VDIV Die Stimme
10.11.2014 - Advertorial

Gefragt… Immobilienverwalter des Jahres 2014: Die Zweitplatzierten im Interview


DDIVnewsletter-Redaktion: Frau Funke-Klein, Sie leiten gemeinsam mit Ihrem Mann die Geschäfte der Heindrich Hausverwaltung. Beim diesjährigen Wettbewerb „Immobilienverwalter des Jahres 2014" haben Sie den zweiten Platz belegt. Was war Ihre Motivation, sich auf den Titel zu bewerben?

Birgit Funke-Klein: Die Ausschreibung des Dachverbandes Deutscher Immobilienverwalter e.V. mit dem Thema „Unternehmen Zukunft" haben wir mit großem Interesse wahrgenommen. Wir haben uns angesprochen gefühlt, da wir durch unsere definierten Leitlinien, optimierten Arbeitsabläufen und erstrebenswerte Zukunftsthemen, wie beispielsweise die Digitalisierung, unsere Motivation für ständige Weiterentwicklung sehen.

DDIVnewsletter-Redaktion: Herr Funke, es ist nun gut 8 Wochen her, seit Sie im Rahmen des 22. Deutschen Verwaltertages in Berlin geehrt wurden. Hat sich seit der Platzierung unter den besten zwei Immobilienverwaltungen Deutschlands etwas für Sie verändert?

Sebastian Funke: Wir sind stolz über die Auszeichnung des DDIV und möchten uns recht herzlich dafür bedanken. Unser Antrieb ist die Perfektionierung der Objektverwaltung und die damit verbundene Zufriedenheit unserer Kunden und der Schaffung von Mehrwert. Die täglichen Workflow-Prozesse werden mit unserem Daten-Management-System ausgeführt und sind mit einer elektronischen Archivierung verbunden. Hier haben wir viel Herzblut, Zeit und Entwicklung investiert um die Verwaltung zu standardisieren und zu optimieren – das ist unser Ziel. Mit der Auszeichnung sind wir weiter motiviert in diese Richtung aktiv zu investieren.

DDIVnewsletter-Redaktion: Wie werden Sie, wie wird Ihr Unternehmen wahrgenommen?

Sebastian Funke: Unser Unternehmen wird modern und zukunftsorientiert wahrgenommen. Unsere Kunden und Lieferanten gratulieren uns zum 2. Platz und äußern damit auch gleich, dass Sie bei der Wahl des Immobilienverwalters die richtige Wahl getroffen haben. Wir wurden von Verwalterkollegen kontaktiert die interessiert nach unseren Erfahrungen in Bezug auf Technik, Software und Workflow-Prozesse gefragt haben.

DDIVnewsletter-Redaktion: Wie hat sich die Nominierung innerhalb Ihres Unternehmens ausgewirkt? Was haben ihre Mitarbeiter dazu gesagt?

Birgit Funke-Klein: Die Auszeichnung ist eine Leistung des gesamten Teams. Jeder einzelne Mitarbeiter hat seinen Beitrag zu diesem Erfolg geleistet. Die Mitarbeiter sind stolz auf die Auszeichnung und vermitteln das in ihrer täglichen Arbeit. Das erhaltene Preisgeld möchten wir für ein Mitarbeiterevent verwenden.

DDIVnewsletter-Redaktion: Nutzen Sie die „Silbermedaille" für Marketingzwecke?

Birgit Funke-Klein: Ja selbstverständlich! Gibt es eine bessere Werbung? Die örtliche Presse, Internetportale und Printausgaben wie beispielsweise Haus & Grund berichteten über unsere Auszeichnung.

Sebastian Funke: Die Kunden und Lieferanten der Heindrich Hausverwaltungen haben wir per Print-Mailing und über Newsletter auf unserer Internetseite informiert. Weitere Marketingmaßnahmen sind in Planung.

DDIVnewsletter-Redaktion: Gab es schon Anfragen von potentiellen Neukunden, die Sie auf die Auszeichnung zurückführen können?

Sebastian Funke: Nein, bisher gab es keine konkreten Anfragen, die auf die Auszeichnung zurückzuführen sind. Da unsere Motivation auf die Zukunft ausgerichtet ist, sind wir aber überzeugt, dass sich die Summe unserer Bemühungen und Investitionen langfristig positiv auswirken werden.

DDIVnewsletter-Redaktion: Wie danken Ihnen für das Gespräch!

« Zurück