VDIV Die Stimme

Veranstaltungen

Fachprogramm der 10. VDIV-Wintertagung


Sonntag, 23. Januar 2022


Individuelle Anreise nach Leogang, Österreich

17:00 Uhr
Begrüßung zur 10. VDIV-Wintertagung
Zum Auftakt empfangen Sie VDIV-Deutschland-Präsident Wolfgang D. Heckeler, VDIV-Deutschland-Geschäftsführer Martin Kaßler und Hotel-Chef Anton Hörl. Stoßen Sie mit einem Glas Sekt auf unser Jubiläum an, erfahren Sie alles Wissenswerte über die kommenden Tage, und lernen Sie in
entspannter Atmosphäre alle Teilnehmer kennen.

18:30 Uhr
Die Zertifizierung des Verwalters: Wen trifft es? Was wird geprüft? Was kostet es? Wo wird zertifiziert?
André Jahns, Vorsitzender des VDIV Niedersachsen/Bremen e. V., Präsidiums-mitglied des VDIV Deutschland e. V.

Ab 01.12.2022 entspricht ein Beschluss über die Bestellung eines WEG-Verwalters nur dann ordnungsmäßiger Verwaltung, wenn der Verwalter zertifiziert oder einem zertifizierten Verwalter gleichgestellt ist. Im Vortrag werden die Regelungen zur Verwalterzertifizierung im Wohnungseigentumsgesetz und in der Zertifizierter-Verwalter-Prüfungsverordnung erläutert. Das Thema ist für viele Verwalter aktuell, da der Gesetzgeber keine "Alte-Hasen-Regelung" vorgesehen hat.


Montag, 24. Januar 2022


09:00 Uhr
Sondereigentum, Inhaltsbestimmungen, Grundbuchvorschriften, gesetzliche Vertretungsmacht des Verwalters nach neuem WEG: Auswirkungen auf Teilungserklärung, Grundbuch und Gemeinschaft
Dr. Andreas Ott, Rechtsanwalt und Notar, Ott & Baer PartG mbB Rechtsanwälte, Berlin

17:30 Uhr
Benutzung und Verwaltung von Sonder- und Gemeinschaftseigentum – was Wohnungseigentümer, Gemeinschaft und Verwalter können, dürfen oder müssen.
Dr. Andreas Ott, Rechtsanwalt und Notar, Ott & Baer PartG mbB Rechtsanwälte, Berlin


Dienstag, 25. Januar 2022


09:00 Uhr
Minderung und Mängelmanagement in der Miete
Anne Schlosser, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht,
Czink Walburg und Kollegen Rechtsanwälte, Berlin

Die Mietminderung in der Theorie zu verstehen und gleichzeitig auch in der Praxis richtig umzusetzen, fällt nicht immer leicht und erfordert vom Verwalter ein gutes Grundverständnis der rechtlichen Grundlagen und Kenntnis der maßgebenden Rechtsprechung. Die Referentin wird daher nicht nur die rechtlichen Basics erläutern, sondern fortgeschrittene juristischen Kenntnisse vermitteln und zusammen mit zahlreichen Urteilen kritisch hinterfragen und analysieren. 

17:30 Uhr
Ansprüche des Vermieters bei Auszug des Mieters -
worauf der Verwalter jetzt achten muss.

Anne Schlosser, Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht,
Czink Walburg und Kollegen Rechtsanwälte, Berlin

Die Beendigung eines Mietverhältnisses ist nicht immer nur Grund zur Freude. Denn nicht selten sind noch Mietforderungen offen oder die Wohnung befindet sich in einem schlechten Zustand. Noch schwieriger wird es, wenn der Mieter verstorben ist, da dann häufig nicht einmal klar ist, wer der richtige Ansprechpartner ist. Welche Abläufe bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen vom Verwalter konkret zu beachten sind und welche wichtige Rolle vermeintliche Kleinigkeiten wie ein Abnahmeprotokoll in einem gerichtlichen Verfahren spielen können, wird die Referenten mit Ihnen zusammen anhand von zahlreichen praxisnahen Fällen erarbeiten.


Mittwoch, 26. Januar 2022


09:00 Uhr
Unlimited opportunities? – Was bei baulichen Veränderungen und bei Umlaufbeschlüssen nach dem WEMoG geht und was nicht - Teil I
Prof. Dr. Martin Häublein, Professor für Wohn- und Immobilienrecht
an der Universität Innsbruck

17:30 Uhr
Unlimited opportunities? – Was bei baulichen Veränderungen und bei Umlaufbeschlüssen nach dem WEMoG geht und was nicht - Teil II
Prof. Dr. Martin Häublein, Professor für Wohn- und Immobilienrecht
an der Universität Innsbruck


Donnerstag, 27. Januar 2022


15:30 Uhr
Führung im Wandel
Jan-Philipp Kötting, Experte für Digitale Transformation und Führung, Hamburg

Die digitale Transformation verändert unseren Blick auf Führung fundamental. Wer auf einen Führungsstil von gestern setzt mit starren Hierarchien, Vorgaben und Feedbackgesprächen einmal im Jahr, führt sein Unternehmen im Digital-Tornado unserer Tage womöglich in den Untergang.
Führende von heute müssen die Potenziale ihrer Mitarbeitenden entdecken, fördern und sie auf ein gemeinsames Ziel einschwören. Nach Jahren und mitunter Jahrzehnten der gemeinsamen Zusammenarbeit fällt es besonders schwer, sich selbst und dem gesamten Team neues Leben einzuhauchen.

Anschließende Diskussionsrunde
Moderation: Martin Kaßler, Geschäftsführer, VDIV Deutschland, Berlin 


Freitag, 28. Januar 2022


Individuelle Heimreise oder verlängerter Aufenthalt auf eigene Kosten

Programm zum Download

Veranstaltungsort

Hotel Salzburger Hof Leogang         Sonnberg 170                                   5771 Leogang                                           Österreich
Web: » www.salzburgerhof.eu

Hotel Salzburger Hof

Organisation & Kontakt

VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

Tel.: 030. 300 96 79 26
E-Mail: » wintertagung@vdiv.de

Geld-Zurück-Garantie

Sollte die Veranstaltung aufgrund der COVID-Pandemie seitens der VDIV Management GmbH abgesagt werden, stornieren Ihre Teilnahmegebühr kostenfrei!

Anreise & Hygienehinweise

Wir können keine verbindlichen Informationen geben , welche Regelungen und Anreise-bedingungen es Ende Januar geben wird.

Aktuelle Informationen und Regelungen aus der Region Saalbach Hinterglemm finden Sie hier: Gemeinsam sicher

Weiterbildung nach MaBV

Ihre Teilnahme an der 10. VDIV-Wintertagung bestätigen wir
Ihnen gemäß MaBV mit bis zu 10
Stunden und 45 Minuten.