VDIV Die Stimme
Fachseminar

Der richtige Umgang mit Querulanten in der Eigentümergemeinschaft - Professionelle Handhabung beruflicher Konfliktsituationen

Bitte beachten Sie:
Die Veranstaltung fand bereits statt und kann nicht mehr gebucht werden. Eine Übersicht aktueller Veranstaltungen finden Sie unter http://ddiv.de/seminare.

Datum: 27.08.2020
Zeit: 10:00 - 17:00 Uhr
Ort:
relexa hotel Stuttgarter Hof
Anhalter Straße 8-9
10963 Berlin

Seminarbeschreibung

Jeder Verwalter kennt diesen besonderen Typus des Wohnungseigentümers, der penetrant alles hinterfragt, selbst hinter Banalitäten gegen seine Person gerichtete Verschwörungen vermutet und Kleinigkeiten zu Grundsatzfragen globaler Bedeutung hochstilisiert. Der Verwalter ist als Dienstleister darauf fixiert, maximale Kundenzufriedenheit zu erreichen. Regelmäßig gerät er aber in das Fadenkreuz streitsuchender Eigentümer. Viele Verwalter bestätigen, dass Konflikte mit einer gesteigerten Bereitschaft zur persönlichen Konfrontation ausgetragen werden.

Wer sich als Verwalter von Wohnungseigentum behaupten will, muss sich aber über den Wandel in der Anspruchshaltung und im Konfliktverhalten der Wohnungseigentümer im Klaren sein.

Ein nicht professioneller Umgang mit querulatorisch veranlagten Eigentümern bindet erhebliche betriebliche Ressourcen und macht die Verwaltungstätigkeit unwirtschaftlich. Lässt sich der Verwalter zudem in eine permanente Rechtfertigungshaltung drängen, kann dies darüber hinaus zu einer Verunsicherung der übrigen Wohnungseigentümer und letztlich zum Verlust des Verwaltungsobjekts führen.

Dabei werden vor allem formale Unzulänglichkeiten und verwaltungstypische Fehlerquellen ausgenutzt. Anlass genug,  betriebstypische Unzulänglichkeiten zu erkennen und abzustellen sowie rechtlich einwandfreie Verteidigungsstrategien zu entwickeln.

Hierzu werden im Seminar typische Konfliktsituationen dargestellt und in betrieblicher sowie rechtlicher Hinsicht beleuchtet. Für den Fall, dass betriebliche Maßnahmen nicht ausreichen, wird Klarheit darüber geschaffen, ob und in welchem Umfang gerichtliche Hilfe in Anspruch genommen werden kann. In einem weiteren Schritt werden praxistypische Fehlerquellen behandelt, die kritische Eigentümer gerade in der Eigentümerversammlung ausnutzen. Ferner werden dem Verwalter Auswege aus haftungsträchtigen, nach der Rechtsprechung kaum lösbaren, aber in der Praxis immer wieder vorkommenden Alltagssituationen aufgezeigt.

Ein umfangreiches Teilnehmerskript mit Rechtsprechungsnachweisen und Formulierungshilfen rundet das Seminar ab.

Schwerpunkte:

  • Grundlagen für den Umgang mit schwierigen Eigentümern
  • Gerichtliche Abwehrmöglichkeiten / Amtsniederlegung
  • Taktische Ratschläge für die Eigentümerversammlung
  • Weitere Hinweise und Tipps für die Verwaltungspraxis

Lernziele/Kompetenzerwerb:

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können/sind in der Lage...

  • Konflikt- und Beschwerdemanagement zu betreiben,
  • materiell-rechtliches und prozessuales Vorgehen einzuschätzen,
  • die Rentabilität eines WEG-Verwaltungsobjekts abzuschätzen,
  • den tatsächlichen Aufgabenbereich des WEG-Verwalters abzugrenzen,
  • Abrechnungserstellung und Steuerbescheinigungen gem. § 35a EStG zu handhaben,
  • Chancen und Risiken der Niederlegung des Verwalteramts abzuschätzen,
  • Rechte und Pflichten des Beirats korrekt zu handhaben,
  • mit Kontrollansprüchen der Wohnungseigentümer korrekt umzugehen,
  • streitige Eigentümerversammlungen durchzuführen,
  • rechtlich problematische Beschlussfassungen zu erkennen,
  • die Beschlusskompetenzen der Eigentümer anzuwenden,
  • Gebrauchs- und Nutzungsregelungen zu beurteilen.

Zielgruppe:

  • Wohnimmobilienverwalter/innen
  • Sachbearbeiter/innen
  • Führungskräfte
  • Geschäftsführer/innen
  • leitende Angestellte

Weiterbildungspflicht nach MaBV: Ihre Teilnahme wird angerechnet
Für Ihre Teilnahme am Seminar erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie zum Nachweis Ihrer Weiterbildungspflicht nutzen können. Ihre Teilnahme bestätigen wir Ihnen mit bis zu 5 Stunden 15 Minuten.


Referent:  Herr Rüdiger Fritsch
Seit 1998 ist Rüdiger Fritsch Rechtsanwalt und Partner der Kanzlei Krall, Kalkum & Partner GbR in Solingen. Als Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht liegt der Schwerpunkt seiner anwaltlichen Tätigkeit auf dem Gebiet des Wohnungseigentums- und Mietrechts sowie des Immobilien-, Makler- und Bauträgerrechts. Dabei berät und vertritt er überwiegend Unternehmen der Wohnungswirtschaft. Er ist Mitherausgeber des Formularbuchs "Wohnungseigentumsrecht" im NOMOS-Verlag (3. Aufl. 2018) und veröffentlicht regelmäßig Aufsätze und Urteilsrezensionen zu wohnungseigentumsrechtlichen Problemstellungen in Fachzeitschriften. Als Referent ist Rüdiger Fritsch für namhafte Tagungsveranstalter bundesweit tätig. Er ist Mitglied des Deutschen Anwaltsvereins und der Arbeitsgemeinschaft Mietrecht und Immobilien im DAV sowie der Prüfungskommission für Fachanwälte des Miet- und WEG-Rechts der Rechtsanwaltskammer Düsseldorf.

Veranstalter: VDIV Management GmbH
Kosten: Mitglieder der VDIV-Landesverbände  149,64 EUR, inkl. MwSt. (129,00 EUR netto)
Nicht-Mitglieder  230,84 EUR, inkl. MwSt. (199,00 EUR netto)
Zur Anmeldung