jetzt noch für das DDIV-Stipendienprogramm bewerben!

Als Berufverband für Haus- und Immobilienverwalter ist dem DDIV die Ausbildung von Fach- und Führungskräften ein zentrales Anliegen. Aus diesem Grund wurde in Zusammenarbeit mit dem EBZ, dem Europäischen Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft erstmals ein Stipendienprogramm aufgelegt. Nun läuft die Bewerbungsfrist aus. Noch bis zum 24. Juli können sich sowohl Mitarbeiter aus der Immobilienwirtschaft als auch Quereinsteiger um die Förderung bemühen. » Lesen Sie mehr…

 

 

© MartinSchlecht/Fotolia.com.

BMUB fördert Entwicklung von Kleinstädten

Jenseits der bundesdeutschen Ballungszentren übernehmen die rund 900 Kleinstädte eine bedeutende Rolle für das Leben und Arbeiten ihrer Einwohner ebenso wie für das soziale Gefüge der meist ländlichen Regionen. Vermehrt sind sie aber dem enormen demografischen und wirtschaftlichen Wandel ausgesetzt. Um negativeAuswirkungen zu verhindern, hat das Bundesbauministerium aktuell ein Modellvorhaben des experimentellen Wohnungs- und Städtebau gestartet.  » Lesen Sie mehr…

© Thorben Wengert/Pixelio.de

Wo sich der Immobilienkauf lohnt

Der Immobilienkauf zahlt sich in Deutschland langfristig aus. Das hat aktuell eine Erhebung der Postbank ergeben. Demnach können Haus- oder Wohnungsbesitzer in der Hälfte der bundesdeutschen Kreise und Städte davon ausgehen, dass die eigene Immobilie an Wert gewinnt. In einem weiteren Viertel können Eigentümer immerhin mit einer stabilen Wertentwicklung rechnen. Laut dieser Studie sind die Chancen auf Wertsteigerung in Süddeutschland und in Hamburg am höchsten. Auch die Städte Oldenburg, Stuttgart und Bonn verzeichnen einen klaren Aufwärtstrend. » Lesen Sie mehr…

Der DDIV unterstützt ExpoBike…

…und empfiehlt die Tour zur Expo Real nach München. Nach dem Start in Berlin geht es zunächst über Cottbus nach Dresden. Die dritte Etappe führt ins tschechische Karlsbad. Über Regensburg wird nach sechs Fahrtagen die bayerische Landeshauptstadt erreicht. Die Ankunft in München wird mit der Zielankunftsparty gefeiert, bevor ab dem 5. Oktober die Konzentration ganz der Expo Real gilt. Warum das Ganze? Weil ExpoBike mit Hilfe von medienwirksamen Sportevents karitative Projekte finanziell unterstützt. Sie möchten mehr erfahren oder sogar mitradeln? » www.expobike.de

© DDIV

15. Hamburger Verwalterforum in neuem Gewand

Erstmals von der DDIVservice GmbH organisiert, fand am 2. Juli 2015 das 15. Verwalterforum des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern in Hamburg statt. Mit über 140 Teilnehmern und knapp 30 Ausstellern war die Veranstaltung innerhalb kürzester Zeit restlos ausgebucht. Die ehrwürdigen Räumlichkeiten der Handwerkskammer Hamburg boten den idealen Rahmen, zumal die dicken Mauern die für Hamburg ungewohnt hochsommerlichen Temperaturen etwas abschirmen konnten. » Lesen Sie mehr…


 

Tipps für den Verwalteralltag

© TomGerhardt/Pressefoto

Gefragt: Hausmeister Krause im Interview

In unregelmäßigen Abständen befragt das Redaktionsteam des DDIVnewsletters Persönlichkeiten der Verwalterwirtschaft und angrenzender Gebiete. Was läge da näher, als den wohl bekanntesten Hausmeister der Republik zu Wort kommen zu lassen. Auch deshalb, weil er erstmals beim Festabend des 23. Deutschen Verwaltertages am 17. September dabei sein wird.

» Stimmen Sie sich schon jetzt auf Hausmeister Krause ein und lesen Sie mehr...

© c-Corgarashu/Fotolia.com

Sanierungsbeschlüsse: Nicht immer müssen mit der Einladung Angebote versandt werden

Größere Sanierungsmaßnahmen erfordern in Wohnungseigentümergemeinschaften oftmals umfangreiche Abstimmungsprozesse. Auch die ist die Einholung von mehreren Vergleichsangeboten in jedem Fall erforderlich. Dies bedeutet aber nicht, dass diese zwingend mit der Einladung zur Eigentümerversammlung an alle Eigentümer versendet werden müssen. Wie die Rechtsprechung die Situation einschätzt, » lesen Sie hier…

© eccolo/Fotolia.com

Schon Rückstand von einer Miete kann Kündigung rechtfertigen

Verhindert der Mieter die Mangelbeseitigung durch den Vermieter unberechtigterweise - etwa indem er Erhaltungsmaßnahmen pflichtwidrig nicht duldet oder ihre Duldung von ungerechtfertigten Forderungen abhängig macht - folgt aus den Grundsätzen von Treu und Glauben, dass er sich ab dem Zeitpunkt nicht mehr auf die Minderung berufen kann, ab dem die Mangelbeseitigung ohne sein verhinderndes Verhalten voraussichtlich abgeschlossen gewesen wäre. » Lesen Sie hier…

© DOC RABE Media/Fotolia.com

Folgenreiches Verlangen nach Mindestlohn

Die Kündigung des Arbeitsverhältnisses durch den Arbeitgeber als Reaktion auf die Geltendmachung des gesetzlichen Mindestlohns durch den Beschäftigten ist unwirksam. Das hat aktuell das Arbeitsgericht Berlin entschieden. Wie die Richter in dem Fall um die ordentliche Vergütung einer Hauswartstätigkeit argumentierten, » lesen Sie hier…

© Business_Village_Verlag

Buchtipp: „Denkfallen. Klug irren will gelernt sein“ von York Hagmayer

Noch nie war das Informationsangebot so groß wie heute. Es sollte daher umso leichter fallen, rationale Entscheidungen zu treffen. Je besser durchdacht und je mehr Alternativen beachtet werden, desto höher die Wahrscheinlichkeit, dass wir die richtige Wahl treffen. Oder? York Hagmayer zeigt in seinem Buch sehr anschaulich, warum auch eine gründliche Vorbereitung uns nicht davor schützt, bei wichtigen Fragen die falschen Wege zu wählen. Der Psychologe nimmt seine Leserinnen und Leser mit auf eine Reise durch die Irrwege der Entscheidungsfindung und beschreibt Lösungen gegen zu viel Erwartungshaltung. Informationen sind wichtig, aber kein Allheilmittel. Wer dieses Buch gelesen hat, wird in Zukunft sicherlich anders mit bevorstehenden Entscheidungen umgehen.

Hagmayer, York: „Denkfallen. Klug irren will gelernt sein“, Verlag Business Village, 1. Auflage 2015, 216 Seiten, 24,80 Euro, ISBN 978-3-86980-256-5.

 


gesucht & gefunden - der DDIVmarktplatz

      

Kleinanzeigen in der neuen Rubrik `gesucht & gefunden´ inserieren

Mit der neuen Rubrik bietet der DDIVnewsletter all jenen die passende Plattform, die rasch und unkompliziert beispielsweise Stelleanzeigen inserieren möchten. Ganz gleich, ob Sie auf der Suche nach qualifizierten Mitarbeitern sind oder anderweitige Verstärkung benötigen – der DDIVmarktplatz ist die passende Plattform. Mit Ihrer individuellen Kleinanzeige erreichen Sie rund 12.500 Abonnenten aus der Immobilienwirtschaft und angrenzender Gebiete. » Weitere Informationen zu den Konditionen erhalten Sie hier…

Dienstleisternews

Brunata-Metrona kauft italienischen Messdienstleister

Die Brunata-Metrona Gruppe hat den italienischen Messdienstleister Therm srl. gekauft. Das Unternehmen ist  spezialisiert auf die Erfassung und Abrechnung von Energiekosten sowie auf die energetische Beratung von Immobilienbesitzern. Mit dem Kauf verstärkt Brunata seine internationalen Aktivitäten, auch mit dem Ziel, die Praxis verbrauchsgerechter Messdienstleistungen auf Basis der EU-Energieeffizienzrichtlinie in Europa noch stärker zu etablieren. » Lesen Sie mehr…

Webmaps: Neue Bundesländer verfügbar

Nach Berlin, Hamburg, NRW, Bayern, Brandenburg, Niedersachsen, Sachsen und Sachsen-Anhalt stehen ab sofort Liegenschaftskarten auch für Rheinland-Pfalz und das Saarland zur Verfügung. Mit den „Länderpaketen“ von Webmaps können drei Ausschnitte einer Landesvermessungsbehörde mit zwei Ausschnitten anderer Karten- oder Fotoanbieter in einem Bundle kombiniert werden. » Lesen Sie mehr...

 

pay gewinnt erneut den Fox Award

Bereits zum dritten Mal in Folge gehört das von arvato Bertelsmann herausgegebene Kundenmagazin pay zu den Preisträgern des renommierten Fox Awards. In der Kategorie „Finance/B2B“ erreichte es den zweiten Platz und bestätigte damit erneut das herausragende Kommunikationskonzept, welches im Mittelpunkt der Jurybewertung stand. » Lesen Sie hier mehr...

Roto für Managementsystem ausgezeichnet

Seit nun mehr 20 Jahren betreibt der Dachfensterhersteller Roto sehr erfolgreich ein zertifiziertes Managementsystem. Das Bad Mergentheimer Unternehmen wurde nun erneut für seine exzellente Orientierung an den Wünschen der Kunden und deren Bedürfnissen ausgezeichnet. Wie bei einem Rezertifizierungsaudit im Mai 2015 erneut bestätigt wurde, erfüllt Roto alle Auflagen der entsprechenden Norm. In einer Mitteilung der Fima heißt es weiter, die Anforderungen im Qualitätsmanagement seien sogar noch übertroffen worden. » Lesen Sie mehr...

 


 

Veranstaltungs-Tipps

Fachseminar „Gemeinschaftseigentum und Sondereigentum: Abgrenzung und Problemlösungen“ 

Eines der häufigsten Ärgernisse im Verwalteralltag wird in diesem Seminar wohl endgültig für Sie gelöst! Mit Hilfe einer systematischen Erörterung der Grundregeln zur Zuordnung zum Sonder- bzw. Gemeinschaftseigentum sowohl für Räume als auch für einzelne Gebäudebestandteile werden Sie künftig keine Abgrenzungsprobleme mehr plagen. Die hoch angesehene Referentin Noreen Walther, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht, wird in der vom DDIV initiierten Veranstaltung am 1. September 2015 in Berlin verschiedene Aspekte dieses Themengebietes erläutern. Unter anderem wird sie auf praktische Einzelfälle, die aktuelle Rechtslage und deren Folgen sowie die Zuständigkeiten der Verwalter im Falle einer Interessenkollision eingehen. » Hier geht es zur komfortablen Online-Anmeldung...

Der Countdown läuft: Jetzt für den 23. Deutschen Verwaltertag anmelden!

In knapp zwei Monaten ist es wieder soweit: am 17. und 18. September steigt mit dem Deutschen Verwaltertag in Berlin das wichtigste Branchenevent des Jahres. Die Vorbereitung dazu laufen bereits auf Hochtouren. Auch 2015 hat der DDIV wieder ein für alle Teilnehmer abwechslungsreiches und informatives Programm zusammengestellt. Am Festabend wird traditionell der Preis für den Immobilienverwalter des Jahres verliehen. Zusätzlich dazu findet erstmals die Vergabe zweier Stipendien für immobilienwirtschaftliche Fortbildungen statt. Für beste Unterhaltung sorgt übrigens Comedian Tom Gerhardt sorgen, der in seiner Paraderolle als „Hausmeister Krause“ das Verwalterwesen auf satirische Art und Weise beleuchtet. » Hier geht es zu Programm und Anmeldeunterlage...

 


 

Veranstaltungs- und Seminarübersicht (Juli - August 2015)

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.

» Hier gelangen Sie zur umfangreichen Seminarübersicht der DDIVservice GmbH!

 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
   

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Eva Kafke, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »