VDIV Die Stimme
13.10.2021 - News

Bundesverband für eMobilität (BEM): Mindestanschlussleistung für Haushalte als Grundversorgung nötig

Der Bundesverband für eMobilität (BEM) schlägt vor, dass für Haushalte pro Stellplatz eine Mindestanschlussleistung vorzusehen ist, um die Elektromobilität nicht nur weiter zu fördern, sondern auch die Mobilitätswende durch die Grundversorgung eines jeden Haushalts anzutreiben.

Mithilfe der Förderung von Wallboxen durch die Bundesregierung wird zwar der Weg hin zur Elektromobilität weiter geebnet, von Seiten der Energiewirtschaft ist dies noch nicht zu erkennen, lautete die Aussage BEM-Vorstandsmitglied Markus Emmert. Aufgrund dessen schlägt der Verband vor, dass jeder Haushalt pro Stellplatz eine Mindestanschlussleistung von 3,7 Kilowatt erhält, um die Grundversorgung zum Laden der neuen Elektroautos jedem Haushalt zu ermöglichen und somit die Mobilitätswende weiter voranzutreiben.

« Zurück