VDIV Die Stimme
07.10.2021 - News

Mieter möchten laut Studie Verantwortung zum Schutz des Klimas übernehmen

Nach einer aktuellen Studie der TU Darmstadt im Auftrag der noventic group möchten Mieter stärker in den Klimaschutz-Vorgang in den eigenen vier Wänden eingebunden werden. Besonders die Faktoren Kosten, Komfort und die einfache Bedienbarkeit sind ausschlaggebend für die Unterstützung seitens der Mieter, urteilt die Studie.

Klimaschutz ist nicht nur Aufgabe der Politik und Industrie – so viel ist klar. Doch wie sehr auch Verbraucher in aktuelle Prozesse miteingebunden werden möchten und müssen, ist nicht immer deutlich herauszufinden. In einer Studie mit ca. 1.000 befragten Mietern aus ganz Deutschland kann nun ein erstes Bild gezeichnet werden.

Selbstverantwortung als Teil des Prozesses zur Klimaneutralität

Besonders interessant ist der Aspekt der geteilten Verantwortung. Mieter sehen selbstverständlich ihren Vermieter in der Pflicht, passende Rahmenbedingungen zu schaffen. Aber sie sind auch selbstkritisch und sehen ihr eigenes Handeln und Verbrauchsverhalten als zentralen Punkt zur besseren Klimabilanz. Diese Selbstverantwortung dürfte in Zukunft ausschlaggebend für weitere Ziele zur Emissionsreduzierung sein. Um die Mieter umfassend in Einsparungsprozesse einzubeziehen, bedarf es zielgerichteter Lösungen, die auf die Bedürfnisse der Mieter ausgelegt sind und insbesondere die einfache Bedienbarkeit und den digitalen Komfort widerspiegeln.