Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

6. Juni 2016

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

die Fußball-Europameisterschaft in Frankreich steht kurz bevor. Grund zum Jubeln haben zumindest die Macher der Mietpreisbremse nicht. Das Gesetz entpuppt sich als Eigentor. Laut einer aktuellen Studie des DIW sind die Mieten seit Einführung des Gesetzes im Durchschnitt jährlich um 2,6 Prozent gestiegen. Am Gesetz wird unterdessen munter weiter „gewurschtelt“: die Bundesländer Berlin, Hamburg und NRW kündigten Mitte Mai eine Nachjustierung der Mietpreisbremse an. So sollen Vermieter u. a. verpflichtet werden, die bisherigen Mietpreise offenzulegen. Nicht mal ein Jahr nach Inkrafttreten der Mietpreisbremse ist die Bilanz niederschmetternd.

Und das obwohl Deutschland ein Mieterland ist. Günstige Zinsen allein sind eben nicht ausreichend, um die Eigentumsquote, insbesondere in niedrigen und mittleren Einkommensschichten, zu erhöhen. Das Thema Wohnen wird eines der großen Wahlkampfthemen im nächsten Jahr. Erste Versuche werden dazu heute schon unternommen. So hat der der Berliner CDU-Senator Heilmann angekündigt, Nachrangdarlehen für einkommensschwache Schichten aufzulegen, um ihnen Altersvorsorge in Form von Wohneigentum zu ermöglichen. Die Idee begrüßen wir durchaus, nur stellen sich zwei Fragen: wo gibt es in Berlin so preiswertes Bauland, dass es auch für einkommensschwache Schichten bezahlbar bleibt und wer verwaltet das Wohneigentum professionell? Dahinter versteckt sich natürlich die Frage, wann es zur Umsetzung von Berufszugangsvoraussetzungen für Verwalter kommt. Seit nunmehr fast einem Jahr ist es bei vagen Ankündigungen geblieben. Jetzt aber hat der Parlamentarische Staatssekretär Uwe Beckmeyer einen Kabinettsbeschluss vor der Sommerpause in Aussicht gestellt. Dann ist der Ball zwar noch immer nicht im Tor versenkt, aber die Ausgangsposition hat sich deutlich verbessert. Wir werden sehen, ob es so bleibt.

Die Wahl zum Immobilienverwalter des Jahres geht bereits in die 19. Runde. Wir suchen auch in diesem Jahr wieder Ihre Ideen und Konzepte für eine erfolgreiche und zukunftsorientierte Verwalterarbeit. Noch bis zum 15. Juli 2016 können sich interessierte Immobilienverwaltungen bewerben. Dass es sich lohnt zeigt unser Kurz-Interview mit dem Sieger des vergangenen Jahres. Die immoTEC CASA GmbH aus Bielefeld profitiert noch heute von der größten Auszeichnung unserer Branche. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbungen!

Sie sind weniger fußballaffin? Wie wäre es dann mit Golf? Am 22. Juli 2016 laden wir Sie herzlich zum 1. DDIV Golf-Cup in den Golfclub Gernsheim ein. Als neuartige Networking-Plattform bietet der Golf-Cup in entspannter Atmosphäre neue Möglichkeiten, um Kontakte zu knüpfen und aktuelle Entwicklungen in unserer Branche zu diskutieren. Alle Informationen und die Anmeldungen finden Sie hier: » 1. DDIV Golf-Cup

Wir wünschen Ihnen eine anregende Lektüre und spannende Fußballtage!

 

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter - eine starke Gemeinschaft!

Jetzt anmelden - zum 24. Deutschen Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Gesetzentwurf

© eccolo/Fotolia.com

Parlamentarischer Staatssekretär Uwe Beckmeyer kündigt Kabinettsentwurf zu Zugangsvoraussetzungen vor der Sommerpause an: DDIV vertraut auf Zusage

Deutliche Worte hinter verschlossenen Türen fand DDIV-Geschäftsführer Martin Kaßler in der vergangenen Woche anlässlich einer Einladung der SPD-Bundestagsfraktion AG Wirtschaft zum Austausch über Wohneigentum und Immobilienverwaltung und die damit verbundene Umsetzung des Koalitionsvertrages. » Lesen Sie hier mehr...

Mietpreisbremse

© Thomas Reimer / Fotolia

Mietpreisbremse: Bremswirkung verfehlt

Die Einführung der Mietpreisbremse vor rund einem Jahr wurde heiß diskutiert und von vielen Seiten begrüßt. Nun gibt es weitere belastbare Ergebnisse einer Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW). Demnach greift die Mietpreisbremse nur unzulänglich. In einigen Regionen hat die Einführung den Anstieg der Mieten sogar kurzfristig beschleunigt. » Lesen Sie hier mehr…

Mehrfamilienhaus

© Tiberius Gracchus/Fotolia.com

Deutschland bleibt (noch) ein Mieterland

Welche Bedeutung den Mietpreisen zukommt, zeigt auch eine aktuelle Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW). Demnach wohnt die Mehrheit der Deutschen noch immer zur Miete. Nur 45 Prozent der Bevölkerung besitzen Wohneigentum. Das einkommensschwächste Fünftel der Deutschen wohnte 2014 nur zu 17 Prozent in den eigenen vier Wänden. Und das, obwohl die derzeit noch immer niedrigen Zinssätze für Hypothekendarlehen das Wohnen in der eigenen Immobilie für viele erschwinglich machen. » Lesen Sie hier mehr…

Nachrangdarlehen

© Thorben Wengert/Pixelio.de

DDIV begrüßt Vorschlag der Berliner CDU ein Nachrangdarlehen einzuführen

Insbesondere untere Einkommen scheitern oft am erforderlichen Eigenkapital von rund 20 Prozent und an hohen Nebenkosten beim Kauf einer Immobilie. Die Berliner CDU schlug, wie auch das IW Köln vor, diesen Haushalten die Grundsteuer in voller Höhe bis zu einem Kaufpreis von 100.000 Euro  zu erlassen bzw. diese abzusenken. Des Weiteren bringt auch die Berliner CDU ein staatlich gefördertes Nachrangdarlehen ins Spiel, dass die Kosten des Eigenkapitals absenkt. » Lesen Sie hier mehr…

Umfrage

© einzmedia/pixelio.de

DDIV und EBZ starten Akademie mit dem Schwerpunkt Klimaschutz und rufen zur Online-Umfrage zum aktuellen Bildungsbedarf auf

Der DDIV und das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft (EBZ) richten gemeinsam eine Akademie für Immobilienverwalterinnen und -verwalter mit dem Schwerpunkt Klimaschutz ein. Um die Bildungs- und Qualifizierungsangebote der Akademie gezielt dem Bedarf der Zielgruppe anzupassen, werden die Erfahrungen von Immobilienverwalterinnen und -verwaltern in einer Online-Umfrage zum Bildungsbedarf erfasst. » Lesen Sie hier mehr…

KfW-Symposium

© DDIV

KfW-Fachsymposium: Immobilienverwalter informieren sich zu energetischer und altersgerechter Sanierung in WEG

Rund 70 interessierte Immobilienverwalter fanden am 26. Mai 2016 den Weg in die Räume der KfW-Bankengruppe in Berlin. Die ganztägige Fachtagung, die der DDIV in Zusammenarbeit mit der KfW und dem Verband der Immobilienverwalter Berlin-Brandenburg (VDIV BB) durchführte, thematisierte Modernisierungen und Umbaumaßnahmen in Wohnungseigentümergemeinschaften (WEG). » Lesen Sie hier mehr…

immomio

Neubau

© Colourbox

Bauherren zieht es verstärkt ins Umland

2015 wurden bundesweit 309.000 Baugenehmigungen erteilt. Dies geht aus aktuellen Zahlen des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) hervor. Erstmals seit dem Jahr 2000 wurde die Marke von 300.000 genehmigten Wohnungen damit wieder „geknackt“. Etwa ein Drittel entfiel dabei auf die kreisfreien Städte. Die Zahl der Genehmigungen in den Großstädten blieb dagegen auf Vorjahresniveau. Davon profitieren vor allem ländliche Kreise und das Umland größerer Städte, die bei Bauherren immer beliebter werden. » Lesen Sie hier mehr…

Wohnungsmarkt

© ArTo/Fotolia.com

Wohnungsmarktreport 2016 von Vonovia und CBRE: Wettbewerb in mittelgroßen Städten nimmt zu 

Der Wettbewerb in mittelgroßen Städten nimmt spürbar zu. Dies resultiert aus der ungebrochen hohen Nachfrage nach Mehrfamilienhäusern an diesen Standorten, die nicht nur für Investoren interessant sind, sondern auch für langfristig orientierte Nutzer. Das börsennotierte Unternehmen Vonovia SE hat gemeinsam mit dem Immobiliendienstleister CBRE einen umfangreichen Wohnungsmarktbericht über 29 der größten Städte Deutschlands veröffentlicht. » Lesen Sie hier mehr…

Genehmigt

© Tim Reckmann / pixelio.de

Erstes Quartal 2016: 84.800 neue Wohnungen genehmigt

Von Januar bis März 2016 wurden in Deutschland 30,6 Prozent, d. h. rund 20.000 mehr Baugenehmigungen von Wohnungen erteilt als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Somit wurden im ersten Quartal 2016 insgesamt 84.800 Wohnungen genehmigt – davon 17.270 Eigentumswohnungen. Diese Zahlen hat das Statistische Bundesamt mitgeteilt. » Lesen Sie hier mehr…

Immobilienverwalter des Jahres

© DDIV

 

Jetzt bewerben: Immobilienverwalter des Jahres 2016

Wir suchen Ihre verwirklichten Ideen! Noch bis 15. Juli 2016 können sich Immobilienverwaltungen in Deutschland für den Preis „Immobilienverwalter des Jahres“ bewerben. Dietmar Kubitsch, Geschäftsführer des Vorjahressiegers, immoTEC CASA GmbH, erläutert in unserem Kurz-Interview was sich für sein Unternehmen seit der Auszeichnung verändert hat und wie er seine Firma für kommende Herausforderungen „fit“ macht. » Lesen Sie hier das Interview...

DDIVaktuell 4/2016

© DDIVaktuell

 

DDIVaktuell 04/2016 mit Schwerpunkt „Mietverwaltung“ erschienen

Am 1. Juni 2016 erschien die aktuelle Ausgabe unseres Fachmagazins für Immobilienverwalter, die DDIVaktuell. Schwerpunkt des aktuellen Heftes ist die Mietverwaltung. Lesen Sie u. a. Wissenswertes zu Betriebskosten und Mietverträgen und erfahren Sie, worauf bei Mieterhöhungen zu achten ist. » Lesen Sie hier mehr…

Digitalisierung

© anyaberkut/Fotolia

Digitalisierungs-Boom in der Immobilienwirtschaft lässt auf sich warten

Digitale Lösungen sind in der Immobilienbranche derzeit noch nicht angekommen. In vielen Bereichen wird noch Software aus den 2000er Jahren genutzt, bilanziert Catella-Researcher Thomas Beyerle. Dies läge insbesondere an fehlenden Schnittstellen, unzureichender Datenverfügbarkeit und der sehr analogen Grundstruktur des Immobiliengeschäfts. Der DDIV führte von März bis April 2016 eine umfangreiche Digitalisierungsumfrage unter Immobilienverwaltungen und Immobiliendienstleistern durch. Die Ergebnisse werden Ende Juni vorgestellt. » Lesen Sie hier mehr…

Oracom

Tipps für den Verwalteralltag

WEG-Recht

© Martin Moritz / pixelio.de

Hausgeld-Treuhandkonten des Verwalters sind verboten!

Gegenüber fälligen Hausgeldforderungen darf der Wohnungseigentümer nicht aufrechnen und auch kein Zurückbehaltungsrecht geltend machen. So ein anerkannter Grundsatz. Anderes kann gelten, wenn der Verwalter kein WEG-Konto eröffnet, sondern ein Treuhandkonto. Unser WEG-Rechtsexperte Dr. Jan-Hendrik Schmidt rollt den Fall auf. » Lesen Sie hier mehr...

Mietvertrag

© I-vista / pixelio.de

Pflichtverletzungen des Mieters können die Kündigung des Mietverhältnisses rechtfertigen

Ist ein Mieter nachweislich für Schimmelbefall in seiner Wohnung verantwortlich, leugnet er dies aber nachdrücklich, kann dies ein Grund für die fristlose Kündigung des Mietverhältnisses darstellen. Dies urteilte jüngst der BHG. » Lesen Sie hier mehr…

Justzia

© weseetheworld/Fotolia.com

Errichtung einer Photovoltaikanlage können Arbeiten bei einem Bauwerk sein

In einem aktuellen Fall wurde über die Errichtung einer Photovoltaikanlage gestritten, die fest mit dem Gebäude verbunden wurde. Die Klägerin verlangte eine Minderung der Vergütung, da ihrer Ansicht nach der Anspruch auf Nacherfüllung verjährt war, da die für die Arbeiten bei Bauwerken geltende lange Verjährungsfrist von fünf Jahren keine Anwendung finde. Der BGH entschied nun jüngst über diesen Fall. » Lesen Sie hier mehr...

Mietrecht - Wohnraum/Gewerberaum - Pacht

© Nomos Verlag

 

Buchtipp: Mietrecht - Wohnraum/Gewerberaum/Pacht

In der aktuellen 3. Auflage des Werkes ist die Neuregelung durch die Mietrechtsnovelle 2015 in neue Formulare und Erläuterungen für Vermieter und Mieter gefasst worden. Es beinhaltet und hinterfragt u. a. Kanzleiabläufe und eingefahrene Vorgänge und eignet sich daher besonders für Fachanwälte mit dem Schwerpunkt Mietrecht. Die abwechslungsreiche Kombination aus praxisorientierten Formularen und Kommentierungen ist ein idealer Begleiter für den Praxisalltag.

Mietrecht – Wohnraum/Gewerberaum/Pacht – Vertragsgestaltung/Prozessführung, Klaus Schach, 3. Auflage 2016, 964 Seiten, Nomos Verlag, 128,00 Euro, ISBN 978-3-8487-2565-6

inteligy

Dienstleisternews

Deutsche Telekom

Deutsche Telekom: Kommunikationskampagne informiert Mittelstand über die Digitalisierung

Die Deutsche Telekom startet eine breit angelegte Kommunikationskampagne und unterstützt kleine und mittlere Unternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft. Die Kampagne stellt Erfolgsgeschichten vor und öffnet den Blick für digitale Innovationen sowie die daraus entstehenden Möglichkeiten. » Lesen Sie hier mehr…

Kone

KONE erläutert die verschärfte Betriebssicherheitsverordnung für den Aufzugsbetrieb

Die verschärften Regeln für den Aufzugsbetrieb verlangen vom Betreiber, die Anlagen regelmäßig zu prüfen. Zusätzlich zu den Regelwartungen und zu den Prüfungen des TÜV muss eine vom Betreiber bestimmte Person den Aufzug begutachten. Die Häufigkeit der Überprüfung hängt von der Art und der Nutzung des Aufzugs ab. » Lesen Sie hier mehr…

Minol

Minol bringt App für den Online-Shop heraus

Im vergangenen Jahr hat Minol einen Online-Shop für Fachhandwerker entwickelt. Heizungsbauer und Installateure können hier ganz nach Bedarf Messtechnik und Zubehör bestellen. Nun wird das Angebot um eine passende App erweitert, mit der Handwerker auch per Smartphone oder Tablet bequem auf den Online-Shop zugreifen können. » Lesen Sie hier mehr…

inteligy

Inteligy setzt Zusammenarbeit mit VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland fort

Der Landesverband Rheinland-Pfalz/Saarland bietet seinen Mitgliedern besten Service bei der Optimierung der Energiebeschaffung. Der Kölner Energieversorger intelegy GmbH konnte sich im Rahmen einer Ausschreibung erneut durchsetzen und beliefert auch in den Jahren 2017/2018 die Kunden der Verbandsmitglieder. » Lesen Sie hier mehr…

Immoware24

Veranstaltungs-Tipps

 

© Powell83/Fotolia

Letzter Aufruf: 16. Hamburger Verwalterforum am 16. Juni 2016

In zehn Tagen ist es soweit: der VDIV Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern e.V. lädt zum nunmehr bereits 16. Hamburger Verwalterforum in die Räumlichkeiten der Hamburger Handwerkskammer. Renommierte Referenten aus der Immobilienverwaltung, der Rechtsprechung und der Gebäudetechnik beleuchten aktuelle Problematiken aus der WEG- und Mietverwaltung. Erweitern Sie Ihre Kenntnisse und nutzen Sie das Forum, um sich mit Kolleginnen und Kollegen aus Norddeutschland auszutauschen. Informationen zum Programm und die Anmeldung unter: » 16. Hamburger Verwalterforum

Golf-Cup

© DDIV

Nur noch wenige freie Plätze: 1. DDIV Golf-Cup am 22. Juli 2016

Die DDIVservice GmbH lädt am Freitag, 22. Juli 2016, zum ersten DDIV-Golfturnier für Immobilienverwalter. Die Resonanz ist gewaltig: zahlreiche Unternehmen haben sich bereits angemeldet. Es gibt nur noch wenige freie Plätze! Seien Sie also schnell und melden Sie sich rasch für die wenigen verfügbaren Startplätze an. Die Startgebühr, inkl. Abendessen, beträgt 59,00 Euro (inkl. 19 % Umsatzsteuer). Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. » Anmeldung und Programm finden Sie hier…

Kennenlern-Treffen

© Robert Kneschke / Fotolia

Infoveranstaltungen für Immobilienverwalter in Sachsen-Anhalt

Der VDIV Sachsen-Anhalt e. V. startet mit einer Roadshow für Immobilienverwalter in den Frühsommer. Die Veranstaltungen in Halberstadt, Magdeburg und Halle im Juni richten sich an Nicht-Mitglieder aus der Region. Interessierte Verwalter sind herzlich eingeladen, die Gemeinschaft des VDIV Sachsen-Anhalts e. V. kennenzulernen und sich mit Kolleginnen und Kollegen sowie Dienstleistungsanbietern auszutauschen. Die Veranstaltungen sind kostenfrei. » Information und Anmeldung finden Sie hier...

Sanierung

© Photo 5000/Fotolia.com

Einfach modernisiert in der Gemeinschaft – Infoveranstaltung des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern am 9. Juni 2016 in Hamburg

Modernisierung ist in vielen Wohnungseigentümergemeinschaften ein Dauerthema. Innerhalb von Wohngemeinschaften ist der Weg bis zur Durchführung von Modernisierungsmaßnahmen oft lang. Die Veranstaltung zeigt positive Beispiele und liefert Argumente für eine energetische Modernisierung. Die Veranstaltung ist kostenfrei. » Anmeldung und weitere Informationen finden Sie hier...

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.

» Hier gelangen Sie zur umfangreichen Seminarübersicht der DDIVservice GmbH!

 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Vodafone Kabel Deutschland GmbH

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Vorsorgepartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH
   

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »