Die E-Mail wird nicht korrekt angezeigt? Klicken Sie hier www.vdiv.de
Newsletter Header

15. März 2021

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

vor fast auf den Tag genau einem Jahr erklärte die WHO das coronabedingte Infektionsgeschehen zur Pandemie, und noch immer sind wir weit entfernt von der Rückkehr zur gewohnten Normalität. Im letzten Bund-Länder-Gipfel Anfang des Monats wurde der Lockdown bis zum 28. März verlängert – zwar mit einer stufenweisen Öffnungsstrategie, doch bei einem Anstieg der Infektionszahlen sind die Lockerungen schnell wieder Geschichte.

Uns allen dürfte bewusst sein, dass Eigentümerversammlungen wie wir sie kennen auch 2021 noch die Ausnahme sein werden. Die Folgen sind gravierend – denn wichtige Beschlussfassungen bleiben dadurch auf der Strecke. In einem alarmierenden Schreiben an die Bundesregierung fordert der VDIV Deutschland daher, die Regelungen zum Abhalten von Eigentümerversammlungen für das Jahr 2021 im Rahmen der Notfallgesetzgebung deutlich zu lockern. Es ist nicht nachvollziehbar, warum reine Online-Formate, wie sie im Zuge der Corona-Pandemie beim Vereins- und Aktienrecht bereits explizit ermöglicht wurden, nicht auch für Eigentümerversammlungen gelten. Wird unserer Branche dieser Spielraum weiterhin verwehrt, drohen erhebliche negative Konsequenzen für Wohnungseigentümergemeinschaften, aber auch für das Erreichen der Klimaschutzziele und für mittelständische Unternehmen. Die große Relevanz dieses Themas zeigt sich nicht nur daran, dass u. a. » Haufe unsere Forderungen aufgegriffen hat, sondern auch an den zahlreichen positiven Rückmeldungen, die wir hierzu aus der Branche erhalten haben. Auch die für das Thema zuständige Sprecher im Deutschen Bundestag der CDU/CSU-Fraktion, Dr. Jan-Marco Luczak MdB, und die Berichterstatterin der FDP, Katarina Willkomm MdB, begrüßen den Vorstoß des VDIV. Welche drei Maßnahmen der VDIV Deutschland von der Bundesregierung fordert, lesen Sie in unserer ersten Meldung.

Während wir uns als Sprachrohr der Branche kontinuierlich für zeitgemäße rechtliche und politische Rahmenbedingungen für Immobilienverwaltungen und Eigentümergemeinschaften einsetzen, können Sie Ihre unternehmerische Zukunft selbst in die Hand nehmen. Noch bis zum 31. März läuft unsere Umfrage zum 9. VDIV-Branchenbarometer, dem wichtigsten Standardwerk der Branche für fundiertes Benchmarking und strategische Zukunftsplanung Ihres Unternehmens. 

Während die Branche weiterhin gespannt nach Karlsruhe und Berlin blickt, können Sie Ihre unternehmerische Zukunft selbst in die Hand nehmen. Füllen Sie anonym unseren Fragebogen für die wichtigste Erhebung der Verwalterwirtschaft aus, und tragen Sie dazu bei, valides Zahlenmaterial zu generieren – eine Basis für fundiertes Benchmarking und strategische Zukunftsplanung Ihres Unternehmens. Wer an der Befragung unter » www.vdiv.de/branchenbarometer teilnimmt, erhält nicht nur das 9. VDIV-Branchenbarometer kostenfrei, es winkt auch eines von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag am 23./24. September in Berlin. Übrigens: Wenn Sie die Umfrage bereits begonnen haben, können Sie sie einfach vom selben Endgerät und Browser wieder aufnehmen und bequem fertigstellen.

Wir danken Ihnen herzlich für Ihre Mithilfe und wünschen Ihnen eine spannende und aufschlussreiche Lektüre!

Ihre

Wolfgang D. Heckeler, Präsident
Martin Kaßler, Geschäftsführer

9. VDIV-Branchenbarometer

Aktuelles aus der Immobilien- und Verwalterwirtschaft

Wohnraumoffensive: VDIV Deutschland zieht kritische Bilanz und plädiert für mehr Engagement bei der Wohneigentumsförderung

© VDIV Deutschland

VDIV Deutschland fordert gesetzliche Erleichterungen für Eigentümerversammlungen 

In einem alarmierenden Schreiben an die Bundesregierung fordert der VDIV Deutschland, die Regelungen zum Abhalten von Eigentümer­versammlungen für das Jahr 2021 im Rahmen der Notfallgesetzgebung deutlich zu lockern. Ohne den Spielraum für reine Online-Formate, wie sie bereits im Zuge der Corona-Pandemie beim Vereins- und Aktienrecht explizit geschaffen wurden, drohen erhebliche negative Konsequenzen für Wohnungseigentümergemeinschaften, das Erreichen der Klimaschutzziele und mittelständische Unternehmen. » Lesen Sie mehr …

9. VDIV-Branchenbarometer

© Андрей Яланский/AdobeStock

9. VDIV-Branchenbarometer: Jetzt noch teilnehmen!

Wie zukunftssicher ist Ihr Unternehmen ausgerichtet? Welche unternehmerischen Potenziale bestehen für Sie? Wie können Sie sich von Wettbewerbern abheben, was von ihnen lernen? Nehmen Sie noch bis zum 31. März an der größten und wichtigsten Branchenumfrage teil, sichern Sie sich kostenlos das 9. VDIV-Branchenbarometer, und gewinnen Sie eines von drei Kompakttickets für den 29. Deutschen Verwaltertag. Sie haben schon mit dem Fragebogen angefangen? Dann die Umfrage einfach vom selben Endgerät und Browser abschließen: » www.vdiv.de/branchenbarometer

© Malte Reiter/AdobeStock

Ladesäulen: BDEW kritisiert starre Ausbauzahlen bei Ladeinfrastruktur / VDIV moniert verfehlte Förderpolitik

Der Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) lehnt das Vorhaben der Bundesregierung ab, bis zum Jahr 2030 eine feste Zielmarke von einer Million Ladepunkten erreichen zu wollen. Technologischer Fortschritt und tatsächliches Nutzerverhalten würden hierbei nicht ausreichend berücksichtigt. Das gelte auch für die EU-Empfehlung, dass auf zehn Elektroautos mindestens ein Ladepunkt kommen sollte. » Lesen Sie mehr …

© Kzenon/Adobestock

Noch keine Einigung bei CO2-Kostenverteilung

Nachdem die CO2-Abgaben für fossile Brennstoffe wie Benzin, Diesel, Heizöl und Gas in Deutschland beschlossen wurden, herrscht weiterhin Unklarheit, wer in der Praxis die Kosten der Kohlenstoffsteuer zu tragen hat (» der VDIV berichtete). Aus Sicht der Grünen sollten Vermieter hierfür aufkommen, der Bauausschuss lehnte den Antrag (19/24432) aber ab. » Lesen Sie mehr ...

© VDIV Deutschland

Starke Partner – starkes Netzwerk: Neue VDIV-Partnerbroschüre erschienen

Komplett aktualisiert und druckfrisch erschienen: Die nunmehr zehnte Ausgabe der VDIV-Partnerbroschüre stellt Ihnen die Dienstleistungen, Produkte und Serviceangebote unserer Premium- und Kooperationspartner vor und ist Ihnen somit erneut ein wertvolles Nachschlagewerk im Alltag. Mitglieder der VDIV-Landesverbände erhalten die Broschüre in den nächsten Tagen auf dem Postweg. Sie steht außerdem online kostenfrei als pdf-Datei zum » Download zur Verfügung.

© Malte Reitter/AdobeStock

Kompromisse in der Spitzenglättung sollen zeitnahe Entscheidung begünstigen

Bei der umstrittenen Spitzenlastglättung (» der VDIV berichtete), um Stromnetze vor einer Überlastung zu schützen, gibt es neue Entwicklungen. Derzeit werden vom Bundesverband der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW) sowie vom Automobilindustrieverband (VDA) Kompromisse erarbeitet und eingereicht. » Lesen Sie mehr ...

Anzeige

© AdobeStock/stockpics

DSGVO: Rechtsstreit geht in die nächste Runde

Erst wurde der Immobilienkonzern Deutsche Wohnen zum höchsten Bußgeld verurteilt, das in Deutschland bisher auf Grund von Datenschutzverstößen verhängt wurde, dann wurde das Verfahren im Februar 2021 zunächst eingestellt. Nun legte die Staatsanwaltschaft Beschwerde gegen die Einstellung ein. » Lesen Sie mehr ...

© Trueffelpix/Fotolia.com

SPD will deutschlandweites Mietenmoratorium 

Die SPD will bundesweit überteuerte Mieten in den Griff bekommen. Dafür nimmt sie ein „zeitlich befristetes Mietenmoratorium“ in ihr Parteiprogramm für die Bundestagswahl auf. Dieses soll in angespannten Wohngebieten greifen und dafür sorgen, dass die Mieten über die Inflationsrate hinaus nicht erhöht werden können. Auch laufende Mietverträge wären hierbei inbegriffen. » Lesen Sie mehr ...

© MH / Fotolia.de

Datenschutz und WEG: Wann dürfen Namen genannt werden?

Der Mythos hält sich hartnäckig: In der Eigentümergemeinschaft gibt es keinen Datenschutz. Das ist falsch. Selbstverständlich gelten die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) auch im Wohnungseigentumsrecht. Darf aber in einer Versammlung der Name eines Eigentümers genannt werden, dessen Wohnung mit Legionellen befallen ist? Muss die Hausverwaltung Schadensersatz leisten, wenn sie dies macht? Wie weit geht der Datenschutz im Wohnungseigentumsrecht? » Lesen Sie mehr …

© studio v-zwoelf/AdobeStock

Fristwahrender Antrag auf Grundsteuererlass bei unverschuldeten Mietausfällen

Die Covid-19-Pandemie führte bei vielen Vermietern im Jahr 2020 zu nicht vorhersehbaren, unverschuldeten Mietausfällen, insbesondere hinsichtlich der Gewerbemieten für Ladenlokale bzw. -geschäfte. Dies kann dazu führen, dass ein Anspruch auf Teilerlass der Grundsteuer besteht, wenn es nachweislich im zurückliegenden Geschäftsjahr zu erheblichen Mietausfällen gekommen ist. » Lesen Sie mehr ...

© ZAE Bayern

Angestrebte Energieverbrauchsenkung im Gebäudesektor wurde nicht erreicht

Der Endenergieverbrauch im Gebäudesektor ist 2019 um 4,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr gestiegen. Damit werde das Einsparziel für 2020, ein Minus von 20 Prozent zum Wert von 2008, nicht erreicht werden können, erklärt die Bundesregierung im Achten Monitoring-Bericht „Die Energie der Zukunft”, den sie als Unterrichtung (19/26640) vorgelegt hat. » Lesen Sie mehr ...

Anzeige

Tipps für den Verwalteralltag

© EverReal

Advertorial

Wie das Admin-Monster die Immobilienwirtschaft auffrisst und wie Sie es mit EverReal besiegen können.

Es ist kein Geheimnis, dass Immobilienvermietung ein zeitaufwendiges und eher wenig lukratives Geschäft ist. Im Schnitt benötigt ein einziger Mieterwechsel-Prozess 17 Arbeitsstunden. Überwiegend manuelle Arbeitsschritte machen aus Immobilienexperten Sachbearbeiter, die sich aber eigentlich auf Beratungsservice und Dienstleistung für ihre Kunden und Auftraggeber konzentrieren sollten. » Lesen Sie mehr…

© Markus Hein/Pixelio.de

Praxistipp

Wasserzähler: Abrechnung, Funktion und Anwendung

Jährlich muss eine Nebenkostenabrechnung erstellt werden – dabei wird auch der Wasserverbrauch miteinbezogen. In der Betriebskostenverordnung zählen Wasserkosten zu den umlegbaren Betriebskosten. Laut Heizkostenverordnung müssen daher die individuellen Verbräuche ermittelt werden, nur so ist eine verbrauchsabhängige Berechnung möglich. Für akkurate Verbrauchswerte ist die Nutzung von Warmwasserzählern unabdingbar und ihre Installation Pflicht. » Lesen Sie mehr ...

Anzeige
eMagazine VDIVaktuell 2/2021

© VDIV Deutschland

Lektüretipp

Neu erschienen: das eMag der VDIVaktuell 2/2021

Eigentümerversammlungen in Zeiten von Corona – eine echte Herausforderung und daher Titelthema in der neu erschienenen VDIVaktuell. Damit Sie dieses und viele weitere spannende Themen auch im Homeoffice sicher erreichen, veröffentlichen wir die aktuelle Ausgabe wie gewohnt wieder direkt als eMag. Hier können Sie das » eMagazine 2/2021 herunterladen – oder auch auf » www.vdivaktuell.de. Viel Spaß beim Lesen!

© weseetheworld/Fotolia.com

WEG-Recht

Stimmrechtsmehrung bei Kopfstimmenprinzips 

Ist ein Wohnungseigentümer an mehreren Sondereigentumseinheiten als Miteigentümer beteiligt und/oder gehört ihm eine weitere Einheit allein, war unter der Geltung des Kopfstimmrechtsprinzips lange streitig, ob ihm nur eine oder mehrere Stimmen zustehen. Der BGH hatte diese Frage 2017 offengelassen. Jetzt billigt er dem Mehrfacheigentümer mehr als nur eine Stimme zu, und zwar auch dann, wenn er Mehrheitseigentümer ist oder wird. » Lesen Sie mehr …

© I-vista / pixelio.de

Mietrecht

Anwendbarkeit des Wohnraummietrechts vom Zweck der Anmietung abhängig

Hinsichtlich der Frage, ob ein Mietverhältnis über Wohnraum vorliegt, ist auf den Nutzungszweck abzustellen, den der Mieter mit der Anmietung des Mietobjekts vertragsgemäß verfolgt. Werden die Räume weitervermietet oder Dritten – auch zu Wohnzwecken – überlassen, sind die Vorschriften des Wohnraummietrechts auf das (Haupt-)Mietverhältnis nicht anwendbar. » Lesen Sie mehr …

© c-Corgarashu/Fotolia.com

Gewerbemietrecht

Rechtsprechung zu Vertragsanpassungen im Gewerbemietrecht während der Pandemie

Mittlerweile mehren sich im Gewerbemietrecht die Entscheidungen auch der Instanzgerichte zu der Frage, ob und inwiefern unter Berücksichtigung des jeweiligen Einzelfalls die coronabedingten Beschränkungen einen zur Minderung berechtigten Mangel der Mietsache darstellen bzw. zu einer Störung der Geschäftsgrundlage mit einem Anspruch auf Vertragsanpassung führen. » Lesen Sie mehr ...

Anzeige

Dienstleisternews

Getec

CO2-Reduzierung im Immobilienbestand mit Getec Green Heating

Mit den GREEN-HEATING-Lösungen ermöglicht Getec seinen Kunden – unabhängig von ihrer bestehenden Heizungsanlage – eine individuelle Wärmeversorgung, mit der Gebäudeeigentümer die gesetzlich festgeschriebene Emissionsreduzierung mittel- und langfristig erfüllen. So werden jährlich durch zukunftsfähige und klimaschonende Lösungen 570.000 Tonnen CO2 eingespart. » Lesen Sie mehr …

BRUNATA-METRONA

BRUNATA-METRONA-Gruppe gründet Tochterunternehmen für Messstellenbetrieb

Die BRUNATA-METRONA-Gruppe stellt ihre Smart-Metering-Aktivitäten auf eine leistungsfähige Basis. Die drei Unternehmen aus Hamburg, Hürth und München bündeln ihre Kompetenz im Messstellenbetrieb in einem gemeinsamen Tochterunternehmen, der BlueMetering GmbH. Die Immobilienwirtschaft erhält damit ab sofort alle Dienstleistungen rund um digitale Messsysteme aus einer Hand. » Lesen Sie mehr …

Österreichische Post setzt auf The Mobility House

Um die stetig wachsende Elektroflotte mit ausreichend Strom zu versorgen, will die Österreichische Post an den Logistikstandorten die Ladebedingungen auf- bzw. ausbauen. Bei der Suche nach einem dynamischen Lastmanagement mit Zukunftspotenzial hat sich das herstellerneutrale Lade- und Energiemanagementsystem des führenden Technologieunternehmens The Mobility House in einer Ausschreibung durchgesetzt. ChargePilot wird zukünftig weit über 2.000 AC- und DC-Ladepunkte an allen Ladeparks der Post intelligent steuern. » Lesen Sie mehr …

Anzeige

Veranstaltungs-Tipps

Unsere weiteren Veranstaltungshighlights 2021

© Fotolia.de/L_kasto

Unsere Veranstaltungshighlights 2021

Auch 2021 haben wir zahlreiche erstklassige Weiterbildungsangebote für Sie im Angebot: Sichern Sie Ihre unternehmerische Zukunft am 1. und 2. Juni beim Forum Zukunft VI, genießen Sie Sommer, Sonne, Weiterbildung vom 23. bis 27. August bei der 4. VDIV-Sommerakademie, erleben Sie am 23. und 24. September den 29. Deutschen Verwaltertag, und netzwerken Sie entspannt auf dem Grün beim 6. VDIV-Golf-Cup am 17. Juni sowie dem 3. VDIV-Golf-Cup Nord am 30. September. Jetzt planen und Vorfreude sichern! Weitere Informationen finden Sie auf » www.vdiv.de/seminare.

VDIV-WBThek

© VDIV Deutschland

VDIV-WBThek: passgenau fortbilden, Qualität sichern, Bußgelder vermeiden

Sichern Sie sich wertvolle Weiterbildungszeiten, bilden Sie sich weiter, wann und wo es Ihnen passt – mit der Online-Bibliothek des VDIV. Hier erhalten Sie Antworten auf zahlreiche Fragen Ihrer Verwalterpraxis und sammeln „nebenbei” Weiterbildungsstunden. VDIV-Mitglieder profitieren dabei von 80 Prozent Rabatt auf den Listenpreis. Informieren Sie sich auf » www.vdiv.de/wbthek

 

Anzeige

Veranstaltungs- und Seminarübersicht

      

© Rainer Sturm/Pixelio.de

Werfen Sie einen Blick in das deutschlandweite Seminarangebot der VDIV Management GmbH und nutzen Sie die komfortable Onlineanmeldung.

» www.vdiv-management.de/seminare

Baden-Württemberg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Baden-Württemberg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Bayern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Bayern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Berlin/Brandenburg

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Berlin/Brandenburg finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Hessen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Hessen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Mitteldeutschland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Mitteldeutschland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Niedersachsen/Bremen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Niedersachsen/Bremen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Nordrhein-Westfalen

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VNWI Nordrhein-Westfalen finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Rheinland-Pfalz/Saarland

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Rheinland-Pfalz/Saarland finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.



Sachsen-Anhalt

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Sachsen-Anhalt finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern

Informationen und Anmeldemöglichkeiten zu allen Seminaren des VDIV Schleswig-Holstein/Hamburg/ Mecklenburg-Vorpommern finden Sie in der » Seminarübersicht des Landesverbandes.


 

VDIV-Innovationspartner

Haufe
   

VDIV-Premiumpartner

Aareon AG
Astra Deutschland GmbH
Contigo Energie AG
Deutsche Kreditbank AG
Domus Software AG
EKB GmbH
etg24
Getec Group
Giesse + Partner Software GmbH
ImmobilienScout 24 GmbH
INCON GmbH
inteligy GmbH
ista Deutschland GmbH
Kalorimeta AG & Co. KG
Minol Messtechnik W. Lehmann GmbH & Co. KG
MVV Energie AG
Pantaenius Versicherungsmakler GmbH
PYUR / TeleColumbus
Roto Frank DST Vertriebs-GmbH
Schindler
Signal Iduna
Techem
Vodafone Kabel Deutschland GmbH
 

VDIV-Kooperationspartner

Aareal Bank AG
Ability
ALCO GmbH
Animus
Auctores GmbH
B&O Service GmbH
Balco Balkonkonstruktionen GmbH
Belfor
Bosch Thermotechnik GmbH
BRUNATA-METRONA Wärmemesser GmbH & Co. KG
Buderus
casavi GmbH
Chapps
Domcura AG
Dr. Adams Consulting GmbH
EBZ  Europäisches Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft
Eurofins Umwelt GmbH
Facilioo
fonata
Hartung & Ludwig Architektur- und Planungsgesellschaft mbH
immoapp GmbH
Immomio GmbH
Immoware24 GmbH
Kone GmbH
Letterscan
PETERS GmbH
Plentific GmbH
Pronoxa
Ridacom Medienversorgung GmbH
SALTO Systems GmbH
Scalara
S!mplifa GmbH
smarteins - VULCAVO
svt Brandsanierung GmbH
Sykosch AG
Telekom Deutschland GmbH
Tercenum AG
The Mobility House
UTS innovative Softwaresysteme
WestWood Kunststofftechnik GmbH
wibo werk
Wowikom GmbH
  

Impressum

Herausgeber:
Verband der Immobilienverwalter Deutschland e. V. (VDIV Deutschland)
VDIV Management GmbH
Leipziger Platz 9
10117 Berlin

T 030 300 96 79-0
F 030 300 96 79-21

newsletter@vdiv.de

Verantwortlich: Martin Kaßler
Redaktion: Babette Albrecht-Metzger, Eric Brandmayer, Maren Herbst, Martin Kaßler Twitter

Sie möchten den VDIVnewsletter nicht mehr erhalten? Hier geht es zur Abmeldung »