VDIV Die Stimme
13.12.2021 - News

BMBAU: Klara Geywitz (SPD) übernimmt Ministeramt

Die neue Ampel-Koalition hat ihre personellen Entscheidungen vorgestellt – dabei wurde die stellvertretende Parteivorsitzende der Sozialdemokraten, Klara Geywitz, als neue Bundesministerin für Bauen und Wohnen berufen.

Das neu geschaffene Bundesministerium für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen (BMBau) soll künftig die Fragen und Herausforderungen der Bau- und Wohnungsbranche beantworten. Das neue Ministerium unter der Leitung der diplomierten Politikwissenschaftlerin soll sich den Themen des Bauwesens, der Bauwirtschaft und Bundesbauten sowie für Stadtentwicklung, Stadtentwicklungsprogramme und Wohnen und für Raumordnung, Regionalpolitik und Landesplanung annehmen und für sie einsetzen. In der ersten Ausgabe der VDIVaktuell im kommenden Jahr nehmen wir den Koalitionsvertrag hinsichtlich der für uns relevanten Themen unter die Lupe.

Unterstützt wird die neue Bundesministerin vom Parlamentarischen Staatssekretär Sören Bartol und der Parlamentarischen Staatssekretärin Cansel Kiziltepe. Bartol fungierte bisher als Sprecher sowie stellvertretender Vorsitzender der SPD-Fraktion für den Bereich Verkehr, Bau, Stadtentwicklung sowie Digitale Agenda. Der Weg der diplomierte Volkswirtin Kiziltepe führte über verschiedene Stellen in der Wirtschaft 2014 in den Deutschen Bundestag als Mitglied der SPD-Fraktion.

Dass Geywitz, die zuvor im Duo mit dem jetzt amtierenden Bundeskanzler Scholz als Parteispitze agierte, das Ministeramt in diesem Bereich bekommen hat, könnte ein Hinweis darauf sein, dass Wohnen zur Chefsache erklärt wird.