VDIV Die Stimme

VDIVnewsletter

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe des VDIVnewsletters.

Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

3. August 2020

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Countdown läuft! In genau einem Monat, am 3. September, startet das Branchenevent des Jahres: der » 28. Deutsche Verwaltertag. Jedes Jahr freuen wir uns auf diese spannenden, abwechslungsreichen und intensiven Tage, doch nach all den Corona-bedingten Einschränkungen, Herausforderungen und Veränderungen ist unsere Vorfreude in diesem Jahr besonders groß.

Wir widmen uns selbstverständlich intensiv der wichtigen Reform des Wohnungseigentumsgesetzes, beleuchten zudem den anstehenden Zensus (der auf 2022 verschoben wurde), zeigen rechtssichere Handlungsoptionen in Mietrechtsthemen, geben Tipps zum Minimieren von Haftungsrisiken und diskutieren neue arbeitsrechtliche Pflichten. Entdecken Sie unternehmerische Chancen und innovative Strategien, von denen Sie noch lange profitieren. Falls Sie noch nicht angemeldet sind: » Sichern Sie sich am besten noch heute einen der limitierten Teilnehmerplätze für den 3. und 4. September!

Inspirationen und neue Impulse, um Ihr Unternehmen zukunftssicher aufzustellen, bietet auch das jüngst veröffentlichte » 8. VDIV-Branchenbarometer. Mit seiner detaillierten Analyse von Verwaltervergütung und Zusatzleistungen, Struktur des Verwaltungsbestands, rechtlichen Auseinandersetzungen sowie Mitarbeiter- und Unternehmensentwicklung ist es die ideale Basis für Vergleiche auf regionaler Ebene mit Unternehmen vergleichbarer Größe. Teilnehmer an der Umfrage haben die Publikation bereits kostenlos erhalten – als Dankeschön für ihr Engagement und ihre Zeit. Alle weiteren Interessenten können das aktuelle Branchenbarometer » hier kostenpflichtig bestellen.

Wir wünschen Ihnen eine spannende Lektüre – und freuen uns, Sie beim 28. Deutschen Verwaltertag begrüßen zu dürfen!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Banner Verwaltertag 2020

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Vermietung Steuer

© Manfred Jahreis/pixelio.de

Steuerliche Erleichterung bei der verbilligten Wohnraumvermietung

Das Bundesfinanzministerium hat Ende Juli den Entwurf für ein Jahressteuergesetz 2020 veröffentlicht. Er beinhaltet umfangreiche Änderungen in verschiedenen Steuergesetzen. Unter anderem wird die steuerrechtliche Berücksichtigung von Aufwendungen bei der verbilligten Wohnraumvermietung erweitert. » Lesen Sie mehr…

IW-Studie: Weitgehend konstante Wohnkostenbelastung

© beermedia/Fotolia.com

IW-Studie: Weitgehend konstante Wohnkostenbelastung

Die starke Arbeitsmarktentwicklung in Kombination mit einer Reduktion der Wohnflächen hat dafür gesorgt, dass die Wohnkostenbelastung bei vielen Haushalten konstant geblieben ist. Das ist das zentrale Ergebnis der Studie „Wohnen – die neue soziale Frage?“ des IW Köln. Die Wissenschaftler haben auf Grundlage des Sozio-oekonomischen Panels (SOEP) die Entwicklung der Wohnkostenbelastung im Längs- und Querschnitt untersucht. » Lesen Sie mehr…

Umfrage: Zuspruch zu E-Autos steigt – unabhängig von Kaufprämie

© Johannes Wiesinger/pixelio.de

Umfrage: Zuspruch zu E-Autos steigt – unabhängig von Kaufprämie

Das Interesse der Deutschen an E-Mobilität steigt. Aktuell wollen sich elf Prozent der Autokaufinteressenten ein reines E-Auto zulegen – vier Prozentpunkte mehr als vor knapp einem Jahr. 13 Prozent beabsichtigen den Kauf eines Hybridautos (2019: 10 Proznet). Die im Zuge des Konjunkturpaketes erhöhte Kaufprämie hat kaum Einfluss auf die Entscheidung. Dieses Stimmungsbild zeichnet eine Umfrage der Meinungsforschungsagentur YouGov im Auftrag des Vergleichsportals Check24. » Lesen Sie mehr...

Verwalter darf Beschluss über bauliche Veränderung des Gemeinschaftseigentums bei einfacher Mehrheit verkünden

© lichtkunst.73/Pixelio.de

 

Bauliche Veränderung des Gemeinschaftseigentums: Beschlussverkündung bei einfacher Mehrheit 

Gemäß § 22 Absatz 1 WEG kann ein Beschluss über eine bauliche Veränderung des gemeinschaftlichen Eigentums mit einfacher Mehrheit gefasst werden, wenn jeder Wohnungseigentümer zustimmt, dessen Rechte durch die Maßnahmen über das in § 14 Nr. 1 bestimmte Maß hinaus beeinträchtigt werden. Fehlt die Zustimmung einzelner beeinträchtigter Wohnungseigentümer, ist ein dennoch verkündeter Beschluss anfechtbar, aber nicht nichtig. Das hat der Bundesgerichtshof mit Urteil vom 29. Mai 2020 (Az. V ZR 141/19) klargestellt. » Lesen Sie mehr…

Mietendeckel schadet mehr als dass er nutzt

© ArTo/Fotolia.com

Mietendeckel schadet mehr als dass er nutzt

Fünf Monate nach Inkrafttreten des Berliner Mietendeckels zeichnen sich deutliche Nachteile für Mieter ab. Zwar sind die Mieten der von der Regelung betroffenen Wohnungen leicht gesunken. Allerdings lassen sich viele Vermieter vorsorglich eine deutlich höhere Miete zusichern, die greift, wenn der Mietdeckel gekippt wird. Zudem nimmt das Angebot an Mietwohnungen deutlich ab, während das an Eigentumswohnungen steigt. » Lesen Sie mehr…

Nachfrage nach Förderprogrammen für Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren anhaltend hoch

© ZAE Bayern

Nachfrage nach Förderprogrammen für Investitionen in energieeffizientes Bauen und Sanieren anhaltend hoch

Im ersten Halbjahr 2020 wurden in den Bundesprogrammen zum energieeffizienten Bauen und Sanieren Kredite und Zuschüsse in Höhe von insgesamt 14,5 Milliarden Euro zugesagt. Damit konnten Investitionen in mehr als 215.000 Wohneinheiten sowie in gewerbliche und kommunale Gebäude finanziert werden. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum bedeutet das eine Steigerung um rund 165 Prozent, so die gemeinsame Bilanz von Bundeswirtschaftsministerium, KfW und BAFA. » Lesen Sie mehr…

Grundsteuerreform: Baden-Württemberg präsentiert eigenen Gesetzentwurf

© Michael-Staudinger/pixelio

Grundsteuerreform: Baden-Württemberg präsentiert eigenen Gesetzentwurf

Statt das Bundesmodell zu nutzen, will Baden-Württemberg ein eigenes Grundsteuergesetz erlassen. Hierfür hat die Landesregierung den Gesetzentwurf für ein „modifiziertes Bewertungsmodell” verabschiedet. Grundstücksfläche und Bodenrichtwert sollen die Grundlage für die Neuberechnung der Grundsteuer bilden. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
EverReal

Dynamische Steigerung bei Kaufpreisen und Mieten

© Thorben Wengert/Pixelio.de

Dynamische Steigerung bei Kaufpreisen und Mieten 

Im ersten Halbjahr 2020 sind die Preise für Eigentumswohnungen in den acht größten deutschen Städten stärker gestiegen als im Vorjahreszeitraum. Das teilte der Immobiliendienstleister JLL mit. Auch die Mietpreise erhöhten sich, allerdings mit deutlichen regionalen Unterschieden. Die vielfach erwarteten Preisrückgänge aufgrund der Corona-Pandemie blieben bislang aus. » Lesen Sie mehr…

Sicherer Umgang mit asbestverdächtigen Gebäuden

© Paul-Georg Meister/pixelio.de

Sicherer Umgang mit asbestverdächtigen Gebäuden

Die Herstellung und Verwendung von Asbest-Produkten sind zwar seit 1993 in Europa verboten. In alten Baumaterialien ist Asbest jedoch noch vorhanden. Bei einer Sanierung oder Renovierung können die Fasern leicht freigesetzt und eingeatmet werden und dann die Gesundheit gefährden. Eine neue Leitlinie hilft dabei, solche Baumaßnahmen so zu planen, dass sie sicher durchgeführt werden können. » Lesen Sie mehr…

Problemfall Mietpreisbremse: oftmals wirkungslos und ungültig

© Trueffelpix/Fotolia.com

Problemfall Mietpreisbremse: oftmals wirkungslos und ungültig

Um die Mietpreisentwicklung zu dämpfen, wurde vor fünf Jahren die Mietpreisbremse für Kommunen mit angespanntem Wohnungsmarkt eingeführt – doch dieses Ziel verfehlt sie häufig. Das zeigen verschiedene Analysen. Ein Grund hierfür sei eine Ausnahmeregelung, mit der die durch die Mietpreisbremse geltenden Obergrenzen umgangen werden können. So steigen die Mieten vielerorts weiter stark an. » Lesen Sie mehr…

11,8 Prozent der Haushalte mit Glasfaseranschluss

© everythingpossible/Fotolia.com

11,8 Prozent der Haushalte mit Glasfaseranschluss

Zur geplanten Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG) kann die Bundesregierung aktuell keine konkreten Angaben machen, heißt es in der Antwort der Bundesregierung (» 19/20974) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion. Laut Breitbandatlas des Bundes verfügten aber derzeit 43,2 Prozent der Haushalte über einen Gigabit-Anschluss, 11,8 Prozent von ihnen über Glasfaser. Zwischen den einzelnen Bundesländern bestehen derzeit aber erhebliche Unterschiede bei der Verfügbarkeit von Glasfaseranschlüssen. » Lesen Sie mehr…

Wohnungsbestand steigt 2019 auf 42,5 Millionen

© Kurt Michel/Pixelio.de

Wohnungsbestand steigt 2019 auf 42,5 Millionen Einheiten

Ende 2019 gab es in Deutschland insgesamt 42,5 Millionen Wohnungen in Wohn- und Nichtwohngebäuden, teilt das Statistische Bundesamt mit. Das sind 0,7 Prozent oder 277.400 Wohnungen mehr als im Vorjahr. Im Vergleich zum Jahr 2010 erhöhte sich der Wohnungsbestand um fünf Prozent bzw. zwei Millionen Wohnungen. Außerdem erhöhte sich die Wohnfläche je Einwohner. » Lesen Sie mehr…

Stromerzeugung ausreichend für E-Mobilität – neue Förderrichtlinie in Arbeit

© AdobeStock

Stromerzeugung ausreichend für E-Mobilität – neue Förderrichtlinie in Arbeit

Auch für eine schnell wachsende Zahl an Elektroautos stehen in Deutschland ausreichend Stromerzeugungskapazitäten zur Verfügung, so die Bundesregierung. Der Stromverbrauch von fünf Millionen PKW betrage mit jährlich rund 12,5 bis 15 TWh weniger als drei Prozent des gesamten Stromverbrauchs in Deutschland. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Haufe Lexware Real Estate

VDIVaktuell-Stellenmarkt

Tipps für den Verwalteralltag

Das Internet of Things (IoT)

© vege/fotolia.de

Praxistipp

Das Internet of Things (IoT)

Das Internet of Things bezeichnet die Verknüpfung physischer Objekte (things) mit virtuellen Systemen, die über das Internet miteinander vernetzt sind und Daten austauschen. So ist es möglich, dass Geräte selbstständig Aufgaben übernehmen. Der Anwendungsbereich der Technik im Bezug auf das Wohnen ist sehr groß und geht von internetfähigen Kühlschränken bis hin zu digitalen Stromzählern. » Lesen Sie mehr…

VDIVaktuell 5/2020

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Jetzt online: die digitale Ausgabe VDIVaktuell 5/2020

Hat Sie die aktuelle Ausgabe der VDIVaktuell noch nicht im Büro erreicht, weil Sie derzeit im Homeoffice arbeiten? Dann lesen Sie sie bequem in unserem eMag. Im dazugehörigen Heft-in-Heft gibt es zudem spannende Details zu den Referenten und deren Vorträgen, Panels und Fachforen beim 28. Deutschen Verwaltertag. Hier können Sie das » eMagazine 5/20 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de

BGH zur Mehrhausanlage: Untergemeinschaft (Altbau) muss auch die erstmalige mangelfreie Herstellung alleine bezahlen

© eccolo/Fotolia.com

WEG-Recht

BGH zur Mehrhausanlage: Untergemeinschaft muss auch die erstmalige mangelfreie Herstellung alleine bezahlen

Im Wohnungseigentumsgesetz fehlen Regelungen zur Mehrhausanlage. Dennoch ist anerkannt, dass in der Gemeinschaftsordnung die Bildung von Untergemeinschaften vereinbart werden kann. Der BGH sorgt in einem aktuellen Urteil für Rechtsklarheit, ob auch schon die Beseitigung anfänglicher Baumängel der Kostentrennungsvereinbarung unterfallen oder ob insoweit noch alle Untergemeinschaften oder Eigentümer zuständig und zahlungspflichtig sind. » Lesen Sie mehr…

Rechtsmittelbeschwer

© Esther Stosch/Pixelio.de

WEG-Recht

BGH: Rechtsmittelbeschwer bemisst sich nach Kostenanteil des Wohnungseigentümers

Will ein Wohnungseigentümer eine bestimmte Art der Finanzierung einer baulichen Maßnahme verhindern, bemisst sich sein für die Rechtsmittelbeschwer maßgebliches wirtschaftliches Interesse an seinem Anteil an den aufzubringenden Kosten. » Lesen Sie mehr…

Keine Widerspruchsmöglichkeit gegen ordentliche Kündigung trotz Schonfristzahlung

© Colourbox

Mietrecht

Keine Widerspruchsmöglichkeit gegen ordentliche Kündigung trotz Schonfristzahlung

Ein Mieter hat nach Widerspruch gegen eine ordentliche Kündigung keinen Anspruch auf Fortsetzung des Mietverhältnisses wegen unbilliger Härte nach § 574 Abs. 1 Satz 2 BGB, wenn ein Grund vorliegt, der den Vermieter zu einer fristlosen Kündigung berechtigt. Auch eine fristgerechte Schonfristzahlung nach § 569 Abs. 3 Nr. 2 BGB ändert an dem Ausschluss des Fortsetzungsanspruches des Mieters nichts. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
KALORIMETA GmbH

Dienstleisternews

Logo Domus

Ortsunabhängig, flexibel und innovativ – die digitale Belegprüfung

In enger Zusammenarbeit mit Immobilienverwaltern hat der Softwareanbieter DOMUS eine technische Möglichkeit geschaffen, um alle Abläufe rund um die jährlich vorgeschriebene Belegprüfung in Wohnungseigentumsgemeinschaften (WEG) auf digitalem Wege durchzuführen. Das bietet nicht nur für Beiräte, sondern auch für Immobilienverwalter zahlreiche Vorteile. » Lesen Sie mehr...

Immoscout Logo

ImmoScout24-Gewerbe-Immobilien-Index GIMX: Gewerbemieten trotzen der Corona-Pandemie

Die Gewerbemieten zeigen sich bislang weitgehend unbeeindruckt von der Corona-Pandemie. Dies zeigen die Ergebnisse des Mietpreisindex für Gewerbeflächen (GIMX) für das erste Halbjahr 2020, den ImmoScout24 Gewerbe zusammen mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) herausgibt. Während sich die Mietpreise auf dem Büromarkt trotz Kontakteinschränkungen und zunehmenden Homeoffice-Regelungen stabil entwickeln, differenziert sich der Einzelhandelsmarkt weiter aus. » Lesen Sie mehr...

Logo Immowelt

Bis zu 31 Prozent mehr im Jahresvergleich: Preise für Eigentumswohnungen steigen auch in Corona-Zeiten 

In der Corona-Krise steigen die Immobilienpreise in Deutschland weiter. Eigentumswohnungen verteuern sich in den ersten 6 Monaten des Jahres 2020 im Vergleich zum Vorjahr um bis zu einem Drittel. Die Steigerungen betreffen Altbau-, Bestands- und Neubau-Objekte gleichermaßen, bei Neubauten ziehen die Kaufpreise aber am stärksten an. Das zeigt ein Vorjahresvergleich von immowelt für die 14 größten Städte. » Lesen Sie mehr…

 Schindler

Schindler gibt weltweiter Aufzugsindustrie modernen Standard für die Planung von Aufzügen vor

Schindler spielte innerhalb der ISO eine entscheidende Rolle bei der Festlegung des weltweiten Standards für die Planung und Auswahl von Aufzügen in Gebäuden. Schindlers simulationsbasierte Methodik und die entsprechenden Planungskriterien wurden in der Norm ISO 8100-32:2020 übernommen und bestätigt. Sie beinhaltet eine Anleitung zur genauen Bewertung der Transportanforderungen in Gebäuden und zur Auswahl der geeigneten Aufzugsanlage. » Lesen Sie mehr…

Anzeige
Immowelt AG

Veranstaltungs-Tipps

Golf-Events

© Rainer Sturm/Pixelio

Golfen plus x

Wer Spiel und Gespräche in sportlich-lockerer Atmosphäre sucht, ist bei den diversen Golf-Events des VDIV Deutschland richtig: Der Verband lädt an zwei weiteren Terminen im August zum » After Work Scramble auf ausgesuchten Golfplätzen in Brandenburg. Oder Sie genießen das Spätsommerflair an der Ostseeküste beim » 2. VDIV-Golf-Cup NORD am 10. September 2020 in Warnemünde.

Banner Verwaltertag

© VDIV Deutschland

28. Deutscher Verwaltertag in Berlin mit ausgefeiltem Hygienekonzept

Orientierung in bewegten Zeiten, neue Impulse für die Verwalterpraxis und auch ein Stück zurück gewonnene Normalität – das bietet der 28. Deutsche Verwaltertag in Berlin. Ein maßgeschneidertes Programm mit Weiterbildung auf höchstem Niveau und Raum für gesellschaftsübergreifende Themen erwartet die Besucher des Branchenevents des Jahres am 3. und 4. September im Estrel Berlin. Auch in diesem Jahr starten wir mit einer Warm-up-Party am 2. September. Seien auch Sie dabei! Alle Informationen und eine Online-Anmeldemöglichkeit finden Sie unter » www.deutscher-verwaltertag.de.

Banner Forum Zukunft Weimar

© VDIV Deutschland

Themenvielfalt beim Forum Zukunft V in Weimar

Die Reform des Wohnungseigentumsgesetzes und damit verbundene Herausforderungen für Immobilienverwaltungen sind ein Thema des diesjährigen „Forum Zukunft” am 24./25. September 2020 in Weimar. Darüber hinaus stehen Digitalisierungsstrategien für Immobilienverwaltungen im Fokus der Veranstaltung. Erfahren Sie, wie neue Informationstechnologien effizient für den geschäftlichen Erfolg genutzt, Digitalisierungsfallen vermieden und Big Data, Google & Co. sowie Künstliche Intelligenz effizient in Arbeitsprozesse integriert werden. Profitieren Sie von wertvollen Impulsen, spannenden Diskussionen und erstklassigen Referenten. Anmeldung und Programm unter » www.vdiv.de/forum-zukunft.

Banner E-MMOBILIA

© VDIV Deutschland

Unter Strom: E-Mobilität trifft Immobilie

So unterschiedlich Immobilienwirtschaft, Automobil- und Logistikbranche auf den ersten Blick sein mögen – sie alle suchen Antworten auf zentrale Fragen rund um das Thema Elektromobilität. Auf der E-MMOBILIA 2020, dem gemeinsamen Kongress von VDIV Deutschland und den Springer Fachmedien München, am 8./9. Dezember 2020 in Berlin treffen sich hochrangige Branchenvertreter und präsentieren die neuesten Entwicklungen und Lösungsansätze. Seien Sie dabei, und sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung! Alle Informationen folgen in Kürze unter » www.vdiv.de/e-mmobilia.

Anzeige
8. Branchenbarometer

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
     

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
     

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
PETERS GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Eva Kafke, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »