VDIV Die Stimme

VDIVnewsletter

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des VDIVnewsletters.

Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

19. Oktober 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

erwartungsgemäß hat der » Bundesrat das reformierte Wohnungseigentumsgesetz verabschiedet, so dass es zum 1. Dezember in Kraft treten kann. Ein zentrales Anliegen der Politik war, mit dieser Reform den Klimaschutz im Gebäudebereich voran zu treiben. Durch die abgesenkten Zustimmungsquoren bei baulichen Maßnahmen sowie den Anspruch eines jeden Eigentümers auf Umbaumaßnahmen, für die er selbst die Kosten trägt, werden nicht nur energetische Sanierungen erleichtert. Schon jetzt macht sich hier das Klimaschutzpaket der Bundesregierung bemerkbar: Die Nachfrage nach Fördermitteln für energetische Sanierungen ist so gewaltig, dass der Haushaltshausschuss des Bundestages noch für das laufende Jahr eine Aufstockung der Fördermittel um 2,5 Milliarden Euro beschlossen hat.

Auch für den vermehrten Einbau privater Ladesäulen für Elektroautos ist mit der WEG-Reform der Weg geebnet. Eine neues Förderprogramm der Bundesregierung senkt zugleich die Investitionshürde: Der Kauf und die Errichtung von Ladestationen im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von Wohngebäuden wird mit einem pauschalen Zuschuss von 900 Euro pro Ladepunkt gefördert.

Für die allermeisten Verwaltungen ist Elektromobilität ein ganz neues Kapitel. Nutzen Sie daher die Fortbildungsangebote des VDIV Deutschland und seiner Landesverbände, um sich umfassend zu informieren. Mit der » E-MMOBILIA 2020 am 8. und 9. Dezember in Berlin haben wir dem Thema sogar einen zweitägigen Fachkongress gewidmet. Er schlägt die Brücke zwischen Immobilienwirtschaft, Automobil- und Logistikbranche. Gemeinsam gilt es, den Weg für Elektromobilität weiter zu ebnen.

In das neue Jahr starten wir – nach dem großen Erfolg des Verwaltertages – mit einer einzigartigen Kombination aus Weiterbildung und Austausch bei der » 10. VDIV-Wintertagung vom 24. bis 29. Januar 2021 im österreichischen Leogang. Wir setzen darauf, dass die Veranstaltung auch in veränderten Zeiten und mit gesundem Abstand stattfinden kann. Melden Sie sich zeitnah und ohne Risiko (Geld-zurück-Garantie) für unsere Jubiläumsveranstaltung im exklusiv für unsere Teilnehmer gebuchten 4-Sterne-Hotel Salzburger Hof an − die Plätze sind begrenzt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und wünschen Ihnen bis dahin eine anregende Lektüre!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

10. VDIV-Wintertagung

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

© Aleix Cortadellas / Fotolia.com

Bundesrat stimmt WEG-Reform zu: Gesetz tritt zum 1. Dezember in Kraft

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 9. Oktober das neue Wohnungseigentumsgesetz beschlossen. Zuvor passierte dies am 17. September mit den Stimmen der Regierungskoalition und von Bündnis90/Die Grünen den Deutschen Bundestag. Der Verband der Immobilienverwalter Deutschland (VDIV Deutschland) begrüßt die weitgehend ausgewogene und praxisnahe Reform. » Lesen Sie mehr…

© AdobeStock

Anspruch auf Einbau von privaten E-Ladesäulen und mehr Fördermittel 

Mit der Verabschiedung des Wohnungseigentumsgesetzes ist auch der Weg für den vermehrten Einbau privater Ladesäulen für Elektroautos geebnet: Wohnungseigentümer und auch Mieter haben künftig einen Anspruch darauf, in der Tiefgarage oder auf dem Grundstück des Hauses eine Ladesäule zu installieren. Der Bund fördert den Kauf und die Errichtung von Ladestationen im nicht öffentlich zugänglichen Bereich von Wohngebäuden ab November mit einem Zuschuss. » Lesen Sie mehr…

© KfW

Mehr Geld für energetische Gebäudesanierung

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat zusätzliche 2,2 Milliarden Euro für die Förderung energetischer Gebäudesanierung bewilligt. Damit ist die Finanzierung des CO2 Gebäudesanierungsprogramms und des Marktanreizprogramms (MAP) für Erneuerbare Energien im laufenden Jahr sichergestellt. Ihr Gesamtvolumen liegt nun bei 5,2 Milliarden Euro. Die Zahl der Förderanträge hatte sich aufgrund des Klimaschutzpaketes der Bundesregierung zum Teil verdreifacht. » Lesen Sie mehr…

© aerogondo/Fotolia.com

Neugegründeter Beirat Innenstadt soll Lösungen für Corona-Folgen aufzeigen

Die Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Corona-Pandemie haben gravierende Auswirkungen vor allem für den Handel, die Gastronomie und das Hotelgewerbe, aber auch andere für die Entwicklung der Innenstädte insgesamt. Um diesen zu begegnen, wird das Bundesbauministerium einen Beirat Innenstadt gründen. Er soll eine langfristige Strategie Innenstadt entwickeln und konkrete Handlungsempfehlungen sowie Maßnahmen für die Stadtentwicklung erarbeiten. » Lesen Sie mehr…

© Dr. Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

CO2-Preis für Wärme und Verkehr ab Januar 2021

Bundestag und Bundesrat haben mit dem Brennstoffemissionshandelsgesetz (BEHG) die Einführung eines in den nächsten Jahren steigenden CO2-Preises beschlossen. Ab 1. Januar 2021 werden klimaschädliche fossile Brennstoffe in den Sektoren Wärme und Verkehr zunächst mit einem Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 belegt. Die dadurch entstehenden höheren Kosten sollen sinkende Strompreise für alle Haushalte zumindest teilweise kompensieren. » Lesen Sie mehr…

Anzeige

© Colourbox

Wohnfläche pro Kopf deutlich gestiegen

Die durchschnittliche Wohnfläche pro Kopf ist von 41,4 Quadratmetern im Jahr 2020 auf 45,6 Quadratmeter im Jahr 2018 gestiegen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervor, in der unter anderem auf den Mikrozensus zum Thema Wohnen verwiesen wird. Die Wohnfläche pro Kopf wird danach sowohl durch die Größe der Wohnung als auch durch die Zahl der Haushaltsmitglieder beeinflusst. » Lesen Sie mehr…

© Andreas Hermsdorf/Pixelio.de.

Corona-Hilfen der KfW

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) hat im Zuge der Corona-Sofortmaßnahmen zwischen 1. April und 16. September 2020 insgesamt fast 43,5 Milliarden Euro an Krediten für Unternehmen zugesagt. Damit waren knapp 83.800 Anträge erfolgreich. Diese Bilanz geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion hervor. Mit 14,8 Milliarden Euro macht der KfW-Unternehmerkredit für kleine und mittlere Unternehmen den größten Posten unter den Förderprogrammen aus. » Lesen Sie mehr…

© lichtkunst.73/Pixelio.de

Stagnierende Baupreise durch Mehrwertsteuersenkung

Die Preise für den Neubau konventionell gefertigter Wohngebäude in Deutschland bewegten sich im August 2020 auf dem gleichen Niveau wie im August 2019, so das Statistische Bundesamt. Ohne Mehrwertsteuersenkung hätten die Baupreise rein rechnerisch um 2,6 Prozent zugenommen. Eine Stagnation der Baupreise gegenüber dem Vorjahr gab es zuletzt im August 2003. » Lesen Sie mehr…

© Bernd Sterzl / pixelio.de

Grüne fordern Bau- und Ressourcenwende

Der Bausektor gehört zu den Wirtschaftszweigen mit dem höchsten Ressourcenverbrauch. Hinzu kommt der Energiebedarf während der Nutzungsphase von Gebäuden. In der aktuellen Rohstoff- und Klimapolitik ist beides jedoch bislang weitgehend unberücksichtigt. Das will die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen ändern. Als ersten Schritt zu einer Bau- und Ressourcenwende hat sie einen Antrag gestellt, der unter anderem einen gesetzlichen vorgeschriebenen Ressourcenausweis für Gebäude vorsieht. » Lesen Sie mehr…

© Klicker / pixelio.de

Bevölkerungszahl erstmals seit zehn Jahren rückläufig

Am 30. Juni 2020 lebten 83,1 Millionen Menschen in Deutschland, so die aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamtes. Damit ist die Bevölkerungszahl im 1. Halbjahr 2020 um 40.000 Personen zurückgegangen. Das entspricht einem Rückgang um 0,05 Prozent. Verursacht wird er durch die Corona bedingt seit März deutlich verringerte Zuwanderung. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
EverReal

Tipps für den Verwalteralltag

© RISAN GmbH

Advertorial

Die tickende Zeitbombe „Trinkwasserleitungen”

Die Hausverwalter können ein Lied davon singen. Denn früher oder später kommt dieses Thema in fast jeder Wohnanlage auf die Tagesordnung. Wie können die verrosteten oder verkalkten Trinkwasserleitungen mit möglichst geringem Zeit- und Kostenaufwand erneuert bzw. saniert werden? » Lesen Sie mehr…

© KfW-Bildarchiv / photothek.net

Praxistipp

Neuerungen und Änderungen: Das neue GEG kommt

Das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) tritt zum 1. November 2020 in Kraft. Was sind die Neuerungen und wichtigsten Änderungen beim Energieausweis? Und vor allem: Was müssen Verwalter und Wohnungsunternehmen beachten? » Lesen Sie mehr…

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Immer und überall auf dem Laufenden mit VDIVaktuell 7/2020

Überblick ist in bewegten Zeiten besonders wichtig. Die neue Ausgabe der VDIVaktuell informiert Sie daher punktgenau zu entscheidenden Themen – von wichtigen Branchendaten über gesetzliche Neuerungen bis hin zu praxisorientierten technischen und Verwaltungsthemen. Lesen Sie die VDIVaktuell entweder als Druckexemplar oder bequem in unserem eMag. Hier können Sie das » eMagazine 7/2020 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de.

https://vdiv.de/imgsrv/deDE/3894454/1/1580386913574/org/E-Mobilitaet_AdobeStock.jpg

© Martin Moritz / pixelio.de

WEG-Recht

Böse Überraschung: Hausgeldnachhaftung kann den ausgeschiedenen Gesellschafter einer Eigentümer-GbR noch viele Jahre später treffen!

Eine GbR ist rechtsfähig. Ist sie als Wohnungseigentümerin eingetragen, haften sie und ihre Gesellschafter der Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG) auf Hausgeld. Die Haftung kann auch den bereits seit vielen Jahren ausgeschiedenen Gesellschafter einholen, wenn er sich nicht abgesichert hat. Wohnungseigentumsverwalter sollten die Grundzüge des Haftungssystems kennen. » Lesen Sie mehr…

© Rainer Sturm / pixelio.de

Gewerbemietrecht

Gewerberaummiete bleibt auch während Corona bedingter Schließung geschuldet

Die staatlich verordnete Schließung der Verkaufsstätte wegen COVID-19 ist weder ein Mietmangel, noch Teil der Unmöglichkeit. Solange der Mieter das Risiko trägt, mit dem Mietobjekt Gewinne erzielen zu können, führen befristete Schließungen nicht zum Wegfall der Geschäftsgrundlage. Das hat das Landgericht Frankfurt/Main mit Urteil vom 2. Oktober 2020 entschieden. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
casavi

Dienstleisternews

Optionale Versicherungspakete für Privatkund*innen

Die online bestellte Ware kommt nicht, Identitätsdatenklau, das Notebook gibt direkt nach der Garantiezeit den Geist auf, oder die gebuchte Urlaubsreise mit der Familie muss kurzfristig storniert werden – ohne ausreichenden Versicherungsschutz kann dies schnell zum Albtraum werden. Ab sofort bietet die Deutsche Kreditbank AG (DKB) ihren Kund*innen an, sich mit unterschiedlichen Versicherungspaketen rund ums Internet, Shopping und Reisen bedarfsgerecht zu schützen. » Lesen Sie mehr…

 

Neues Design und neue Dienstleistungen

Mit dem Ziel, das Unternehmen frischer und moderner zu präsentieren, hat die EKB das Corporate Design und die Webseite umfassend überarbeitet. Aber nicht nur optisch, sondern auch leistungstechnisch hat sich der Heilbronner Energiedienstleister weiterentwickelt und unterstützt seine Kunden mit einer Reihe von neuen Dienstleistungen. » Lesen Sie mehr…

Wohnimmobilienpreise steigen weiter – nur die Preisdynamik bei Einfamilienhäusern nimmt ab

Der Immobilienmarkt zeigt sich weiterhin krisenfest gegenüber den Auswirkungen der Corona-Pandemie. Die Angebotspreise für Wohnimmobilien zeigen über das Jahr gesehen kaum Corona-bedingte Effekte. Allerdings scheint sich die Preisdynamik für Bestandshäuser zum Kauf langsam umzukehren. Das belegt der aktuelle Wohnimmobilienindex IMX von ImmoScout24 für das dritte Quartal 2020. » Lesen Sie mehr…

 

Neubau vs. Bestand: Preisunterschied von bis zu 180.000 Euro bei 80-Quadratmeter-Wohnungen

Potenzielle Immobilienkäufer stehen vor der Wahl: ein bestehendes oder ein neu gebautes Objekt erwerben? Neubau-Wohnungen sind allerdings deutlich teurer. In 10 von 14 untersuchten Großstädten müssen Käufer einer neu gebauten 80-Quadratmeter-Eigentumswohnung über 100.000 Euro mehr bezahlen als für eine Bestandswohnung gleicher Größe. Das ist das Ergebnis einer Analyse von immowelt für die 14 größten Städte. » Lesen Sie mehr…

 

So heizt und lüftet Deutschland

Das eigene Heiz- und Lüftungsverhalten hat einen großen Einfluss auf den Wärmeverbrauch in den eigenen vier Wänden und die dadurch entstehenden Heizkosten – das wissen 93 Prozent der Einwohner in Deutschland. Rund 40 Prozent sind zudem überzeugt, sich in Sachen Heizen und Lüften optimal zu verhalten. Das zeigt eine aktuelle Studie von Techem. » Lesen Sie mehr…

 

Studie zur Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)

Kleine und mittlere Unternehmen mit höherem Digitalisierungsgrad haben während der Corona-Pandemie mit größerer Wahrscheinlichkeit neue Geschäftschancen genutzt. Die Möglichkeiten der am stärksten digitalisierten Unternehmen war dabei mehr als doppelt so hoch wie bei denen mit dem geringsten Digitalisierungsgrad. Zu diesem Ergebnis kommt eine von der Vodafone Group in Auftrag gegebene Studie. » Lesen Sie mehr…

 

Virtuelle Konferenz „WE.thinkfuture” bringt Wohnungs- und Energiewirtschaft zusammen

Die Wohnungs- und die Energiewirtschaft stehen im Zuge von Digitalisierung, Smart Cities, Automatisierung und der Etablierung neuer Arbeits- und Geschäftsmodelle vor umfassenden Transformationsprozessen. Zeit, diesen Herausforderungen über Branchengrenzen hinweg zu begegnen und Lösungsimpulse zu entwickeln ist Ziel einer virtuellen Konferenz, welche die Aareal Bank AG in Kooperation mit der Euroforum Deutschland GmbH vom 26. Bis 30. Oktober 2020 ausrichtet. » Lesen Sie mehr…

 

Zertifizierung nach ISO 9001 und ISO 14001 erneuert

SALTO übernimmt bei der Umsetzung von Qualitäts- und Umweltstandards in der Zutrittskontrolle eine Vorreiterrolle und hat folgerichtig erneut die Zertifizierungen für sein Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und sein Umweltmanagement nach ISO 14001 erhalten. Der Hersteller von intelligenten Zutrittslösungen will mit der Erneuerung der Zertifizierung bei Anwendern und Partnern das Vertrauen in die Funktionssicherheit festigen. » Lesen Sie mehr…

Festnetz-Kooperation mit Telefónica Deutschland / o2 erweitert

Die Deutsche Telekom und Telefónica Deutschland / o2 weiten ihre langjährige Zusammenarbeit im Festnetz aus und vereinbaren einen Vertrag für die nächsten zehn Jahre. Die Telekom wird dem Wettbewerber und Kooperationspartner Telefónica weiterhin Zugang zu ihrem Breitband-Netz zur Verfügung stellen. Erstmals geht die Telekom einen langfristigen Kooperationsvertrag zur Nutzung ihres Glasfasernetzes inklusive FTTH mit einem Wettbewerber ein. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Aareal Bank

Veranstaltungs-Tipps

Seminarreihe WEG-Reform

© AdobeStock/merklicht.de

WEG-Reform: Was kommt auf den Verwalter zu?

Was bedeutet die WEG-Reform für Ihre Praxis? Welche juristischen Fallstricke bietet das neue WEG? Mit der Seminarreihe des VDIV Deutschland und der VDIV-Landesverbände Berlin-Brandenburg, Mitteldeutschland, Niedersachsen/Bremen und Schleswig-Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern bereiten Sie sich bestmöglich auf die Neuerungen in Ihrer Verwaltertätigkeit vor. Weitere Informationen, Termine und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im » Seminarflyer sowie unter » www.vdiv.de/seminare

Banner E-MMOBILIA

© VDIV Deutschland

E-MMOBILIA 2020: E-Mobilität trifft Immobilie am 8. und 9. Dezember 2020

So unterschiedlich Immobilienwirtschaft, Automobil- und Logistikbranche auf den ersten Blick sein mögen – sie alle suchen Antworten auf zentrale Fragen rund um das Thema Elektromobilität. Auf der E-MMOBILIA 2020, dem gemeinsamen Kongress von VDIV Deutschland und den Springer Fachmedien München, am 8./9. Dezember 2020 in Berlin treffen sich hochrangige Branchenvertreter und präsentieren die neuesten Entwicklungen und Lösungsansätze. Seien Sie dabei, und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Weitere Informationen finden Sie unter: » www.vdiv.de/e-mmobilia

© I-vista / Pixelio

11. Bremer Verwalterforum: Nur noch wenige freie Plätze

Bereits zum elften Mal laden der VDIV Niedersachsen/Bremen und der VDIV Deutschland zum Verwalterforum nach Bremen. Nutzen Sie das erfolgreiche Format, um sich über die aktuelle WEG- und Mietrechtsprechung sowie innovative Entwicklungen in der Branche zu informieren. In diesem Jahre bringen Sie Prof. Dr. Martin Häublein und Dr. Klaus Lützenkirchen auf den aktuellen Stand der Rechtsprechung im Miet- und WEG-Recht. Informationen zum Programm erhalten Sie unter: » www.vdiv.de/verwalterforum-bremen

© Fotolia.de / L_kasto

11. Berlin-Brandenburger Verwalterforum: Zu Gast beim 1. FC Union Berlin

Bundestag und Bundesrat haben die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes beschlossen – mit weitreichenden Änderungen für zentrale Bereiche der Wohnungseigentumsverwaltung. Doch wie können Sie die Änderungen im Verwalteralltag umsetzen? Wir laden Sie herzlich ein, am 10. November 2020 beim 11. Berlin-Brandenburger Verwalterforum darüber zu diskutieren und sich bei unserem erstklassigen Fachprogramm über weitere aktuelle Entwicklungen im Miet- und WEG-Recht zu informieren. Alle Informationen finden Sie unter: » www.vdiv.de/verwalterforum-berlin

© VDIV Deutschland

10. VDIV-Wintertagung: Jetzt für Weiterbildung in alpinem Ambiente anmelden!

Starten Sie erstklassig und mit sportlichem Schwung in das neue Verwalterjahr: mit der 10. VDIV-Wintertagung vom 24. bis 29. Januar 2021 im österreichischen Leogang! Erfahrene Referenten widmen sich neben der WEG-Reform zahlreichen weiteren bewegenden Fragen rund um die Verwalterpraxis. Sichern Sie sich rasch Ihr Ticket für Weiterbildung zwischen schneebedeckten Gipfeln und abwechslungsreiches Wintersportvergnügen in idealer Lage – denn die Plätze im exklusiv gebuchten 4-Sterne-Hotel Salzburger Hof sind begrenzt: » www.vdiv.de/wintertagung

Anzeige

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
     

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
     

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
PETERS GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »