Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

2. Mai 2017

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

… und sie wirkt nicht! Die Mietpreisbremse ist und bleibt ein Rohrkrepierer. Das IW Köln untersuchte die Wirkung des 2015 eingeführten Instruments in Berlin und ist ernüchtert: in Gebieten mit angespannten Mietmärkten liegt ein Großteil der angebotenen Wohnungen noch immer über der ortsüblichen Vergleichsmiete. Bezahlbaren Wohnraum sucht man in der Hauptstadt also weiterhin vergebens. Doch dies habe ja auch sein Gutes, meinen die Kölner Wirtschaftsforscher, denn so bleibe wenigstens die Energiewende im Gebäudebestand nicht auf der Strecke.

Alles neu macht der Mai! Für Immobilienbesitzer, die ihre vier Wände auf Vordermann bringen möchten und sanieren wollen, gilt das jedoch nur mit Verzögerungen von etwa acht bis zehn Wochen. Denn in Deutschland herrscht akuter Handwerker-Engpass! Der Zentralverband des Deutschen Handwerks jedenfalls rät Sanierungswilligen und Renovierungsfreunden frühzeitig zu planen, damit sich notwendige Modernisierungen nicht verzögern.

Das Bundeskabinett verabschiedete Ende April den Gesetzentwurf zum Mieterstrom. Neben Einfamilienhausbesitzern können nun endlich auch Mieter und Wohnungseigentümer von selbstproduziertem und grünem Strom profitieren. Gut so, denn die dezentrale Stromversorgung und das Mammutprojekt der Energiewende können nicht ohne die 1,8 Millionen Wohnungseigentümergemeinschaften gelingen.

Zum Abschluss noch ein kleiner „Blick über den Tellerrand”: unsere französischen Nachbarn waren Ende April zur Wahl eines neues Staatspräsidenten aufgerufen. In der Stichwahl am 7. Mai haben die Franzosen nun die Wahl zwischen dem Europa- und Wirtschaftsfreund Emmanuel Macron und der Rechtspopulistin Marine Le Pen. In Zeiten des Brexits und der zunehmenden Europaskepsis mehr als spannende Zeiten für das „europäische Haus” und die viel beschworene deutsch-französische Freundschaft. Es bleibt also spannend im sog. „Superwahljahr”, denn im September findet bekanntlich die Wahl zum Deutschen Bundestag statt. Wir hoffen nachdrücklich, dass bis dahin auch das Gesetz zur Einführung einer Berufszulassungsregelung für Immobilienverwalter endlich umgesetzt ist.

In diesem Sinne wünschen Ihnen sonnige Maitage und eine angenehme Lektüre.

Ihre
Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Steffen Haase, Vizepräsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

Ihr Dachverband Deutscher Immobilienverwalter – eine starke Gemeinschaft!

25. Deutscher Verwaltertag

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Mietpreisbremse

© Trueffelpix/Fotolia.com

Mietpreisbremse in Berlin versagt

Was tun, wenn die Mieten in Städten in ungeahnte Höhen steigen? In vielen Städten wird seit 2015 auf die vielbeschworene Mietpreisbremse gesetzt. Doch ob das Instrument wirklich zur Entspannung der Mietmärkte beiträgt, ist und bleibt umstritten. Die Wirtschaftsforscher des IW Köln untersuchten die Wirkung der Bremse in Berlin und stellten fest, dass das Instrument weitestgehend wirkungslos ist. » Lesen Sie hier mehr…

Bundesverdienstkreuz für Wolfgang D. Heckeler

© Stadt Bietigheim-Bissingen

DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler mit Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet

DDIV-Präsident Wolfgang D. Heckeler wurde am 24. April in Bietigheim-Bissingen mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Oberbürgermeister Jürgen Kessing lobte vor allem Heckelers Verdienste rund um die Wohnungswirtschaft in Bund und Ländern und sein „vielfältiges ehrenamtliches Engagement”. » Lesen Sie hier mehr…

Mieterstrom

© H.D.Volz/Pixelio.de

Mieterstrom nicht ohne Wohnungseigentümergemeinschaften

Der DDIV begrüßt den Kabinettsbeschluss zur Förderung von sog. Mieterstrommodellen. Ziel der Förderung ist es, Anreize für den Ausbau von Photovoltaikanlagen auf Wohngebäuden zu schaffen. Davon sollen Mieter und Wohnungseigentümer gleichermaßen profitieren. Gleichwohl sieht der DDIV bei Quartierslösungen weiterhin Anpassungsbedarf. » Lesen Sie hier mehr...

Neubautätigkeit

© Rainer Sturm / pixelio.de

Zu wenig Bauland bremst Neubautätigkeit

Zu wenig und zu langsam: so das einhellige Urteil zur Entwicklung der Wohnungsbautätigkeit in Städten. Das Bundesbauministerium (BMUB) und das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) legten in einer aktuellen Studie dar, warum die Neubautätigkeit so hinterher hinkt. Ein Ergebnis: Der Wettbewerb um knappes Bauland und die daran gekoppelten Preissteigerungen bremsen den Bau bezahlbarer Wohnungen erheblich. » Lesen Sie hier mehr…
Bündnis-Forum Bauland

© BMUB / Sascha Hilgers

Bündnis-Forum diskutiert Wege zur Baulandmobilisierung

Die Kosten für den Wohnungsneubau steigen und auch Grundstücke verteuern sich. In vielen Städten stellt sich zunehmend die Frage, wie bezahlbarer Wohnraum sichergestellt werden kann. Das Bündnis für bezahlbares Wohnen und Bauen diskutierte am 25. April in hochkarätiger Runde, wie mit mehr Bauland eine zentrale Voraussetzungen für mehr Wohnungsbau geschaffen werden kann. » Lesen Sie hier mehr…

inteligy GmbH

Stadtentwicklung

© ArTo/Fotolia.com

3,4 Milliarden Euro für die Stadtentwicklung

Städte und Ballungszentren boomen. Mehr als 1,1 Millionen Menschen zogen in den vergangenen zehn Jahren in die Metropolen. Ländliche Regionen kämpfen dagegen mit der Stagnation oder gar einem Bevölkerungsrückgang. Die Bundesregierung beschloss angesichts dieser Entwicklungen eine Neuausrichtung ihrer Stadtentwicklungspolitik und verabschiedete den Stadtentwicklungsbericht 2016. » Lesen Sie hier mehr…
Klimaschutz

© Colourbox

Klimaschutz: Die Grünen setzen auf „Drei E”

Die Bundestagfraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert von der Bundesregierung mehr Engagement bei der Stärkung des Klimaschutzes. Dies soll mit einem neuen Energieeinspargesetz, das ein verbindliches Ziel zur Verringerung des Primärenergiebedarfs um 50 Prozent bis 2050 vorschreibt, gelingen. Dabei setzt die Fraktion auf Einsparung, Effizienz und Erneuerbare Energien. » Lesen Sie hier mehr…

Datenschutz bei der Wohnungssuche

© MH / Fotolia.de

Der gläserne Mieter?

In Zeiten von Twitter, Facebook und Co. geben viele Deutsche oftmals freiwillig viel von ihren persönlichen Daten preis. Doch nicht alles, was gefordert ist, ist auch rechtens - so auch bei der Wohnungssuche. Der Deutsche Mieterbund (DMB) kritisierte jüngst, dass Suchende oftmals zu viele sensible Daten von sich preisgeben müssten. » Lesen Sie hier mehr…
Einbruchschutz

© flashpics/Fotolia

Zahl der Einbrüche gesunken

2016 registrierte die Polizei 151.000 Einbrüche – fast zehn Prozent weniger als noch 2015. Dennoch liegt die Zahl der Wohnungseinbruchsdiebstähle noch immer deutlich höher als noch vor zehn Jahren. Zum Vergleich: 2006 wurden rund 106.000 Delikte gemeldet. Wohnungseigentümer und Mieter können sich mit präventiven Maßnahmen schützen. » Lesen Sie hier mehr…
2. DDIV Golf-Cup

© DDIV

Den Schläger schwingen auf dem 2. DDIV Golf-Cup am 21. Juli

Das Golf-Turnier für Immobilienverwaltungen geht in die zweite Runde: am 21. Juli 2017 lädt die DDIVservice GmbH zum 2. DDIV Golf-Cup ein. Ganz gleich, ob erfahrener Profi oder interessierter Neuling, der DDIV Golf-Cup ist die ideale Plattform zum Austauschen in sportlich-lockerer Atmosphäre. Gespielt wird in der Variante Texas Scramble in Vierer-Teams. Auf die Gewinner warten attraktive Preise. Detaillierte Informationen und Anmeldung unter: » 2. DDIV Golf-Cup...

Immobilienverwalter des Jahres

© DDIV

Wir suchen Ihre zündende Idee

Jetzt bewerben: Immobilienverwalter des Jahres 2017
Der DDIV startet die alljährliche Ausschreibung zum Immobilienverwalter des Jahres. Verwaltungen sind bis 30. Juni 2017 dazu aufgerufen, ihre Verwaltungsmodelle und Vergütungskonzepte zur erfolgreichen Verwaltung von kleinen und stark heterogenen Eigentümergemeinschaften einzureichen. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Festabends des 25. Deutschen Verwaltertages am 7. September statt. » Lesen Sie hier mehr...

Immoware24

Tipps für den Verwalteralltag

Digitalisierung und Funktechnologie

© Vege / fotolia.de

Digitalisierung und aktuellste Funktechnologie

Die Aufgaben in der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft werden immer vielfältiger und aufwendiger. Gesetzesänderungen und wachsende Ansprüche auf Kundenseite sorgen für komplexe Prozesse, die rechtssicher abgeschlossen werden müssen, um Haftungsansprüche zu vermeiden. Wer hier den Überblick behalten will, sollte auf zukunftsfähige Lösungen setzen, um sein Immobilienmanagement auf Effizienz zu trimmen. Die Lösung heißt: Digitalisierung. » Lesen Sie hier mehr...

WEG-Recht

© Martin Moritz / pixelio.de

Vorbehaltsanfechtung tödlich!

Nicht selten legen sich Anfechtungskläger mit Erhebung der Klage noch nicht fest, welche Beschlüsse einer Eigentümerversammlung sie anfechten. Eine vorsorgliche Anfechtung aller Beschlüsse ist zulässig, kann aber teuer sein. Ein Kläger in Berlin hatte deswegen innerhalb der Klagefrist überhaupt nicht verraten, welche Beschlüsse er anfechten will und sich die Konkretisierung für einen späteren Zeitpunkt vorbehalten. AG Wedding, LG Berlin und letztlich der BGH hauten dem Kläger diese Verfahrensweise „um die Ohren”. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

Urlaubsrecht

© Rainer Sturm / pixelio.de

Verfall von Urlaub bei fehlendem Urlaubsantrag?

Ist der Arbeitgeber in der Pflicht, seinen Mitarbeiter vor Beendigung des Jahres in den „Zwangsurlaub” zu schicken oder ist doch der Arbeitnehmer am Ende selbst dafür verantwortlich, seinen Urlaub im laufenden Jahr wahrzunehmen? Die Rechtslage ist verworren. Das Bundesarbeitsgericht (BAG) legte dem EuGH diese Frage an Hand eines aktuellen Falls daher zur Klärung vor. Das Urteil steht derzeit noch aus. » Lesen Sie hier den ganzen Fall...

Cannabis

© Susanne Schmich / pixelio.de

Drogenanbau ist Kündigungsgrund

Vermieter müssen den professionellen Anbau von Cannabis in ihren Mietwohnungen nicht dulden. Dieser Auffassung ist das Amtsgericht Karlsruhe, das im Februar entschied, dass ein Vermieter seinem drogenkonsumierenden Mieter fristlos und auch ohne vorherige Abmahnung kündigen kann. » Lesen Sie hier den ganzen Fall…
 
Haustechnik für Verwalter

© Haufe Gruppe

Buchvorstellung: Haustechnik für Verwalter, Vermieter und Makler

Die Erstauflage, verfasst von der langjährigen Architektin und Sachverständigen Andrea Huss, ist ein umfassender Ratgeber für Immobilienverwalter. Das Werk liefert einen Überblick über die  Haustechnik von Bestandsgebäuden und praktische Alltagstipps für Verwalter. Neben grundlegendem Basiswissen vermittelt es detaillierte Informationen über einzelne haustechnische Bestandteile, z. B. Heizung, Abwasser und Brandschutz. Ein umfangreiches Angebot von Fotos und Abbildungen veranschaulicht Prozesse der Haustechnik. Thematisiert werden außerdem die neuesten technischen Innovationen der Haus- und Anlagetechnik.

Haustechnik für Verwalter, Vermieter und Makler, 1. Auflage, 2017, 368 S, Andrea Huss, Haufe Gruppe, 39,95 €, ISBN 978-3-648-07954-6

Praxistipp

Nebenkostenabrechnung

© M. Schuppich/Fotolia.com

Einfach smart: Digitale Prozessoptimierung im Bereich der Nebenkostenabrechnung

Die Erstellung und Übergabe der Heiz- und Nebenkostenabrechnung an die Mieter muss heutzutage nicht mehr aufwendig und zeitraubend sein – moderner Datenaustausch und Kommunikationsmedien machen dies möglich. Und das mit sehr überschaubaren Investitionen für Hausverwaltungen jeglicher Größe. Das Hamburger Unternehmen Kalorimeta AG und Co. KG stellt Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten vor. » Lesen Sie hier mehr...

Dienstleisternews

 ImmobilienScout24

ImmobilienScout 24 mit neuer Führungsspitze

Dr. Michael Bütter und Dr. Thomas Schroeter übernahmen mit Wirkung zum 18. April die Geschäftsführung der ImmobilienScout24 GmbH. Sie folgen auf Judith Jungmann und Stephan Spaete. Mit der neuen Doppelspitze möchte das Unternehmen die Entwicklung und Vermarktung innovativer Produkte sowie das Wachstum weiter forcieren. » Lesen Sie hier mehr…

Chapps

Chapps lädt zur Roadshow

Chapps lädt interessierte Immobilienverwalter zu drei Roadshow-Terminen in Berlin, Frankfurt/Main und Köln. Entdecken Sie die Möglichkeiten des Chapps Rental Inspector, mit dem Sie clever, schnell und präzise Wohnungsübergaben durchführen können. Der Startschuss fällt am 31. Mai in Berlin. Ab 19.00 Uhr werden die Teilnehmer zu einem Dämmershoppen empfangen. Anmeldeschluss ist der 20. Mai. Anmeldung unter » dimitri@chapps.com oder telefonisch unter: +32 476 58 26 38.
Immonet/Immowelt

Immowelt.de: Angebot und Nachfrage driften auseinander

Laut einer aktuellen Analyse von immowelt.de ergibt sich in deutschen Städten mit über 500.000 Einwohnern eine zunehmende Kluft zwischen den Preisvorstellungen von Verkäufern und potentiellen Abnehmern. In Leipzig übertraf der aufgerufene Preis die Ausgabebereitschaft der Käufer um 23 Prozent, in Dresden und Nürnberg um 10 Prozent. » Lesen Sie hier mehr...

 Bosch Junkers

Junkers Bosch präsentiert neue Gas-Brennwertgeräte

Der Hersteller verstärkt sein Portfolio mit neuen Gas-Brennwertgeräten und setzt mit dem Condens 9000i und dem Condens 7000i auf optimiertes Verbrennungsmanagement und Effizienz. Hausbesitzer und Bewohner können die Gräte bequem per Smartphone, Tablet, oder W-LAN bedienen und in Smart-Home-Lösungen integrieren. » Lesen Sie hier mehr…
 KALORIMETA AG

KALORIMETA AG übernimmt Messgerätspezialisten QUNDIS

Die Unternehmensgruppe rund um die Kalorimeta AG & Co. KG ebnet mit diesem Schritt den Weg für einen neuen starken Spieler im Feld der klimaintelligenten Steuerung von Immobilien. QUNDIS bietet innovative Lösungen für die Verbrauchsdatenerfassung und ist in 30 Ländern weltweit vertreten. Mit insgesamt 55 angemeldeten Patenten gilt das Unternehmen als Antreiber der Branche. » Lesen Sie hier mehr...

 Brunata-Metrona

BRUNATA-METRONA beteiligt sich an Kompetenzzentrum für technikunterstütztes Wohnen

Der Abrechnungsspezialist BRUNATA-METRONA beteiligt sich an einer Kooperation mit der Wohnungs- und Gesundheitswirtschaft, regionalen Energieversorgern, Fachfirmen sowie Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen und liefert dem neugegründeten Kompetenzzentrum Ubineum in Zwickau Komponenten zur Heizungssteuerung. » Lesen Sie hier mehr…

goldgas

Veranstaltungs-Tipps

25. Deutscher Verwaltertag

© DDIV

Silbernes Jubiläum: Deutscher Verwaltertag findet am 7./8. September zum 25. Mal statt

Der Deutsche Verwaltertag öffnet seine Tore zum 25. Mal. Zum Jubiläum begrüßen wir Sie am 7./8. September im Estrel Hotel Berlin. Wie jedes Jahr erwartet Sie ein umfangreiches Fachprogramm mit Fachforen, Weiterbildungsmöglichkeiten und Kontakt zu den wichtigen Partnern der Branche. Unter dem Motto „Unternehmen Zukunft – Innovationen und Perspektiven” präsentieren wir Ihnen die neuesten und innovativsten Entwicklungen in der Immobilienverwaltung. Jetzt Tickets sichern unter: » www.deutscher-verwaltertag.de
Hamburger Verwalterforum

© bluejayphotos / istock.com

„Moin, Moin”: 17. Hamburger Verwalterforum am 13. Juni

Die Hansestadt ruft am 13. Juni zum traditionellen Verwalterforum. Auch dieses Jahr präsentieren der VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/Mecklenburg-Vorpommern und der DDIV die aktuellsten Themen der Branche. Ein besonderer Fokus liegt auf den neuen Herausforderungen in der Rechtsprechung und dem Einfluss der Digitalisierung auf die Arbeit in der Immobilienwirtschaft. Treffen Sie auf der Fachmesse Experten und Kollegen und machen Sie sich ein Bild von der Immobilienverwaltung der Zukunft: » 17. Verwalterforum Hamburg...

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der DDIVservice GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.ddiv-service.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin / Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen / Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz / Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

DDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Chapps AG
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
goldgas GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
Immowelt/Immonet
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Scalara
Schindler
Vodafone Kabel Deutschland GmbH

DDIV-Bildungspartner

DDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Abfallmanagement Peters GmbH
ALCO GmbH
AllTroSan Trocknungsservice GmbH & Co. KG
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Domcura AG
Domoforce GmbH
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
Locatec Ortungstechnik GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
S!mplifa GmbH
svt Brandsanierung GmbH
Techem Energy Services GmbH
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
UTS innovative Softwaresysteme
VDIV INCON GmbH
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH
   

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel: 030-3009679-0
Fax: 030-3009679-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »