Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

6. September 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

in nicht einmal mehr ganz drei Wochen ist es so weit: Die Bundestagswahl steht an. Zahlreiche wohnungswirtschaftliche Themen stehen auf der Agenda und in den Wahlprogrammen der Parteien. Welche Parteien letztlich regieren und was am Ende im Koalitionsvertrag stehen wird, bleibt abzuwarten. Der VDIV Deutschland hat die Positionen der potenziellen Regierungsparteien in den Bereichen Bauen, Wohnen, Klima, Energie und Arbeitsmarkt untersucht und stellt sie kompakt und gebündelt in einer eigenen Broschüre vor. Näheres lesen Sie in einer Meldung in diesem Newsletter.

Die diesjährige Sommerakademie war ein umfassender Erfolg. Die noch junge Veranstaltung konnte in ihrer vierten Ausgabe mit 140 Teilnehmern alle bisherigen Teilnehmerzahlen knacken und stellte einen neuen Rekord auf. Vom 23. bis zum 27. August konnten die Teilnehmer sich am Fleesensee weiterbilden – endlich wieder vor Ort und persönlich. Das Programm bot erstklassige Redner und vereinte den Austausch über Themen der Branche, eine entspannte Atmosphäre und hochkarätige Informationsübermittlung. Thematisch wurden wichtige Entwicklungen abgedeckt: vom reformierten Wohneigentumsgesetz bis hin zur Mietpreisbremse, Mietendeckel und neue Wege der Verwaltervergütung. Auch das Business-Speeddating fand wieder statt und bot eine ideale Möglichkeit, sich mit anderen Branchenteilnehmern nachhaltig zu vernetzen. Die Teilnehmerzahl zeigt, wie groß die Freude ist, endlich wieder Veranstaltungen besuchen zu können.

Auch unsere weiteren anstehenden Veranstaltungen erfahren regen Zulauf. So ist der 29. Deutsche Verwaltertag am 23. und 24. September aufgrund der großen Nachfrage bereits gut gebucht und es stehen nur noch wenige Plätze zur Verfügung. Auch für einige andere Veranstaltungen können Sie sich noch anmelden: Am Dienstag und Mittwoch (7. und 8. September) finden die » WEG- und Miet-Verwalterforen in Hamburg und am 6. und 7. Oktober » in Hannover statt, mit hochinformativen Inhalten rund um WEG- und Mietverwaltung. Ebenfalls im Oktober, vom 13. bis zum 14. Oktober begrüßen wir Sie dann zum » Forum Zukunft VI im congress centrum in der schönen Stadt Weimar. Dort beleuchten wir aufkommende Themen unserer Zeit: Prozessoptimierung, Digitalisierung und wirtschaftliche Benchmarks. Wir helfen Ihnen effektiv, die Potenziale Ihres Unternehmens zu nutzen. Anmeldungen dafür nehmen wir bereits entgegen, das detaillierte Programm erscheint nächste Woche.

Und zum Schluss noch ein kleiner Hinweis für alle Sportbegeisterten: Für den » 3. VDIV-Golf-Cup NORD am 30. September gibt es noch wenige Startplätze. Teilnehmen können erfahrene Golfer, als auch interessierte Neulinge. Lassen Sie uns gemeinsam zwischen den Abschlägen die wundervolle Landschaft auf einem der schönsten Golfplätze in Mecklenburg-Vorpommern und den besonderen Mix aus Sport und Netzwerken genießen. Wir freuen uns auf den gemeinsamen Abschlag am 30. September oder auf ein Wiedersehen auf einer unserer zahlreichen Fachveranstaltungen.

Wir wünschen nun eine lehrreiche Lektüre der aktuellen Geschehnisse der Branche!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

© Christian Schwier

Ein Vergleich der Programme zur Bundestagswahl 2021

Am 26. September findet die Wahl zum 20. Deutschen Bundestag statt. Es bleibt abzuwarten, welche Parteien am Ende die Regierung stellen und wie der Koalitionsvertrag aussehen wird. Was die einzelnen Parteien im Detail mit Blick auf die Immobilienverwaltungsbranche planen, hat sich der VDIV Deutschland angesehen und in einer Broschüre aufbereitet. » Lesen Sie mehr …

© Colourbox

Bundesweite Solarpflicht: Gesetzentwurf vorgelegt von Bündnis 90/Die Grünen

Nachdem einige Bundesländer bereits die ersten Schritte zu einer Solardachpflicht auf Wohnhäusern gegangen sind, gibt es nun auch vermehrt Bemühungen auf bundesweiter Ebene ein entsprechendes Gesetz einzuführen. Die Partei Bündnis 90/Die Grünen legte dafür einen entsprechenden Entwurf für ein Gesetz zur Beschleunigung des Ausbaus von Solaranlagen zur Stromerzeugung auf Gebäuden vor. » Lesen Sie mehr …

©  Ioan Panaite

Verzögerungen am Wohnungsbau durch Materialmangel

Bereits seit einiger Zeit herrscht ein Mangel an vielen Baumaterialen, wodurch unweigerlich auch eine Verzögerung der Bauaktivitäten einhergeht (» der VDIV berichtete). Für die Untersuchung der aktuellen Lage führte der Verband norddeutscher Wohnungsunternehmen (VNW) eine Umfrage durch. 91 Prozent der befragten Unternehmen bestätigen: Der Materialmangel verzögert in Norddeutschland laufende Bauvorhaben. » Lesen Sie mehr …

© fotolia.de

Dritte Offerte: Deutsche Wohnen soll immer noch übernommen werden

Teaser: Einen letzten Versuch startet die Vonovia noch. Nach zwei gescheiterten Offerten will das Unternehmen mit einem dritten und leicht verbesserten Angebot die Aktionäre seines Konkurrenten Deutsche Wohnen von der angestrebten Fusion überzeugen. Der Immobilienkonzern macht deutlich, dass es sich dabei um das letzte Angebot handelt – die Zeit läuft. » Lesen Sie mehr …

© S. hofschlaeger / pixelio.de

Genossenschaftlicher Wohnungsbau: geplante Förderung gerät ins Wanken

Nachdem es immer wieder zugesagt wurde, soll die Umsetzung laut Informationen des GdWs nun doch fraglich sein: das Bundesprogramm zur Förderung des genossenschaftlichen Wohnungsbaus. Ein Scheitern des versprochenen Programms würde einen immensen Vertrauensbruch bedeuten, denn das Programm ist wichtiger Bestandteil der Wohnraumoffensive der Bundesregierung. » Lesen Sie mehr …

© S. Hofschlaeger / pixelio.de

Angebotsmenge für Kaufimmobilien zieht an

Eine Analyse des Unternehmens Sprengnetter ergab: Nachdem die Sommerferien einen Rückgang der zum Kauf angebotenen Wohnimmobilien bedingte, ist nun eine deutliche Erholung zu verzeichnen. Vor den Ferien stand der Index bei 82. Mittlerweile hat der Index 81 erreicht und sich von zwischenzeitlich 74 fast auf Vor-Ferien-Niveau erholt. Bei den Mieten verringert sich das Angebot, doch der Preis bleibt weiterhin stabil. » Lesen Sie mehr …

© lichtkunst.73/Pixelio.de

Wachstum der Bautätigkeit steigt weiter an

Neue Untersuchungen des Global Construction Monitors (GCM) zeigen für das zweite Quartal 2021 weltweit eine steigende Erholung der Bautätigkeit. Besonders die Bereiche Infrastruktur und privater Wohnungsbau sehen vielversprechend aus. Auch in Deutschland ist eine gute Entwicklung zu beobachten. Der Bautätigkeitsindex wurde in der neuen Untersuchung auf +37 festgelegt. Im Vorquartal stand dieser noch bei +11. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

© SZ-Designs/Fotolia.com

Sofortprogramm für Gebäude soll überarbeitet werden

Nachdem 2020 die Ziele im Gebäudesektor weit verfehlt wurden, haben die verantwortlichen Ministerien für Wirtschaft und Bau ein Sofortprogramm vorgelegt. Diese Maßnahme schreibt das Klimaschutzgesetz vor. Da die Untersuchung durch ein Gutachten ergab, dass das erarbeitete Sofortprogramm erst im Jahr 2025 Effekte zeigen soll, musste das Vorhaben von den Ministerien nachgebessert werden. » Lesen Sie mehr …

© Malte Reiter/AdobeStock

Ladesäulen-Offensive: „Deutschlandnetz“

E-Mobilität und E-Autos boomen. Durch die steigende Anzahl von Elektromobilen auf den deutschen Straßen muss auch die Ladeinfrastruktur ausgebaut werden. Eine entsprechende Ladesäulen-Offensive soll dies nun gezielt verstärken. Dafür sind bereits Summen in Milliardenhöhe eingeplant. In der Praxis steht der Ausbau jedoch vor einigen Hürden, sodass bereits Ladestaus prognostiziert werden. » Lesen Sie mehr …

© Tom-Bayer

Bundeskabinett will einen internationalen Klima-Club

Um die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens voranzutreiben, soll ein internationaler Klimaclub gegründet werden. Bundesfinanzminister Olaf Scholz stellte im Bundeskabinett entsprechende Eckpunkte vor. Die Zusammenarbeit der Staaten soll dadurch gestärkt werden. Die Partnerschaft ziel darauf ab, sich auf ambitionierte Ziele zu verständigen und zu entsprechende Maßnahmen verpflichten. Der Club soll zudem vor industriellen Nachteilen bei klimafreundlichem Wirtschaften schützen. » Lesen Sie mehr …

© Colourbox

Neue Schätzung für Enteignungskosten

Am 26. September stimmen Berlins Wahlberechtigte ab: Große Teile des Wohnungsbestands von Wohnungsgesellschaften in Berlin sollen enteignet werden. Über die dabei entstehende Entschädigungssumme, welche die Stadt leisten muss, herrscht Uneinigkeit. Die Enteignungsinitiative reichte einen Antrag auf einstweilige Anordnung ein. Der Vorwurf: Die Kostenschätzung würde gegen das Sachlichkeitsgebot verstoßen. Dem Antrag wurde nicht stattgegeben. » Lesen Sie mehr …

© Rainer Sturm/pixelio.de

Mieten in NRW sind stark gestiegen

Die Bundesregierung liefert Daten zur Mieten- und wohnungspolitischen Entwicklung in Nordrhein-Westfalen: Aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Die Linke geht hervor, dass zwischen 2011 und 2020 die Durchschnittsmieten in Nordrhein-Westfalen um 31 Prozent auf 7,86 Euro pro Quadratmeter gestiegen sind. » Lesen Sie mehr …

© bluedesign

Grüne fordern CO2-Preis von 60 Euro pro Tonne

Die Fraktion die Grünen verlangte in einer Sitzung des Bundestagsplenums am 25. August in einem Antrag mit dem Titel „Konsequenzen aus dem Hochwasser ziehen - Sofortprogramm Klimaschutz auf den Weg bringen“ ein umfassendes Sofortprogramm für mehr Klimaschutz. Das Programm zielt auf den Ausbau erneuerbarer Energien, die Verkehrswende, einen Vorstoß bei der Gebäudesanierung und die Dekarbonisierung der Wirtschaft ab. » Lesen Sie mehr …

© VDIV

Teilnehmerrekord bei Sommerakademie

Endlich wieder vor Ort und persönlich: Mit 140 Teilnehmerinnen und Teilnehmer fand vom 23. bis zum 27. August die 4. Auflage der VDIV-Sommerakademie statt. Im Schlosshotel am malerischen Fleesensee in Brandenburg bot das Programm Weiterbildung zu aktuellen Themen und die Möglichkeit, sich mit anderen Branchenteilnehmern nachhaltig zu vernetzen. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Tipps für den Verwalteralltag

© Eisenhans/Fotolia.com

Praxistipp

Trinkwasser und Legionellen – Mit Trinkwasserprüfungen sind Sie auf der sicheren Seite

Legionellen sind eine Gattung stäbchenförmiger Bakterien aus der Familie der Legionellaceae. Trotz natürlichem Vorkommen im Grundwasser können sie gesundheitsgefährdend sein und eine Lungenentzündung hervorrufen, auch Legionärskrankheit genannt. Wie diese Krankheit entsteht und was Sie effektiv machen können, um sich und Ihre Bewohner zu schützen, »lesen Sie im Praxistipp...

© AdobeStock / merklicht.de

WEG-Recht

BGH justiert seine Rechtsprechung zur Jahresabrechnung in Mehrhausanlagen mit Untergemeinschaften

In nach dem Wohnungseigentumsgesetz aufgeteilten Mehrhausanlagen kann die Gemeinschaftsordnung (GO) Vereinbarungen zur Bildung von weitgehend verselbständigten Untergemeinschaften treffen. Damit ist aber nicht gesagt, dass derartige Untergemeinschaften über „ihre“ Angelegenheiten eigenständig abrechnen dürfen. Vielmehr gilt die Einheitlichkeit der Jahresabrechnung. Rechtsfähig und somit Teilnehmer im Rechtsverkehr ist nur die Wohnungseigentümergemeinschaft („Gesamtgemeinschaft“). Die Untergemeinschaften sind es nicht. Sie genießen ein reines Innenleben. In der Praxis ergeben sich Abgrenzungsschwierigkeiten, ob ein Beschlussgegenstand allein und ausschließlich eine, mehrere oder alle Untergemeinschaften und/oder die „Gesamtgemeinschaft“ betrifft. Besonders schwierig und streitanfällig war bisher die Abgrenzung bei der Gestaltung und Genehmigung von Jahresabrechnungen. Hier sorgt der Bundesgerichtshof (BGH) jetzt für mehr Rechtssicherheit und passt seine frühere Rechtsprechung der Verwalterpraxis an. Diese Feinjustierung ist insofern erfreulich. » Lesen Sie mehr …

© Colourbox

Mietrecht

Rückforderung von Betriebskostenvorauszahlungen nach Ende des Mietverhältnisses

Rechnet ein Vermieter die Betriebskosten während des Mietverhältnisses nicht fristgerecht ab, kann ein Mieter nach Ende des Mietverhältnisses die Rückzahlung von Betriebskostenvorauszahlungen nur verlangen, soweit er zuvor keine Möglichkeit hatte, seinen Abrechnungsanspruch durch die Zurückbehaltung der laufenden Vorauszahlungen durchzusetzen. » Lesen Sie mehr …

© Aumnat / AdobeStock

Arbeitsrecht

Arbeitgeber darf Rückkehr aus Homeoffice anordnen

Ein Arbeitgeber, der seinem Arbeitnehmer gestattet, seine Tätigkeit im Homeoffice auszuüben, kann seine Weisung ändern und die Rückkehr ins Büro anordnen, wenn sich später betriebliche Gründe herausstellen, die gegen das Homeoffice sprechen. So hat das Landesarbeitsgericht mit seinem aktuellen Urteil vom 26.08.2021 entschieden. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Dienstleisternews

Energieversorger inteligy unterstützt Flutopfer

Die Flut hat in NRW und RLP hat vielen Menschen die Existenzgrundlage genommen. Schnelle und unbürokratische Hilfe ist daher wichtiger denn je. Der Energieversorger inteligy unterstützt den neu gegründeten Verein „Fluthilfe Euskirchen e.V.“, der besonders Betroffenen finanziell, materiell und mental beim Wiederaufbau hilft. So stellt der Verein den Betroffenen Paten zur Seite, die während des Wiederaufbaus mit benötigten Kontakten, Geld- und Sachspenden oder fachliches Knowhow unterstützen. » Lesen Sie mehr ...

HOME STREET HOME: ImmoScout24 macht Wohnraum für obdachlose Menschen sichtbar

Unter dem Motto „HOME STREET HOME“ suchen die Obdachloseninitiative One Warm Winter und ImmoScout24 Wohnungen für obdachlose Menschen. Gemeinsam mit Vermieterinnen und Vermietern auf ImmoScout24 macht die Kooperation Wohnraum in Deutschland und Österreich für diejenigen sichtbar, die ihn dringend brauchen. Prominente Unterstützer wie Joko Winterscheidt und Stefanie Giesinger rufen dazu auf, obdachlosen Menschen die Chance auf einen Neuanfang im eigenen Zuhause zu eröffnen. » Lesen Sie mehr …

Aareon übernimmt Münchner Proptech wohnungshelden GmbH

Aareaon hat ihre Wachstumsstrategie weiter fortgesetzt und hundert Prozent der Anteile des Proptech wohnungshelden GmbH übernommen. Die wohnungshelden GmbH wurde 2016 gegründet und bietet eine Softwarelösung, durch deren Einsatz Immobilienunternehmen ihren gesamten Vermietungsprozess digitalisieren können – vom Vermarkten einer Immobilie über das Interessenten- und Terminmanagement bis hin zum Vertragsabschluss. Mit der Akquisition baut die Aareaon ihre Position als führendes Softwareunternehmen sowie ihr Angebotsportfolio für die europäische Immobilienwirtschaft weiter aus. » Lesen Sie mehr …

 

Neue B. One Plattform der Minol-ZENNER-Gruppe

B. One bündelt mehr als 70 Lösungen aus den Bereichen Smart Building, Smart City und Smart Mobility. Wie aus einem Baukasten können die Kunden – darunter Immobilienverwalter, Energieunternehmen und Städte – verschiedene Services wählen und kombinieren. B. One ist ein Gemeinschaftsobjekt der traditionsreichen Unternehmen der Minol-ZENNER-Gruppe sowie seiner innovativen Start-Ups und Spin-Offs aus dem IoT- und Energieumfeld. » Lesen Sie mehr …

Zusammenschluss der beiden Softwareunternehmen Immomio GmbH und DIT

Immomio, Anbieter einer digitalen Vermietungsplattform, und DIT, Anbieter von Mieterapps, führen ihre Unternehmen zusammen. Durch die Fusion entsteht Deutschlands größtes Proptech in der Wohnungswirtschaft mit über 1,4 Millionen verwalteten Mieteinheiten. Durch den Zusammenschluss sollen Mieter zukünftig die gesamte Kommunikation mit dem Vermieter digital über eine einzige Oberfläche durchführen können – von der Wohnungssuche über den Mietvertragsabschluss bis zum Auszug. » Lesen Sie mehr …

Animus und die GAP-Group kooperieren

Eines der Highlights des aktuellen ANIMUS-Newsletters ist die neue Kooperation zwischen ANIMUS und dem ERP-Hersteller GAP-Group. Damit bauen die Unternehmen ihre bisherige Zusammenarbeit deutlich aus. Durch die Verknüpfung des ERP-Systems immotion® der GAP-Group und der Quartiersapp von ANIMUS werden Services und Dienstleistungen im Ökosystem der Wohnungswirtschaft integriert abgebildet und für alle Beteiligten komfortabel vernetzt. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Veranstaltungs-Tipps

© Hyperion Hotel Hamburg

Für spontan Entschlossene: Verwalterforen Hamburg

Kommen Sie mit uns am 7. und 8. September zu den » Verwalterforen 2021 in die Hansestadt. Am ersten Tag steht die WEG-Verwaltung, am zweiten die Mietverwaltung im Mittelpunkt. Erstklassige Referenten, aktuelle Themen und ein spannender Austausch erwarten Sie bei beiden Foren. Die begleitende Fachausstellung bietet Ihnen einen Überblick über die umfangreichen Angebote von wohnungswirtschaftlichen Dienstleistern. Im persönlichen Gespräch können Sie sich umfassend informieren und neue Services entdecken. » Jetzt anmelden...

© VDIV Deutschland

29. Deutscher Verwaltertag: Die Zukunft gestalten!

Getreu unserem Motto bieten wir beim 29. Deutschen Verwaltertag am 23./24. September 2021 im Estrel in Berlin alles, um Sie perfekt auf Ihre unternehmerische Zukunft vorzubereiten. Wir haben ein pickepackevolles Programm für Sie, in dem WEG- und Mietrecht im Fokus stehen. Darüber hinaus freuen wir uns, Christian Lindner (FDP) und den Virologen Prof. Dr. Hendrick Streeck begrüßen zu dürfen. Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar: » www.deutscher-verwaltertag.de

6. VDIV-Golf-Cup: Netzwerken auf dem Grün

© Rainer Sturm / Pixelio

Noch drei Golfturniere bis Anfang Oktober!

Zeigen Sie, was Sie auf dem Golfplatz können! Noch dreimal bieten wir Ihnen 2021 die Möglichkeit, sich im sportlichen Wettkampf zu messen. Am 7. September geht es mit After-Work-Scramble-Turnier in Wannsee weiter (Kurzentschlossene können sich noch letzte Plätze sichern!) Alle After-Work-Termine in Berlin finden Sie » hier. Am 30. September können Sie in Laufnähe zur Ostsee in Warnemünde beim » 3. VDIV-Golf-Cup-NORD abschlagen. Treffen Sie im entspannten Ambiente Kollegen aus der Immobilienwirtschaft und erhalten Sie Ihr persönliches Update. 

VDIV-WBThek

© VDIV Deutschland

VDIV-WBThek: passgenau fortbilden, Qualität sichern, Bußgelder vermeiden

Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungszeiten, bilden Sie sich weiter, wann und wo es Ihnen passt – mit der Online-Bibliothek des VDIV. Hier erhalten Sie Antworten auf zahlreiche Fragen Ihrer Verwalterpraxis und sammeln „nebenbei” Weiterbildungsstunden. VDIV-Mitglieder profitieren dabei von 80 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Informieren Sie sich in unserem » Flyer und auf » www.vdiv.de/wbthek

 

Anzeige
 

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
INCON GmbH
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Schindler
Signal Iduna
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
 

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Ability
ALCO GmbH
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Chapps
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
EverReal GmbH
Facilioo
fonata
Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH
Homevoice GmbH
immoapp GmbH
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
PETERS GmbH
Plentific GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
Scalara
S!mplifa GmbH
smarteins - VULCAVO
svt Brandsanierung GmbH
Sykosch AG
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
The Mobility House
UTS innovative Softwaresysteme
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Nadine Fuchs, Stephanie Benusch, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »